Home / Forum / Liebe & Beziehung / Los, bitte, schreibt mir was, womit ich besser weiter machen kann.

Los, bitte, schreibt mir was, womit ich besser weiter machen kann.

13. Mai 2010 um 15:10

Meine beziehung mit ihn (verheiratet, 2. kleine Kinder) fing September 08 an. Wir hätten beide nicht gedacht, dass wir so etwas jemals machen würden "Fremdgehen", aber es war beim ersten kontakt klar, was es zwischen uns ist. Tiefe Verbundenheit, Seelenverbunden... Oh man, iiich weiß es liest sich so kitschig ...
Weiter...
Wir haben sehr viel Mail's geschrieben, unsere treffen waren nicht oft. Immer wieder haben wir beide versucht es zu lassen, wegen unser beider gewissen. Dazu kam nach ca.1/2 Jahr nach dem wir uns kanten. Das seine Frau plötzlich schwer krank wurde. Wieder haben wir versucht es zu lassen. Wir dachten, dass muss doch zu schaffen sein, bei solch einer schlimen Sache. Trotzdem, immer wieder haben wir kontakt gehabt. Es ist echt hart, wenn man seine eigenden gefühle nicht zurücknemen kann. Seit 4. Monaten haben wir keinen kontakt mehr. Jeden Tag sag ich mir auf's neue, dass ich durch halten muss! Irgendwann wird es sicher besser werden. Nur wann Ich bin jetzt schon ziemlich am Ende. Ich kann mit keinen sprechen, ich habe solch eine Angst das ich eines Tages noch durch drehe!!!
Bitte, schreibt mir keine vorhaltungen, die mach ich mir schon genug...

Mehr lesen

13. Mai 2010 um 19:12

Stell Dir mal selbst ein paar unbequeme Fragen
Die Welt ist scheinbar in Ordnung solange die Geliebte Ruhe hält. Irgendwann kommt das Wort Trennung auf den Tisch und spätestens jetzt wird sie feststellen das der Geliebte keineswegs an einer Veränderung der Situation interessiert ist. Auf einmal werden sterbenskranke Ehefrauen und kleine Kinder aus dem Hut gezaubert die man nicht verlassen kann. Gleichzeitig hebt er sein Ansehen welch ein verantwortungsvoller Mann er ist. Oft kann man Geliebte damit über Jahre ködern. Die Welt muß voll sein mit kranken Frauen. Diese Ehen sind immer zerrüttet, doch nirgends kannst Du im Forum lesen unsere Ehe war kaputt als mein Mann sich eine Geliebte nahm.
Du führst etwas was wie Liebe aussieht und sich der ersten Beziehung in allem unterordnen muß, die Schulferien, die Feiertage, die Demütigung das Du ihn bei zufälligen Treffen mit der Familie nicht kennen darfst. Diesen Männern fehlt Mut und Kraft sich in der ersten Beziehung voll zu engagieren oder die Konsequenz einer Trennung zu tragen. Sie gehen nicht von selbst und sie führen die Zweitbeziehung solange es geht.
Die Geliebten bieten ohne große Anstrengung Vergnügen ohne Verantwortung ein kostenloses Scharaffenland der Liebe und Lust. Das ist viel weniger anstrengend als sich mühevolle Zweisamkeit im Alltag zu erarbeiten. Diese Männer wissen das die Luftschlösser mit der Geliebten einem Alltag nicht standhalten. Selten entscheiden sie sich r für die Geliebte und dann gehen sie oft nach einem kurzen Intermezzo wieder zurück. Sieht so aus aus ob der Mann der Gewinner ist, nein er zahlt einen anderen Preis aber das war nicht Deine Frage.
Werde dir klar darüber das sich hier mindestens 2 selbst belügen und es mindestens 3 Verlierer gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 22:58
In Antwort auf zosime_12058768

Stell Dir mal selbst ein paar unbequeme Fragen
Die Welt ist scheinbar in Ordnung solange die Geliebte Ruhe hält. Irgendwann kommt das Wort Trennung auf den Tisch und spätestens jetzt wird sie feststellen das der Geliebte keineswegs an einer Veränderung der Situation interessiert ist. Auf einmal werden sterbenskranke Ehefrauen und kleine Kinder aus dem Hut gezaubert die man nicht verlassen kann. Gleichzeitig hebt er sein Ansehen welch ein verantwortungsvoller Mann er ist. Oft kann man Geliebte damit über Jahre ködern. Die Welt muß voll sein mit kranken Frauen. Diese Ehen sind immer zerrüttet, doch nirgends kannst Du im Forum lesen unsere Ehe war kaputt als mein Mann sich eine Geliebte nahm.
Du führst etwas was wie Liebe aussieht und sich der ersten Beziehung in allem unterordnen muß, die Schulferien, die Feiertage, die Demütigung das Du ihn bei zufälligen Treffen mit der Familie nicht kennen darfst. Diesen Männern fehlt Mut und Kraft sich in der ersten Beziehung voll zu engagieren oder die Konsequenz einer Trennung zu tragen. Sie gehen nicht von selbst und sie führen die Zweitbeziehung solange es geht.
Die Geliebten bieten ohne große Anstrengung Vergnügen ohne Verantwortung ein kostenloses Scharaffenland der Liebe und Lust. Das ist viel weniger anstrengend als sich mühevolle Zweisamkeit im Alltag zu erarbeiten. Diese Männer wissen das die Luftschlösser mit der Geliebten einem Alltag nicht standhalten. Selten entscheiden sie sich r für die Geliebte und dann gehen sie oft nach einem kurzen Intermezzo wieder zurück. Sieht so aus aus ob der Mann der Gewinner ist, nein er zahlt einen anderen Preis aber das war nicht Deine Frage.
Werde dir klar darüber das sich hier mindestens 2 selbst belügen und es mindestens 3 Verlierer gibt.

@minni
Hallo Minni,

ich denke, daß man nicht pauschal sagen kann, daß sich Männer selten für die Geliebte entscheiden.
Die Frauen, deren Geliebte sich für sie entschieden haben, schreiben hier nicht im Forum. Sie haben keinen Grund.

Wenn jede 3.Ehe geschieden wird, ist da sicherlich auch ganz häufig der Grund ein anderer Partner.

Ich habe schon von Ehen gehört, die wirklich alles andere als gut waren, doch als plötzlich ein "Rivale/in" auftauchte war die Ehe vermeintlich noch nie besser gewesen. Da setzt dann das Besitzanspruchsdenken ein und man will das was man hat bewahren und auf keinen Fall hergeben.
Es gibt Fremdgänger, die das als Sport betreiben und dann wieder zurückkehren ins traute Heim.
Und wenn der Rivale/in erstmal aus dem Feld geschlagen ist, dann ist die Ehe oft wieder genau da wo sie vorher war.
Und dann, da gebe ich dir recht, gibt es nur noch Verlierer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen