Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt es sich für sie zu kämpfen?

Lohnt es sich für sie zu kämpfen?

9. März 2009 um 16:58

Hi,
also um auf den gleich auf den Punkt zu kommen. Ich (30) liebe eine junge Frau (27) sie arbeitet zusammen mit mir,an einem Tag seh ich sie,anfangs 3x in der Woche.
Schon seit ich Sie das erste mal in unserer Firma sah,verliebte ich mich in Sie,(charmantes Lächeln,verstehen uns super)traute es jedoch ihr nicht zu sagen,das war etwa vor nem halben Jahr. Doch ich glaube sie merkte es schon,das ich mehr für Sie empfinde als "nur" Freundschaft. Auf alle Fälle waren wir letztends beim Kaffetrinken ,es war sehr schön,danach gingen wir noch spazieren. Heefahren hat sie mich auch. Am Abend bedankte ich mich per SMS nochmal für den schönen Abend.
Sie schrieb mir zwar zurück und bedankte sich auch,aber sie schrieb weiter: sie wollte es mir zwar persönlich sagen,doch sie traute sich nicht,deshalb schreibe ich es per SMS. Ich (sie) empfinde nicht das gleiche wie Du für mich. Sie findet mich Sympathisch usw.
Ich schriebe Ihr zurück,das ich sie schon seit ich sie das erste mal sah,liebe usw. Auf alle Fälle hatte sie schon eine langjährige Beziehung (9Jahre). Ich hatte leider noch gar keine. Das schrieb ich ihr auch. Trotzdem will sie sich mit mir öfters treffen,auch einen Tanzkurs mit mir machen,wenn ich mag.
Wiso mag sie das alles,aber keine Beziehung zu mir?
Lohnt es sich weiter für Sie zu kämpfen?
Gruß
Tortenback

Mehr lesen

11. März 2009 um 15:06

Ich fürchte ...
das wäre vergebliche Mühe, Tortenback. Meines Erachtens drohst Du, in die "laß uns Freunde bleiben" - Falle zu gehen. Wie schön für sie, einen guten, verständnisvollen Freund zu haben, der auch noch für sie schwärmt. Du dienst ihr als männlicher Begleiter (Tanzkurs), während sie sich zurücklehnen und auf den "Richtigen" warten kann. Mit einem offensichtlichen Verehrer an ihrer Seite, so wird sie glauben, erhöht sich zudem ihr Wert in den Augen anderer Männer. Schau mal im Internet unter "Pick up Artists" und verwandten Begriffen und suche Dir einschlägige Foren. Trotz allem, was man gegen derartigen professionellen Donjanismus sagen kann, sind bestimmte, grundlegende Mechanismen der Brautwerbung (des Flirts) in diesen Kreisen schon ganz gut erkannt.

Grüße aus dem alten Griechenland

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2009 um 15:37
In Antwort auf agamemnon7

Ich fürchte ...
das wäre vergebliche Mühe, Tortenback. Meines Erachtens drohst Du, in die "laß uns Freunde bleiben" - Falle zu gehen. Wie schön für sie, einen guten, verständnisvollen Freund zu haben, der auch noch für sie schwärmt. Du dienst ihr als männlicher Begleiter (Tanzkurs), während sie sich zurücklehnen und auf den "Richtigen" warten kann. Mit einem offensichtlichen Verehrer an ihrer Seite, so wird sie glauben, erhöht sich zudem ihr Wert in den Augen anderer Männer. Schau mal im Internet unter "Pick up Artists" und verwandten Begriffen und suche Dir einschlägige Foren. Trotz allem, was man gegen derartigen professionellen Donjanismus sagen kann, sind bestimmte, grundlegende Mechanismen der Brautwerbung (des Flirts) in diesen Kreisen schon ganz gut erkannt.

Grüße aus dem alten Griechenland

Such lieber was besseres
Sorry aber schieß sie zum Mond. Du findest einen bessere.
Klingt hart ist aber wahr. Ich habe meinen Leben lang immer die falschen gefunden, musste immer vergessen. Momentan tue ich es wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen