Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebt er mich wirklich nicht mehr?

Liebt er mich wirklich nicht mehr?

29. Mai 2017 um 18:33

Hallo zusammen und willkommen zu meinem ersten Thread
Ich weiß, dass es schon etliche Beiträge zu solchen Themen gibt, allerdings konnte ich nie etwas finden was zu meiner Situation gut passen könnte.
Also, ich (16) und mein (ex) Freund (wird bald 19) sind seit einer Woche getrennt. Vor ab: Das war für uns beide die erste Beziehung (ging 21 Monate), und es war eine Fernbeziehung, welche es uns nur ermöglichte uns in den Ferien zu sehen, also wirklich nicht oft. Und bevor jetzt irgendwelche Besserwisser meinen, ich soll nicht rumheulen, ich bin ja noch total jung etc. Ja, dass weiß ich auch! Trotzdem tut es nach so langer Zeit doch weh. Auf jeden Fall jetzt zu meiner 'Geschichte': Letztes Wochenende habe ich langsam bemerkt, dass er sich etwas zurückzieht. Wir haben kaum geschrieben und auch nicht telefoniert. Am Montag kam dann der Knaller. Er meinte, dass er mich nicht mehr liebte. Und das, obwohl ich vor grade mal einem Monat bei ihm war für 2 Wochen und alles wie immer war wenn ich bei ihm bin, einfach wünderschön. Er meinte er weiß selber nicht so genau warum und wieso, sagte aber dass sich sein "Geschmack" verändert hat!? und dass ihm die Distanz nervte. Außerdem, war ich ein wenig anhänglich, habe ihn wirklich nicht viel Zeit für sich und seine Freunde gegeben. Die letzten zwei Gründe kann ich wirklich total nachvollziehen, aber das erstere.. naja, ich weiß nicht so genau! Ich fragte ihn auch, ob er froh war als ich wieder nachhause musste, welches er mit "nein" beantwortete. Außerdem sagte er, dass er zum Ende hin manchmal mit völlig wildfremden Mädchen geredet hat und etwas für die empfunden hat. Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll, vor allem da es ja bei mehreren war. Sucht er vielleicht eine Ablenkung? Fehlt ihm die körperliche Nähe? Ich weiß es wirklich nicht. Ich fragte auch, ob er andere attraktiver fande. Er meinte "zum teil", aber ganz ehrlich, es gibt immer jemanden der hübscher als man selbst ist. Ich finde auch manche Männer attraktiver bzw hübscher, würde ihn aber nie gegen einen austauschen, weil ich ja nicht nur sein äußerliches Liebe. Oh man, das hätte ich ihn vielleicht auch noch fragen sollen. Ich habe ihm ein Brief geschrieben, welcher gestern ankam, darin stehen einfach noch Sache die mir auf dem Herzen lagen. Außerdem habe ich dort ein paar Bilder von uns zusammen reingetan, welche ich selber nicht wegschmeißen konnte, meinte aber er kann damit machen was er will. Er hat sie behalten und sagte, dass es wunderschöne Erinnerungen sind und der Brief ihn glücklich gemacht hat. Außerdem will er das wir befreundet bleiben. Ich meinte erst, dass ich nicht weiß ob das klappt, woraufhin er sagte, dass er es schade finden würde. Ich hab vorgeschlagen, dass wir es versuchen können, dass hat ihn wieder glücklich bzw froh gemacht. Zur Zeit haben wir wenig Kontakt, was natürlich erstmal gut ist um klaren Gedanken zu fassen, vor allem für Ihn. Außerdem war keine andere Frau im Hintergrund und er möchte jetzt auch erstmal keine Beziehung sondern Zeit für sich haben. Ich wünsche mir wirklich sehr, dass es einfach zu viel mit der Distanz für ihn geworden ist und natürlich auch meine Anhänglichkeit, denn gestritten haben wir in letzter Zeit wirklich überhaupt nicht und davor auch nur um belanglose Dinge - also nichts ernstes. Ich bin echt am Ende mit den Kräften, kann kaum schlafen, habe stark abgenommen, weil ich einfach nichts essen kann. Ich hoffe irgendwer hat sich den doch langen Text durchgelesen und kan mir auf irgendeiner Weise helfen.

Mehr lesen

30. Mai 2017 um 11:44

ja, helfen kann ich auch nicht wirklich - aber, ich kann Dir sagen, dass Fernbeziehungen für so junge, frisch Verliebte, direkt ''Folter'' sein muss. Wohin soll man denn mit den ganzen Gefühlen? Wohin mit dem Verlangen, den anderen körperlich zu spüren?

Und dafür schon allein, seid Ihr direkt zu bewundern, dass es über 21 Monate gut ging

Es ist ja bekannt, dass so junge Männer (allgemein) weniger platonisch als körperlich stark interessiert und ausgerichtet sind (wie sonst könnten sie Erfahrungen sammeln?).

Und wenn wie im Euren Fall, die geliebte Freundin nahezu ''unerreichbar'' scheint - gerade wenn man sie am meisten begehrt, ist das eine Folter.

Wie lange sollte es denn noch eine FB bleiben und wann wäre da ein Ende abzusehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest