Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebt er mich noch?

Liebt er mich noch?

22. September um 19:01

Hallo zusammen,

Mein Freubd und ich jhatten 2 Jahre lang eine glückliche Beziehung bis er mich im Januar von heute auf morgen verlassen hatte, weil er mich nicht mehr lieben würde.
Ich war am Boden zerstört, da ich auch noch erfahren musste dass der eigentliche Grund eine verheiratete Frau mit Kind war die 11 Jahre älter ist als er. Mit der er mich auch betrogen hat.

Ca. 6 Monate später nach meinem Entschluss von Deutschland zurück in meine Heimat nach Österreich zu gehen, stand er plötzlich vor meiner Tür und es tat ihm alles Leid.
Nach einem langen Gespräch hatte ich ihm verziehen und er ich mit nach Österreich gezogen.
Am Anfang war auch alles total super, wie am Anfang.
Doch dann änderte er sich. Er beschimpfte mich, macht mir Vorwürfe, dreht mir die Worte im Mund um, für Gespräche was ich möchte oder was mir fehlt ist er gar nicht bereit, wenn es nicht nach seinem Kopf geht wird er direkt schelcht gelaunt und er gibt allen anderen immer die Schuld (auch meinen Eltern, bei denen wir momentan noch wohnen).
ab und zu ist er dann wieder der liebenswürdige Freund.

Zudem kommt jetzt noch dazu, dass er ständig am Handy ist und mir alls verheimlicht wenn ich ihn darauf anspreche.
er bemüht sich null, dass ich wieder Vertrauen aufbauen kann.

Ich merke, dass mir diese Beziehung nicht gut tut auch wenn ich ihn liebe.
aber wenn ich mich jetzt trenne habe ich Angst, dass er nicht klar kommt, ein anderes Land, noch keine Freunde hier, keine Arbeit und seine Familie ist 600km weit entfernt.

Danke euch schonmal für eure Ratschläge

Mehr lesen

22. September um 19:32

Mach dich nicht für sein Leben verantwortlich. Es war seine Entscheidung mit dir nach Österreich zu kommen.. 
Wenn er sich respektlos in dem Haus deiner Eltern gegenüber dir oder sogar deinen Eltern benimmt, dann würde er dermaßen bei mir rausfliegen. Egal ob er danach sich wie ein Engel benimmt.. nein, respektlos ist sowas. Und DAS würde ich nicht tolerieren. 

Es war seine Entscheidung mit zu kommen.. er kann sich genauso dafür entscheiden wieder zu gehen.. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 2:01

Hör auf für ihn partei zu ergreifen.
Trenn dich endlich von ihm.
Er ist erwachsen und wird schon wissen, wie man in einem fremden Land zurecht kommt.
...mal abgesehen davon, dass Österreich und Deutschland ja nun nicht gerade massive sprachliche und kulturelle Unterschiede aufweisen XD

Soll er halt zurück nach Deutschland

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:28
In Antwort auf woman23

Hallo zusammen,

Mein Freubd und ich jhatten 2 Jahre lang eine glückliche Beziehung bis er mich im Januar von heute auf morgen verlassen hatte, weil er mich nicht mehr lieben würde.
Ich war am Boden zerstört, da ich auch noch erfahren musste dass der eigentliche Grund eine verheiratete Frau mit Kind war die 11 Jahre älter ist als er. Mit der er mich auch betrogen hat.

Ca. 6 Monate später nach meinem Entschluss von Deutschland zurück in meine Heimat nach Österreich zu gehen, stand er plötzlich vor meiner Tür und es tat ihm alles Leid.
Nach einem langen Gespräch hatte ich ihm verziehen und er ich mit nach Österreich gezogen.
Am Anfang war auch alles total super, wie am Anfang.
Doch dann änderte er sich. Er beschimpfte mich, macht mir Vorwürfe, dreht mir die Worte im Mund um, für Gespräche was ich möchte oder was mir fehlt ist er gar nicht bereit, wenn es nicht nach seinem Kopf geht wird er direkt schelcht gelaunt und er gibt allen anderen immer die Schuld (auch meinen Eltern, bei denen wir momentan noch wohnen).
ab und zu ist er dann wieder der liebenswürdige Freund.

Zudem kommt jetzt noch dazu, dass er ständig am Handy ist und mir alls verheimlicht wenn ich ihn darauf anspreche.
er bemüht sich null, dass ich wieder Vertrauen aufbauen kann.

Ich merke, dass mir diese Beziehung nicht gut tut auch wenn ich ihn liebe.
aber wenn ich mich jetzt trenne habe ich Angst, dass er nicht klar kommt, ein anderes Land, noch keine Freunde hier, keine Arbeit und seine Familie ist 600km weit entfernt.

Danke euch schonmal für eure Ratschläge

ach...  betrügt er dich wohl zum 2. mal !?

und wieso lässt man sich so behandeln?

aber wenn du soooooooooo große angst um ihn hast dann musst du wohl bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:49
In Antwort auf woman23

Hallo zusammen,

Mein Freubd und ich jhatten 2 Jahre lang eine glückliche Beziehung bis er mich im Januar von heute auf morgen verlassen hatte, weil er mich nicht mehr lieben würde.
Ich war am Boden zerstört, da ich auch noch erfahren musste dass der eigentliche Grund eine verheiratete Frau mit Kind war die 11 Jahre älter ist als er. Mit der er mich auch betrogen hat.

Ca. 6 Monate später nach meinem Entschluss von Deutschland zurück in meine Heimat nach Österreich zu gehen, stand er plötzlich vor meiner Tür und es tat ihm alles Leid.
Nach einem langen Gespräch hatte ich ihm verziehen und er ich mit nach Österreich gezogen.
Am Anfang war auch alles total super, wie am Anfang.
Doch dann änderte er sich. Er beschimpfte mich, macht mir Vorwürfe, dreht mir die Worte im Mund um, für Gespräche was ich möchte oder was mir fehlt ist er gar nicht bereit, wenn es nicht nach seinem Kopf geht wird er direkt schelcht gelaunt und er gibt allen anderen immer die Schuld (auch meinen Eltern, bei denen wir momentan noch wohnen).
ab und zu ist er dann wieder der liebenswürdige Freund.

Zudem kommt jetzt noch dazu, dass er ständig am Handy ist und mir alls verheimlicht wenn ich ihn darauf anspreche.
er bemüht sich null, dass ich wieder Vertrauen aufbauen kann.

Ich merke, dass mir diese Beziehung nicht gut tut auch wenn ich ihn liebe.
aber wenn ich mich jetzt trenne habe ich Angst, dass er nicht klar kommt, ein anderes Land, noch keine Freunde hier, keine Arbeit und seine Familie ist 600km weit entfernt.

Danke euch schonmal für eure Ratschläge

"aber wenn ich mich jetzt trenne habe ich Angst, dass er nicht klar kommt"

Das hat er dann doch selber zu verantworten. Weißt du, zum Erwachsensein gehört dazu, dass man für seine eigenen Taten die Verantwortung übernimmt und für deren Konsequenzen grade steht. Und wenn er weiter bei dir im Schoß der Familie leben will, dann muss er dich halt behandeln wie seine Partnerin, nämlich mit Respekt und Wertschätzung (von Liebe gar nicht zu reden). Er tut das nicht, also muss er mit den Konsequenzen (= Rauswurf) klarkommen.
Womit hat er's denn verdient, dass du ihm die Konsequenzen seiner eigenen Handlungen unbedingt ersparen und ihn somit wie ein kleines Kind behandeln willst, das noch nicht weiß, was richtig und falsch ist?

lg
cefeu

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen