Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lohnt es sich dafür zu kämpfen oder richte ich mich nur selbst zugrunde?

Lohnt es sich dafür zu kämpfen oder richte ich mich nur selbst zugrunde?

28. Juni 2009 um 19:16 Letzte Antwort: 28. Juni 2009 um 19:39

Tja,
was soll ich sagen.
Ich bin seit ca. 3 Monaten mit meinem Freund zusammen und gerade super unglücklich.
Er hat ein Kind mit einer anderen Frau und hat es seit ich ihn kenne fast jedes Wochenende. Wir wohnen 200 km voneinander entfernt und sehen uns (alleine) nur ab und zu abends mal und am Wochenende ein paar Stunden. Seit Wochen verspricht er mit, dass sich das auf einen 2 Wochen Rythmus einpendeln wird aber ständig kommt irgendein Notfall dazwischen. Auch wenn wir eigentlich was wichtiges vor hatten.

Naja, vor ca. 2 Wochen habe ich dann beschlossen: bevor wir uns gar nicht mehr sehen lerne ich sein Kind einfach mal kennen. Und das erste Wochenende war "nett". Aber nach diesem Wochenende stehe ich gerade an einem Punkt in meinem Leben an dem ich unglaublich verzweifelt bin. Dieses Kind ist das anstrengendste Kind das ich kenne, es braucht permantente Aufmerksamkeit (und ich hatte wirklich ne harte Woche).
Es kotzt mich an, dass er es Freitag mittags abholt und sonntag abends zurückbringt. Ich glaube er versteht nicht ganz, dass man eine Beziehung auch pflegen muss. Oft denke ich er tut sein bestes, aber das ist für mich anscheinend nicht genug. Ich kümmere mich immer um ihn. Bin immer da wenn es ihm schlecht geht, habe immer Verständnis für alles, tröste ihn immer wenn seine Ex sich wiedermal in eine Furie verwandelt hat und wegen irgendwas mit ihm rumgeschriehen hat. Aber dabei bleibe ich oft selbst auf der Strecke. Muss meine Bedürfnisse zurückstellen und bin selbst unglücklich, auch wenn es ihm dann wieder besser geht. Und diese permanente Präsenz von seiner Ex, wenn er nicht von ihr redet tut es das Kind.
Ich weiß wirklich nicht ob ich das kann bzw. will.

Er ist der Mann meiner Träume aber ich bin manchmal so so so unglücklich. Ich würde so gerne mein Leben mit ihm verbringen, aber dieses Wochenende war der Horror. Schon die Stimme von diesem Kind zu hören bringt meinen Puls zum rasen.

Und wenn ich dann mit meinen Freundinnen telefoniere und die mir erzählen was sie am Wochenende alles tolles mit ihrem Freund gemacht haben krieg ich echt die Kriese.
Gestern abend, als es im Bett war konnte ich nichtmehr aufhören zu heulen, weil ich so fertig und überfordert war.

Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll, ich liebe ihn so sehr aber ich hab den totalen Horror wenn mir dieses Kind wieder einfällt.
Wenn wir alleine sind ist alles toll und ich denke "wir kriegen das locker hin". Am liebsten würde ich ihn dann sofort heiraten. Aber nach einem Tag mit seinem Kind, oder wenn er mir mal wieder absagt denke ich "wieso tue ich mir das eigentlich an??"

Hat jemand eine Idee??

Mehr lesen

28. Juni 2009 um 19:39

Hey...
... Kopf hoch! War mal in einer ähnlichen Lage, mein Ex hatte auch eine kleine Tochter, die alle zwei Wochen bei ihm war. Am Anfang war das wirklich anstrengend für mich und ich dachte, ich kriege das nie geregelt und wollte die Flinte ins Korn werfen, ganz einfach, weil ich es nicht gewohnt war. Mit der Zeit wurde es aber besser, bis ich mich irgendwann sogar richtig gefreut habe. Die Beziehung ist dann an anderen Dingen zerbrochen, aber nicht am Kind.

Es ist auch eine Sache der inneren Einstellung - er hat dieses Kind mit einer anderen Frau, es erinnert Dich ständig daran. Aber das Kind an sich kann ja nun mal nichts dafür. Versuch ein wenig Mitgefühl aufzubringen, versetz Dich mal in die Lage des Kindes, das alle zwei Wochen, je nachdem, seinen Papa sieht, dann ist da plötzlich auch noch eine fremde Frau da, die es nicht kennt, aber der Papa wohl...

Ein Tipp: Beschäftige Dich einfach mal eine Stunde mit dem Kind, der Vater sollte mal im Hintergrund bleiben. Spiel mit ihm, lass Dich auf es ein... Du wirst schnell merken, dass das Kind auf Dein Interesse genauso offen reagieren und auf Dich zugehen wird. Jedes Mal ein Stückchen mehr... Das geht nicht von heute auf morgen, das braucht ein bisschen Zeit. Also nicht gleich aufgeben, wenn es anstrengend war, es wird irgendwann einfacher! Ihr braucht alle einfach Routine, die kommt irgendwann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram