Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebt er mich vielleicht doch noch?

Liebt er mich vielleicht doch noch?

8. April 2009 um 19:00

Hallo,
mein Problem ist lang sehr lang. Alles begann vor ca. 2 Jahren. Ich lernte einen Mann kennen, als wir uns das erste Mal gesehen haben, fühlte ich mich sofort zu ihm hingezogen und er auch zu mir. Das habe ich einfach gespürt. Ich hoffte so sehr, dass er sich bei mir meldet. Tat er dann auch, hat sich meine Handynummer von Bekannten besorgt. Na ja, wir schrieben uns daraufhin SMS und telefonierten und haben uns öfters getroffen. Ich merkte immer mehr wie sehr er mich mochte und in mich verliebt war. Allerdings gab es bei mir Dinge die mich davon abhielten, daraus mehr werden zu lassen. Ich fand ihn einfach unattraktiv und er war irgendwie nicht mein Typ (vom äußeren). Jedenfalls gestand er mir seine Gefühle und sagte, er wäre in mich verliebt und er würde dazu stehen. Daraufhin bat ich ihm um Bedenkzeit, weil ich mir nicht sicher war. Obwohl tief in mir, war schon lange klar, dass ich ihn auch will. Endlich waren wir zusammen und ich war glücklich. Mir war egal, dass alle sagten wir würden äußerlich nicht zusammenpassen... Ich mochte ihn einfach. Und er mich auch. Er nahm mich überall mit hin und sagte allen wie ernst es ihm sei...
Nach sehr kurzer Zeit (ca. 1-2 Wochen) kam dann die plötzliche Wende, er meldete sich immer seltener bei mir. Hinzu kam noch, dass er oft wegen seiner Arbeit unterwegs und nur zeitaufwendige Hobbies hat. Da blieb für mich nicht viel Zeit. Ich habe versucht es zu akzeptieren.
Aber nach und nach, wurde seine Anrufe usw. seltener und ich musste anrufen um überhaupt noch was von ihm zu hören. Sein Interesse war einfach nicht mehr da. Ich konnte es nicht verstehen, er hat sich am Anfang doch so mich bemüht. Jedenfalls gab es andauernd Streit deswegen. Nach ungefähr einen Monat Bezieung (oder was auch immer das war....) hatten wir wieder Streit wie so oft. Er meinte dann, wenn ich nicht verstehen könnte, dass er halt wenig Zeit hat, sollten wir es beenden. Wir würden nicht zusammenpassen und seine Gefühle wären in dieser Zeit nicht stärker geworden, wie es eigentlich sein sollte. Er hat mir unverständlich klar gemacht, dass er mich nicht mehr will. Na ja, ich akzeptierte es und es war vorbei.
Irgendwann (paar Monate nach der Trennung)vlernte ich einen anderen Mann kennen und kam mit ihm zusammen. In dieser Zeit hat mein Ex immer mein Leben bei Freunden hinterfragt. Jedenfalls hielt die Beziehung zu dem "neuen" so ca. 10 Monate. Daraufhin kam ER wieder an. Meinte er hätte sich geändert, wäre ein Arsch gewesen und und und... Er war wieder sehr bemüht um mich und hat sich wirklich ins Zeug gelegt. Ich merkte, dass er nur auf den Moment gewartet hat, dass ich wieder frei bin. Ich habe viele Monate gebraucht um mich wieder auf ihn einzulassen und ehrlich gesagt hat er wirklich um mich gekämpft, dass er mich zurückbekommt. Dann waren wir wieder zusammen, erst war auch alles super. Aber plötzlich war wieder alles wie beim ersten Mal. Wurde einfach ignoriert und Treffen wurden kurz abgesagt.... Hatten deswegen Streit und was bekam ich zur Antwort: " Meine Gefühle, für dich sind wohl nicht stark genug für eine Beziehung!" - Trennung zum zweiten Mal. Das musste ich akzeptieren, bekam auch auf nichts mehr eine Antwort.
Und was macht der gute Herr jetzt, er fragt alle nach meinen Leben aus. Was ich mache, was ich tue, wo ich bin und da ist er dann auch öfters. Was geht in ihm vor? Kann es sein, dass er doch stärkere Gefühle hat oder bilde ich mir das nur ein???
Danke fürs lange lesen ...

Mehr lesen

9. April 2009 um 9:17

Für ihn ist wohl das Gefühl
des nicht haben können das entscheidende. Das macht bei ihm das Prickeln und ist eine Herausforderung. Hat er dich, hat das Ganze seinen Reiz verloren. Der Mann ist nicht wirklich bindungsfähig. Es macht auch wenig Sinn zu wissen, woher es kommt. Das müßte er ergründen wollen. Der Mann braucht vermutlich einen Therapeuten, wenn er eine dauerhafte Beziehung anstrebt. Aber kümmere dich bitte um dich, für dich muß es gut weitergehen und das ist wohl mit diesem Mann nicht möglich. Dich werden wieder Zurückweisung und Enttäuschung erwarten.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 9:59
In Antwort auf melike13

Für ihn ist wohl das Gefühl
des nicht haben können das entscheidende. Das macht bei ihm das Prickeln und ist eine Herausforderung. Hat er dich, hat das Ganze seinen Reiz verloren. Der Mann ist nicht wirklich bindungsfähig. Es macht auch wenig Sinn zu wissen, woher es kommt. Das müßte er ergründen wollen. Der Mann braucht vermutlich einen Therapeuten, wenn er eine dauerhafte Beziehung anstrebt. Aber kümmere dich bitte um dich, für dich muß es gut weitergehen und das ist wohl mit diesem Mann nicht möglich. Dich werden wieder Zurückweisung und Enttäuschung erwarten.
Gruß Melike

Hmm
Hi, ich bin erst seit kurzen hier, aber irgendwie stelle ich fest, dass ich überall mitreden kann, weil es entweder bei mir schon mal so war, oder ich selbst so bin. Bei deinem Problem kann ich dir sagen, da war ich auch so ( war habe ich nicht Monatelang gewartet wie er, aber auch ich konnte mich nicht entscheiden bzw warn mir nach kurzer zeit meine hobbys wieder wichtiger ) Wenn er so ist wie ich war, kann ich dir sagen, dass er das nicht mit absicht macht. Ich weis selber nicht was ich mir dabei gedacht habe und warum ich die beziehung vernachlässigt habe bzw dann meinte nein, ich "benötige" keine Beziehung.

Fakt ist, auf das kann er nur selbst draufkommen, ( wie gesagt, wenn er so ist wie ich war ) es macht keinen Sinn dir gedanken darüber zu machen. Lass ihn - und deine Freunde sollen ihm ruhig sagen, wie glücklich du bist und dasst du oft mit irgendeinem Typen fort bist. Entweder lernt er es so oder garnicht. Wenn er um dich kämpft lass ihn kämpfen - gib ihm nicht das Gefühl dass es für ihn keine Chance mehr gibt aber auch nicht dass du ihn nicht mehr haben willst. Und nur weil er 2 Wochen nett ist, solltest du auch nicht wieder mit ihm zusammen gehen. Warte ab, schau dir an was er alles macht um dich zurück zu bekommen. Und wenn er monatelang um dich kämpft und du selbst auch wieder mit ihm zusammen kommen willst, dann rede zuerst mit ihm. Sag ihm das es so nicht geht wie es bis jetzt war - Lass ihm keine Antwort geben, sag ihm du gibst ihm 2 Wochen um sich das alles zu überlegen, erst dann willst du für dich selbst eine entscheidung treffen. Lass ihn nicht schon am nächsten Tag eine Antwort geben, er braucht die Zeit. Die erste Reaktion ist klar, JA KLAR ICH MACH ALLES FÜR DICH - aber da ist er sich selber nichtmal sicher bzw sagt er das nur um dich zurück zu bekommen. Er soll wissen, dasst du ihn nicht so wie immer eine "letzte Chance" gibst. Lass ihn spüren dasst du dir noch immer nicht sicher bist und von ihm nicht nochmal verletzt werden willst.

Hoffe ich konnt dir auch etwas weiterhelfen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook