Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebt er mich noch?

Liebt er mich noch?

21. Oktober 2007 um 11:03

Hallo ich habe zurzeit ein relativ großes Problem:

Mein (EX) Freund und ich haben uns vor zwei Monaten getrennt, weil er glaubte, nichts mehr für mich zu empfinden. In den Wochen der Trennung hatte er was mit einer anderen und gestand es mir auch kurz danach. Er gestand mir, dass er mit der anderen geschlafen hat und er es sehr bereute, obwohl wir getrennt waren. Und er wäre sich nun sicher, dass er mich liebt, wäre sich aber auch bewusst, dass er mich damit womöglich verloren hat.

Nach langer Bedenkzeit habe ich es ihm "verziehen", weil ich mir dachte, wir waren ja getrennt und dass er überhaupt noch was von mir will, nach alledem was auch ich in dieser Zeit getan habe, ist schon für mich ein beweis, dass es ihm ernst war. Dazu muss ich sagen, dass er mit der anderen nicht einfach so geschlafen hat, sondern glaubte, sich in sie verliebt zu haben. Danach jedoch bereute er es und sehnte sich nach mir zurück (nach seinen Aussagen). Ich glaube auch nicht, dass es irgendetwas mit dem Sex zu tun hat (nach dem Motto ich bin besser in Bett als sie), weil wir selten miteinander schlafen, wenn wir uns sehen. Da ist uns reden und kuscheln wichtiger.

Jedenfalls sind wir an dem Punkt, an dem er mir sagt, dass er mich liebt und ich ihn auch liebe. Er hat momentan wenig Zeit, weil er studiert und nebenbei arbeitet. Deshalb bekomme ich auch oft einen Korb, wenn ich frage, ob wir uns treffen können. Ich sagte ihm auch, dass ich manchmal das Gefühl habe, dass er sich die Zeit die er hat, nicht für mich nimmt, sondern lieber was anderes macht. Also wenn er Zeit hat, hat er keine Lust. Er versicherte mir aber, dass er es ernst meint, wenn er keine Zeit hat und bat mich, doch zu verstehen, dass es ihm auch nicht leichtfällt, weil er mich vermisst. Er möchte aber wenigstens im ersten Semester etwas für sein Studium tun, damit er die Grundlagen drinhat. Er sagte, es wird noch so bis Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres dauern (diese Stressphase).

Gestern war er für eine Stunde bei mir und wir haben geredet. Er sagte, er hätte darüber nachgedacht, warum er mich manchmal so mies behandelt, obwohl er mich doch liebt. Warum ich ihn nerve, wenn ich anrufe. Er denkt sich, das dürfte doch nicht sein, wenn man jemanden liebt, dass derjenige einen so dermaßen auf die nerven geht, dass man ihn am Telefon anschreit. Und hinterher tut es ihm weh, dass er mich so angeschrien hat. Und nun wo er mich sieht, ist er sich wieder sicher, mich zu lieben. Aber dieses Hin - und her (sicher - unsicher) macht ihm Angst.

Nun habe ich auch Angst, dass der Kampf umsonst ist und er mir nach einem Monat oder sogar einer Woche den Laufpass gibt und sagt er hat kein Bock mehr auf mich.

Meint ihr, dass er sich seine Gefühle nur einbildet und er mich gar nicht mehr liebt? Oder dass dieses hin und her nur daran liegt, dass ich ihn mit meinen ständigen Anrufen und Fragen nerve? hat er damit recht, dass ich ihn doch eigentlich gar nicht nerven dürfte wenn er mich lieben würde? Oder kann das durchaus mal passieren, dass man auch von demhjenigen genervt ist, den man liebt?

Manchmal verstehe ich auch seine Andeutungen nicht. Er hat mir zb. des öffteren gesagt, dass er sich wünschte, ich würde jemand anders kennenlernen. Da wir in einer schwierigen Phase sind, in der wir uns vermissen, will er nicht, dass ich leide. Weil er das ja auch jedesmal mitbekommt, wie kaputt mich das macht. Aber wie kann er sich sowas wünschen, wenn er mich liebt?

Ich wäre für einige Antworten/Meinungen dankbar!

Lg Nadine

Mehr lesen

21. Oktober 2007 um 12:43

Es wäre...
gut zu wissen, wie oft du ihn anrufst oder was für Fragen du stellst.
Wenn du ihn nämlich 3 Mal an Tag mit Anrufen malträtierst, wäre ich auch angenervt, wenn ich wirklich lernen wollte .
Mit dem Melden, dass muss immer ein gesundes Maß einhalten...ist schwierig zu beurteilen.

Meldet er sich denn auch von sich aus? Schlägt er von sich aus vor, dass ihr was zusammen macht?

Ich würde einfach sagen, zieh dich etwas zurück, warte bis er sich meldet (auch wenn ihr in einer Beziehung seid). Wenn er dich wirklich liebt und wirklich vermisst wird er sich von sich aus melden, auch wenn es ein paar Tage dauert.

Das mit dem am Telefon anschreien geht natürlich gar nicht! Du musst dir aber vorstellen, dass ein Studium auch nicht wirklich einfach ist.

Vielleicht konzentrierst du dich zur Zeit einfach zu sehr auf ihn. Nimm dir auch mal etwas Zeit für dich, mach was mit deinen Freundinnen.
Er hat dir doch gesagt, das mit dem Stress im Studium hat auch bald ein Ende und dann könnt ihr euch ja wieder öfter sehen, also Kopf hoch . Das wird schon, wenn er dich wirklich liebt

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 13:50
In Antwort auf myriam_12512686

Es wäre...
gut zu wissen, wie oft du ihn anrufst oder was für Fragen du stellst.
Wenn du ihn nämlich 3 Mal an Tag mit Anrufen malträtierst, wäre ich auch angenervt, wenn ich wirklich lernen wollte .
Mit dem Melden, dass muss immer ein gesundes Maß einhalten...ist schwierig zu beurteilen.

Meldet er sich denn auch von sich aus? Schlägt er von sich aus vor, dass ihr was zusammen macht?

Ich würde einfach sagen, zieh dich etwas zurück, warte bis er sich meldet (auch wenn ihr in einer Beziehung seid). Wenn er dich wirklich liebt und wirklich vermisst wird er sich von sich aus melden, auch wenn es ein paar Tage dauert.

Das mit dem am Telefon anschreien geht natürlich gar nicht! Du musst dir aber vorstellen, dass ein Studium auch nicht wirklich einfach ist.

Vielleicht konzentrierst du dich zur Zeit einfach zu sehr auf ihn. Nimm dir auch mal etwas Zeit für dich, mach was mit deinen Freundinnen.
Er hat dir doch gesagt, das mit dem Stress im Studium hat auch bald ein Ende und dann könnt ihr euch ja wieder öfter sehen, also Kopf hoch . Das wird schon, wenn er dich wirklich liebt

lg


aber genau das will ich ja wissen. Ob er mich liebt? wenn ich mir dessen sicher wäre, würde ich mir auch keine Gedanken machen.

Also drei mal am Tag rufe ich nicht an, so schlimm bin ich nicht. Er meldet sich auch von sich aus, aber meistens kommt er gar nicht dazu, weil ich ihm zuvorkomme. Ich versuche zwar, es zu lassen aber irgendwie kriege ich das nicht hin.

Und ich denke das was ihn stört sind auch nicht meine ANrufe. Wenn ich anrufe, freut er sich ja auch. Aber er will dann einfach nur wissen wie es mir geht und was ich so mache - eben sich ganz normal unterhalten. Und ich stelle immer die gleichen Fragen, zb. "Wieso hast du keine zeit, kannst du dir nicht mal eine Stunde für mich nehmen?" Und das ist dann natürlich ein Vorwurf.

Jedenfalls mache ich ihm mit jeder Frage die ich stelle klar, dass ich unsicher bin und ihm nicht vertraue. Das tut ihm natürlich weh. Und er ist einmal eben ausgerastet weil ich einfach nicht damit aufhören konnte. Dann hat er mir aber am nächsten Tag ne SMS geschrieben und sich entschuldigt

Tief in meinem Innersten weiß ich doch, dass er mich liebt. Ich weiß nicht, warum ich ihm nicht vertrauen kann, bzw. ihm nicht glauben kann. Selbst wenn er mal Zeit hat und sich trotzdem nicht trifft. Na und? Vielleicht braucht er die zeit auch mal für SICH. Scheiße wäre natürlich, wenn er sich statt mit mir, mit nem Kumpel treffen würde, während er mir sagt er hätte keine Zeit. Aber bis jetzt hat er alles allein gemacht. Das heißt, dass er nicht nur mich, sondern auch seine Freunde vernachlässigt.

Das ist doch eigentlich beweis genug, dass es nicht bedeutet, dass er auf mich keinen Boch hat, sondern im moment auf niemanden. Ich kann doch nicht von ihm erwarten, dass er nach seinem Studium noch zu mir kommt. Ich bin in einer Ausbildung und wenn ich nach 8-9 Stunden Arbeit nach Hause komme, habe ich auch keine Lust, nochmal loszuziehen.

Ach mann, ich weiß nicht mehr weiter. Und er hat mich gestern gefragt, was seine Gefühle meiner Meinung nach bedeuten, weil er manchmal unsicher ist. Aber wie kann ich ihm denn helfen. Wenn ich irgndwelche Vermutungen stelle, ist es doch sowieso nur schönreden von mir?

Gestern sagte er mir aber auch, nun wäre er sich wieder sicher, da er mich vor sich hatte. Aber er hätte Angst davor, dass diese Unsicherheit wieder eintrifft. Und das er irgendwann keine Lust mehr hat.

Ich habe gesagt, dass ich einfach aufhören sollte, ihn ständig anzurufen und das er nur genervt von mir ist. Dass ich ihm in letzter Zeit auch nie die Möglichkeit gegeben hätte, sich von sich aus zu melden. Und wenn ich mich mal nicht gemeldet hab, dann hater sich nach ner weile auch gemeldet.

Ich habe ihn daran erinnert, warum er sich für mich und gegen die andere entschieden hat. Aber ist das alles nur einbildung oder würde eine neutrale person es auch so sehen?

Lg Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 13:58
In Antwort auf liana_12112452


aber genau das will ich ja wissen. Ob er mich liebt? wenn ich mir dessen sicher wäre, würde ich mir auch keine Gedanken machen.

Also drei mal am Tag rufe ich nicht an, so schlimm bin ich nicht. Er meldet sich auch von sich aus, aber meistens kommt er gar nicht dazu, weil ich ihm zuvorkomme. Ich versuche zwar, es zu lassen aber irgendwie kriege ich das nicht hin.

Und ich denke das was ihn stört sind auch nicht meine ANrufe. Wenn ich anrufe, freut er sich ja auch. Aber er will dann einfach nur wissen wie es mir geht und was ich so mache - eben sich ganz normal unterhalten. Und ich stelle immer die gleichen Fragen, zb. "Wieso hast du keine zeit, kannst du dir nicht mal eine Stunde für mich nehmen?" Und das ist dann natürlich ein Vorwurf.

Jedenfalls mache ich ihm mit jeder Frage die ich stelle klar, dass ich unsicher bin und ihm nicht vertraue. Das tut ihm natürlich weh. Und er ist einmal eben ausgerastet weil ich einfach nicht damit aufhören konnte. Dann hat er mir aber am nächsten Tag ne SMS geschrieben und sich entschuldigt

Tief in meinem Innersten weiß ich doch, dass er mich liebt. Ich weiß nicht, warum ich ihm nicht vertrauen kann, bzw. ihm nicht glauben kann. Selbst wenn er mal Zeit hat und sich trotzdem nicht trifft. Na und? Vielleicht braucht er die zeit auch mal für SICH. Scheiße wäre natürlich, wenn er sich statt mit mir, mit nem Kumpel treffen würde, während er mir sagt er hätte keine Zeit. Aber bis jetzt hat er alles allein gemacht. Das heißt, dass er nicht nur mich, sondern auch seine Freunde vernachlässigt.

Das ist doch eigentlich beweis genug, dass es nicht bedeutet, dass er auf mich keinen Boch hat, sondern im moment auf niemanden. Ich kann doch nicht von ihm erwarten, dass er nach seinem Studium noch zu mir kommt. Ich bin in einer Ausbildung und wenn ich nach 8-9 Stunden Arbeit nach Hause komme, habe ich auch keine Lust, nochmal loszuziehen.

Ach mann, ich weiß nicht mehr weiter. Und er hat mich gestern gefragt, was seine Gefühle meiner Meinung nach bedeuten, weil er manchmal unsicher ist. Aber wie kann ich ihm denn helfen. Wenn ich irgndwelche Vermutungen stelle, ist es doch sowieso nur schönreden von mir?

Gestern sagte er mir aber auch, nun wäre er sich wieder sicher, da er mich vor sich hatte. Aber er hätte Angst davor, dass diese Unsicherheit wieder eintrifft. Und das er irgendwann keine Lust mehr hat.

Ich habe gesagt, dass ich einfach aufhören sollte, ihn ständig anzurufen und das er nur genervt von mir ist. Dass ich ihm in letzter Zeit auch nie die Möglichkeit gegeben hätte, sich von sich aus zu melden. Und wenn ich mich mal nicht gemeldet hab, dann hater sich nach ner weile auch gemeldet.

Ich habe ihn daran erinnert, warum er sich für mich und gegen die andere entschieden hat. Aber ist das alles nur einbildung oder würde eine neutrale person es auch so sehen?

Lg Nadine

Stell dir mal vor (Beispiel)
24 stunden....

8 Stunden Schlaf
2 Stunden Essen
1 Stunde Hygiene (morgens + Abends)
7 Stunden Studium
4 Stunden lernen
1 Stunde Hin und Rückweg
1 Stunde privat nur für sich....

Er hat sicher noch Freunde, die er auch nicht verlieren will, nenne es gesellschaftliche Verpflichtungen. Eltern, Geschwister wird er auch noch haben..

Da kann er gar nicht nur Zeit mit dir verbringen..... Die Anderen sind auch noch da, sie gehören auch zu seinem Leben...

Ich kann mir gut vorstellen, dass es ihn nervt wenn er gerade mit seinen Gedanken wo anders ist und du rufst noch an.... und er den Faden nicht sofort wieder findet....

Es nervt einfach....versuche dich doch mal in seine Lage zu versetzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 14:14
In Antwort auf naomh_12744558

Stell dir mal vor (Beispiel)
24 stunden....

8 Stunden Schlaf
2 Stunden Essen
1 Stunde Hygiene (morgens + Abends)
7 Stunden Studium
4 Stunden lernen
1 Stunde Hin und Rückweg
1 Stunde privat nur für sich....

Er hat sicher noch Freunde, die er auch nicht verlieren will, nenne es gesellschaftliche Verpflichtungen. Eltern, Geschwister wird er auch noch haben..

Da kann er gar nicht nur Zeit mit dir verbringen..... Die Anderen sind auch noch da, sie gehören auch zu seinem Leben...

Ich kann mir gut vorstellen, dass es ihn nervt wenn er gerade mit seinen Gedanken wo anders ist und du rufst noch an.... und er den Faden nicht sofort wieder findet....

Es nervt einfach....versuche dich doch mal in seine Lage zu versetzen...

Saraa
Danke für dein Beispiel das hat mir echt geholfen

Ich verstehe auch, dass er keine Zeit hat. Ich habe nur angst, das er/wir es nicht schafft/schaffen. Ich weiß, wie beschäftigt er ist und wie sehr ihn das belastet. Mich quält nur, dass ich nicht bei ihm sein kann. Er mich auch nicht zu sich lässt.

*gg* aber deine Beiträge sind immer so aufnunternd.


Lg nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 14:22
In Antwort auf liana_12112452

Saraa
Danke für dein Beispiel das hat mir echt geholfen

Ich verstehe auch, dass er keine Zeit hat. Ich habe nur angst, das er/wir es nicht schafft/schaffen. Ich weiß, wie beschäftigt er ist und wie sehr ihn das belastet. Mich quält nur, dass ich nicht bei ihm sein kann. Er mich auch nicht zu sich lässt.

*gg* aber deine Beiträge sind immer so aufnunternd.


Lg nadine

Du schaffst das
ein schönes Bild von dir mit einer Sprechblase

"ich bin immer bei dir" oder "auch wenn ich nicht bei dir sein kann, denke ich an dich" oder........



Lass dir etwas einfallen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 14:22
In Antwort auf liana_12112452


aber genau das will ich ja wissen. Ob er mich liebt? wenn ich mir dessen sicher wäre, würde ich mir auch keine Gedanken machen.

Also drei mal am Tag rufe ich nicht an, so schlimm bin ich nicht. Er meldet sich auch von sich aus, aber meistens kommt er gar nicht dazu, weil ich ihm zuvorkomme. Ich versuche zwar, es zu lassen aber irgendwie kriege ich das nicht hin.

Und ich denke das was ihn stört sind auch nicht meine ANrufe. Wenn ich anrufe, freut er sich ja auch. Aber er will dann einfach nur wissen wie es mir geht und was ich so mache - eben sich ganz normal unterhalten. Und ich stelle immer die gleichen Fragen, zb. "Wieso hast du keine zeit, kannst du dir nicht mal eine Stunde für mich nehmen?" Und das ist dann natürlich ein Vorwurf.

Jedenfalls mache ich ihm mit jeder Frage die ich stelle klar, dass ich unsicher bin und ihm nicht vertraue. Das tut ihm natürlich weh. Und er ist einmal eben ausgerastet weil ich einfach nicht damit aufhören konnte. Dann hat er mir aber am nächsten Tag ne SMS geschrieben und sich entschuldigt

Tief in meinem Innersten weiß ich doch, dass er mich liebt. Ich weiß nicht, warum ich ihm nicht vertrauen kann, bzw. ihm nicht glauben kann. Selbst wenn er mal Zeit hat und sich trotzdem nicht trifft. Na und? Vielleicht braucht er die zeit auch mal für SICH. Scheiße wäre natürlich, wenn er sich statt mit mir, mit nem Kumpel treffen würde, während er mir sagt er hätte keine Zeit. Aber bis jetzt hat er alles allein gemacht. Das heißt, dass er nicht nur mich, sondern auch seine Freunde vernachlässigt.

Das ist doch eigentlich beweis genug, dass es nicht bedeutet, dass er auf mich keinen Boch hat, sondern im moment auf niemanden. Ich kann doch nicht von ihm erwarten, dass er nach seinem Studium noch zu mir kommt. Ich bin in einer Ausbildung und wenn ich nach 8-9 Stunden Arbeit nach Hause komme, habe ich auch keine Lust, nochmal loszuziehen.

Ach mann, ich weiß nicht mehr weiter. Und er hat mich gestern gefragt, was seine Gefühle meiner Meinung nach bedeuten, weil er manchmal unsicher ist. Aber wie kann ich ihm denn helfen. Wenn ich irgndwelche Vermutungen stelle, ist es doch sowieso nur schönreden von mir?

Gestern sagte er mir aber auch, nun wäre er sich wieder sicher, da er mich vor sich hatte. Aber er hätte Angst davor, dass diese Unsicherheit wieder eintrifft. Und das er irgendwann keine Lust mehr hat.

Ich habe gesagt, dass ich einfach aufhören sollte, ihn ständig anzurufen und das er nur genervt von mir ist. Dass ich ihm in letzter Zeit auch nie die Möglichkeit gegeben hätte, sich von sich aus zu melden. Und wenn ich mich mal nicht gemeldet hab, dann hater sich nach ner weile auch gemeldet.

Ich habe ihn daran erinnert, warum er sich für mich und gegen die andere entschieden hat. Aber ist das alles nur einbildung oder würde eine neutrale person es auch so sehen?

Lg Nadine

Wie du schon sagst
tief in deinem Innersten weißt du, dass er dich liebt.

Du hast im Grunde genommen schon erfasst, was das eigentliche Problem an der Sache ist: deine Angst dass er wieder sagt er hat sich doch "geirrt" und liebt dich doch nicht so. Gib von daher nicht nur ihm Zeit, sondern auch dir dein Vertrauen wieder aufzubauen. Natürlich läufst du Gefahr enttäuscht zu werden, aber so ist das nunmal in der Liebe und man wäre dumm das Risiko nicht einzugehen.
Es spricht vieles dafür, dass er dich wirklich sehr mag, sonst würde er sich bei seinem Unistress keine Zeit für dich nehmen...

Was ich mit meinem Schlusssatz sagen wollte: er allein kann herausfinden, wie das mit seinen Gefühlen ist.

Im Grunde genommen kannst du einfach nur abwarten...egal wie doof das klingt (ich bin ja selber so ungeduldig)

Ich hoffe es kommt so einigermaßen rüber, was ich sagen will

Also lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 14:32
In Antwort auf naomh_12744558

Du schaffst das
ein schönes Bild von dir mit einer Sprechblase

"ich bin immer bei dir" oder "auch wenn ich nicht bei dir sein kann, denke ich an dich" oder........



Lass dir etwas einfallen....

Prima idee!
er hat ja am Dienstag Geburtstag.

Übrigens merkt man schon daran wie scheiße es ihm zur Zeit geht wenn er sagt "Es ist ein Tag wie jeder andere auch" So war er nie drauf.

Aber wahrscheinlich kann ich ihn noch nicht mal an seinem Geburtstag sehen, weil er da auch volles Programm hat. Vielleicht am Mittwoch, mal sehen.

Ich wollte ihm eine Torte backen und eine Kleinigkeit kaufen. Und wenn wir so zusammen dasitzen kann ich ihm das ja sagen.

Vielen Dank für deinen Vorschlag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 16:00
In Antwort auf myriam_12512686

Wie du schon sagst
tief in deinem Innersten weißt du, dass er dich liebt.

Du hast im Grunde genommen schon erfasst, was das eigentliche Problem an der Sache ist: deine Angst dass er wieder sagt er hat sich doch "geirrt" und liebt dich doch nicht so. Gib von daher nicht nur ihm Zeit, sondern auch dir dein Vertrauen wieder aufzubauen. Natürlich läufst du Gefahr enttäuscht zu werden, aber so ist das nunmal in der Liebe und man wäre dumm das Risiko nicht einzugehen.
Es spricht vieles dafür, dass er dich wirklich sehr mag, sonst würde er sich bei seinem Unistress keine Zeit für dich nehmen...

Was ich mit meinem Schlusssatz sagen wollte: er allein kann herausfinden, wie das mit seinen Gefühlen ist.

Im Grunde genommen kannst du einfach nur abwarten...egal wie doof das klingt (ich bin ja selber so ungeduldig)

Ich hoffe es kommt so einigermaßen rüber, was ich sagen will

Also lg

Das problem ist aber auch
wenn ich "Entäuscht" werde, kann er ja noch nicht mal was dafür. Es gäbe niemanden, dem ich die Schuld dafür geben könnte. Außer vielleicht der Uni und seiner Arbeitsstelle

Ja ich werde jetzt auch warten und das ist auch meine letzte Chance, stark zu bleiben. Ich habe schon vieles mit meinem hysterischen Gehabe kaputtgemacht. Und wenn ich jetzt nicht sofort damit aufhöre, dann verliere ich ihn.

Gestern meinte er ja noch, er ist zuversichtlich dass wir es schaffen. Und ich werde ihm da vertrauen, obwohl es gut sein kann, dass er seine Meinung ändert.

Naja mal schauen was die Zeit so bringt.

Lg Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 19:29
In Antwort auf liana_12112452

Prima idee!
er hat ja am Dienstag Geburtstag.

Übrigens merkt man schon daran wie scheiße es ihm zur Zeit geht wenn er sagt "Es ist ein Tag wie jeder andere auch" So war er nie drauf.

Aber wahrscheinlich kann ich ihn noch nicht mal an seinem Geburtstag sehen, weil er da auch volles Programm hat. Vielleicht am Mittwoch, mal sehen.

Ich wollte ihm eine Torte backen und eine Kleinigkeit kaufen. Und wenn wir so zusammen dasitzen kann ich ihm das ja sagen.

Vielen Dank für deinen Vorschlag

Ihr hattet alle recht - ich bin doof
Heute habe ich ihn auf Arbeit besucht weil er Geburtstag hat und ich habe ihm Geschenke gebracht.
Wir haben ein weinig geredet und gekuschelt und so... und dann fragte ich ihn, wie seine Woche so aussehen würde.
Er meinte am Freitag wüsste er noch nicht, ob er arbeiten muss. Und Samstag wollte er lernen und es wäre Rollenspiel (das ist so ein Hobby, eine Phantasyrunde mit Freunden).
Naja da war ich schon ein bisschen traurig. Aber er sagte, wenn er nichts zu tun hat am Samstag (lernen und so) dann würde er das Rollensoiel für mich absagen. Obwohl da sogar ein lange nicht gesehener Freund von einer Reise zurückkommt, den er gerne begrüßen würde. Das ist ihm aber doch nicht soooo wichtig

Und nun habe ich überlegt, wie wär es denn (natürlich unter der voraussetzung dass es klappt am wochenende), wenn ich ihm da etwas entgegenkomme? Wenn ich ihm sage "Nein Schatz, du musst dein Rollenspiel nicht absagen, es würde mir schon reichen, wenn du nur ein paar Stunden mit mir verbringst und etwas später als sonst hingehst. Damit würde ich ihm zeigen, dass ich ihm seine Freiheiten lassen möchte oder? Ich könnte es natürlich ganz ablehnen und sagen "Hey, du musst das rollenspiel nicht absagen und auch nicht verschieben." aber dazu bin ich dann doch nicht bereit

Naja vielleicht hat der ein oder andere noch einen besseren vorschlag als beweis dafür dass ich auch mit dem kleinen finger zufrieden bin und nicht gleich die ganze hand will?

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 19:33
In Antwort auf liana_12112452

Ihr hattet alle recht - ich bin doof
Heute habe ich ihn auf Arbeit besucht weil er Geburtstag hat und ich habe ihm Geschenke gebracht.
Wir haben ein weinig geredet und gekuschelt und so... und dann fragte ich ihn, wie seine Woche so aussehen würde.
Er meinte am Freitag wüsste er noch nicht, ob er arbeiten muss. Und Samstag wollte er lernen und es wäre Rollenspiel (das ist so ein Hobby, eine Phantasyrunde mit Freunden).
Naja da war ich schon ein bisschen traurig. Aber er sagte, wenn er nichts zu tun hat am Samstag (lernen und so) dann würde er das Rollensoiel für mich absagen. Obwohl da sogar ein lange nicht gesehener Freund von einer Reise zurückkommt, den er gerne begrüßen würde. Das ist ihm aber doch nicht soooo wichtig

Und nun habe ich überlegt, wie wär es denn (natürlich unter der voraussetzung dass es klappt am wochenende), wenn ich ihm da etwas entgegenkomme? Wenn ich ihm sage "Nein Schatz, du musst dein Rollenspiel nicht absagen, es würde mir schon reichen, wenn du nur ein paar Stunden mit mir verbringst und etwas später als sonst hingehst. Damit würde ich ihm zeigen, dass ich ihm seine Freiheiten lassen möchte oder? Ich könnte es natürlich ganz ablehnen und sagen "Hey, du musst das rollenspiel nicht absagen und auch nicht verschieben." aber dazu bin ich dann doch nicht bereit

Naja vielleicht hat der ein oder andere noch einen besseren vorschlag als beweis dafür dass ich auch mit dem kleinen finger zufrieden bin und nicht gleich die ganze hand will?

LG Nadine

Klasse....
bin richtig stolz auf dich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 19:37
In Antwort auf naomh_12744558

Klasse....
bin richtig stolz auf dich..

Lol
danke aber das war keine antwort :-P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen