Forum / Liebe & Beziehung

Liegt es an mir?

8. Dezember 2020 um 16:39 Letzte Antwort: 11. Dezember 2020 um 7:35

Hallo zusammen, 

Ich habe mich gerade angemeldet um mir etwas Luft zu machen. 
Bin verheiratet 2 Kinder berufstätig und ständig am Limit. 
Heute könnte ich wieder nur heulen und so langsam glaube ich evtl liegt es an mir. 
Ich komme einfach nicht damit klar das ich das meiste allein stemmen MUSS und egal wie oft ich meinen Partner darauf anspreche es ändert sich nichts. 
Er verlässt jeden Tag gegen 6.30 Uhr das Haus und vor 19.00 Uhr brauch ich nicht mit ihm zu rechnen meistens wird es später 20.30 Uhr. Ich selber gehe mit den Kindern um 7.30 aus dem Haus arbeite bis 14.30 Uhr die Kids kommen aus der Schule sind dann nicht ganz ne Stunde allein.
Ich mache im Grunde alles arbeiten Kids Schule Hauptaufgaben einkaufen putzen waschen Kinder durch Gegend fahren wen einer krank ist bleib ich zuhause....Wen etwas in Schule ist mach ich das .
Und was auch absolut echt abnervt wen ich meinem Partner schreibe oder Anrufe kommt einfach null Reaktion null er verlässt das Haus und dann ist er quasi nicht mehr zu erreichen.....meine große ist mitten in der Pubertät der kleine tut sich schwer in der Schule wir haben hier keine Familie und ich fühle mich komplett allein gelassen durch das ganze mit Corona ist mir das noch klarer geworden ich bin sowas von allein ..
DAS ganze Home scooling hat mich an meine Grenzen gebracht während andere Home Office gemacht haben war mein Partner noch mehr in der Firma als ob er flüchtet aber ich kann nicht einfach gehen ich muss da durch den ganzen Tag durchhalten ich bin mittlerweile so verzweifelt das ich wirklich an Trennung denke .
Ich fühle mich einfach so komplett allein gelassen sein Beitrag ist das er arbeitet und das nicht zu wenig aber ich gehe auch 75%arbeiten und deshalb muss ich den ganzen Rest auch noch stemmen. 
Ich komme mit vor wie alleinerziehend nur ohne finanzielle Sorgen......

Mehr lesen

8. Dezember 2020 um 16:57

Welchen Job hat Dein Mann und war er schon immer so? Wäre es vorstellbar, dass er ein Doppelleben führt?

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 17:03

Was genau soll an dir liegen?
Fakt ist, dein Partner unterstützt dich null und noch dazu ist er den ganzen Tag unerreichbar, was seltsam genug ist.. sowas würde für mich null gehen und dadann bin ich lieber alleine, wenn er kein Anstalten unternimmt, das zu ändern. Wie hält er es denn an den Wochenenden?

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2020 um 17:05
In Antwort auf

Welchen Job hat Dein Mann und war er schon immer so? Wäre es vorstellbar, dass er ein Doppelleben führt?

Er ist Ingenieur ein doppelleben? Wann soll er den die Zeit dafür haben keine Ahnung. Es ist auch so wen WE ist zieht er sich zurück Arbeitszimmer oder macht was am pc ich weiße ihn dann drauf hin und sage das kann doch nicht sein. Ich hab manchmal einfach das Gefühl er hat kein Interesse mehr an uns.
Ich bin einfach total überfordert und unglücklich.

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 17:11
In Antwort auf

Was genau soll an dir liegen?
Fakt ist, dein Partner unterstützt dich null und noch dazu ist er den ganzen Tag unerreichbar, was seltsam genug ist.. sowas würde für mich null gehen und dadann bin ich lieber alleine, wenn er kein Anstalten unternimmt, das zu ändern. Wie hält er es denn an den Wochenenden?

Na wen ich das Thema anspreche sagt er mir geht's einfach zu gut ich würde ihn nicht Wert schätzen er ackert wie ein Tier für uns. Ich überlege wirklich ob ich undankbar bin aber ich denke dann wiederum das kann es doch nicht sein ? Arbeiten und dafür aus allem raus halten vielleicht Klage ich auf hohem Niveau. Die We sehen so aus das ich alles aufarbeite was unter der Woche liegen bleibt wir mit Kids was Unternehmen  oder Freunden wen ich mich drum kümmere. Garten etc macht er wen ich lange genug rum motze echt so blöd es klingt ich mache alles im und ums Haus....Ich bin einfach nur noch am Limit und verzweifelt. 

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 17:18
In Antwort auf

Na wen ich das Thema anspreche sagt er mir geht's einfach zu gut ich würde ihn nicht Wert schätzen er ackert wie ein Tier für uns. Ich überlege wirklich ob ich undankbar bin aber ich denke dann wiederum das kann es doch nicht sein ? Arbeiten und dafür aus allem raus halten vielleicht Klage ich auf hohem Niveau. Die We sehen so aus das ich alles aufarbeite was unter der Woche liegen bleibt wir mit Kids was Unternehmen  oder Freunden wen ich mich drum kümmere. Garten etc macht er wen ich lange genug rum motze echt so blöd es klingt ich mache alles im und ums Haus....Ich bin einfach nur noch am Limit und verzweifelt. 

Ich kann dich verstehen, sowas will ich auch nicht und ich habe mich auch von meinem Ex getrennt, weil er einfach nur noch gearbeitet hat. Von dem verdienten Geld kann ich mir weder Nähe noch Familienleben kaufen. Ich finde das hat nichts mit undankbar zu tun... Wenn es zur Belastung wird, läuft etwas falsch.

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 17:30
In Antwort auf

Ich kann dich verstehen, sowas will ich auch nicht und ich habe mich auch von meinem Ex getrennt, weil er einfach nur noch gearbeitet hat. Von dem verdienten Geld kann ich mir weder Nähe noch Familienleben kaufen. Ich finde das hat nichts mit undankbar zu tun... Wenn es zur Belastung wird, läuft etwas falsch.

Ich hatte zu ihm auch schon gesagt da er eh nur noch zum schlafen heim kommt könnte er sich auch in der Nähe von der Firma ne Wohnung nehmen. Dann weiß ich wenigstens woran ich bin aber das wäre für ihn mit Umständen verbunden da muss er seine Klamotten und Hemden selber waschen..... Ich mache ja alles ich hab keine Ahnung wie sind jetzt 13 Jahre verheiratet und die babyphase der Kids war genauso ich stand immer allein da . Der Umbau und Sanierung vom Haus hab ich dir Handwerker an der backe gehabt die hatten alle meine Nummern und ich war ständig auf der Baustelle ich bin echt sowas von leid. Und dann denk ich wieder für die Kinder wäre die Trennung schlimm und ich will es ihnen nicht antun ich weiß es nicht.....

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2020 um 18:04
In Antwort auf

Ich hatte zu ihm auch schon gesagt da er eh nur noch zum schlafen heim kommt könnte er sich auch in der Nähe von der Firma ne Wohnung nehmen. Dann weiß ich wenigstens woran ich bin aber das wäre für ihn mit Umständen verbunden da muss er seine Klamotten und Hemden selber waschen..... Ich mache ja alles ich hab keine Ahnung wie sind jetzt 13 Jahre verheiratet und die babyphase der Kids war genauso ich stand immer allein da . Der Umbau und Sanierung vom Haus hab ich dir Handwerker an der backe gehabt die hatten alle meine Nummern und ich war ständig auf der Baustelle ich bin echt sowas von leid. Und dann denk ich wieder für die Kinder wäre die Trennung schlimm und ich will es ihnen nicht antun ich weiß es nicht.....

Das ist natürlich sehr krass. Er ist ja sozusagen dein 3. Kind...

Hast du die Möglichkeit mal ein WE zu einer Freundin zu fahren und kurz Kraft zu tanken?

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2020 um 20:03
In Antwort auf

Das ist natürlich sehr krass. Er ist ja sozusagen dein 3. Kind...

Hast du die Möglichkeit mal ein WE zu einer Freundin zu fahren und kurz Kraft zu tanken?

Naja vor Corona hab ich so alle 6monate ein we für mich geplant aber ich musste wirklich alles so Planen das alle versorgt sind. Koffer packen und los gehen war noch nie und das stresst mich echt auch. 
Jetzt mit den ganzen Einschränkungen weg zu fahren ist einfach nicht möglich . Mich belastet das gerade einfach alles und ich habe manchmal das Gefühl ich lebe nur noch fremdbestimmt ohne raus zu können  ....

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 20:36
In Antwort auf

Naja vor Corona hab ich so alle 6monate ein we für mich geplant aber ich musste wirklich alles so Planen das alle versorgt sind. Koffer packen und los gehen war noch nie und das stresst mich echt auch. 
Jetzt mit den ganzen Einschränkungen weg zu fahren ist einfach nicht möglich . Mich belastet das gerade einfach alles und ich habe manchmal das Gefühl ich lebe nur noch fremdbestimmt ohne raus zu können  ....

Das tönt so als wäre er als Vater ziemlich unfähig für seine Kinder zu sorgen... Wieso musstest denn du immer organisieren, dass alle versorgt ist?

Für mich tönt es so, als bräuchtest du ganz dringen eine Pause.

Wieso ist es nicht möglich zu einer Freundin zu fahren?

Hast du mit ihm vor kurzem nochmals das Gespräch gesucht? Weiss er, dass es kurz 12 ist?

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 20:49
In Antwort auf

Er ist Ingenieur ein doppelleben? Wann soll er den die Zeit dafür haben keine Ahnung. Es ist auch so wen WE ist zieht er sich zurück Arbeitszimmer oder macht was am pc ich weiße ihn dann drauf hin und sage das kann doch nicht sein. Ich hab manchmal einfach das Gefühl er hat kein Interesse mehr an uns.
Ich bin einfach total überfordert und unglücklich.

Er wäre nicht der erste Mensch, der zwei Beziehungen führt. Aber Du sagtest ja nun, dass er die Wochenenden im Zimmer verbringt. Das hört sich wirklich nicht gut an. Er scheint entweder ein workaholic zu sein oder er hat tatsächlich kein Interesse mehr. Eine Eheberatung wäre vielleicht eine Idee. Dafür müssen aber beide wollen.

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 20:54
In Antwort auf

Das tönt so als wäre er als Vater ziemlich unfähig für seine Kinder zu sorgen... Wieso musstest denn du immer organisieren, dass alle versorgt ist?

Für mich tönt es so, als bräuchtest du ganz dringen eine Pause.

Wieso ist es nicht möglich zu einer Freundin zu fahren?

Hast du mit ihm vor kurzem nochmals das Gespräch gesucht? Weiss er, dass es kurz 12 ist?

Ja habe ich Reaktion ist quasi null. 
Heute morgen meinte er ich soll ihn nicht vor der Arbeit schon stressen ich hab auch schon mehrmals gesagt das ich im neuen Jahr für mich so nicht weiter machen werde .
das mit Freundin ist einfach schwierig wegen den ganzen Beschränkungen im Moment habe schon überlegt zu meinen Eltern zu fahren übers we aber meine Mutter sagt immer es ist halt so jetzt und ich muss auch an mir arbeiten. Habe echt schon überlegt ob ich für mich eine Therapie mache evtl liegt es wirklich an mir und ich bin unfähig eine gute Ehe zu führen ich weiß es nicht .

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 21:01
In Antwort auf

Er wäre nicht der erste Mensch, der zwei Beziehungen führt. Aber Du sagtest ja nun, dass er die Wochenenden im Zimmer verbringt. Das hört sich wirklich nicht gut an. Er scheint entweder ein workaholic zu sein oder er hat tatsächlich kein Interesse mehr. Eine Eheberatung wäre vielleicht eine Idee. Dafür müssen aber beide wollen.

Ja ich weiß es nicht Aber darüber hatte ich auch schon nachgedacht ob er eine andere hatte oder hat. 
Da er völlig neue Sachen in unser sexual leben gebracht hat wo ich mich gefragt habe wo er das her hat?
Evtl hat er sich damit beschäftigt ich weiß es nicht Ich weiß es wirklich nicht. Mit Therapie hab ich auch schon überlegt. Er arbeitet wirklich viel ich fühle mich auch nicht mehr wirklich geliebt. Im Moment weiß ich auch nicht wo das hinführt habe für mich entschieden werde vor Weihnachten kein Fass mehr aufmachen habe ihm aber gesagt das ich im neuen Jahr so nicht weiter machen werde. 

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2020 um 21:01
In Antwort auf

Ja habe ich Reaktion ist quasi null. 
Heute morgen meinte er ich soll ihn nicht vor der Arbeit schon stressen ich hab auch schon mehrmals gesagt das ich im neuen Jahr für mich so nicht weiter machen werde .
das mit Freundin ist einfach schwierig wegen den ganzen Beschränkungen im Moment habe schon überlegt zu meinen Eltern zu fahren übers we aber meine Mutter sagt immer es ist halt so jetzt und ich muss auch an mir arbeiten. Habe echt schon überlegt ob ich für mich eine Therapie mache evtl liegt es wirklich an mir und ich bin unfähig eine gute Ehe zu führen ich weiß es nicht .

Das ist heftig... Du scheinst ihm komplett egal zu sein... das tut mir Leid. 

Welche Einschränkungen konkret?

In der Schweiz haben wir keine, die uns verbietet zu Freunden zu gehen. Wenn ich in so einer Notsituation wäre (und als solche betrachte ich es) würde ich in ein WE weg.

Krass, dass deine Mutter nicht hinter dir steht und dich unterstützt...

Ich kenne dich ja nicht. Es kann sein, dass du auch an die arbeiten musst. Aber so einen arschigen Egoisten wie dein Mann hast du sicher nicht verdient!!


 

Gefällt mir

8. Dezember 2020 um 21:34

Konsequent wäre gewesen das Leid mit ihm früher zu beenden. 
Er glaubt dir halt nicht dass du es ernst meinst.
Allerdings wäre der Schock den ihn Durchfährt wenn er nach Hause kommt und die Schlösser ausgetauscht sind und seine Klamotten vor der Tür liegen nur von kurzem.
Den Typ bekommst du nicht mehr geändert.

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2020 um 21:59
In Antwort auf

Konsequent wäre gewesen das Leid mit ihm früher zu beenden. 
Er glaubt dir halt nicht dass du es ernst meinst.
Allerdings wäre der Schock den ihn Durchfährt wenn er nach Hause kommt und die Schlösser ausgetauscht sind und seine Klamotten vor der Tür liegen nur von kurzem.
Den Typ bekommst du nicht mehr geändert.

Ja früher aber jetzt ist es nunmal so und ich überlege mir wie ich was ändere ob ich damit leben kann und es will. Einfach Schlösser tauschen würde ich nicht machen ist ja auch sein Haus und nicht nur meins. 

Gefällt mir

10. Dezember 2020 um 14:52

Schlösser austauschen ist gesetzeswidrig, wenn keine Gewalt passiert ist!

Bin auch der Meinung, es liegt nicht an dir. Dass deine Mutter nicht zu dir steht, ist natürlich hart. Ich glaube, du brauchst dringend eine Pause von allem. Die wirst du aber nicht anders bekommen, als ihn vor vollendete Tatsachen zu stellen. Und danach ist wahrscheinlich Polen offen... musst dir überlegen ob du das verkraften könntest. Andererseits fände ich die Vorstellung, das könnte noch Jahre so weitergehen, extrem abschreckend. Denn Besserung ist wohl nicht in Sicht, wenn du ehrlich zu dir bist.

Gefällt mir

10. Dezember 2020 um 16:43
In Antwort auf

Schlösser austauschen ist gesetzeswidrig, wenn keine Gewalt passiert ist!

Bin auch der Meinung, es liegt nicht an dir. Dass deine Mutter nicht zu dir steht, ist natürlich hart. Ich glaube, du brauchst dringend eine Pause von allem. Die wirst du aber nicht anders bekommen, als ihn vor vollendete Tatsachen zu stellen. Und danach ist wahrscheinlich Polen offen... musst dir überlegen ob du das verkraften könntest. Andererseits fände ich die Vorstellung, das könnte noch Jahre so weitergehen, extrem abschreckend. Denn Besserung ist wohl nicht in Sicht, wenn du ehrlich zu dir bist.

Ehemalige sich wichtig nehmende User bei Gofeminin, würden jetzt laut schreibend Schreien, wie undankbar das frauchen ist und dem Mann, wenn er hier mit  schreiben würde, dringendst raten der Frau das Haushaltsgeld zu streichen, sie in ihrer Freizeit einzuschränken und ihr ne klare Ansage machen, damit sie bloß zu schätzen weiß was sie an ihm hat. Dumme Menschen mit großer Schulbildung gibt es leider ausreichend.

1 LikesGefällt mir

10. Dezember 2020 um 17:56
In Antwort auf

Ehemalige sich wichtig nehmende User bei Gofeminin, würden jetzt laut schreibend Schreien, wie undankbar das frauchen ist und dem Mann, wenn er hier mit  schreiben würde, dringendst raten der Frau das Haushaltsgeld zu streichen, sie in ihrer Freizeit einzuschränken und ihr ne klare Ansage machen, damit sie bloß zu schätzen weiß was sie an ihm hat. Dumme Menschen mit großer Schulbildung gibt es leider ausreichend.

Ich geh doch auch arbeiten und das jeden Tag bekomme kein Haushaltsgeld

Gefällt mir

10. Dezember 2020 um 18:09
In Antwort auf

Ich geh doch auch arbeiten und das jeden Tag bekomme kein Haushaltsgeld

Manchmal gibt es eine gemeinsame Haushaltskasse, in die beide einen Betrag für den Haushalt einzahlen.... dann gab es früher hier 1-2 männliche User, die meist direkt oder indirekt den Rat -vor allem an männliche Threadersteller- erteilt haben, das Frauchen stringenter zu führen, damit sie Dankbarkeit, Achtung und Zufriedenheit findet-  so in der Art etwa. Das weiß ich noch recht genau. Wenn labile, besorgte, verzweifelte Männer bei Gofem  um Rat fragten .... aber das ist Vergangenheit. 
 

Gefällt mir

10. Dezember 2020 um 20:27
In Antwort auf

Ja ich weiß es nicht Aber darüber hatte ich auch schon nachgedacht ob er eine andere hatte oder hat. 
Da er völlig neue Sachen in unser sexual leben gebracht hat wo ich mich gefragt habe wo er das her hat?
Evtl hat er sich damit beschäftigt ich weiß es nicht Ich weiß es wirklich nicht. Mit Therapie hab ich auch schon überlegt. Er arbeitet wirklich viel ich fühle mich auch nicht mehr wirklich geliebt. Im Moment weiß ich auch nicht wo das hinführt habe für mich entschieden werde vor Weihnachten kein Fass mehr aufmachen habe ihm aber gesagt das ich im neuen Jahr so nicht weiter machen werde. 

Ich denke, dass vielleicht erstmal er eine Therapie braucht. Jemand der 14 Stunden täglich Vollgas durcharbeitet braucht entweder dringend das Geld, hat vergessen, dass es noch anderes wichtiges (nämlich euch) gibt oder führt tatsächlich eine weitere Beziehung. Egal welcher Fall, ich denke ein paar Therapiestunden würden ihm gut tun, damit er selbst die Lage versteht. Wenn er euch wirklich noch liebt wird er sich für ein paar Therapiestunden bereit erklären. Ich würde ihm das auch ganz deutlich sagen. 
Hast du ihn schon mal darauf angesprochen ob er sich mal überlegt hat im Job etwas zurück zu treten? Wenn du auch arbeitest und es gekdluch reichen sollte nimmt ihm das vielleicht auch den Druck. Männer haben da ja immer noch oft die Alleinernährungsrolle im Kopf.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Kraft! 

1 LikesGefällt mir

10. Dezember 2020 um 20:41

Da würde ich dir schon Recht geben, glaube aber nicht dass der Ehemann dazu Lust hat. Die TE hatte ja berichtet dass er regelrecht geflüchtet ist als die Kinder im Homeschooling waren.

@Sonnenwind, an diese männlichen User erinnere ich mich nicht. In welchem Jahrhundert war das? 

2 LikesGefällt mir

10. Dezember 2020 um 20:41
In Antwort auf

Manchmal gibt es eine gemeinsame Haushaltskasse, in die beide einen Betrag für den Haushalt einzahlen.... dann gab es früher hier 1-2 männliche User, die meist direkt oder indirekt den Rat -vor allem an männliche Threadersteller- erteilt haben, das Frauchen stringenter zu führen, damit sie Dankbarkeit, Achtung und Zufriedenheit findet-  so in der Art etwa. Das weiß ich noch recht genau. Wenn labile, besorgte, verzweifelte Männer bei Gofem  um Rat fragten .... aber das ist Vergangenheit. 
 

Wobei dazu gehören immer Zwei. Ich finde man macht sich automatisch abhängig wenn man die Kindererziehung übernimmt und nicht mehr arbeiten geht. Auch wenn das Paar es nicht unbedingt als Abhängigkeit für sich definiert und auch nicht danach lebt.  Aber bei einer Trennung hat der nicht arbeitende Teil es immer schwieriger wieder in den Beruf und in seinen alten Job einzusteigen. 
Nicht abhängig zu sein heißt jeder geht gleich viel arbeiten, was oft nicht realisierbar ist und die Paare auch so gar nicht wollen..
Allerdings so bescheuerte Kommentare wie den Zuhausebleibenden Part mehr an die Leine zu nehmen sind einfach nur lächerlich und können nur von Versagern kommen. Schließlich führt man ja eine liebevolle Beziehung in der es jedem gut gehen sollte. Solche Aussagen gehen gar nicht. 

1 LikesGefällt mir

11. Dezember 2020 um 7:35
In Antwort auf

Wobei dazu gehören immer Zwei. Ich finde man macht sich automatisch abhängig wenn man die Kindererziehung übernimmt und nicht mehr arbeiten geht. Auch wenn das Paar es nicht unbedingt als Abhängigkeit für sich definiert und auch nicht danach lebt.  Aber bei einer Trennung hat der nicht arbeitende Teil es immer schwieriger wieder in den Beruf und in seinen alten Job einzusteigen. 
Nicht abhängig zu sein heißt jeder geht gleich viel arbeiten, was oft nicht realisierbar ist und die Paare auch so gar nicht wollen..
Allerdings so bescheuerte Kommentare wie den Zuhausebleibenden Part mehr an die Leine zu nehmen sind einfach nur lächerlich und können nur von Versagern kommen. Schließlich führt man ja eine liebevolle Beziehung in der es jedem gut gehen sollte. Solche Aussagen gehen gar nicht. 

Dazu gehören zwei, klar....Ich würde niemandem empfehlen nicht zu arbeiten, der Partner kann berufsunfähig werden aufgrund von Krankheiten oder versterben, oder sich dermaßen verändern und weiterentwickeln, dass er ein völlig anderer Mensch wird als er mit 25 vielleicht war und das führt zu Konflikten und zur Trennung.

Die Beiträge (vor ein paar Jahren) mit dem Zuhausebleiben und der Frau die finanizellen Mittel und Freiheiten einschränken und nehmen, waren schon asozial, das von Menschen, die sich selbst für hoch geblidet und hochsozial hielten, nun in anderen Foren etwas kleinlauter und sozialer verhalten/geben. Schon erstaunlich und unbegreiflich, wenn es darum geht Macht zu ergreifen, seinen Besitz zu verteidigen, unter den großen Deckmantel der bedingungslosen Liebe.

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers