Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt sich eine neue Chance?

Lohnt sich eine neue Chance?

26. Januar 2009 um 9:16

Hallo,

ich habe ein ernsthaftes Problem und fühle mich im Moment ziemlich beschissen. Wieso? Thema: Liebe!


Erst einmal, ich bin mit meinem Freund jetzt schon fast ein Jahr zusammen und ich liebe ihn sehr, ich bin aber am zweifeln, ob diese Beziehung wirklich gut für mich ist. Denn es ist jetzt schon zum zweiten Mal etwas vorgefallen, von dem ich finde, dass man es nicht tut wenn man einen Partner hat und ihn liebt.

Trotzdem denke, ich das mein Freund mich liebt. Denn er ist oft Eifersüchtig und bemüht sich sehr um mich und zeigt mir seine Liebe. Die Worte Ich liebe dich, sagt er aber nicht sehr oft - wenn, dann aber in den so genanten Perfekten Momenten. Ich selbst finde es aber auch nicht wichtig. Ich finde taten zählen mehr als Worte.

Na ja, zum wesentlichen.

Vor gut 3 Monaten habe ich mich von meinem Freund getrennt, weil er mit einem Mädchen ziemlich heftig geflirtet hat und auch ziemlich eindeutige E-Mails und SMS an sie verschickt hat. Sie ist auch voll drauf eingegangen. Er hat sie kennen gelernt als er mit einer Mitfahrgelegenheit zu sich nach Hause gefahren ist. Davor war in unserer Beziehung alles in Ordnung.

Als ich mich dann von ihm getrennt habe, wir waren nur zwei Wochen auseinander. In der Zeit hat er sich wohl ein, zwei Mal mit ihr getroffen, soweit er mir erzählt hat, hat er sie auch einmal Geküsst. Er wollte sich auch öfter mit ihr treffen, aber diese Treffen hat er immer Abgesagt, weil er mich vermisst hat.

Ich hab darüber hinweg gesehen, denn als wir uns nach diesen zwei Wochen getroffen haben und uns aussprechen wollten, hat er reue gezeigt und mir gesagt das er einen Fehler gemacht hat und hat um eine Neue Chance gebeten. Ich habe in den zwei Woche viel darüber nachgedacht, und wir hatten nach einer Woche viel Kontakt über SMS und ICQ. Laut seiner Auskunft hat er in der zweiten Woche keinen Kontakt zu dem anderen Mädchen gehabt. Als ich mich dann für ihn entschieden habe, hat er dem Mädchen nach ein Paar tagen gesagt das wir wieder ein Paar sind. Ich weiß nicht was vorgefallen war, denn sie hat mir eine E-Mail geschrieben, in denen Sie mir Vorwürfe gemacht hat, das ich ihn wieder haben will. Sie war wohl sehr enttäuscht davon. Ich denke, sie hatte sich sehr in Ihn verliebt, und ich vermute, dass er ihr auch diese Hoffnung gemacht hat, wenn auch unbewusst. Zumindest ging das von den SMS hervor, die ich gelesen hatte. Sie sagte mir in der E-Mail, das er ein Arsch ist und nicht weiß wie man mit Mädchen umzugehen hat. Das er mit ihr einfach gespielt hätte um Abwechslung zu bekommen.



Jetzt am Wochenende, hab ich von einer Freundin erfahren, das eine Freundin von ihr (nicht die gleiche wie beim ersten Mal), von meinem Freund geschwärmt hat - sie hat ihr sogar SMS von ihm vorgelesen. In den SMS standen Dinge, wie es mache ihm spaß an sie zu denken und er schrieb am Ende der SMS dicker dicker Kuss. So wie ich das interpretiere, geht die erste Geschichte wieder von Vorn los!

Als ich ihn gestern darauf angesprochen habe, hat er dem nicht widersprochen. Er sagte, er hat keine Gefühle für sie. Aber er ist in unserer Beziehung auch nicht ganz Glücklich. Und wenn das, was er empfindet (zum jetzigen Zeitpunkt) Liebe sein soll, dann ist er enttäuscht. Aber er liebt mich, das hat er offen gesagt. Er konnte aber nicht sagen, wieso er das macht. Als ich ihn gefragt habe, ob er Bestätigung sucht, sagte er direkt Nein.

Was noch ein Gedankengang von mir war, ist, dass er nicht mit Stress umgehen kann. (Denn das weiß ich von seiner Mutter.) Die Situation mit dem ersten Mädchen, war zu dem Zeitpunkt, als er seine theoretische Abschlussprüfung hatte. Die Situation mit dem zweiten Mädchen ist jetzt, wo er am Mittwoch seine praktische Prüfung hat.
Mann merkt diese Wandlung auch dann, wenn er seine Klausuren in der Uni hat, immer dann distanziert er sich Gefühlsmäßig und Körperlich von mir. Auf diese Idee habe ich aber noch keine Antwort von ihm bekommen, denn das habe ich ihm in einer E-Mail erst heute Nacht geschrieben.

Er sagt, dass er zum jetzigen Zeitpunkt unzufrieden ist, in unserer Beziehung. Das liege wohl daran, dass er nicht verstünde, wieso ich ihm an manchen Tagen auf die Nerven gehe. Er findet es merkwürdig, wieso das in einer Beziehung vorkommt. (Ich bin seine Erste langjährige Freundin, davor hatte er zwei die max. 3 Monate hielten.) Denn meist freut er sich sehr mich zu sehen, aber an manchen Tagen, denkt er wohl heute kommst sie schon wieder! Wir sehen uns nicht täglich, sondern nur jeden zweiten oder auch mal jeden dritten Tag, halten aber immer Kontakt und tauschen uns aus. Denn wir wollen beide unseren Freiraum und Zeit für Freunde uns für uns haben.

Er sagte dazu auch, dass es ihn nerve, dass er sich um mich kümmern müsse, wenn ich bei ihm bin. (z.B. das er dann was zu essen machen müsste, wenn ich ihn frage ob er auch essen möchte.)
Aber, wenn ich ihn (aus diesem Grund) zu mir einlade, mag er nicht kommen, weil es von ihm aus doch viel einfacher und gemütlicher wäre - das liege wohl daran, dass wir beide von ihm aus einen kürzeren Arbeitsweg haben als von mir. (Das wäre ein unterschied von ca. 20 Minuten früher aufstehen.)



Als ich ihn gefragt habe, ob ihn noch etwas an unserer Beziehung hält, sagte er, dass er mich liebt und mit mir zusammen sein möchte. Aber er ist sich nicht 100%ig sicher, wie er sich jetzt so entschieden sollte. Er wollte gestern aber auch keine klare Entscheidung zu einer möglichen Trennung treffen. Er sagte, er hätte Angst, dass er es morgen schon bereue, wenn wir uns trennen. Er sagte dazu aber noch, das er glaubt, das ich ihn mehr liebe, als er mich. Aber ich kann darüber hinweg sehen, ich bin einfach nur froh, wenn ich mit ihm zusammen bin.



Ich denke im Moment nur darüber nach, ob ich das überhaupt noch will. Denn er ist mir wohl nicht fremdgegangen, aber er verletzt mich schon zum zweiten Mal. Aber da ich in Beziehungen schon viel Schlimmeres erlebt habe, scheint mir das mit dem fremd flirten gar kein so großes Problem. Ich weiß nur einfach nicht, was ich denken soll. Denn durch das Gespräch ist ja noch anderes raus gekommen, was ich gar nicht gedacht hatte. Denn er redet nicht wirklich viel über seine Gefühle, wie eigentlich jeder Mann.

Als wir gestern dann entschieden haben, dass wir uns vorerst nicht trennen, sondern uns diese Woche nicht sehen werden. Habe ich ihn vorsichtig gefragt, ob ich meine Sachen mitnehmen soll, er hat klar Nein dazu gesagt. Ich hatte dabei das Gefühl, das er keine Trennung will. Als ich dann gehen wollte, hat er mich noch bis zu der Bushaltestelle begleitet. Kurz bevor ich in den Bus einsteigen wollte, hat er mich noch an der Hand festgehalten und mir einen Kuss gegeben. Ich weiß nicht, ob man in diese Situation jetzt so viel reininterpretieren sollte, wie ich es am liebsten tun würde.

Später hat er mir noch SMS geschrieben:

(Kurz nach dem ich in den Bus eingestiegen war) Wenn du mir egal wärest, wäre die Entscheidung für mich viel einfacher.
(Abends um Halb 10, dazwischen hatten wir keinen Kontakt) Tut mir leid. Ich glaube ich merke erst dann was ich an dir habe, wenn es zur Eskalation kommt.

Bitte sagt mir eure Meinung dazu, denn die Entscheidung kann uns keiner Abnehmen.

Mehr lesen

26. Januar 2009 um 14:02

Man könnte jetzt eine große Analyse machen
und ergründen warum er so ist. Das hast du ja auch schon gemacht. Was ich aber aus allem raushöre und das ist für mich entscheidend, dass du leidest und dich nicht wirklich geliebt fühlst. Wenn man in einer Beziehung leidet, sollte man für sich sorgen und es beenden. Lass wirklich nichts mit dir machen, was du nicht möchtest und womit du dich nicht gut fühlst. Du kannst nur für dich entscheiden,
weil du dich liebst und weil du es dir wert bist, dass gut mit dir umgegangen wird.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club