Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebhaber anschaffen oder Beziehung retten?

Liebhaber anschaffen oder Beziehung retten?

23. Februar 2004 um 14:46

völlig verzweifelt wende ich mich an euch. habe schon so viel probiert, rat von familienangehörigen,freunden etc. eingeholt, aber nichts erscheint sinnvoll. jetzt hoffe ich auf euch! folgende situation. seit ein paar tagen weis mein freund - durch spionieren in meinen e-mails - das ich hier im forum agiere. was meint ihr was bei uns zu hause los war? hier flogen nur so die fetzen, er verwechselt dies anscheinend mit einem sex-chat und meint ich würde ihm auf eine gewisse weise fremd gehen. wobei wir fast beim thema sind. ich bin im moment so weit, das ich mich nach nichts mehr sehne wie einem liebhaber.Ich sehne mich so sehr danach wieder spaß am sex zu haben, diese geilen, absolut abgefahrenen gefühle beim sex zu spüren - nicht nur als statis da zu liegen - ich sehne mich nach küssen, streicheln, einfach mal in den arm nehmen und hören das man geliebt wird...auch jetzt wo ich das hier schreibe steigen mir schon wieder die tränen in die augen. ich bin nur noch am flennen, bin völlig entkräftet irgendwie und habe an nichts spass. ich hoffe nur noch das dieser alptraum bald endet, denn ich bin absolut kein mensch der mit einem kuss,einmal sex,einmal:ich liebe dich und einmal in den arm nehmen pro woche klar kommt. zum glück haben wir einen sohn und ich bekomme so wahnsinnig viel von diesem kind an liebe, aber es ist eben die liebe von einem kind und nicht die von meinem freund. wenn ich ihn drauf anspreche bloggt er völlig ab:"ja ja.." gehts dann, oder: du nervst, ich brauch das halt nicht,ich lieb dich auch ohne dieses gekuschel und so... das aller schlimmste für mich ist, dass jedesmal wenn ich ihn berühren will, er meine hand fest hält und meint das es kitzeln würde und kitzeln könnte er nicht leiden. ich versteh einfach die welt nicht mehr. ich bin ja glücklicher im moment wenn er auf der arbeit ist als zu hause, denn wenn ich das thema im ernsten ton ansprechen will, gibt es sowieso immer nur laute töne und das hasse ich. mit jedem tag merke ich, das weniger da ist. den absoluten höhepunkt gab es, als ich nachts unserem sohn was zu trinken geben wollte, ihn bat aufzustehen um was zu holen, er mit saft ins zimmer kam und rumschrie das er nicht mal nachts seine ruhe haben kann. mein reflex auf sein sehr sehr lautes schreien vor dem kind war: ich gab ihm ne ohrfeige! wisst ihr was seine antwort war: BATSCH! und das obwohl ich den kleinen auf dem arm hatte. ich bin mit meinem kind in die knie gegangen und hab nur noch geheult! mein sohn natürlich auch! wisst ihr was dann kam? er schrie weiter. er schrie: soweit hast du miststück mich gebracht, soweit das ich eine frau schlage! und ist aus dem zimmer gegangen!!!


Hallooo?? wo bin ich hier gelandet in welchem alptraum? das einzigste was ich will ist doch nur eine entschuldigung, eine aufrichtige, und mehr zärtlichkeit von ihm! wie soll ich das anstellen. kann man so einen eisklotz umstimmen oder gibt es wirklich menschen die wie er ohne zärtlichkeit leben können? helft mir bitte, ich habe mich heut schon an den pc geschlichen um euch um rat zu fragen! bitte! ich weis echt nicht mehr weiter......................

Mehr lesen

23. Februar 2004 um 15:11

Ziemlich tragisch...
ist aber meiner Schwester nicht anders passiert.
Meiner Meinung nach gibt kannst du zwischen einer Paartherapie oder der Trennung wählen.
Aber eines der beiden Dinge würde ich so schnell wie möglich durchziehen.
Bedenke was dein Kind mitmacht !!
Ihr habt beide dafür zu sorgen, dass es eurem Kleinen gut geht und das tut es ihm bestimmt nicht.
Glaubst du wirklich dass ein Liebhaber die Lösung wäre ? Das würde die ganze Geschichte noch tragischer machen. Was willst du eigentlich in Bezug auf ihn ? Trennung, oder nicht ?
Außerdem würde ich mich fragen was du für einen "Spiegel" (sprich, deinen Partner), und vor allem warum du ihn vorgesetzt bekommst.
Es gibt von Christa Kössner die Spiegelgesetzmethode, die sehr gut veranschaulicht, dass uns das Gegenüber entweder spiegelt oder ausgleicht.
Trotzdem wünsche ich dir alles Gute !!
LG
Lorli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2004 um 15:39

Gerechtfertigt???
wie bitte kommst du mir denn? wir haben uns sehr geliebt, keine ahnung wieso jetzt nicht mehr. und da war es SEHR gerechtfertigt so einen süßen zu bekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2004 um 16:45
In Antwort auf leto_12160845

Gerechtfertigt???
wie bitte kommst du mir denn? wir haben uns sehr geliebt, keine ahnung wieso jetzt nicht mehr. und da war es SEHR gerechtfertigt so einen süßen zu bekommen...

Gerechtfertigt???
hallo kasilu,

wie lange seid ihr beide ein paar?

tut mir leid, das zu hören, aber da kann ich meinen vorrednern nur zustimmen: so wie es scheint, habt ihr beide den respekt voreinander verloren (zu hoffen bleibt nur, dass dies nicht der anfang zu weiteren handgreiflichkeiten ist). und auch wenn ihr wieder zueinander findet, glaube ich nicht, dass dies von dauer sein wird. natürlich sollte man an einer beziehung arbeiten. vieles lässt sich kitten, aber kannst du auch vergessen?

du forderst mehr verständnis und entgegenkommen von ihm sowie eine entschuldigung? hast du verständnis bzw. dich für deine aktion entschuldigt? in diesen situationen ist - auch wenn es schwer fällt - wichtig beide seiten zu sehen und nicht immer zu beschuldigen. spreche hier aus eigener erfahrung. und ganz wichtig: REDET MITEINANDER ohne vorwürfe! solltest du dazu generell nicht bereit sein lass' es bleiben und erspar' Dir und deinem sohn kummer. ein liebhaber wird nichts an der situation ändern - so love it or leave it - denn wie marthha so treffend schreibt: ändern kann man nur sich selbst.

wünsche dir alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2004 um 16:57

So ein A...!
Hallo kasilu,
ich fürchte, von Deinem Freund wirst Du überhaupt nichts von dem, was Du Dir von ihm wünscht bekommen! Ich bin richtig sauer, wenn ich von solchem Benehmen lese oder höre; es geht über meinen Horizont, dass sich jemand so verhalten kann - soviel zu diesem Teil Deiner Frage.
Grundsätzlich schätze ich die Situation so ein, dass Dein Freund völlig überfordert ist, überhaupt nicht mit sich selbst klarkommt und sich auch nicht ehrlich mit sich (+ Euch beiden) und seiner Einstellung beschäftigen will oder sich nichts von seinen Gefühlen eingestehen kann und/oder will.
Und was macht er stattdessen? Dir die Schuld geben... Das ist ja auch ziemlich einfach, wenn man ganz bequem jemand anderen für eigenes saublödes Verhalten verantwortlich machen will!! Zum Glück glaubst Du ihm das nicht!
Naja, ein Liebhaber wird Dir nicht viel helfen, das wäre wahrscheinlich nur eine kurzfristige Befriedigung und eigentlich auch eine Art des Weglaufens vor Entscheidungen und Konsequenzen.
Die Beziehung retten funktioniert nur dann, wenn beide das auch wirklich wollen und daran arbeiten. So wie Du sein Verhalten in der letzten Zeit schilderst, glaube ich ehrlich gesagt im Moment nicht daran... Selbst wenn man unterschiedliche Ansprüche an Kuscheln und Nähe hat sind Aussagen wie "Du nervst..." und abwinken kein Stück liebevoll - sie verletzen und sorgen ganz sicher dafür, dass Du ihn nicht mit Deinen Bedürfnissen "behelligst". Genauso dass der arme Kerl nichtmal nachts seine Ruhe finden kann. Sowas finde ich ganz dreist!!
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass mein Partner mich in einer Phase, in der ich ihn gebraucht hätte, ganz ähnliches abweisendes Verhalten an den Tag gelegt hat - wahrscheinlich reagiere ich deshalb auch so verärgert auf Deinen Beitrag (nicht auf Dich!). Für mich ist dabei von meinen Gefühlen für ihn vieles kaputtgegangen. Aus meiner heutigen Lage verstehe ich nicht mehr, weshalb ich mir so viel gefallen lassen habe und mir umso mehr Mühe gegeben habe, es ihm recht zu machen, je schlechter er mich behandelt hat. Das hat mich total verunsichert, sozusagen den Boden unter den Füßen weggezogen. Wenn ich mich in die Situation zurückversetze, hat es irgendwie mit Angst zu tun, vor Verlust, vor Alleinsein. Nachvollziehen habe ich sein Verhalten trotzdem nicht können, heute denke ich, dass muss ich auch nicht. Müssen musst Du das auch nicht. Ganz pauschal kann ich Dir nur den Tip geben, Dich und Deine Sitation zu stärken: wenn Du irgendwie abhängig von ihm bist, zu versuchen, unabhängiger zu werden. Dich bloß nicht einschüchtern zu lassen und Deine Ansprüche zu vertreten.
Ich habe letztens das Buch "Ich lieb' Dich nicht, wenn du mich liebst" gelesen, auch das hat mir einiges klar gemacht und auch mich selbst verstehen geholfen.
Und Du brauchst auch keine Entscheidung zu treffen, weil Du vielleicht glaubst, jemand anderes erwartet das von Dir - damit machst Du Dir selbst noch mehr Stress, als Du sowieso schon hast. Aber wenn Du ein "sicheres" Gefühl über die eine oder andere Handlung hast, zögere nicht.
Drücke Dich, ganz herzlich
Liriel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2004 um 17:09

@Temptress
Hallo Temptress,
das hast Du schön ausgedrückt!!!!!
LG,
Liriel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2004 um 0:18

@ robse
eine grenzgeniale antwort, ehrlich!

liebe grüße, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club