Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt es sich noch zu kämpfen?

Lohnt es sich noch zu kämpfen?

4. Mai 2013 um 22:59

Hallo ihr lieben,
ich weis nicht mehr weiter. Und da ich niemanden weis mit dem ich darrüber reden kann, bzw. der mir als Unbeteiligter einen unvoreingenommenen Rat geben kann gehe ich jetzt diesen Weg.

Ich bin 20 Jahre alt und seid einiger Zeit von meinem Freund/Exfreund getrennt. Wir kennen uns jetzt ca. 2 Jahre. Er hat damals den ersten Schritt gemacht. Es hat über ein halbes Jahr gedauert bis wir uns zum ersten Mal getroffen haben. Und ich muss sagen, er hat echt um mich gekämpft. Ich wollte anfangs nichts von ihm, aber fand ihn echt nett. Und so habe ich mich ihm gegenüber auch verhalten. Ich habe mich wirklich NIE von mir aus gemeldet. Auch weil ich einfach schüchtern bin und mich nicht getraut habe. Dazu muss ich sagen, ich habe manchmal echt einen besch*** falschen Stolz. Jedenfalls sind wir nach ungefähr einem Jahr zusammen gekommen. Ich hatte einfach noch nie einen Jungen gesehen der sich so um ein Mädchen bemüht hat. Er hat mir auch ziemlich früh gesagt, dass er mich liebt und mit mir zusammen sein will. Mich hat das einfach ein wenig überfordert und ich hab ihn echt lange zappeln lassen.
Er wollte auch unbedingt meine Familie kennenlernen und am Liebsten jeden Minute mit mir verbringen. Heute hasse ich mich dafür, dass ich es damals nicht richtig schätzen konnte und trotzdem immer etwas abweisend zu ihm war. Aber wenn man jung ist, macht man eben manchmal Fehler, erst recht wenn man nicht viel Erfahrung mit Beziehungen hat.
Irgendwann fing er an, sich weniger zu melden. Ich glaube, dass er einfach wollte, dass auch mal mehr von mir kommt. Ich habe daraufhin Streit angefangen, und mich von ihm getrennt. Ich hatte das eigentlich nicht so gemeint und ich weis dass ich ihn damals sehr verletzt habe. Ich habe mehr so im Affekt gehandelt. 3 Tage später kam er dann wieder auf mich zu und wir vertrugen uns wieder. So war dass in unserer Beziehung immer ein hin und her. Es war nicht, dass einzige Mal dass ich ihn verletzte. Auch wenn ich es nie absichtlich gemacht hatte. Irgendwann trennte er sich dann von mir, mit der Begründung ich bräuchte jemand besseren als ihn. Als ich ihm sagte, dass es nicht so sei, kamen wir wieder zusammen. Das alles ist jetzt ungefähr ein halbes Jahr her. Wir hatten seitdem nie länger als eine Woche keinen Kontakt. Der Kontakt kam zu 95% von ihm. Jedoch bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob er was ernstes will. Ich habe in diesem Streitmomenten, auch éin anderes Gesicht an ihm gesehen. Er war teilweise echt gemein (nie respektlos) zu mir. Vielleicht auch nur weil ich einfach zu sehr verletzt hatte. Er will sich öfter mit mir treffen, aber es kommt immer was dazwischen. Und er ist nicht mehr so wie früher. Manchmal ist er auch so abweisend zu mir. Wie ich es früher war eben. Trotzdem meldet er sich fast jeden Tag. Ich weis nicht ob er mich noch liebt. Aber andererseits, wieso meldet er sich dann noch? Ich habe ihm einmal gesagt, dass ich dass Gefühl habe, dass er nur noch das eine will. Wir haben zwar nicht mehr miteinander geschlafen seit Schluss ist, aber er hat mich auch manchmal nacht angerufen und wollte dass ich zu ihm komme. Er war stinksauer. Ich weis einfach nicht was ich machen soll. Soll ich kämfen? Oder ist eine Liebe, die schon mit so vielem zu kämpfen hatte, zum scheitern verurteilt? Ich weis mir wirklich nicht mehr zu helfen.


Liebe Grüße, Julia

Mehr lesen

4. Mai 2013 um 23:10


Hallo Julia!
Ich denke das erste und wichtigste was du tun must ist folgendes. Setzt dich einfach mal hin, und denk darüber nach ob du ihn wirklich haben möchtest. Damit meine ich nicht körperlich, oder für 3 Monate oder 3 Jahre, sondern ob du dir vorstellen kannst, mir ihm eine Beziehung zu führen! Und wenn man eine Beziehung führt, plant man nicht für 3 Monate, sondern fürs Leben! Es kommt mir so vor als ob du ihn zwar wirklich magst, und auch manchmal ein verliebtes Gefühl verspürst, aber du ihn nie wirklic als Freund haben wolltest. Alles was bisher gewesen ist, kam von ihm. Wichtig ist jedoch, was du möchtest. Das ist nicht egoistisch oder ihm gegenüber unfair. Wenn du ihn nicht in deinen Augen liebst, dann bringt eine Partnerschaft zwischen euch rein gar nichts. Denn, dadurch leidest du, und er. Denn keiner will mit jemanden zusammensein, der einen nicht liebt. Auch wenn es jetzt immer wieder hin und her geht, du siehst doch das es nicht hält. Ich würde dir raten das du, nachdem du dir sicher bist was du möchtest, und was du beschrieben hast, da vermute ich das du am liebsten ein Ende setzten würdest, mir ihm offen darüber redest, und ihm sagst wie es für dich steht. Es wird ihn vielleicht verletzte, du wirst auch leiden, doch es bringt nichts, an etwas festzuhalten, was sowieso irgendwann zugrunde geht! Ich wünsche dir also viel Glück und Kraft, und hoffe das alles gut wird!
Lg Bismeryo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 23:10

...
Liebst du ihn denn überhaupt noch? Bist du noch immer so abweisend zu ihm? Eine Beziehung, in der immer nur was von einer Person kommt (dein Freund) kann eigentlich nicht funktionieren. Du musst auch etwas zurück geben und ihm zeigen, dass du ihn liebst. Das ist total wichtig. Ich kann verstehen, dass er sich dir gegenüber anders verhält als früher... wenn du das alles wieder hingebogen bekommen möchtest, solltest du dir vielleicht erstmal klar werden, warum du so zu ihm bist und ob du das ändern kannst. Auf jeden Fall würde ich dann mit ihm das Gespräch suchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 23:12

...
Es ist ja sehr interesannt, wie du damit umgehen würdest. "erstmal verbal an die wand klatschen"... Ich denke damit wiederlegst du deinen Punkt, das wir Männer auch gefühle haben. In deinem Fall sieht es nach einem Gefühl aus, was nur einseitig ist, dir entgegengebracht! Aber das ist deine Ansicht! Das muss man respektieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 23:24

...
Ich liebe ihn. Und ich bin mir auch ganz sicher. Und ich kann mir nicht vorstellen, jemals jemand anderen an meiner Seite zu haben. Nur hat es eben etwas länger gedauert es zu merken. Ich versuche auch im Moment alles zu tun, dass es besser wird. Und gehe auch auf ihn zu. Aber ich weis nicht, was ich machen kann, dass er mir glaubt, dass ich damals nur so war, weil ich mir unsicher war. Er war eben der erste, mit dem es so richtig ernst geworden ist. Wenn ich mit ihm reden über Probleme reden will, blockt er mehr oder weniger ab. Ich habe das Gefühl, dass er Angst hat, dass ich ihn wieder verletze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 11:24


Naja, es ging mir viel mehr um den Ton der Aussage. Das Problem was ich hier im Forum sehe, ist das sehr viele zu dem Zeitpunkt labile Menschen ihre Probleme schildern, und oft eine klare, aber stark kritisierende Antwort erhalten. Das kann diese Menschen nur noch mehr verwirren und schädigen. Daher würde ich mir mehr rücksicht wünschen. Auch wenn es in diesem Fall vielleicht keine großen Konsequenzen hat. Die Leute erwarten hier meist eine Psychologisch anerkannte Antwort, was sie nicht erwarten sollen. Doch man kann mit ein wenig schonenderen Beispielen das gleiche rüberbringen, ohne ihr Selbstbewusstsein oder ähnliches zu zerstören. Ein psychologe würde auch niemals etwas verletztendes sagen. Ich weiß, wir sind hier keine Psychologen, sondern fremde Leute, doch wenn man merkt, das der Threadersteller schon angeschlagen ist, kann man mit dem gewissen Respekt den man ihm gegenüber hat, das gleiche mit einer respektvolleren Art wiedergeben. Mehr wollte ich nicht ausdrücken.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 17:26

...
Es ist ja nicht so, dass er gar nichts mehr mit mir zu tun haben will. Er fragt auch manchmal noch ob wir uns treffen. Und ich habe ihm nach dem ganzen Streit auch gesagt, dass es mir damals nicht bewusst war, dass alles zu einseitig war. Dass es mir leid tut und dass ich ihn noch liebe. Aber im Moment ist es einfach so, dass ich nicht weis ob er nochmal was ernstes möchte, oder ob er einfach nicht ganz loslassen kann. Wenn ich ihn darauf anspreche antwortet er mit: "Ich weis es nicht.". Ich weis einfach nicht, was ich tun kann, damit er mir glaubt, dass ich es ernst meine und ich mich verbessern will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 17:58

...
Ich würde ja gerne mit ihm drüber reden, aber alles war er mir antwortet ist "Ich weis nicht.", "mal schauen". Vielleicht will er ja, dass ich mich mehr bemühe oder so... Weil würde er nicht mehr wollen, würde er sich doch nicht so oft melden. Oder er kann wie gesagt einfach nicht ganz loslassen oder will nicht alleine sein?! Was meint ihr, soll ich dran bleiben oder besser einen Schlussstrich ziehen. Viele sagen eben, dass es nie besser werden wird, wenn man nach so kurzer Zeit schon so viele Probleme in der Beziehung hat. Aber ihn aufgeben, kann ich irgendwie auch nicht. Er ist mir einfach viel zu wichtig, und irgendwie habe ich noch die Hoffnung dass er irgendwann, wenn ich ihm zeige, dass ich ihn wirklich liebe, wieder so ist wie früher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 21:12

Ja
Wenn er dir so wichtig ist, wie du sagst dann ja, kämpfe darum. Bemüh dich und zeig ihm was du fühlst... Wenn dann so gar keine Reaktion von ihm kommt und er abblockt, dann weißt du Bescheid. Dann kannst du ihm sagen, du willst ihn und kämpfst aber wenn er weiterhin so ist, dann möchtest du das so nicht mehr. Und spätestens dann sollten bei ihm die Alarmglocken klingeln und wenn nicht, dann hat die Beziehung meiner Meinung nach nicht mehr so viel Sinn (so hart es auch klingt, sorry)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 11:44


Es ist einfach alles so kompliziert. Hab ihn am Sonntag darauf angesprochen, ob er denkt dass es überhaupt jemals wieder was wird. Er meinte dann wieder er weis es nicht und ich habe ihm gesagt dass ich es so nicht mehr möchte. Er meinte dann wenn ich nicht will dass es so weiter geht, müssen wir etwas ändern. Ich habe ihm dann geantwortet dass ich das ja möchte und dass ich mir gerne ein paar Tage darüber Gedanken machen würde. Er meinte ok. Gestern schrieb er mir dann ob ich mir schon Gedanken gemacht hätte. Ich schrieb ihm dann dass ich mit der Situation überfordert bin und auch nicht so genau weiterweis und dass ich vorschlagen würde, dass wir uns mal wieder treffen und dann weiterschauen. Und dass er mir sagen muss was er möchte, weil da zwei Personen dazugehören.
Darauf hin schrieb er mir: Zusammen kommen wir nichtmehr. Ich möchte eine Freundin die ....(alles aufgezählt was ihn an mir stört.)
Ich daraufhin nicht geantwortet. Er dann trotzdem wieder geschrieben: Weist du, du bist so...(wieder alles aufgezählt) Das möchte ich nicht, und und und.
Wieso verhält er sich so widersprüchlich? Er kann mir doch nicht erzählen, dass er nicht mehr möchte. Hält es aber keine 2 Tage aus, ohne mir zuschreiben?! Meint ihr es ist einfach nur sein verletzter Stolz oder dass es einfach nur ein Spiel mit mir spielt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 12:15

Du musst eins wissen:
Liebe lässt sich leider nicht erkämpfen, entweder sie ist vorhanden oder halt eben nicht.

Es macht auch überhaupt keinen Sinn, sich für den Anderen zu verbiegen.
Also vergiss ihn. Warum er dich noch anschreibt, obwohl so vieles ihn an dir stört, kann ich dir auch nicht genau sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 12:18


Er nimmt mich ja eigentlich wie ich bin.. Er hat damit gemeint, was ihn gestört hat in der Beziehung. Wie ich zu ihm war zB. Da kann ich ihn auch verstehen. Aber erst schreibt er mir, dann sagt er mir er möchte nicht mehr und wenn ich nicht antworte, fängt er an mir zB Sachen zu sagen, die ihn verletzt oder gestört haben, die er mir noch nie vorher gesagt hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen