Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt sich zusammen bleiben? stark verletzte Gefühle...

Lohnt sich zusammen bleiben? stark verletzte Gefühle...

2. Juni 2017 um 22:43

Hey Leute,

ich habe hier schon ein paar mal mitgelesen und nun ist es an der Zeit auch mal was zu schreiben. Ich denke der Text wird länger, aber ich wäre über ein paar Ratschläge sehr froh.

Ich bin mit meinem Freund nun fast 5 Jahre zusammen. Schon lange war geplant im Herbst zusammen zu ziehen, seit 2 Monaten wohnt er mit bei meinen Eltern, da es in seiner WG Probleme gab(kein Kontakt zu seiner Familie). Für uns beide ist es die erste Partnerschaft, er hatte davor schon ONS, ich noch gar nichts...

Nun hat er mich letzten Mittwoch quasi verlassen. Warum quasi? Es klang alles nach Schluss machen, aber er wollte noch mal in Ruhe mit mir am Sonntag reden und hat nach dem Gespräch auch noch bei mir geschlafen und mich in seinen Armen getröstet, am nächsten Morgen aber vollkommen ignoriert und dann war ich auch bis Samstag weg. Eigentlich wollte er auch erst Dienstag reden, ich habe die Ungewissheit nicht ausgehalten, pausenlos geweint und er kam dann eben spontan schon früher, weil meine Eltern weg waren und wir alleine reden konnten.
Gründe an dem Mittwoch waren „zu sehr eingeengt“ „fühlt sich ignoriert“ und er wisse auf Nachfrage von mir nicht mehr ob er mich liebt, nur dass ich ihm wichtig bin.
Er sei schon seit Monaten nicht glücklich, wollte es aber nie ansprechen weil es mich verletzt hätte und er mich nicht weinen sehen will. Zudem war die Überlegung mich zu verlassen nicht spontan sondern auch schon ein/zwei Wochen in seinem Kopf.
Wir hatten auch im letzten halben Jahr vielleicht zwei mal Sex, da ich hormonelle Probleme und starke Schmerzen beim Sex hatte, was nun langsam wieder besser wurde. Trotz allem kam die quasi Trennung komplett aus heiterem Himmel, so hatten wir in der Woche davor noch übers zusammenziehen geredet.
Ja, ich habe dann sein Handy genommen und gesehen, dass er wirklich fiese Sachen geschrieben hat zu seinem besten Kumpel (mit der neuen zu schreiben sei schöner als Oralsex von mir usw)
Zudem hatte er ständig mit einem anderen Mädchen geschrieben vom Sport, dabei hasst er schreiben und antwortet mir immer nur extrem wenig. Sogar wenn wir zusammen waren hat er ihr ständig geschrieben, fand es sogar süß wie eifersüchtig ich war. Bei ihr richtige Romane, er meint aber beim Gespräch So er hätte nichts mit ihr gehabt, es aber überlegt (bzw. er hatte es vor am Sonntag, um zu merken was er wirklich will, hätte ich ihn nicht vorher um das frühere Gespräch gebeten.)

Haben dann Sonntag lange gesprochen, er hat mich extrem vermisst und es tue ihm total leid, er wisse nun wieder, dass er mich liebt. Wir haben über Punkte gesprochen die ihn stören usw.
Alles wieder gut sollte man meinen. Doch seitdem habe ich ständig Zweifel ob es noch was bringt. Ich dachte das würde sich nach ein paar Tagen legen, aber es hält nun schon ne Woche an. Das Wochenende ist er nicht da, ich vermisse ihn, aber trotzdem ist da auch diese Leere...
Es ist einfach anders. Ich weiß einfach nicht ob ich ihn nun noch liebe, da er mich so verletzt hat. Wobei doch, ich liebe ihn, aber reicht das? Ich fühle mich pausenlos so leer, auch anderen Aktivitäten gegenüber. Tue ich was, dann vergesse ich es, aber in jeder kurzen Pause strömen die Gedanken und Gefühle auf mich ein. Das Vertrauen ist auf jeden Fall weg. Wenn ich in seinen Armen liege, dann bin ich glücklich und fühle mich wohl. Doch sobald er weg ist bin ich nicht sicher was ich will.

Dazu kommt, dass wir nun die wenigen Tage schon zwei mal Sex hatten, er mich dazu aber immer extrem drängt. Sage ich nein, dann will er entweder per Mund oder mindestens Hand befriedigt werden und probiert es einfach immer weiter ob ich nicht doch Lust bekomme, indem er mich ständig einfach intim berührt, an den Nippel spielt und sowas, dabei meinte ich er soll es lassen. Das Verhalten hatte er aber vorher auch schon, aber da gab es ja aus gesundheitlichen Gründen auch keinen Sex. Er kann einfach nicht einschlafen ohne Orgasmus vorher und er will es sich nicht selber machen wenn ich dabei bin, weil er meinte das fühlt sich kacke an, weil wir ja zusammen sind und ich daneben liege...
Er will oder kann einfach nicht verstehen, dass es auch mal vorkommen kann dass mein Körper erregt ist, aber ich einfach nicht will. Er meint dann er wüsste es besser, ich will ja doch Sex.
Ich muss also komplett penetrant immer wieder abbocken, wenn ich keinen Sex will, weil nein bei ihm nicht reicht, er probiert es immer und immer wieder.
Nur mal nackt streicheln oder so geht nicht, sobald er erregt ist gibt es kein zurück. Selbst wenn ich schlafe (bzw. er denkt ich tue es) spielt er einfach wie er will an mir rum, streitet das sogar ab oder lügt (ich hätte angeblich seine Hand dahin gelegt und Hose runter gezogen, dabei war er es). Ich bewege mich nämlich manchmal schlaf-wandel ähnlich im Schlaf, aber an dem Tag war ich durch zufall wach und wollte gerade wieder einschlafen.
Ich will es nur nicht ansprechen, weil ich so Angst habe, dass er dann komplett schluss macht.
Einerseits weiß ich nicht ob ich noch bei ihm sein will, andererseits steigen mir bei der Überlegung Trennung sofort Tränen in die Augen. Ja. Ich glaube ich liebe ihn noch, aber ich weiß nicht ob das noch reicht...

Mal behandelt er mich jetzt wieder als wäre ich die wertvollste Person der Welt und im nächsten Moment ignoriert er komplett was ich ihm sage. Ja, er sagt wieder er liebt mich und guckt mich wieder verliebt an, aber selbst dabei lässt mich diese Leere nicht komplett los.

Dazu kommt, dass unsere Zukunftspläne nicht passen. Ich möchte heiraten, er nie, da seine Mutter zwei mal geschieden ist, mit Rosenkrieg und er als Kind und Teenager mitten drin... Aber selbst das hat er früh gesagt und wäre halbwegs ok gewesen (er meinte er würde mich heiraten falls ich mal einen Brautstrauß fange, der aber fair geworfen wurde und nicht gezielt zu mir, da ich nicht fangen kann) Fairer Deal, dem ich vor zwei Jahren zugestimmt hatte. Zudem überlegt er sich selbstständig zu machen und ich hasse unsicherheit und unplanbare Zukunft. Mir ist Geld wichtig, aber sorgsam umzugehen, Ausgaben zu planen und er lebt mit seinem Konto dauerhaft im Minus, da er da anders denkt. Genau genommen habe ich daher die ganze Kaution für die Wohnung, aber es war so immer ok für mich. Dazu sollte man sagen, wir sind beide in Ausbildung, also wenig Geld, nach der Ausbildung will er den Dispo ausgleichen. Mir ist Familie und Familientreffen wichtig, er mag es nicht, da er kein Familienleben kennt und keinen Kontakt zu seiner Familie hat. Ich liebe Geburtstage und Leuten die ich mag etwas zu schenken, er hasst Geschenke über alles! Aber das war seit fast 5 Jahren so, damit konnte ich mit der Zeit umgehen.

Man sollte dazu sagen, dass wir nie wirklich streiten. Wir haben beide Macken und gehen eben damit um. Mal kurze Disskussion und alles war immer geklärt. Daher kommt das alles jetzt ja so plötzlich und unerwartet...

Bitte helft mir, wenn ihr Tipps oder Ideen habt, ich weiß gerade echt nicht weiter!

Mehr lesen

2. Juni 2017 um 23:26

Wenn du dir schon Gedanken darüber machst, ob es das alles noch wert ist, dann ist es das mit Sicherheit nicht!
Du hast ja schon erkannt, dass ihr unterschiedliche Pläne für die Zukunft habt.
also wird eine gemeinsame Zeit sehr schwer.

Er scheint sehr einfach zu denken. Er schreibt seinem Kumpel, dass es mit dir neuen viel Geiler wäre zu schreiben, als von dir O-sex zu bekommen?
wie alt ist dee Kerl? 12? Und das erste mal einen Porno gesehen? 
Ach du Schande.....

und das er dich die die ganze Zeit angrabbelt ohne, dass du es willst, ist schon ein starkes Stück.
das geht gar nicht und es zeigt dir, eben akzeptiert deine Grenzen und dich selbst als Person nicht.
mit solch einer Person wirst du niemals eine Beziehung auf Augenhöhe führen können!
denn zu eine Beziehung gehört gegenseitiger respekt.
Ihr seid im 5 Jahr zusammen. Irgendwann ist es halt vorbei, weil man sich weiterentwickelt hat. Nur die Gewohnheit lässt uns schwer da herauskommen.

ich bin der Meinung mit euch hat es keinen Sinn mehr. Bevor du dich kaputt machen lässt, fliehe vor ihm!
der hat ganz große persönliche Probleme. Damit sollte er sich mal beschäftigen anstatt so eine ekelhafte Art an den Tag zu legen.

Du hast das alles gut erkannt!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2017 um 20:30

Hi,
danke für deinen langen Text.

Naja er ist ja nicht weg, sondern seit dem Gespräch wieder da... Jetz tgerade zwar wegen seinem Hobby nicht, er kommt erst spät wieder, aber wir sind noch zusammen...

Man sollte vielleicht dazu sagen, weil das hier fehlt, dass er eigentlich ein total herzenslieber Mensch ist, der sich immer um alles und jeden Sorgen macht und echt jedem mit Problemen hilft. 

Daher haben mich die unterschiedlichen Grundpläne ja nie gestört, da wir Kompromisse geschlossen haben.

Er hat eben einfach kein harmonisches Elternhaus gehabt, die waren nie auf seiner Seite und melden sich nicht mal zum Geburtstag oder so... Seinen leiblichen Vater lernt er jetzt erst wieder langsam kennen, er ist damit aufgewachsen, dass er ein Alki ist der seine Mutter ständig geschlagen hat. Wahr ist, dass er wirklich ein Alkoholproblem hatte, aber nie zu Hause getrunken hat (war dann eben oft nicht da, da er in Kneipen getrunken hat und nicht nach Hause gekommen ist, da seine Familie ihn so nicht sehen sollte) und er war nie gewaltätig. Das hat seine Mutter mit vielen anderen Lügen erfunden, sein Vater war total geschockt. Zudem meinte die Mutter auch der Vatre wollte nichts von ihm wissen, dabei ist sie einfach mit den Kindern über 400km weg gezogen und wenn er vorbeikam hat sie ihn nicht rein gelassen, bei anrufen hat sie ienfach aufgelegt usw... Er war da erst etwa 6 und hat alles nicht verstanden. Sein "neuer" Vater mochte ihn von Anfang an nicht, hat dann so Sachen gebracht wie er bekommt nur ein kleines Geschenk damit seine Schwester (Kind vom neuen Mann und seiner Mutter) ein richtig teures großes bekommen kann und hat ihm dann noch Vorwürfe gemacht überhaupt da zu sein. Nur um mal ein paar Sachen zu erzählen, da lief als Kind vieles schief. 

Wozuman sagen muss, dass ich auch nicht einfach bin. Meine Eltern waren immer da, es gab aber nie körperliche Nähe, weil meine Mutter das nicht ab kann (leichte Autismus Störungen liegen bei uns in der Familie, hat meine eine Schwester auch) und mein Vater es sich irgendwann eben auch abgewöhnt hatte, bevor wir kamen. Aber wir konnten immer über alles reden, es war eine heile Familienwelt. Nur eben das Körperliche musste ich mit meinem Freund damals erst "lernen". War also für uns beide ein Lernprozess, nicht nur für ihn. Denn z.B. kannte ich es auch nicht groß Gefühle zu benennen und darüber zu reden, bei uns ist vieles sehr sachlich, was für mich aber normal ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2017 um 10:15
In Antwort auf idonotknow

Hey Leute,
 
ich habe hier schon ein paar mal mitgelesen und nun ist es an der Zeit auch mal was zu schreiben. Ich denke der Text wird länger, aber ich wäre über ein paar Ratschläge sehr froh.
 
Ich bin mit meinem Freund nun fast 5 Jahre zusammen. Schon lange war geplant im Herbst zusammen zu ziehen, seit 2 Monaten wohnt er mit bei meinen Eltern, da es in seiner WG Probleme gab(kein Kontakt zu seiner Familie). Für uns beide ist es die erste Partnerschaft, er hatte davor schon ONS, ich noch gar nichts…
 
Nun hat er mich letzten Mittwoch quasi verlassen. Warum quasi? Es klang alles nach Schluss machen, aber er wollte noch mal in Ruhe mit mir am Sonntag reden und hat nach dem Gespräch auch noch bei mir geschlafen und mich in seinen Armen getröstet, am nächsten Morgen aber vollkommen ignoriert und dann war ich auch bis Samstag weg. Eigentlich wollte er auch erst Dienstag reden, ich habe die Ungewissheit nicht ausgehalten, pausenlos geweint und er kam dann eben spontan schon früher, weil meine Eltern weg waren und wir alleine reden konnten.
Gründe an dem Mittwoch waren „zu sehr eingeengt“ „fühlt sich ignoriert“ und er wisse auf Nachfrage von mir nicht mehr ob er mich liebt, nur dass ich ihm wichtig bin.
Er sei schon seit Monaten nicht glücklich, wollte es aber nie ansprechen weil es mich verletzt hätte und er mich nicht weinen sehen will. Zudem war die Überlegung mich zu verlassen nicht spontan sondern auch schon ein/zwei Wochen in seinem Kopf.
Wir hatten auch im letzten halben Jahr vielleicht zwei mal Sex, da ich hormonelle Probleme und starke Schmerzen beim Sex hatte, was nun langsam wieder besser wurde. Trotz allem kam die quasi Trennung komplett aus heiterem Himmel, so hatten wir in der Woche davor noch übers zusammenziehen geredet.
Ja, ich habe dann sein Handy genommen und gesehen, dass er wirklich fiese Sachen geschrieben hat zu seinem besten Kumpel (mit der neuen zu schreiben sei schöner als Oralsex von mir usw)
Zudem hatte er ständig mit einem anderen Mädchen geschrieben vom Sport, dabei hasst er schreiben und antwortet mir immer nur extrem wenig. Sogar wenn wir zusammen waren hat er ihr ständig geschrieben, fand es sogar süß wie eifersüchtig ich war. Bei ihr richtige Romane, er meint aber beim Gespräch So er hätte nichts mit ihr gehabt, es aber überlegt (bzw. er hatte es vor am Sonntag, um zu merken was er wirklich will, hätte ich ihn nicht vorher um das frühere Gespräch gebeten.)
 
Haben dann Sonntag lange gesprochen, er hat mich extrem vermisst und es tue ihm total leid, er wisse nun wieder, dass er mich liebt. Wir haben über Punkte gesprochen die ihn stören usw.
Alles wieder gut sollte man meinen. Doch seitdem habe ich ständig Zweifel ob es noch was bringt. Ich dachte das würde sich nach ein paar Tagen legen, aber es hält nun schon ne Woche an. Das Wochenende ist er nicht da, ich vermisse ihn, aber trotzdem ist da auch diese Leere…
Es ist einfach anders. Ich weiß einfach nicht ob ich ihn nun noch liebe, da er mich so verletzt hat. Wobei doch, ich liebe ihn, aber reicht das? Ich fühle mich pausenlos so leer, auch anderen Aktivitäten gegenüber. Tue ich was, dann vergesse ich es, aber in jeder kurzen Pause strömen die Gedanken und Gefühle auf mich ein.  Das Vertrauen ist auf jeden Fall weg. Wenn ich in seinen Armen liege, dann bin ich glücklich und fühle mich wohl. Doch sobald er weg ist bin ich nicht sicher was ich will.
 
Dazu kommt, dass wir nun die wenigen Tage schon zwei mal Sex hatten, er mich dazu aber immer extrem drängt. Sage ich nein, dann will er entweder per Mund oder mindestens Hand befriedigt werden und probiert es einfach immer weiter ob ich nicht doch Lust bekomme, indem er mich ständig einfach intim berührt, an den Nippel spielt und sowas, dabei meinte ich er soll es lassen. Das Verhalten hatte er aber vorher auch schon, aber da gab es ja aus gesundheitlichen Gründen auch keinen Sex. Er kann einfach nicht einschlafen ohne Orgasmus vorher und er will es sich nicht selber machen wenn ich dabei bin, weil er meinte das fühlt sich kacke an, weil wir ja zusammen sind und ich daneben liege…
Er will oder kann einfach nicht verstehen, dass es auch mal vorkommen kann dass mein Körper erregt ist, aber ich einfach nicht will. Er meint dann er wüsste es besser, ich will ja doch Sex.
Ich muss also komplett penetrant immer wieder abbocken, wenn ich keinen Sex will, weil nein bei ihm nicht reicht, er probiert es immer und immer wieder.
Nur mal nackt streicheln oder so geht nicht, sobald er erregt ist gibt es kein zurück. Selbst wenn ich schlafe (bzw. er denkt ich tue es) spielt er einfach wie er will an mir rum, streitet das sogar ab oder lügt (ich hätte angeblich seine Hand dahin gelegt und Hose runter gezogen, dabei war er es). Ich bewege mich nämlich manchmal schlaf-wandel ähnlich im Schlaf, aber an dem Tag war ich durch zufall wach und wollte gerade wieder einschlafen.
Ich will es nur nicht ansprechen, weil ich so Angst habe, dass er dann komplett schluss macht.
Einerseits weiß ich nicht ob ich noch bei ihm sein will, andererseits steigen mir bei der Überlegung Trennung sofort Tränen in die Augen. Ja. Ich glaube ich liebe ihn noch, aber ich weiß nicht ob das noch reicht…
 
Mal behandelt er mich jetzt wieder als wäre ich die wertvollste Person der Welt und im nächsten Moment ignoriert er komplett was ich ihm sage. Ja, er sagt wieder er liebt mich und guckt mich wieder verliebt an, aber selbst dabei lässt mich diese Leere nicht komplett los. 

Dazu kommt, dass unsere Zukunftspläne nicht passen. Ich möchte heiraten, er nie, da seine Mutter zwei mal geschieden ist, mit Rosenkrieg und er als Kind und Teenager mitten drin... Aber selbst das hat er früh gesagt und wäre halbwegs ok gewesen (er meinte er würde mich heiraten falls ich mal einen Brautstrauß fange, der aber fair geworfen wurde und nicht gezielt zu mir, da ich nicht fangen kann) Fairer Deal, dem ich vor zwei Jahren zugestimmt hatte. Zudem überlegt er sich selbstständig zu machen und ich hasse unsicherheit und unplanbare Zukunft. Mir ist Geld wichtig, aber sorgsam umzugehen, Ausgaben zu planen und er lebt mit seinem Konto dauerhaft im Minus, da er da anders denkt. Genau genommen habe ich daher die ganze Kaution für die Wohnung, aber es war so immer ok für mich. Dazu sollte man sagen, wir sind beide in Ausbildung, also wenig Geld, nach der Ausbildung will er den Dispo ausgleichen. Mir ist Familie und Familientreffen wichtig, er mag es nicht, da er kein Familienleben kennt und keinen Kontakt zu seiner Familie hat. Ich liebe Geburtstage und Leuten die ich mag etwas zu schenken, er hasst Geschenke über alles! Aber das war seit fast 5 Jahren so, damit konnte ich mit der Zeit umgehen. 

Man sollte dazu sagen, dass wir nie wirklich streiten. Wir haben beide Macken und gehen eben damit um. Mal kurze Disskussion und alles war immer geklärt. Daher kommt das alles jetzt ja so plötzlich und unerwartet...

Bitte helft mir, wenn ihr Tipps oder Ideen habt, ich weiß gerade echt nicht weiter!
 

Hi, da hast du aber auch erstmal schwere Kost zu tragen durch deinen "Freund"... Dass das Vertrauen weg ist, ist mehr als verständlich. Dir ist durchaus klar, dass dich dein Göttergatte betrogen hätte, hättest du nicht das Gespräch verlangt?! Und danach so tun als ob nichts passiert wäre, ist einfach nur naiv von beiden Seiten. Wenn er nicht fähig ist über Probleme zu reden, wer gibt dir dann die Gewissheit dass er nicht wieder so einen Scheiß abzieht? Dein Vertrauen zu ihm ist weg und er tut leider überhaupt nichts um es wieder zu erlangen  schlimmer noch, er bedrängt dich zum Sex, da du ja seine Freundin bist, musst du ihn ja jetzt befriedigen, weil, für was sollte er denn sonst eine Freundin haben? Und da hast du auch noch allen Ernstes Angst, das der Typ dich verlässt, wenn du das Thema ansprichst????? Wach auf Mädchen!!!! Der Kerl ist keine Träne wert! Du weißt es im Grunde ja schon selbst, darum fühlt du diese leere in dir. Kein Vertrauen=keine Beziehung. So ganz habe ich nicht verstanden ob ihr nun schon zusammen in einer eigenen Mietwohnung wohnt, falls nicht, schmeiß den Kerl raus aus der elternwohnung. Er hat irreversibeln schaden in eurer Beziehung angerichtet.... Viel Glück.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ex mit Kumpel
Von: johannes631
neu
5. Juni 2017 um 10:07
Was soll ich machen?
Von: tallulah1993
neu
5. Juni 2017 um 0:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen