Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebt er Fußball mehr als mich?

Liebt er Fußball mehr als mich?

14. Oktober 2012 um 21:33

Hallo

Ich und mein Freund sind seit 31 Monaten zusammen. Er ist 19 Jahre alt und ich bin 18.
Er ist ein totaler Fußball Fan, was an sich auch nicht schlimm ist, den ich finde es schön, wen er ein Hobby hat welches ihm Spaß macht! Mein Problem ist das ausmaß welches dieses Hobby in seinem Leben einnimmt. Mit der Zeit ist dies immer mehr geworden, dabei ist der Alkohol auch immer ein treuer Panter gewesen jetzt wo die Mannschaft auch noch in der Europaliga Spielt, ist er selbstverständlich immer dabei. Neben seiner Dauerkarte schaut er auch so jedes Spiel!
Das Ding ist, jetzt steht für ihn nicht nur mehr die 1. Bundesliga an erster Stelle, sonder auch jedes andere Spiel ob Amateure oder Testspiele von der Mannschaft oder sogar irgendwelche andere Spiele von irgendwelchen Vereinen . Er ist immer dabei, und vergisst mich völlig!

In den letzten Wochen, fing es auch noch dazu an, dass er mich immer versetzt. Sprich verabredet sich mit mir und sagt mir paar Stunden davor ab! Ich habe die letzten 6 Wochenende oder so nicht mit ihm verbracht, weil er nur mit den Jungs sein will.. Er trinkt viel zu gerne Alkohol und vertreibt sich so die Zeit mit den! Alle gesamt sind sie Fußball Fanatiker! Jetzt trifft er sich auch schon um Schlägereien gegen die Fans der anderen Mannschaften zu machen.
Ich tue wirklich viel für unsere Beziehung doch bekomme nichts zurück.

Er hat im Moment auch so viele Probleme, ein Familien Mitglied ist stark an Krebs erkrankt und diese Situation überfordert ihn sichtlich! Ich habe manchmal das Gefühl, dass es einfach leichter ist mit seinen Freunden zu sein und den Kummer zu ertrinken und sich die Zeit mit Fußball zu vertreiben, als mit seiner Freundin zu sein, welche seine Kopf auch in Anspruch nimmt!

Wir haben allgemein schon oft Probleme gehabt und sehr viel durchgemacht! Aber dieses Ding, mit dem andauernden versetzten und jeglicher Art von Fußball und den Jungs über mir zu stellen geht mir zu weit, wenn ich ihn sehe, nachdem er fertig von den Nächten mit den Jungs ist d.h., für mich einen Freund der nichts machen will außer im Bett zu liegen und gestreichelt zu werden (darunter leidet unser Sexualleben auch sehr)

Was soll ich machen? Ich könnte noch viel mehr schreiben aber das wäre einfach zu viel!

Mehr lesen

14. Oktober 2012 um 21:39


Oje tut mir erst mal leid für dich
Mein Freund und ich sind auch große Fußballfans und arrangieren uns da immer
Aber das ist schon sehr extrem
Ich würde ihm ein Ultimatum stellen, denn so hat das alles keinen Sinn mehr
Du Siehst ja er nimmt dich als selbstverständlich hin und kennt es nicht anders, das du nach seiner Pfeife tanzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 21:45
In Antwort auf halligalliparty


Oje tut mir erst mal leid für dich
Mein Freund und ich sind auch große Fußballfans und arrangieren uns da immer
Aber das ist schon sehr extrem
Ich würde ihm ein Ultimatum stellen, denn so hat das alles keinen Sinn mehr
Du Siehst ja er nimmt dich als selbstverständlich hin und kennt es nicht anders, das du nach seiner Pfeife tanzt

..
Jaa da würde ich dir Recht geben, aber jedes Mal wenn ich ihn darauf anspreche ist er nur genervt! Und ich muss ehrlich sagen, wir haben uns schon getrennt dieses Jahr, danach war alles wieder gut.. doch dann ist es so extrem wie jetzt geworden.

ich würde ja auch gerne öfters mit zum Fußball, aber er will mich nicht dabei haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 21:57
In Antwort auf halligalliparty


Oje tut mir erst mal leid für dich
Mein Freund und ich sind auch große Fußballfans und arrangieren uns da immer
Aber das ist schon sehr extrem
Ich würde ihm ein Ultimatum stellen, denn so hat das alles keinen Sinn mehr
Du Siehst ja er nimmt dich als selbstverständlich hin und kennt es nicht anders, das du nach seiner Pfeife tanzt

..
Ich habe sogar mal im Stadion eine Liebesbotschaft an ihn geschickt. Alle Leute konnte das sehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 22:21


Find ich nicht gut !!! Du akzeptierst es ja sogar und er will dich nicht dabei haben ;(

Und wenn du dich mal länger nicht meldest? Meinst du du Kriegst das hin??
Ja das kenne ich, meist ist es nach einer ''pause'' eine kurze Weile besser und dann fängt wieder alles an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 22:26
In Antwort auf halligalliparty


Find ich nicht gut !!! Du akzeptierst es ja sogar und er will dich nicht dabei haben ;(

Und wenn du dich mal länger nicht meldest? Meinst du du Kriegst das hin??
Ja das kenne ich, meist ist es nach einer ''pause'' eine kurze Weile besser und dann fängt wieder alles an


jaa du hast auf jeden fall Recht! Ich weiß aber nicht was ich tun soll, ich akzeptiere das es sein Hobby ist und das die Jungs unter sich sein wollen, aber ich verstehe nicht warum er nicht mal eine Ausnahme macht. . Ich verstehe mich sehr gut mit allen.

Das mit dem Melden ist schwer, habe ich aber schon öfters gemacht und die Reaktion darauf ist dementsprechend gut, doch wenn ich dann wieder darauf reagiere Passiert trotzdem nichts!
Beispiel: Ich hab das gemacht, weil ich sauer war, da er mich nur versetzt. Er kam darauf hin mit der frage ob wir uns sehen weil er gerne kuscheln würde, doch auch da hat er mir wieder abgesagt und es verschieben wollen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 22:49

@benjaminblack
Wie unnötig, hilft ihr auch nicht weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 22:58
In Antwort auf halligalliparty

@benjaminblack
Wie unnötig, hilft ihr auch nicht weiter


Da hast du wohl Recht! Weil hübsche Anzieh Dinge bringen nichts, wenn man sie ihm nicht Zeigen kann, weil er nicht da ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 23:00


zunächst: du schreibst es geht ihm schlecht, weil ein Familienmitglied sehr krank ist und du die Vermutung hast, dass es leichter ist, sich einen hinter die Birne zu kippen als sich den Problemen und Gedanken nüchtern zu stellen. Das ist sicherlich so.
Klar, ist es doof für dich, ABER: Ich war selbst in einer ähnlichen Situation und habe eine Krebsbehandlung bei meiner Mutter miterlebt: OP, Chemotherapie, Bestrahlung, Reha, Wiedereingliederung... mit allem, was dazu gehört, was man sich stellen muss. Es war die Hölle!! Es ist die Hölle! Zu wissen, es kann jeder Zeit wiederkommen! Jederzeit von neuem diese Tortur! Krebs ist ein Kampf, den man nie 100% überwindet und ein steter Begleiter ist.
Ich bin kein Freund von Alkohol, wirklich nicht, aber ich habe vollstes Verständnis, dass dein Freund sich diesen Gedanken nicht stellen möchte und sich lieber zusäuft oder seine Aggressionen bei Schlägereien los wird...

Ich weiß nicht, du merkst dass es deinem Freund sichtlich schlecht geht und trotzdem stellst du deine Bedürfnisse gerade über seine? Sollte das so sein?
Rede doch mal mit ihm... man kann sicherlich einen Kompromiss finden.... oder? Es ist ja schließlich nicht jeden Tag Fußball!
Sei verständnisvoll und enge ihn nicht ein, denn eine nervende und fordernde Freundin ist nicht das, was er im Moment braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 23:13
In Antwort auf jorie_11842538


zunächst: du schreibst es geht ihm schlecht, weil ein Familienmitglied sehr krank ist und du die Vermutung hast, dass es leichter ist, sich einen hinter die Birne zu kippen als sich den Problemen und Gedanken nüchtern zu stellen. Das ist sicherlich so.
Klar, ist es doof für dich, ABER: Ich war selbst in einer ähnlichen Situation und habe eine Krebsbehandlung bei meiner Mutter miterlebt: OP, Chemotherapie, Bestrahlung, Reha, Wiedereingliederung... mit allem, was dazu gehört, was man sich stellen muss. Es war die Hölle!! Es ist die Hölle! Zu wissen, es kann jeder Zeit wiederkommen! Jederzeit von neuem diese Tortur! Krebs ist ein Kampf, den man nie 100% überwindet und ein steter Begleiter ist.
Ich bin kein Freund von Alkohol, wirklich nicht, aber ich habe vollstes Verständnis, dass dein Freund sich diesen Gedanken nicht stellen möchte und sich lieber zusäuft oder seine Aggressionen bei Schlägereien los wird...

Ich weiß nicht, du merkst dass es deinem Freund sichtlich schlecht geht und trotzdem stellst du deine Bedürfnisse gerade über seine? Sollte das so sein?
Rede doch mal mit ihm... man kann sicherlich einen Kompromiss finden.... oder? Es ist ja schließlich nicht jeden Tag Fußball!
Sei verständnisvoll und enge ihn nicht ein, denn eine nervende und fordernde Freundin ist nicht das, was er im Moment braucht.

Ohh..
Also zu dem ersten Teil,
Ich verstehe das sehr gut. Mein vater ist daran verstorben und sehr viele Familien Mitglieder von mir haben leider auch diese schreckliche Krankheit. Ich weiß wie schlimm das ist und er wusste es nicht bis zu diesem Fall und war auch niemals für mich, wenn ich ihn gebraucht hätte, ich erklärte mir das, weil er einfach nicht wusste wie.

Und ich möchte meine Bedürfnisse nicht über seine Stellen, ich möchte ihm Helfen, für ihn da sein, aber er lässt mich gar nicht an sich ran, ich sehe ihn nicht.. Ich kann gar nicht mit ihm darüber reden!
Er redet über nichts..
Ich bin wirklich immer für ihn da, ununterbrochen.. Ich sage ihm das auch und er sollte das wissen.

Nur das Fußball Problem ist ja auch schon davor gewesen und die Anzahl der Spiele in der Woche sind zwischen 2-3 und die anderen Tage ist er zu kaputt von der Arbeit oder von den Spielen oder hat keine Lust.
Das mit dem Alkohol ist schon immer so!

Deiner Meinung nach sollte ich warten? Ohne ihn an mich Binden zu versuchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 23:28
In Antwort auf novio_12339723

Ohh..
Also zu dem ersten Teil,
Ich verstehe das sehr gut. Mein vater ist daran verstorben und sehr viele Familien Mitglieder von mir haben leider auch diese schreckliche Krankheit. Ich weiß wie schlimm das ist und er wusste es nicht bis zu diesem Fall und war auch niemals für mich, wenn ich ihn gebraucht hätte, ich erklärte mir das, weil er einfach nicht wusste wie.

Und ich möchte meine Bedürfnisse nicht über seine Stellen, ich möchte ihm Helfen, für ihn da sein, aber er lässt mich gar nicht an sich ran, ich sehe ihn nicht.. Ich kann gar nicht mit ihm darüber reden!
Er redet über nichts..
Ich bin wirklich immer für ihn da, ununterbrochen.. Ich sage ihm das auch und er sollte das wissen.

Nur das Fußball Problem ist ja auch schon davor gewesen und die Anzahl der Spiele in der Woche sind zwischen 2-3 und die anderen Tage ist er zu kaputt von der Arbeit oder von den Spielen oder hat keine Lust.
Das mit dem Alkohol ist schon immer so!

Deiner Meinung nach sollte ich warten? Ohne ihn an mich Binden zu versuchen?


hm, also:
du schreibst er war nicht für dich da, als du durch eine ähnliches Situation gehen musstest? Hab ich das richtig verstanden? Das finde ich nicht gut und ich denke, das ist auch keine Basis für eine Beziehung.
Für den anderen "DA-Sein" bedeutet nicht immer physisch da zu sein, mit ihm zu reden oder ihm die Hand zu halten, sondern bedeutet auch, für seine Bedürfnisse da zu sein. Er will lieber mit seinen Kumpels trinken als mit dir über das Thema zu reden? Dann bist du für ihn da, in dem du ihn lässt und ihn nichts zwingst.

Mich würde das sportverrückte übrigens viel weniger stören, als das Gefühl, dass er nicht für dich da ist, wenn du ihn brauchst! Darauf kommt es an!
Ehrlich gesagt, für mich wäre ein Partner, der in einer solchen Situation nicht für da ist, ein absolutes No-Go!

Zurück zu dir: wenn du das Gefühl hast, es ist nur zur Zeit so schlimm, würde ich vielleicht eher abwarten.
Wenn du aber das Gefühl hast, es ist immer so viel, musst du mit ihm reden. Versetzen würde ich mich nicht mehr lassen (nur in Ausnahmen), wenn ihr was ausmacht, sollte er sich schon dran halten. Das geht nicht. Vielleicht könnt ihr auch einen festen Tag in der Woche für euch einplanen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2012 um 20:53
In Antwort auf jorie_11842538


hm, also:
du schreibst er war nicht für dich da, als du durch eine ähnliches Situation gehen musstest? Hab ich das richtig verstanden? Das finde ich nicht gut und ich denke, das ist auch keine Basis für eine Beziehung.
Für den anderen "DA-Sein" bedeutet nicht immer physisch da zu sein, mit ihm zu reden oder ihm die Hand zu halten, sondern bedeutet auch, für seine Bedürfnisse da zu sein. Er will lieber mit seinen Kumpels trinken als mit dir über das Thema zu reden? Dann bist du für ihn da, in dem du ihn lässt und ihn nichts zwingst.

Mich würde das sportverrückte übrigens viel weniger stören, als das Gefühl, dass er nicht für dich da ist, wenn du ihn brauchst! Darauf kommt es an!
Ehrlich gesagt, für mich wäre ein Partner, der in einer solchen Situation nicht für da ist, ein absolutes No-Go!

Zurück zu dir: wenn du das Gefühl hast, es ist nur zur Zeit so schlimm, würde ich vielleicht eher abwarten.
Wenn du aber das Gefühl hast, es ist immer so viel, musst du mit ihm reden. Versetzen würde ich mich nicht mehr lassen (nur in Ausnahmen), wenn ihr was ausmacht, sollte er sich schon dran halten. Das geht nicht. Vielleicht könnt ihr auch einen festen Tag in der Woche für euch einplanen?


Also einmal Danke für die langen Antworten.

Jaa das mit den für einandere da sein, du hast Recht das da sein Verhalten überhaupt nicht geht. Nur Ich denke immer es wird besser.. und er ändert sich.. naja.. Naiv, aber man versucht nach so einer langen Zeit doch an allem Festzuhalten.

Reden ist gut gesagt, dafür brauchen wir erstmal Zeit zusammen, die er investieren muss. Er kommt meistens, wenn nur total kurz in der letzten Zeit.. da findet sich keine Zeit dafür..

Ein fester Tag in der Woche, gibt es eigentlich schon, aber daran hält er sich natürlich auch nicht..

Wie soll ich das verhindern abgesagt zu bekommen? Du hast ja geschrieben, dass du dich nicht versetzten lassen würdest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2012 um 23:48
In Antwort auf novio_12339723


Also einmal Danke für die langen Antworten.

Jaa das mit den für einandere da sein, du hast Recht das da sein Verhalten überhaupt nicht geht. Nur Ich denke immer es wird besser.. und er ändert sich.. naja.. Naiv, aber man versucht nach so einer langen Zeit doch an allem Festzuhalten.

Reden ist gut gesagt, dafür brauchen wir erstmal Zeit zusammen, die er investieren muss. Er kommt meistens, wenn nur total kurz in der letzten Zeit.. da findet sich keine Zeit dafür..

Ein fester Tag in der Woche, gibt es eigentlich schon, aber daran hält er sich natürlich auch nicht..

Wie soll ich das verhindern abgesagt zu bekommen? Du hast ja geschrieben, dass du dich nicht versetzten lassen würdest.

Hmm
ok, ich muss dazu sagen, dass ich prinzipiell nichts von Erziehungsmaßnahmen halte, aber versetzen würde ich mich nicht lassen.

Hmm, also was würde ich tun, wenn wir etwas ausmachen und er mich zum wiederholten Male versetzt.
Angenommen er kommt zum vereinbarten Zeitpunkt nicht. Ich würde ihn zeitnah anrufen und ihm sagen, dass das so nicht geht, dass ich nicht ständig versetzt werden möchte. Ich würde ihm sagen, dass er mir das Gefühl gibt unwichtig zu sein. Ich würde versuchen sachlich zu bleiben und auf keinen Fall würde ich es zu einer Diskussion kommen lassen. Wenn er nicht ans Handy geht, würde ich es ihm schreiben. Und dann würde ich mich erstmal nicht mehr melden, mich ablenken, mit Freundinnen was schönes machen und ihn den ersten Schritt machen lassen: Wenn er sich meldet, würde ich nur einem Treffen zustimmen, wenn er es vorschlägt. Also zweite Chance, versetzt er mich wieder, wäre ich realistisch betrachtet erstmal beleidigt. Ich würde nicht groß mit ihm sprechen, da ich keine Lust auf ihn hätte. Wenn irgendwann eine Entschuldigung kommen sollte und er mir zeigen würde, dass ich ihm wichtig bin (und zwar mit Taten nicht mit Worten), würde ich ihm wahrscheinlich verzeihen. Versetzt er mich wieder, könnte er mich hintenrum! Denn dann hätte er mir bewiesen, dass ich ihm nicht wichtig bin.

Vielleicht hilft dir das. Ich denke, ich würde mich so verhalten. Ich kann dir nur raten, renn ihm nicht zu viel nach! Wenn du ihm wichtig bist, kommt er auf dich zu!

Schreib mal, wies mit euch weiter geht, ja?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 8:38
In Antwort auf jorie_11842538

Hmm
ok, ich muss dazu sagen, dass ich prinzipiell nichts von Erziehungsmaßnahmen halte, aber versetzen würde ich mich nicht lassen.

Hmm, also was würde ich tun, wenn wir etwas ausmachen und er mich zum wiederholten Male versetzt.
Angenommen er kommt zum vereinbarten Zeitpunkt nicht. Ich würde ihn zeitnah anrufen und ihm sagen, dass das so nicht geht, dass ich nicht ständig versetzt werden möchte. Ich würde ihm sagen, dass er mir das Gefühl gibt unwichtig zu sein. Ich würde versuchen sachlich zu bleiben und auf keinen Fall würde ich es zu einer Diskussion kommen lassen. Wenn er nicht ans Handy geht, würde ich es ihm schreiben. Und dann würde ich mich erstmal nicht mehr melden, mich ablenken, mit Freundinnen was schönes machen und ihn den ersten Schritt machen lassen: Wenn er sich meldet, würde ich nur einem Treffen zustimmen, wenn er es vorschlägt. Also zweite Chance, versetzt er mich wieder, wäre ich realistisch betrachtet erstmal beleidigt. Ich würde nicht groß mit ihm sprechen, da ich keine Lust auf ihn hätte. Wenn irgendwann eine Entschuldigung kommen sollte und er mir zeigen würde, dass ich ihm wichtig bin (und zwar mit Taten nicht mit Worten), würde ich ihm wahrscheinlich verzeihen. Versetzt er mich wieder, könnte er mich hintenrum! Denn dann hätte er mir bewiesen, dass ich ihm nicht wichtig bin.

Vielleicht hilft dir das. Ich denke, ich würde mich so verhalten. Ich kann dir nur raten, renn ihm nicht zu viel nach! Wenn du ihm wichtig bist, kommt er auf dich zu!

Schreib mal, wies mit euch weiter geht, ja?


Heey,
also ich werde auf jeden Fall schreiben wie es weiter geht .
Vielleicht bekomme ich ja auch nochmal Tipps von Fußball verrückten Fans.

Ehm, zum Text. Ich habe schon so viel geredet.. nur nicht persönlich weil sich so leider keine Situation ergab.
Wenn ich wie du gehandelt hätte wäre ich schon vor 4 Woche oder so nicht mehr mit ihm zusammen, nur ich bekomme es nicht hin einfach alles los zu lassen, ich weiß gar nicht wie es mehr ist ohne ihn. Wir sind wirklich für unser Alter schon lange zusammen finde ich und Gewohnheit + "Abhängigkeit" sind neben der Liebe doch schon stark vertreten.

Ich hatte gestern gesagt, wenn er mich wirklich noch möchte, soll er vorbei kommen und mir das zeigen, sonst soll er es einfach lassen.. und kurz darauf stand er auch vor meiner Tür, er war nur eine halbe stunde bis Stunde hier! Und geredet haben wir in der Zeit auch nicht, es kam mir eher vor, als wäre er auf
"Nähe" Entzug gewesen. Jetzt habe ich angst, dass das das letzte mal für diese Woche war, dabei hat er mir noch sein Pläne zum Fußball für die nächsten Woche erzählt, wie er sich frei nimmt, damit er auch während der Woche nachts lange machen kann, aber daran gedacht sich für mich frei zu nehmen.. naja.. das hat er natürlich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 19:17
In Antwort auf novio_12339723


Heey,
also ich werde auf jeden Fall schreiben wie es weiter geht .
Vielleicht bekomme ich ja auch nochmal Tipps von Fußball verrückten Fans.

Ehm, zum Text. Ich habe schon so viel geredet.. nur nicht persönlich weil sich so leider keine Situation ergab.
Wenn ich wie du gehandelt hätte wäre ich schon vor 4 Woche oder so nicht mehr mit ihm zusammen, nur ich bekomme es nicht hin einfach alles los zu lassen, ich weiß gar nicht wie es mehr ist ohne ihn. Wir sind wirklich für unser Alter schon lange zusammen finde ich und Gewohnheit + "Abhängigkeit" sind neben der Liebe doch schon stark vertreten.

Ich hatte gestern gesagt, wenn er mich wirklich noch möchte, soll er vorbei kommen und mir das zeigen, sonst soll er es einfach lassen.. und kurz darauf stand er auch vor meiner Tür, er war nur eine halbe stunde bis Stunde hier! Und geredet haben wir in der Zeit auch nicht, es kam mir eher vor, als wäre er auf
"Nähe" Entzug gewesen. Jetzt habe ich angst, dass das das letzte mal für diese Woche war, dabei hat er mir noch sein Pläne zum Fußball für die nächsten Woche erzählt, wie er sich frei nimmt, damit er auch während der Woche nachts lange machen kann, aber daran gedacht sich für mich frei zu nehmen.. naja.. das hat er natürlich nicht!

Vielleicht musst du der Wahrheit ins Auge sehen...
"Wenn ich wie du gehandelt hätte wäre ich schon vor 4 Woche oder so nicht mehr mit ihm zusammen"

das sagt doch einiges, oder?
Wie wärs mal mit einer Pause für euch zwei? Denn die Kombi Gewohnheit und Abhängigkeit ist nicht gut! Wer weiß, ob da noch Liebe ist? Sorry, aber wenn das so ist wird das ewig so weiter gehen und ihr beide verletzt euch nur noch gegenseitig!
Überleg dir doch mal, ob du nicht eine Beziehungspause einlegen möchtest.
Vielleicht merkt ihr dann, was ihr an euch habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 19:17
In Antwort auf jorie_11842538

Vielleicht musst du der Wahrheit ins Auge sehen...
"Wenn ich wie du gehandelt hätte wäre ich schon vor 4 Woche oder so nicht mehr mit ihm zusammen"

das sagt doch einiges, oder?
Wie wärs mal mit einer Pause für euch zwei? Denn die Kombi Gewohnheit und Abhängigkeit ist nicht gut! Wer weiß, ob da noch Liebe ist? Sorry, aber wenn das so ist wird das ewig so weiter gehen und ihr beide verletzt euch nur noch gegenseitig!
Überleg dir doch mal, ob du nicht eine Beziehungspause einlegen möchtest.
Vielleicht merkt ihr dann, was ihr an euch habt?

PS:
das Problem liegt wohl nicht am Fußball...oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 14:09

U.N.G.L.A.U.B.L.I.C.H. geschmacklose Antwort

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 20:40
In Antwort auf jorie_11842538

Vielleicht musst du der Wahrheit ins Auge sehen...
"Wenn ich wie du gehandelt hätte wäre ich schon vor 4 Woche oder so nicht mehr mit ihm zusammen"

das sagt doch einiges, oder?
Wie wärs mal mit einer Pause für euch zwei? Denn die Kombi Gewohnheit und Abhängigkeit ist nicht gut! Wer weiß, ob da noch Liebe ist? Sorry, aber wenn das so ist wird das ewig so weiter gehen und ihr beide verletzt euch nur noch gegenseitig!
Überleg dir doch mal, ob du nicht eine Beziehungspause einlegen möchtest.
Vielleicht merkt ihr dann, was ihr an euch habt?

:
Wir waren schon einmal getrennt, danach war alles wieder besser..
Er wird dann immer zu einem total motivierten tollen Freund, aber auch nur solange bis ich ihm dann verzeihe..
& ich möchte das er so versteht, dass es so nicht geht! Ohne das ich so einen Schluss strich ziehe! Aber ich muss echt schauen, ich werde das Wochenende mal abwarten, vllt passiert ja ein Wunder.. denn ich habe ihm es auf jeden fall Versucht in den letzten Tagen zu erklären und er meinte das er es versteht und sich ändern will, aber auf die Frage WANN? Da kann er nicht drauf Antworten.. :S

Jaa natürlich liegt es nicht nur am Fußball, ich habe hier die Basis darauf gelegt, weil ich auch wissen wollte, ob andere Fußball Fans, dass als normal ansehen, damit ich es vllt auch mal aus der Sicht von ihm verstehen kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram