Forum / Liebe & Beziehung

Lieblosigkeit , ist das normal ?

Letzte Nachricht: 2. Dezember 2008 um 19:39
S
shea_12672837
02.12.08 um 8:54

hallo, ich brauche dringend euere hilfe.

Mein Man und ich sind seit fast 8 jahren zusammem. Er hat mich das ganze Jahr nicht beachtet. Nur Hobbie war wichtig, er war ständig am wochenende unterwegs und hat nichts mehr mit mir unternommen. Reden miteinander ist auch überflüssig.
Liebe , Sex , Aufmerksamkeit gibt es nur auf anfrage . dumme sprüche um so mehr. So wie zum beispiel:

- ich stelle dir doch auch immer nen Kaffee hin , sei doch glücklich, das muss genug sein
- alltagsroutine ist doch auch gut, was willst du mehr
- zu dir fällt mir einfach nichts ein, sag einfach was du willst, dann kann ich immer noch überlegen ob ich das erfüllen möchte
- ich entschuldige mich doch dafür das ich oft so gemein bin, da brauchen wir nicht drüber reden
- ich sage doch das ich dich liebe, warum soll ich es auch noch zeigen
- blumen oder aufmerksamkeit kriegen andere frauen auch nur zum hochzeitstag
- es reicht doch das wir über probleme reden , warum soll sich da was ändern
- ich bin zufrieden und glücklich, wo liegt dein problem
- ich unterstütze dich doch indem ich da bin , was soll ich denn noch tun
usw.

die letzten wochen streiten wir uns nur noch. Er beharrt auf seinem standpunkt. Mittlerweile bin ich verzweifelt und weiss nicht mehr weiter. Ich habe alles versucht um die beziehung zu retten . Er meint ich muss ihm nur noch mehr entgegenkommen dann wäre auch alles gut.
Erwarte ich denn wirklich zu viel ???
Muss ich denn immer nur den mund halten ???
Darf ich keine eigenen wünsche haben ???

Er sagt so wie wir Leben sei das normal und das ich halt zu viel erwarte. Mein Mann war übrigens nicht immer so, eher das gegenteil. Manchmal denke ich das er eine andere hat, das bestreitet er aber.
Ich hätte gern den Mann zurück der er war und bin mir nicht mehr sicher ob es den noch gibt. Ich hab ihm auch schon angeboten das wir uns trennen können. Das will er aber auch nicht. Hab ihn auch gefragt ob wir uns auf das unbedingt nötigste beschränken wollen( für ihn küsschen morgens, küsschen gute nacht), woraufhin er meinte das wäre doch mal ok und das man das mal so ausprobieren sollte. Ich verstehe meinen mann nicht mehr. Die eigene Frau ist doch kein gegenstand den man in die ecke stellt und bei bedarf wieder hervorholt., oder ?
Gebt mir bitte ein Paar Tipps wie ich damit umgehen kann . vielen dank im voraus





Mehr lesen

M
mu_11854607
02.12.08 um 16:45

Hmm
Ich kenn mich mit so lagnen Beiehungen zwar nicht aus, aber anscheinend hat er sich einfach verändert, das tun Mesnchen, und ich finde du solltest es vielleicht auf ein neues nehmen und ihn noch mal kennen lernen, so wie er jetzt ist einfach akzeptieren, kennen lernen und wenn er isch dann tatsächlich nicht mehr zurückändert, dann wird es dir auch selber nicht viel ausmachen dass er anders ist, weil du ihn dann etnweder so anders magst oder nicht magst.... aber du darfst nicht ienfach erwarten, hey ändere dich wieder zurück, das darf er von dir auhc nicht erwarten, dass du ihn sofort so hinnimmst wie er ist... das wichtigste ist, dass du den schritt des erneut einstudieren nicht überspringst, versuche ihn noch mal zu analysieren, und wenn dir wirklcih viel an ihm liegt, wenn es wirklcih tiefer ist, sozusagen seelenverwandschaft klappt es und dir gefällt seine neue art, weil du doch seine person einfach magst

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mairmn_12490485
02.12.08 um 19:39
In Antwort auf mu_11854607

Hmm
Ich kenn mich mit so lagnen Beiehungen zwar nicht aus, aber anscheinend hat er sich einfach verändert, das tun Mesnchen, und ich finde du solltest es vielleicht auf ein neues nehmen und ihn noch mal kennen lernen, so wie er jetzt ist einfach akzeptieren, kennen lernen und wenn er isch dann tatsächlich nicht mehr zurückändert, dann wird es dir auch selber nicht viel ausmachen dass er anders ist, weil du ihn dann etnweder so anders magst oder nicht magst.... aber du darfst nicht ienfach erwarten, hey ändere dich wieder zurück, das darf er von dir auhc nicht erwarten, dass du ihn sofort so hinnimmst wie er ist... das wichtigste ist, dass du den schritt des erneut einstudieren nicht überspringst, versuche ihn noch mal zu analysieren, und wenn dir wirklcih viel an ihm liegt, wenn es wirklcih tiefer ist, sozusagen seelenverwandschaft klappt es und dir gefällt seine neue art, weil du doch seine person einfach magst

Hallo chika,
das hört sich nicht gut an. Es ist sehr demütigend und verletzend, mit einem Partner zusammen zu leben, den man liebt und dessen Liebe man so gar nicht mehr spürt. Gründe dafür kann es viele geben, vielleicht hat er sich wirklich verändert oder er ist sich nicht mehr sicher, dass er Dich noch liebt, vielleicht hast Du auch Recht mit einer anderen Frau. Das herauszubekommen ist schwer.

Ich hatte vor meiner Trennung dasselbe Problem. Leider habe ich die Ehe nicht retten können, denn es war eine Andere. Aus Bequemlichkeit und weil sie keine feste Beziehung wollte, ist er bei mir geblieben. Ich habe lange Zeit unter seiner Lieblosigkeit und Kälte gelitten. Bin zur Eheberatung gegangen (allein, weil ER hatte ja keine Probleme), habe versucht, zu retten, was zu retten ist.

Aber das muss ja bei Dir nicht so sein, vielleicht habt ihr euch auch nur ganz einfach auseinandergelebt.
Als erstes würde ich meine Freizeit so gut es geht ausfüllen, z. B. mit Sport oder einem Verein, einen Kurs etc. Wenn er sieht, dass Du nicht zu Hause sitzt und auf ihn wartest, ist das schon ein erster Schritt. An den Wochenenden unternimmt man gern etwas zu zweit. Ich würde ihm ganz konkrete Vorschläge unterbreiten, vielleicht befreundete Paare mit ins Boot holen. Sagt er dann immer noch nein, muss er damit leben, dass Du vielleicht bei Deinen Aktivitäten auf jemanden triffst, der gern mit dir zusammen ist und Deine Interessen teilt.

Bei passender Gelegenheit würde ich ihm klipp und klar sagen, dass eine Beziehung, bei der nicht beide zu ihrem Recht und Glück kommen, für die Zukunft keinen Bestand haben wird. Und dass er haargenau DAS mit seinem Egotripp provoziert.

Mein Ex-Mann hat erst, nachdem ich gegangen bin, gemerkt, dass ich ihm fehle. Er sagt, er braucht mich und liebt mich über alles. Aber es ist schon der zweite gescheiterte Versuch und jetzt ist es zu spät. Es tut mir sehr leid, ich weiß, dass ich alles getan habe, was ich tun konnte.

Ich wünsche Dir mehr Glück,

liebe Grüße Mary

Gefällt mir