Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt es sich, um die Liebe zu kämpfen?

Lohnt es sich, um die Liebe zu kämpfen?

10. April 2010 um 19:03

ich versuche mal unsere geschichte zu erzählen.

es begann letzten sommer, wir lernten uns auf einer party kennen und ich hatte keine möglichkeit nach hause zu kommen, also schlief ich bei ihm. im selben bett. einzelbett. aber wir haben nichts miteinander gehabt. dann haben wir jeden tag telefoniert und sms geschrieben und auch ab und zu mal getroffen.

Nach 10 tagen kamen wir schon zusammen. Von diesem Tag an hatten wir uns jeden Tag gesehn, wir unternahmen immer etwas. Es war so eine schöne Zeit mit ihm, die ich sicherlich nie vergessen werde. Er war meine erste große Liebe und mit ihm hatte ich auch mein erstes Mal. Es lief immer toll, wir haben uns nur selten gestritten. Es war so ein tolles Gefühl in seinen Armen aufzuwachen.

Nach fast 2 Monaten änderte sich plötzlich alles auf einen Schlag. Wir waren gemeinsam mit Freunden in die Stadt einkaufen gefahren. An diesem Tag war ich irgendwie total schlecht drauf, liegt mit anderen Dingen zusammen. Da hab ich fast nichts geredet und so. Am Abend gingen wir dann fort, doch irgendwie hat er dann so getan, als würd ich gar nicht da sein. Das ist meiner Freundin auch aufgefallen und sie hat ihn dann mal drauf angesprochen. Er sagte seine Gefühle wären nicht mehr so stark wie am Anfang, aber er glaubt, dass sie wieder kommen. Er versucht alles und will deswegen auch nicht Schluss machen.

Eine Woche später hatte er im Rausch etwas mit einer anderen. Den Tag darauf hat er dann doch eine "Beziehungspause" eingelegt. Aber dass er mir fremdgegangen ist, habe ich nicht von ihm erfahren, sondern von Freunden. Weil er es mir nicht sagen konnte, war das Vertrauen total weg.

Von diesem Tag an wurde der Kontakt immer weniger und weniger. Ab und zu haben wir noch sms geschrieben.

2 Monate später auf einer Party haben wir uns wieder getroffen. Wir taten so, als wär nichts mehr. Mit meiner Freundin ging ich kurz auf die Toilette. Und dann kam er plötzlich nach. Wir haben uns auf das Sofa gesetzt und ein bisschen geredet. Aber andauernd sind Leute gekommen. Irgendwann hat er mich dann geküsst. Es war so ein schöner Moment. Nach 1 Stunde gingen wir wieder zu den anderen. Mehr war nicht. Aber trotzdem ein toller Abend.

Ich habe allen erzählt, dass ich ihn vergessen habe. Dass ich keine Gefühle mehr habe. Aber so war es nicht. Ich hielt es nicht mehr aus, ich hatte so viel Zeit um nachzudenken. Und ich unterdrückte ständig meine Traurigkeit. Seitdem wir nicht mehr zusammen waren, hatte ich mich sehr verändert. Habe ich oft von anderen gehört. Als Ablenkung bin ich dann mit einem anderen zusammen gegangen. Ich wusste immer, es bringt sich nichts, weil ich den nicht liebte. Doch ich hatte nicht mehr so viel Zeit an den von vorher zu denken.

Vor 2 Wochen war wieder eine kleine Party. Und ein Freund von ihm hat dann zu mir gesagt ich soll mit ihm kurz raus gehen. Ich bin mitgegangen und das erste was er sagte war, "Du liebst ihn noch, oder?" Er sagte man kennt es an dem, wie ich ihn ansehe. Und irgendwie hat das im Laufe des Abends jeder gecheckt. Mit dem, dem ich raus gegangen war, hatte ich dann alles erzählt. Dass ich durchgehend Gefühle für ihn hatte und so weiter. Als wir wieder rein gingen haben die beiden mit einander gesprochen. Das einzige, was ich gehört war, ist "du bringst mich gerade voll zum nachdenken" und "aber es würde sich sowieso nichts bringen, denn sie hat eh einen freund". Als ich das hörte, zuckte ich innerlich so aus. Warum ich nur diese Ablenkung wollte. Sein bester Freund hatte auch gesagt, dass er suchen kann so lang er will, er wird keine bessere finden als mich, keine die ihn mehr liebt.
Es war dann schon ziemlich spät. Da waren wir noch zu 3. im Partyraum, alle andern schon im Bett. Er und ich hatten unseren Spaß, weil die 3. im Raum zu viel getrunken hatte, und einfach nur lustig war. Gemeinsam haben wir sie ein bisschen verarscht. Und dann ist er hergekommen hat gesagt "auf ein neues.." darauf haben wir angestoßen. Wir waren alleine unten. 2 Stunden lang haben wir nur geredet. Über alles was war. Da habe ich so viel erfahren. Dann gingen wir ins Bett. Ich habe bei ihm geschlafen. In seinem Arm. Es war so schön, so gemütlich. Im Bett haben wir noch eine weitere Stunde geredet. Uns ging der Gesprächstoff nicht aus. In dieser Nacht hat er mir wieder voll die Hoffnungen gemacht. Darum habe ich am Tag darauf auch mit meinem "Freund" Schluss gemacht.
Am Abend darauf haben wir sms geschrieben. Ich hab ihn gefragt, ob ihn dass etwas bedeutet hat, oder ob es nur eine Rauschaktion war. Wir haben viel geschrieben. Und auch ob es mit uns wieder etwas werden könnte. Er wollte Zeit zum überlegen.

Eine Woche später hat er mir dann gesagt, es liegt nicht an mir, aber er will zur Zeit keine Freundin.

Ich weiß nicht. Hat er das nur gesagt, damit ich nicht traurig bin?! Es zieht sich schon seit 9 Monaten dahin. Oft denk ich mir, es ist zu Beginn schon zu schnell gegangen, weil wie wir zusammen kamen wir uns erst 10 Tage gekannt haben.

Was meint ihr, lohnt es sich noch um ihn zu kämpfen?! Irgendwie habe ich das Gefühl, es wird nie wieder etwas. Und das ewige Warten tut weh..

sorry für den Roman

Mehr lesen

10. April 2010 um 23:24

Um
eine liebe zu kämpfen lohnt sich wirklich nur, wenn der andere teil auch bereit ist, ebenfalls seinen part dazuzusteuern.
ansonsten ist es vergeblich- wenn aussagen wie "ich habe keine zeit" oder "ich will keine beziehung" kommen- diese aussagen auf alle fälle auch ernst nehmen!
lies mal den beitrag "hat jemand erfahrung mit einer neu aufgelegten beziehung" dort findest du ein beispiel, wie es ablaufen "soll".
wozu kämpfen um jemanden, der nicht will? liebe ist nicht hart, nicht grausam und nicht voller kampf. sondern das genaue gegenteil. und wenn dann noch gemeinsam krisen überstanden werden- um so besser. wenn dies alles nicht vorhanden ist- ein ei darüberschlagen und vergessen.
lg
enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 17:24


Kämpfen brauchst du nicht. entweder es wird, oder es wird nicht.
Wenn er wirklich noch was von dir will, wird sich das schon geben.

Ich hätte da keine Lust mehr drauf. Nicht nach all dem, was er mit dir abgezogen hat. Er ist dir fremdgegangen und hält dich zur Zeit auch nur hin.

Solltest du es gar nicht mehr aushalten: Setz ihm die Pistole auf die Brust und fordere eine KLARE Antwort: Ja, oder Nein! Sonst hast du nie Frieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen