Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt sich das Kämpfen noch wenn sie keine gefühle mehr hat?

Lohnt sich das Kämpfen noch wenn sie keine gefühle mehr hat?

13. Dezember 2015 um 22:34

hallo bin per zufall hier auf diesen forum gestoßen und dachte mir ich suche mal hier nach rat.

es geht darum das ich vor knapp 2 monaten die beziehung meines lebens verloren habe. nach knapp 15 jahren habe wir uns per zufall wieder getroffen beim einkaufen und da hat es gleich zwischen uns gefunkt. wie man so schön sagt. problem damals war das sie noch in einer beziehung war und ein kind hatte im alter von nem halben jahr.

nach mehrmaligem heimlichen treffen mit reden und zärtlichkeiten kamen wir dann irgendwann zusammen. das ist jetzt 3 1/2 jahre her. es lief am anfang alles gut, ich bin sofort in ihre familie aufgenommen worden und habe mich auch sofort wohl gefühlt. nach 2 jahren ging es dann los das bei mir privat probleme auftauchten die dann zur folge hatten das wir zwei monate getrennt waren. sie sagte mir dann es seien keine gefühle mehr da und sie will kein kontakt mehr haben zu mir da sie keine zukunft sieht etc. doch nach 2 monaten kamen wir wieder zusammen weil gewissen sachen gefehlt haben, wie das zusammen sein, zusammen mit der kleinen was unternehmen usw.

doch dieses jahr nach unserem urlaub merkte ich das da was nicht stimmt, habe es auch mehr mals angesprochen und immer wieder als antwort bekommen das alles in ordnung ist und das es schon wieder geht. nur vor kurzen ( vor 2 monaten) habe ich dann einfach gesagt das jetzt klartext gesprochen werden muss. es kam dann raus das kein vertrauen mehr da ist und die gefühle laut ihrer aussage weg sind. sind hat wohl gesehen das ich gekämpft habe und versucht habe mit ihr die probleme zu lösen. muss auch dazu sagen das sie der typ Einzelkämpfer ist!

sie hat dann schluss gemacht und wir hatten nen monat kein kontakt mehr bis ich dann einen anruf bekam ob ich ihre tochter sehen möchte und was mit ihr machen möchte,ö ich sagte natürlich sofort ja, weil sie kleine obwohl sie nicht meine tochter ist, mein ein und alles ist.
und das weiß meine ex auch, die kleine nennt mich sogar Papa, was immer wieder schwierig ist für mich. meine ex und ich haben dann über die sache gesprochen und sind zu dem entschluss gekommen das die kleine und ich uns immer noch sehen können natürlich mit absprachen mit der ex von mir.
das vorletzte treffen war dann auf dem jahrmarkt. natürlich alles gemacht mit der kleine, fahrgeschäfte etc, meine ex und ich sind uns dann näher gekommen, ich würde dann einfach sagen das gefühle wieder da waren und es war ein verdammt schöner tag. zum abschied haben wir uns umarmt und ich merke nur das meine ex nicht so wirklich los lassen wollte.

jetzt am freitag war ich bei der kleinen und sie erzählte mir was wo ich echt sprachjlos war und da musste ich dann meine ex darauf ansprechen. es stellte sich dann heraus das sie sich nach 2 wochen getrennt von mir, sich mit einem anderen trifft, problem daran ist, er ist der ex von der besten freundin von uns und auch ein kumpel. ich bin aber jetzt der einzigste der es weiß.
sie meinte dann zu mir das is einfach so passiert durch schreiben und telefonieren das sie das interesse an einander gefunden haben aber kaum zeit haben sich zu sehen, sie schreiben mehr und telefonieren wohl oft. ihr geht es richtig schlecht damit das ich es weiß. wir haben dann eben telefoniert und sie meinte zu mir dann als ich dann gefragt habe ob sie zusammen sind, das sie noch garnichts weiß. das sie wohl einfach gucken wo es hinführt weil sie sich kaum sehen können wie eben schon erwähnt. sie erzählte mir dann eben alles was mir echt die tränen in die augen treibte. sie sagte das es ihr leid tut das ich es so erfahren musste und das es ihr damit schlecht geht mich so zu sehen. wir haben über weiter sachen gesprochen ganz ruhig und es war wieder so ne art gefühls sache in dem gespräch. also der ton würde ruhiger mit so eine art leideschaft drin als es um uns dann ging. und sie meinte dann sie sei mir keine rechenschafft schuldig aber hat mir trotzdem dann alles erzählt.
ich hab dann nur nachher gesagt ist alles ok (was nicht so ist) und meinte nur das ich troztzdem für sie und die kleine immer sein werde, weil sie mir in der zeit was gegeben haben was ich nie bekommen habe. sie darf sich jederzeit melden wenn was ist.sie meinte dann nur ich weiß das du mich noch liebst und mich immer geliebt hast trotz der probleme die manchmal da waren. ich meinte dann nur das ich es auch so ist und das es immer so war. fühlte sie sich vielleicvht manchmal einfach in die enge gedrängt oder so? ich hab dann echt nur zum schluss gesagt das es mir alles leid tut das es so gekommen ist und das wenn ich könnte die zeit zurück drehen könnte, da kam von ihr mit leiser stimme: das geht leider nicht!
was soll ich davon halten?
ich hab dann nur gesagt das ich für die kleine ein weihnachtsgeschenk habe und sie meinte dann zu mir das ich ihr dann sagen soll wenn ich sie sehe das der weihnachtsmann das bei mir gelassen hat und ich es ihr geben soll.

meine frage an euch:

was soll ich von dem ganzen halten, mit dem anderen typen, weil der hat seine andere bezeihung beendet weil er meinte das es keine zeit für die beiden hatte und einfach nichts gerecht werden konnte, hat sogar mit mir darüber geredet damals.
was soll ich von ihr halten, ist das ein ausweg von ihr um die gefühle zu mir nicht zu zeigen oder sind sie noch da. weil als ich am freitag da war, war die nähe wieder da. und wieder gesagt am telefon ist es auch komisch gewesen.

soll ich auf eine gewisse art und weise kämpfen und zeigen das sie mir fehlen und verdammt wichtig sind. oder soll ich das lieber einfach ausklingen lassen und damit auch alles verlieren was mit lieb ist, das sind dann die beiden?

ich weiß grad nicht weiter, ich danke auch.

Mehr lesen

15. Dezember 2015 um 20:58

Ähnliche situation
Mir geht's ähnlich und ich habe auch eine Diskussion geöffnet. Leider habe ich noch keine Antworten erhalten. Ich kämpfe auch weiter obwohl es im Moment wohl aussichtslos ist. Mir geht es schlecht hab auf 5 Monate 20 kg abgenommen und bin psychisch ziemlich am ende. Kann aber nicht abschließen mit ihm und leider extrem. Weiß nicht wie lange ich es noch schaffe. Aber wenn Gefühle da sind von beiden würde ich dranbleiben aber mit etwas abstand. Zeigt ihr was sie an dir hat ohne das du sie in die enge treibst. Das würde ich dir raten. Kannst dir ja gerne mal meine Situation durchlesen.

Gefällt mir

16. Dezember 2015 um 11:07

Dein Engagement in allen Ehren...
aber das würde ich an deiner Stelle so nicht mitmachen!

Ich weiß natürlich nicht, was genau Ihr für Probleme hatten, dass es letzten Endes zu einer Trennung kam, aber Fakt ist, dass sie dich offensichtlich nicht will, aber dich auf der anderen Seite auch nicht komplett bereit ist aufzugeben. Sie hält dich quasi warm. Warte mal ab, wenn nun doch was festes aus ihr und diesem neuen Mann werden sollte, dann bist du bestimmt schnell abgehackt, als du schauen kannst. Ich will deiner Ex noch nicht mal was böses mit diesem Verhalten unterstellen, aber es ist egoistisch, dich so am Haken zu halten und mit ihrer Tochter zu ködern.

Letzten Endes musst du wissen, was gut für dich ist und ob du das so hinnehmen kannst. Ich an deiner Stelle würde den Kontakt abbrechen (zumindest beschränken was sie angeht) und dann wirst du sehen, in welche Richtung das ganze verläuft... Ich weiß das ist schwer... Aber du machst es ihr auch ganz schön leicht! Sie weiß, dass sie sich immer auf dich verlassen kann und ist sich deiner Liebe sicher. Entziehe ihr das und du wirst sehen, was dabei rauskommt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie gehe ich mit ihm weiter um?
Von: mariemary4
neu
15. Dezember 2015 um 22:41

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen