Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebesleben auffrischen: Erotik nach Termin und Wunschbox - klappt das wirklich?

Liebesleben auffrischen: Erotik nach Termin und Wunschbox - klappt das wirklich?

25. Januar 2018 um 17:08

Hi in die Runde! Um das eingeschlafene Liebesleben in der Ehe wieder in Schwung zu bringen, habe ich mal rumgegoogelt und man liest sehr häufig von durchaus seriösen Eheberatern/Therapeuten, dass man zu zweit regelmäßig Termine vereinbaren soll, um in's Bett zu steigen (z.B. Samstag Abend um 22 Uhr oder so), und/oder eine Wunschbox anlegen soll, wo jeder dann seine erotischen Wünsche reinschmeisst und den anderen einen Zettel ziehen lässt (um das dann natürlich auch umzusetzen) etc pp. Habe das meiner Frau vorgeschlagen, aber irgendwie kommt das nicht so recht in Gang... Hat hier jemand Erfahrung damit: Klappt so was wirklich? Danke! 
 

Mehr lesen

25. Januar 2018 um 17:34

Mit Termin ist für mich nicht eine Uhrzeit gemeint, sondern als Beispiel: Heute Abend oder morgen Abend. Dann kann es einrichtbar sein und beide versuchen, sich dieses Zeitfenster zu nehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 21:33
In Antwort auf ichbins2018

Hi in die Runde! Um das eingeschlafene Liebesleben in der Ehe wieder in Schwung zu bringen, habe ich mal rumgegoogelt und man liest sehr häufig von durchaus seriösen Eheberatern/Therapeuten, dass man zu zweit regelmäßig Termine vereinbaren soll, um in's Bett zu steigen (z.B. Samstag Abend um 22 Uhr oder so), und/oder eine Wunschbox anlegen soll, wo jeder dann seine erotischen Wünsche reinschmeisst und den anderen einen Zettel ziehen lässt (um das dann natürlich auch umzusetzen) etc pp. Habe das meiner Frau vorgeschlagen, aber irgendwie kommt das nicht so recht in Gang... Hat hier jemand Erfahrung damit: Klappt so was wirklich? Danke! 
 

Also die Wunschbox haben wir noch nicht ausprobiert, aber wir planen den Sex (so 2x die Woche durchaus vor) normalerweise vor. Mal nehmen wir uns einen Quickie in der Küche vor, wenn die Kinder aus dem Haus sind, mal eine ausgedehnte Massage plus, mal missbrauchen wir ein paar Fintnessgeräte, mal gehts unter die Dusche usw usw.

Wir finden das beide sehr spannend. Denn ich finde auch beim Sex gilt, dass die Vorfreude einen großen Anteil am Vergnügen hat. Wenn ich weiß, dass wir am Abend Sex haben werden, weil zB die Kids außer Haus sind, bin ich teilweise so gut drauf, dass mich schon öfters ein Kollege gefragt hat, was ich zum Frühstück hatte, er wolle das auch.

Sex auf Verabredung klappt für uns perfekt. Jetzt werden ein paar sage: ääh, wie unerotisch. Finde ich gar nicht, sondern finde ich absolut natürlich. Als ich jung war und mich mit meiner damaligen Freunding getroffen habe, die etwas weiter weg wohnte, habe ich mich indirekt ja auch sccon ein paar Tage vorher zum Sex verabredet. Und wer eine Affäre hat, verabredet sich ja auch zum Sex. Warum also soll das ausgerechnet mit dem Partner nicht toll sein?

Sex uaf Verabredung kann man auch intensiver zelebrieren, als spontanen Sex. Finden wir zumindest.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 22:06
In Antwort auf 6rama9

Also die Wunschbox haben wir noch nicht ausprobiert, aber wir planen den Sex (so 2x die Woche durchaus vor) normalerweise vor. Mal nehmen wir uns einen Quickie in der Küche vor, wenn die Kinder aus dem Haus sind, mal eine ausgedehnte Massage plus, mal missbrauchen wir ein paar Fintnessgeräte, mal gehts unter die Dusche usw usw.

Wir finden das beide sehr spannend. Denn ich finde auch beim Sex gilt, dass die Vorfreude einen großen Anteil am Vergnügen hat. Wenn ich weiß, dass wir am Abend Sex haben werden, weil zB die Kids außer Haus sind, bin ich teilweise so gut drauf, dass mich schon öfters ein Kollege gefragt hat, was ich zum Frühstück hatte, er wolle das auch.

Sex auf Verabredung klappt für uns perfekt. Jetzt werden ein paar sage: ääh, wie unerotisch. Finde ich gar nicht, sondern finde ich absolut natürlich. Als ich jung war und mich mit meiner damaligen Freunding getroffen habe, die etwas weiter weg wohnte, habe ich mich indirekt ja auch sccon ein paar Tage vorher zum Sex verabredet. Und wer eine Affäre hat, verabredet sich ja auch zum Sex. Warum also soll das ausgerechnet mit dem Partner nicht toll sein?

Sex uaf Verabredung kann man auch intensiver zelebrieren, als spontanen Sex. Finden wir zumindest.

Boa ej, bist du leicht zu durchschauen. Das sieht dir jeder an. Ich mag Sex auf Verabredung nicht. Wenn es danach ginge, hätte ich nie Sex.Das können Männer pragmatisch Sex planen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 22:06
In Antwort auf 6rama9

Also die Wunschbox haben wir noch nicht ausprobiert, aber wir planen den Sex (so 2x die Woche durchaus vor) normalerweise vor. Mal nehmen wir uns einen Quickie in der Küche vor, wenn die Kinder aus dem Haus sind, mal eine ausgedehnte Massage plus, mal missbrauchen wir ein paar Fintnessgeräte, mal gehts unter die Dusche usw usw.

Wir finden das beide sehr spannend. Denn ich finde auch beim Sex gilt, dass die Vorfreude einen großen Anteil am Vergnügen hat. Wenn ich weiß, dass wir am Abend Sex haben werden, weil zB die Kids außer Haus sind, bin ich teilweise so gut drauf, dass mich schon öfters ein Kollege gefragt hat, was ich zum Frühstück hatte, er wolle das auch.

Sex auf Verabredung klappt für uns perfekt. Jetzt werden ein paar sage: ääh, wie unerotisch. Finde ich gar nicht, sondern finde ich absolut natürlich. Als ich jung war und mich mit meiner damaligen Freunding getroffen habe, die etwas weiter weg wohnte, habe ich mich indirekt ja auch sccon ein paar Tage vorher zum Sex verabredet. Und wer eine Affäre hat, verabredet sich ja auch zum Sex. Warum also soll das ausgerechnet mit dem Partner nicht toll sein?

Sex uaf Verabredung kann man auch intensiver zelebrieren, als spontanen Sex. Finden wir zumindest.

Klingt sehr verkopft und durchrationalisiert ... vermögt ihr wirklich eure Leidenschaft zueinander per Knopfdruck und Zeiteinstellung zu p l a n e n ...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 22:16
In Antwort auf moitoy

Klingt sehr verkopft und durchrationalisiert ... vermögt ihr wirklich eure Leidenschaft zueinander per Knopfdruck und Zeiteinstellung zu p l a n e n ...

Also sind alle Affären sehr verkopft? Weil dort Sex auf Verabredung und kompliziert heimliche Planung passiert? Und die jungen Paare, die nur Sex haben können, wenn mal die Eltern weg sind... die sind also auch verkopft? Oder gar die Wochenendbeziehung... Mann müssen die verkopft sein, dass sie den Sex an den Wochenenden planen. Am schlimmsten verkopft sind die Swinger, die sich auch mühsam in Clubs oder Pärchentreffen verabreden müssen.

Alle sind so scheußlich verkopft und durchrationalisiert.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 22:25
In Antwort auf fragrance22

Boa ej, bist du leicht zu durchschauen. Das sieht dir jeder an. Ich mag Sex auf Verabredung nicht. Wenn es danach ginge, hätte ich nie Sex.Das können Männer pragmatisch Sex planen.

Was durchschaust Du denn bei mir?

Wenn Du Sex auf Verabredung nicht magst, musst Du ihn ja auch nicht machen. Übrigens gefällt der geplante Sex nicht nur Männern, meiner Frau gefällt er auch.

Im Endeffekt glaube ich sogar, dass die meisten Menschen Sex planen. Da gibt es zB diejenigen, die hier im Forum immer ganz stolz erzählen, dass sie jeden Abend Sex haben. Also wenn das mal nicht eintönig geplant ist, dann frage ich mich was man unter Planung versteht. Oder diejenigen, die sagen sie bleiben Sonntag morgen immer länger im Bett und haben Sex. Nett auch die Variante, wenn Frau den Mann im heißen Dessous erwartet: Wenn sie keinen Sex plant, was plant sie dann?

Wenn mans mal durchdenkt ist Sex eine schrecklich durchgeplante und durchorganisierte Sache, findest Du nicht?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 22:26
In Antwort auf 6rama9

Also sind alle Affären sehr verkopft? Weil dort Sex auf Verabredung und kompliziert heimliche Planung passiert? Und die jungen Paare, die nur Sex haben können, wenn mal die Eltern weg sind... die sind also auch verkopft? Oder gar die Wochenendbeziehung... Mann müssen die verkopft sein, dass sie den Sex an den Wochenenden planen. Am schlimmsten verkopft sind die Swinger, die sich auch mühsam in Clubs oder Pärchentreffen verabreden müssen.

Alle sind so scheußlich verkopft und durchrationalisiert.
 

Nunja ich denke, wären all deine Bsp tagtäglich zusammen - würden sie keinen bestimmten Zeitplan für Sex festlegen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 22:34
In Antwort auf 6rama9

Was durchschaust Du denn bei mir?

Wenn Du Sex auf Verabredung nicht magst, musst Du ihn ja auch nicht machen. Übrigens gefällt der geplante Sex nicht nur Männern, meiner Frau gefällt er auch.

Im Endeffekt glaube ich sogar, dass die meisten Menschen Sex planen. Da gibt es zB diejenigen, die hier im Forum immer ganz stolz erzählen, dass sie jeden Abend Sex haben. Also wenn das mal nicht eintönig geplant ist, dann frage ich mich was man unter Planung versteht. Oder diejenigen, die sagen sie bleiben Sonntag morgen immer länger im Bett und haben Sex. Nett auch die Variante, wenn Frau den Mann im heißen Dessous erwartet: Wenn sie keinen Sex plant, was plant sie dann?

Wenn mans mal durchdenkt ist Sex eine schrecklich durchgeplante und durchorganisierte Sache, findest Du nicht?

 

Sex planen ist für mich der Abtörner schlechthin.Selbst die Andeutung die  mein Ex gerne kurz vorher machte: wollen wir jetzt? törnte mich ab per Knopfdruck ab. Es wird viel geredet und geplant Sex selbst wird wenig gemacht.
Ich möchte verführt und überrascht werden.Spontan und unterschiedlich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 23:09
In Antwort auf fragrance22

Sex planen ist für mich der Abtörner schlechthin.Selbst die Andeutung die  mein Ex gerne kurz vorher machte: wollen wir jetzt? törnte mich ab per Knopfdruck ab. Es wird viel geredet und geplant Sex selbst wird wenig gemacht.
Ich möchte verführt und überrascht werden.Spontan und unterschiedlich.

Wie egoistisch... Frau hockt auf dem Sofa und Mann muss sie bezirzen, damit es Sex gibt.

Spaß beiseite: Spontaner Sex ist sicher schön und kommt bei uns tasächlich auch manchmal vor. Aber wo bleibt da die Vorfreude? Spontaner Sex ist wie spontaner Urlaub. Ohen Vorfreude ist es nur halb so schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 23:20
In Antwort auf moitoy

Nunja ich denke, wären all deine Bsp tagtäglich zusammen - würden sie keinen bestimmten Zeitplan für Sex festlegen.

Die Pärchen, die allabendlich Sex haben planen doch auch. Oder die, die gerne den Sonntag morgen mit Sex genießen. Und wie schon oben gesagt: Plant Frau etwa keinen Sex, wenn sie ihn in ihrem heißesten Dessous begrüßt?

Ich behaupte, dass 90% aller Schäferstündchen sehr wohl geplant sind. Ab und zu gewürzt mit überraschendem Sex weil beiden zufällig danach ist und die Gelegenheit günstig.

Ich verstehe auch nicht ganz, was an der Planung denn negativ sein soll. Was soll so schlimm daran sein, wenn meine Frau zu mir sagt: "Ich möchte, dass Du es mir übermorgen abend wenn die Kids weg sind, so lange besorgst, bis ich darum bettle, dass du aufhörst." Also ich und mein Kopfkino erfreuen sich dann durchaus an ihrer Planung. Was soll da jetzt schlecht oder abtörnend dran sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 8:05
In Antwort auf ichbins2018

Hi in die Runde! Um das eingeschlafene Liebesleben in der Ehe wieder in Schwung zu bringen, habe ich mal rumgegoogelt und man liest sehr häufig von durchaus seriösen Eheberatern/Therapeuten, dass man zu zweit regelmäßig Termine vereinbaren soll, um in's Bett zu steigen (z.B. Samstag Abend um 22 Uhr oder so), und/oder eine Wunschbox anlegen soll, wo jeder dann seine erotischen Wünsche reinschmeisst und den anderen einen Zettel ziehen lässt (um das dann natürlich auch umzusetzen) etc pp. Habe das meiner Frau vorgeschlagen, aber irgendwie kommt das nicht so recht in Gang... Hat hier jemand Erfahrung damit: Klappt so was wirklich? Danke! 
 

Ich glaube nicht an Verallgemeinerungen und Patentrezepte. Aber ich habe noch keinen Mann getroffen, der Sex ungerne planen würde - scheinbar fast eine männlihce Vorliebe… So der Alltag übereinstimmend ist, passt es auch beim Sex, ob mit Planung oder ohne. Ist der Mann ein Chaot oder in einer chaotischen Phase und plant aber ausschließlich den Sex gerne im Voraus, dann würde ich mich verweigern. Volles Abtörnen im Voraus. Ist er ein gut organisierter Mensch, der zwischen Spontanität und Vielfalt auch mal Sex nach Plan einfließen lässt, wäre das etwas anderes.
 
 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 12:07

Danke für die Ideen, klingen sehr gut, werde ich mal sofort ausprobieren!

Danke auch für alle anderen Antworten. (Erstaunlich, wie geteilt das Echo doch ist...) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 15:17

Interessante Sicht und ich glaube du hast tatsächlich recht. Wenn wir immer könnten wenn wir wollten, würde mir wahrscheinlich etwas fehlen. Daher fände ich es auch total öde jeden Tag Sex zu haben. Das wird dann so alltäglich und man kann sich gar nicht mehr so richtig drauf freuen oder darauf hinfliebern. Ich finde Verabredungen zum Sex höchst erotisch und würde mal behaupten, dass fast alle Menschen mit einem unverkrampften Verhältnis zu Sex das ähnlich sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 15:23

Was ich noch ergänzen wollte. Gestern Abend haben wir uns zum Sex heute in der Mittagspause verabredet, da die Kids am Wochenende eh länger als wir auf sind und wir wahrscheinlich keine ungestörte Zeit haben werden (außer früh morgens, aber das ist nicht so unser Ding). War für uns beide toll, obwohl fest terminiert. Habe sogar extra meinen geschäftlichen Kalender blockieren und einen Termin verschieben lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 16:49

Klarstellung: Abmachen zum Sex tut man, weil man nicht ständig frei über den Terminkalender verfügen kann, insbesondere weil mehrere Kinder da sind, mit denen man sich primär beschäftigt! Und Rama hat das gut erklärt, dass das bei einer Affäre auch so ist. Dass sich das ein junger Mensch nicht versteht, kann ich nachvollziehen. Jeder, der Kinder hat oder hatte, weiss, wovon hier die Rede ist!

Neu kennen lernen kann man einen Menschen nur einmal? Um Himmels willen!!! Was? Bist Du das Leben lang der gleiche Mensch? Vom Baby über das Kind zum Jugendlichen, zum Erwachsenen, Älteren, Alten? Nein! Der gleiche Pass, ok! Das gleiche Geburtsdatum ja! Der gleiche Mensch? Nein! Und wenn jemand ja sagt, dann gute Nacht! Jeder Mensch verändert sich, entwickelt sich, hat neue Bedürfnisse, neue Wünsche usw. Oder etwa nicht? Aber das ist der Grund, wieso es soooooo langweilig ist mit einem Partner, den man in- und auswändig kennt... jajajaja

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 17:45
In Antwort auf 6rama9

Die Pärchen, die allabendlich Sex haben planen doch auch. Oder die, die gerne den Sonntag morgen mit Sex genießen. Und wie schon oben gesagt: Plant Frau etwa keinen Sex, wenn sie ihn in ihrem heißesten Dessous begrüßt?

Ich behaupte, dass 90% aller Schäferstündchen sehr wohl geplant sind. Ab und zu gewürzt mit überraschendem Sex weil beiden zufällig danach ist und die Gelegenheit günstig.

Ich verstehe auch nicht ganz, was an der Planung denn negativ sein soll. Was soll so schlimm daran sein, wenn meine Frau zu mir sagt: "Ich möchte, dass Du es mir übermorgen abend wenn die Kids weg sind, so lange besorgst, bis ich darum bettle, dass du aufhörst." Also ich und mein Kopfkino erfreuen sich dann durchaus an ihrer Planung. Was soll da jetzt schlecht oder abtörnend dran sein?

Okay, wenn ich von der Problemlösung vom TE ausgehe, magst du Recht haben damit deine Ehe zu erhalten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 18:21
In Antwort auf 6rama9

Also sind alle Affären sehr verkopft? Weil dort Sex auf Verabredung und kompliziert heimliche Planung passiert? Und die jungen Paare, die nur Sex haben können, wenn mal die Eltern weg sind... die sind also auch verkopft? Oder gar die Wochenendbeziehung... Mann müssen die verkopft sein, dass sie den Sex an den Wochenenden planen. Am schlimmsten verkopft sind die Swinger, die sich auch mühsam in Clubs oder Pärchentreffen verabreden müssen.

Alle sind so scheußlich verkopft und durchrationalisiert.
 

es gibt einen großen unterschied zwischen 'therapeutisch' geplantem sex und den, den affären mit sich bringen. der affäre kann man absagen, wenn man keine lust hat. und sowieso muss man an einer affäre nicht arbeiten. man trifft sich solange man scharf aufeinander ist und wenn man es nicht mehr ist geht jeder wieder seiner wege. 

im fall des te & seiner gattin aber sieht das ganze anders aus: dort soll das eingeschlafene sexleben wiederbelebt werden und man zieht sogar schon ratschläge von eheberatern und therapeuten haran; das ist letztlich nichts anderes als der startschuss zum abgesang ihrer ehe.
man versucht den ratschlägen der fachberater zu folgen und macht u.a. termine für sex aus. und wehe, er kriegt dann am dienstag um 17 uhr nicht wie verabredet einen hoch oder sie ist nicht auf den punkt rattig. dann stehen beide da und haben noch ein viel größeres problem. nämlich, dass selbst mit diesen klugen ratgebern ihr sexleben, und damit letztlich auch ihre ehe, auf lange sicht nicht mehr zu retten sind.

wenn ich auf meine jeweiligen affärenmänner mal keinen lust hatte, hab ich abgesagt. konnte ich mir locker erlauben, denn mehr als die affäre stand für mich ja nicht auf dem spiel. schaut in einer ehe aber ganz anders aus - und da rede ich nicht mal vom üblichen haus-kinder-kohle-gedöns. da geht es auch um liebe und große gefühle, bei denen aber ein wesentlicher teil, der sex und die geilheit aufeinander, gewaltig klemmt.

finde den unterschied...

der te kriegt ja schon seine probleme, weil seine frau nicht 'nach plan' feucht wird. deshalb sucht er jetzt in diesem forum nach hilfe und die nächste stufe ist voraussehbar wie der tägliche sonnenauf- und untergang: sie werden sich nun - jeder auf seine weise - die hirne zermürben und das problem wird immer mehr raum einnehmen. bis er dann heimlich in den p.uff rennt und sie froh ist, dass er endlich ruhe gibt... usw...usf...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 18:40
In Antwort auf didivah

es gibt einen großen unterschied zwischen 'therapeutisch' geplantem sex und den, den affären mit sich bringen. der affäre kann man absagen, wenn man keine lust hat. und sowieso muss man an einer affäre nicht arbeiten. man trifft sich solange man scharf aufeinander ist und wenn man es nicht mehr ist geht jeder wieder seiner wege. 

im fall des te & seiner gattin aber sieht das ganze anders aus: dort soll das eingeschlafene sexleben wiederbelebt werden und man zieht sogar schon ratschläge von eheberatern und therapeuten haran; das ist letztlich nichts anderes als der startschuss zum abgesang ihrer ehe.
man versucht den ratschlägen der fachberater zu folgen und macht u.a. termine für sex aus. und wehe, er kriegt dann am dienstag um 17 uhr nicht wie verabredet einen hoch oder sie ist nicht auf den punkt rattig. dann stehen beide da und haben noch ein viel größeres problem. nämlich, dass selbst mit diesen klugen ratgebern ihr sexleben, und damit letztlich auch ihre ehe, auf lange sicht nicht mehr zu retten sind.

wenn ich auf meine jeweiligen affärenmänner mal keinen lust hatte, hab ich abgesagt. konnte ich mir locker erlauben, denn mehr als die affäre stand für mich ja nicht auf dem spiel. schaut in einer ehe aber ganz anders aus - und da rede ich nicht mal vom üblichen haus-kinder-kohle-gedöns. da geht es auch um liebe und große gefühle, bei denen aber ein wesentlicher teil, der sex und die geilheit aufeinander, gewaltig klemmt.

finde den unterschied...

der te kriegt ja schon seine probleme, weil seine frau nicht 'nach plan' feucht wird. deshalb sucht er jetzt in diesem forum nach hilfe und die nächste stufe ist voraussehbar wie der tägliche sonnenauf- und untergang: sie werden sich nun - jeder auf seine weise - die hirne zermürben und das problem wird immer mehr raum einnehmen. bis er dann heimlich in den p.uff rennt und sie froh ist, dass er endlich ruhe gibt... usw...usf...

Ich teile Deine Sicht absolut nicht. Ich spreche Sir sogar die Fährigkeit ab, zu urteilen was in langlaufenden Beziehungen gute Methoden sind, Erotik zu erhalten oder wieder zu entdecken.

Warum ich Dir das abspreche? Weil Du Deinen Beiträgen zufolge noch nie in einer funktionierenden, langlaufenden Beziehung warst und Deine Befriedigung daher in Affären finden musstest.

Slebstverständlich kann man Probleme bzgl sexueller Anziehung in einer Partnerschaft wieder in den Gridd bekommen. Wenn beide wollen, geht das fast wie von selbst. Dazu gehört nactürlich auch das Absagen von Verabredungen zum Sex. Wo käme man denn da hin, wenn jeder nur funktionieren müsste.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 18:45
In Antwort auf 6rama9

Ich teile Deine Sicht absolut nicht. Ich spreche Sir sogar die Fährigkeit ab, zu urteilen was in langlaufenden Beziehungen gute Methoden sind, Erotik zu erhalten oder wieder zu entdecken.

Warum ich Dir das abspreche? Weil Du Deinen Beiträgen zufolge noch nie in einer funktionierenden, langlaufenden Beziehung warst und Deine Befriedigung daher in Affären finden musstest.

Slebstverständlich kann man Probleme bzgl sexueller Anziehung in einer Partnerschaft wieder in den Gridd bekommen. Wenn beide wollen, geht das fast wie von selbst. Dazu gehört nactürlich auch das Absagen von Verabredungen zum Sex. Wo käme man denn da hin, wenn jeder nur funktionieren müsste.
 

ob du mir irgendwas absprichst oder in sibirien an irgend ner laterne ein fahrrad lehnt...

wenn der te kein problem damit hätte, dass seine frau nicht 'funktioniert', würde er HIER jetzt nicht um rat fragen sondern das ganze ganz locker mit ihr bereden. soweit klar? fein!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 18:47

Na dann sag mir doch mal, worin (bezogen auf Sex) der Unterschied zwischen einer Affäre und einer Ehe ist. Und dann sag mir auch noch, warum Dir der Unterschied wichtig ist (was ich Deinem Einwand entnehme).

Sie Affären dürfen sich verabreden und übereinander herfallen, aber wir Eheleute nicht? Komisch, dass hier viele Frauen sagen, dass sie Sex auf Verabredung niemals könnten und erst in der richtigen Stimmung sein müssen. Da frage ich mich immer, ob sie den richtigen Mann als Partner haben, wenn es für sie solche Überwindung kostet sich einen sexy Abend für den nächsten Tag vorzustellen. Oder sie es gar abtörnend finden, wenn der Mann ihnen sagt, dass er sie gern vernaschen würde (wie eine Foristin vorher). Da stimmt was mit dem Mann oder mit dem Verhältnis zur Sexualität nicht, finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 18:48
In Antwort auf didivah

ob du mir irgendwas absprichst oder in sibirien an irgend ner laterne ein fahrrad lehnt...

wenn der te kein problem damit hätte, dass seine frau nicht 'funktioniert', würde er HIER jetzt nicht um rat fragen sondern das ganze ganz locker mit ihr bereden. soweit klar? fein!

Natürlich hat der TE ein Problem. Was ist aber jetzt Dein Problem mit seinem Problem? Darf er nicht Hilfe suchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:01
In Antwort auf 6rama9

Die Pärchen, die allabendlich Sex haben planen doch auch. Oder die, die gerne den Sonntag morgen mit Sex genießen. Und wie schon oben gesagt: Plant Frau etwa keinen Sex, wenn sie ihn in ihrem heißesten Dessous begrüßt?

Ich behaupte, dass 90% aller Schäferstündchen sehr wohl geplant sind. Ab und zu gewürzt mit überraschendem Sex weil beiden zufällig danach ist und die Gelegenheit günstig.

Ich verstehe auch nicht ganz, was an der Planung denn negativ sein soll. Was soll so schlimm daran sein, wenn meine Frau zu mir sagt: "Ich möchte, dass Du es mir übermorgen abend wenn die Kids weg sind, so lange besorgst, bis ich darum bettle, dass du aufhörst." Also ich und mein Kopfkino erfreuen sich dann durchaus an ihrer Planung. Was soll da jetzt schlecht oder abtörnend dran sein?

Nun mal ehrlich! Welcher Mann oder Frau (die sich wirklich begehren) würde nach deinem Spruch bis ü b e r m o r g en warten?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:05
In Antwort auf 6rama9

Na dann sag mir doch mal, worin (bezogen auf Sex) der Unterschied zwischen einer Affäre und einer Ehe ist. Und dann sag mir auch noch, warum Dir der Unterschied wichtig ist (was ich Deinem Einwand entnehme).

Sie Affären dürfen sich verabreden und übereinander herfallen, aber wir Eheleute nicht? Komisch, dass hier viele Frauen sagen, dass sie Sex auf Verabredung niemals könnten und erst in der richtigen Stimmung sein müssen. Da frage ich mich immer, ob sie den richtigen Mann als Partner haben, wenn es für sie solche Überwindung kostet sich einen sexy Abend für den nächsten Tag vorzustellen. Oder sie es gar abtörnend finden, wenn der Mann ihnen sagt, dass er sie gern vernaschen würde (wie eine Foristin vorher). Da stimmt was mit dem Mann oder mit dem Verhältnis zur Sexualität nicht, finde ich.

>>>Na dann sag mir doch mal, worin (bezogen auf Sex) der Unterschied zwischen einer Affäre und einer Ehe ist. <<<

hab ich in meinem ersten beitrag kurz und präzise getan. kann ja nicht dafür, wenn dir das zu hoch ist.

>>>Sie Affären dürfen sich verabreden und übereinander herfallen, aber wir Eheleute nicht?<<<

habe ich mit keiner silbe behauptet. inhalte erfassen scheint nicht zu deinen stärken zu gehören. also für dich noch mal etwas vereinfacht: er will sex nach terminlicher absprache und sie ist davon nicht begeistert. und das ist sein problem, nicht meins. sinn macht sowas nur, wenn beide, so wie bei deiner frau und dir, das toll finden und nicht nur einer. und erst recht kann da kaum was gehen, wenn das ganze nur passiert, weil es fachlich empfohlen wurde. konntest du mir jetzt folgen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:11
In Antwort auf moitoy

Nun mal ehrlich! Welcher Mann oder Frau (die sich wirklich begehren) würde nach deinem Spruch bis ü b e r m o r g en warten?

Tja, zum einen gibt es halt mit Kindern in Haus und zwe berufstätigen Menschen nicht immer die Gelegenheit. Zum anderen finde ich persönlich einen gewisen Spannungsaufbau auch eroticsh und spannend. Wenn ich in ein Sternerestaurant gehe, mache ich das auch nicht aus einem Impuls heraus, sondern reserviere erst mal, schau mir online die Weinkarte und Menus an und freue mich im Vorhinein auf den wunderschönen Abend. So ist es auch mit dem Sex auf Verabredung.

Ich glaube das ist auch eine Altersache. Mit 20 wollte ich auch auf alles drauf, was nicht sofort auf dem Baum war. Mit 50 nach ein paar tausend Schuss geht es mehr ums Genießen, also die Qualität beim Sex. Daher finde ich den Sex mit 50 auch viel besser und intensiver als den Sex mit 20.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:17
In Antwort auf 6rama9

Tja, zum einen gibt es halt mit Kindern in Haus und zwe berufstätigen Menschen nicht immer die Gelegenheit. Zum anderen finde ich persönlich einen gewisen Spannungsaufbau auch eroticsh und spannend. Wenn ich in ein Sternerestaurant gehe, mache ich das auch nicht aus einem Impuls heraus, sondern reserviere erst mal, schau mir online die Weinkarte und Menus an und freue mich im Vorhinein auf den wunderschönen Abend. So ist es auch mit dem Sex auf Verabredung.

Ich glaube das ist auch eine Altersache. Mit 20 wollte ich auch auf alles drauf, was nicht sofort auf dem Baum war. Mit 50 nach ein paar tausend Schuss geht es mehr ums Genießen, also die Qualität beim Sex. Daher finde ich den Sex mit 50 auch viel besser und intensiver als den Sex mit 20.

Also mit 50 dürften deine kinder schon längst erwachsen sein - von daher sind sie täglich bei euch zu Besuch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:17
In Antwort auf didivah

>>>Na dann sag mir doch mal, worin (bezogen auf Sex) der Unterschied zwischen einer Affäre und einer Ehe ist. <<<

hab ich in meinem ersten beitrag kurz und präzise getan. kann ja nicht dafür, wenn dir das zu hoch ist.

>>>Sie Affären dürfen sich verabreden und übereinander herfallen, aber wir Eheleute nicht?<<<

habe ich mit keiner silbe behauptet. inhalte erfassen scheint nicht zu deinen stärken zu gehören. also für dich noch mal etwas vereinfacht: er will sex nach terminlicher absprache und sie ist davon nicht begeistert. und das ist sein problem, nicht meins. sinn macht sowas nur, wenn beide, so wie bei deiner frau und dir, das toll finden und nicht nur einer. und erst recht kann da kaum was gehen, wenn das ganze nur passiert, weil es fachlich empfohlen wurde. konntest du mir jetzt folgen?

Nein, ich verstehe nicht, warum etwas nicht funktionieren soll, das von Psychologen und Ärzten empfohlen wird. Das mag Deine Filterblasen-Meinung sein, aber korrekt wird es dadurch nicht. Auch wenn ich weiß, dass heute jeder meint, er weiß es besser als ein Experte ist es dennoch nicht so.

Und Deine Unterscheidung zwischen Ehe und Affäre ist ziemlich daneben. In einer guten Ehe hängt weder der Haussegen schief, wenn es mal nicht zum Sex kommt, noch muss Sex und Geilheit klemmen. Das mag in Deiner Ehe so sein, in anderen ist es aber nicht so.

P.S. Inhaltlich falsche Aussagen werden übrigens auch durch Fettdruck nicht richtiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:23
In Antwort auf 6rama9

Nein, ich verstehe nicht, warum etwas nicht funktionieren soll, das von Psychologen und Ärzten empfohlen wird. Das mag Deine Filterblasen-Meinung sein, aber korrekt wird es dadurch nicht. Auch wenn ich weiß, dass heute jeder meint, er weiß es besser als ein Experte ist es dennoch nicht so.

Und Deine Unterscheidung zwischen Ehe und Affäre ist ziemlich daneben. In einer guten Ehe hängt weder der Haussegen schief, wenn es mal nicht zum Sex kommt, noch muss Sex und Geilheit klemmen. Das mag in Deiner Ehe so sein, in anderen ist es aber nicht so.

P.S. Inhaltlich falsche Aussagen werden übrigens auch durch Fettdruck nicht richtiger.

bei dem te geht es nicht darum, dass es mal nicht zum sex kommt. du verstehst aber wirklich ACHTUNG, FETTDRUCK: gar nichts, hm? ok, alles weitere wäre zeitverschwendung. schönen abend noch.

ach eins noch: wo du so unglaublich schwer von begriff zu sein scheinst: bist du sicher, dass deine frau 'aufhören' schreit, weil du so gut bist? frag da lieber in einer ruhigen minute noch mal genau nach...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:32
In Antwort auf 6rama9

Tja, zum einen gibt es halt mit Kindern in Haus und zwe berufstätigen Menschen nicht immer die Gelegenheit. Zum anderen finde ich persönlich einen gewisen Spannungsaufbau auch eroticsh und spannend. Wenn ich in ein Sternerestaurant gehe, mache ich das auch nicht aus einem Impuls heraus, sondern reserviere erst mal, schau mir online die Weinkarte und Menus an und freue mich im Vorhinein auf den wunderschönen Abend. So ist es auch mit dem Sex auf Verabredung.

Ich glaube das ist auch eine Altersache. Mit 20 wollte ich auch auf alles drauf, was nicht sofort auf dem Baum war. Mit 50 nach ein paar tausend Schuss geht es mehr ums Genießen, also die Qualität beim Sex. Daher finde ich den Sex mit 50 auch viel besser und intensiver als den Sex mit 20.

Ach ja sorry, ich habe vergessen, dass du gerne die Vorfreude auf bestimmte Vorhaben - wie Urlaub, Essen und Sex geniesst und dich auch bestimmt sehr gewissenhaft dafür vorbereitest.

Ich möchte nicht oder doch neugierig sein ... wurde deine Vorfreude und damit positive Erwartungshaltung für dich immer zu deiner Zufriedenheit erfüllt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:49
In Antwort auf moitoy

Also mit 50 dürften deine kinder schon längst erwachsen sein - von daher sind sie täglich bei euch zu Besuch?

Äh... ich kenne keine Akademiker, die unter 30 bereits Kinder bekommen haben. Und Du? Nein, die sind zwar fast erwachsen, aber nicht ganz. Früher gingen sie brav um 9 ins Bett, heute um 2 Uhr nachts. Da gibts jetzt nicht dauernd die Gelegenheit übereinander her zu fallen. Und beim Sex haben wir es gerne etwas lauter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:57
In Antwort auf moitoy

Ach ja sorry, ich habe vergessen, dass du gerne die Vorfreude auf bestimmte Vorhaben - wie Urlaub, Essen und Sex geniesst und dich auch bestimmt sehr gewissenhaft dafür vorbereitest.

Ich möchte nicht oder doch neugierig sein ... wurde deine Vorfreude und damit positive Erwartungshaltung für dich immer zu deiner Zufriedenheit erfüllt?

Meistens ja, aber natürlich nicht immer. Wenn sie mal nicht erfüllt werden, überlege ich mir immer, was ich nächstes mal besser machen kann. Planung und Organisation ist das beste Mittel gegen Enttäuschungen. Bei guter Planung kann im Normalfall nicht mehr viel schiefgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 21:26
In Antwort auf 6rama9

Meistens ja, aber natürlich nicht immer. Wenn sie mal nicht erfüllt werden, überlege ich mir immer, was ich nächstes mal besser machen kann. Planung und Organisation ist das beste Mittel gegen Enttäuschungen. Bei guter Planung kann im Normalfall nicht mehr viel schiefgehen.

Ich denke es kommt immer darauf an warum das Liebesleben eingeschlafen ist. Meist ist es bei Familien aber wirklich so das die Zeit und auch die Kraft ( Müdigkeit u.ä ) fehlt nach einem langen Tag Lust zu empfinden - dazu kommt je seltener Sex gemacht wird desto weniger wird die Lust und das Verlangen.
deshalb fände ich die Idee ( gerade als Frau) nicht schlecht „Paar- Dates „ einzuplanen nicht unbedingt mit dem einzigen Ziel Sex zu haben aber 1x die Woche sich ganz bewusst Zeit für seinen Partner zu nehmen, ihm in ungestöhrter Athmosphäre  zuzuhören, sich gegenseitig zu massieren oder zu verwöhnen - finde ich sehr reizvoll und ich denke dann kommt die Lust auf sex von ganz allein zurück! 
Denn 1. kommt der Appetit bekanntlich oft beim Essen und 2. müssen Frauen den Kopf für Zährtlichkeiten und besonders für Sex frei haben - wenn ich mir ständig Gedanken darüber mache ob in 2 min. nicht eines der Kinder ins Schlafzimmer kommt oder ob ich grad eines der Kinder weinen höre - ist mit fallen lassen und genießen Essig 😉

Aber frag doch deine Frau ob sie sich „Dates“ mit dir vorstellen kann oder organisier als Überraschung eine Übernachtungs Möglichkeit ohne Kinder ( egal ob Kinder zu Oma oder Oma zu euch und ihr ins Hotel) Ich schätze solche Auszeiten sehr und wenn ich damit überrascht werde zeigt das doch nur das sich mein Mann um mich und unsere Beziehung bemüht - wie kann Frau da wiederstehen 😍

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 10:23
In Antwort auf biraschnitz

Ich denke es kommt immer darauf an warum das Liebesleben eingeschlafen ist. Meist ist es bei Familien aber wirklich so das die Zeit und auch die Kraft ( Müdigkeit u.ä ) fehlt nach einem langen Tag Lust zu empfinden - dazu kommt je seltener Sex gemacht wird desto weniger wird die Lust und das Verlangen.
deshalb fände ich die Idee ( gerade als Frau) nicht schlecht „Paar- Dates „ einzuplanen nicht unbedingt mit dem einzigen Ziel Sex zu haben aber 1x die Woche sich ganz bewusst Zeit für seinen Partner zu nehmen, ihm in ungestöhrter Athmosphäre  zuzuhören, sich gegenseitig zu massieren oder zu verwöhnen - finde ich sehr reizvoll und ich denke dann kommt die Lust auf sex von ganz allein zurück! 
Denn 1. kommt der Appetit bekanntlich oft beim Essen und 2. müssen Frauen den Kopf für Zährtlichkeiten und besonders für Sex frei haben - wenn ich mir ständig Gedanken darüber mache ob in 2 min. nicht eines der Kinder ins Schlafzimmer kommt oder ob ich grad eines der Kinder weinen höre - ist mit fallen lassen und genießen Essig 😉

Aber frag doch deine Frau ob sie sich „Dates“ mit dir vorstellen kann oder organisier als Überraschung eine Übernachtungs Möglichkeit ohne Kinder ( egal ob Kinder zu Oma oder Oma zu euch und ihr ins Hotel) Ich schätze solche Auszeiten sehr und wenn ich damit überrascht werde zeigt das doch nur das sich mein Mann um mich und unsere Beziehung bemüht - wie kann Frau da wiederstehen 😍

Absolut, das genau ist "our way". Sehr treffend beschrieben. Einziger Einwand: Ich denke 2x die Woche "Quality Time" als Paar wäre noch besser. Jetzt, wo unsere Kinder groß sind, ist das problemlos möglich, mit kleineren Kids ist es etwas schwieriger.

Dass der Appetit beim Essen kommt, stimmt bei meiner Frau absolut. In den kinderfokussierten Zeiten reichte ihr max 1x Sex die Woche allemal. Inzwischen will sie mich 2x die Woche haben und legt manchmal selbst auch noch Hand dazwischen an, um die Zeit zur nächsten Verabredung zu überbrücken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 16:29
In Antwort auf fragrance22

Sex planen ist für mich der Abtörner schlechthin.Selbst die Andeutung die  mein Ex gerne kurz vorher machte: wollen wir jetzt? törnte mich ab per Knopfdruck ab. Es wird viel geredet und geplant Sex selbst wird wenig gemacht.
Ich möchte verführt und überrascht werden.Spontan und unterschiedlich.

Verführungen, richtig und schön gemacht, sind aber selten spontan, sondern geplant, zumindest vom Verführenden.
Planst du nie mal einen romantischen oder heißen Abend?
Stellst den Sekt oder Wein vorher kalt, oder reservierst ein Tisch im Lieblingsrestaurant oder kaufst neue Dessous und führst sie vor.
Das sind alles Dinge die bewusst geplant werden und auch bewusst mit dem Ziel am Abend Sex mit dem Partner zu haben.
Also im Grunde alles geplanter Sex.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 16:34

Umso wichtiger ist es doch, dass man in der Beziehung immer wieder mal aus der Routine ausbricht und was neues macht.
Eine Affäre ist heiß, weil sie ist neu und Abwechslung zum routinierten Eheleben.
Man kann aber auch bewusst sein Eheleben aus der Routine rausholen.
Z.B. in dem man sich verabredt.
Freitag abend gehen wir im Hotel XY chic essen und anschließend dort in ein Zimmer.
Die Abwechslung die man mit einer Affäre hätte so mit dem Ehepartner erleben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 16:45
In Antwort auf moitoy

Nun mal ehrlich! Welcher Mann oder Frau (die sich wirklich begehren) würde nach deinem Spruch bis ü b e r m o r g en warten?

Wenn oder weil es früher einfach nicht möglich ist?
Zum Beispiel wg. Kinder, Arbeit, oder wie bei uns: mein Mann ist unter der Woche einfach nicht da.
Klar bekommt er von mir auch solche Nachrichten, wie sehr ich mich auf das WE freue und was ich mit ihm anstelle oder er mit mir anstellen soll.
Wir sind dann beide am z.B. Dienstagabend sehr heiß aufeinander, aber müssen eben bis Freitag oder Samstag warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 17:00
In Antwort auf moitoy

Ach ja sorry, ich habe vergessen, dass du gerne die Vorfreude auf bestimmte Vorhaben - wie Urlaub, Essen und Sex geniesst und dich auch bestimmt sehr gewissenhaft dafür vorbereitest.

Ich möchte nicht oder doch neugierig sein ... wurde deine Vorfreude und damit positive Erwartungshaltung für dich immer zu deiner Zufriedenheit erfüllt?

Und was ist daran schlimm so etwas zu genießen?
Ich genieße auch die Vorfreude, dass ich nachher mit meinem Mann schön zu unserem Lieblingschinesen gehe und wir unseren Jahrestag feiern.
Und diese Vorfreude habe ich schon seit ein paar Tagen.
Es ist doch etwas schönes, wenn man sich bewusst auf etwas freuen und dieses genießen und zelebrieren kann.
Vorfreude ist für mich bei vielen Dingen ein wichtiger Bestandteil, ohne den es am Ende nur halb so schön wäre.
Wäre doch furchtbar so etwas nicht zu haben und jeden Tag nur dem Alltag, den Routinen etc. nachzugehen oder zu verbissen mit sich und der Welt zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 19:55

Nein? Ihr geht nie mal schön essen? Oder trjnkt einen Cocktail auf der Terrasse oder schaut euch Arm im Arm den Sonnenuntergang an oder kauft Euch mal was schickes? Oder massiert Euch gegegnseitig? Oder macht kleine erotische Anspielungen? Oder schaut Euch einen Liebefilm zusammen an?

Ihr macht gar nichts prickelndes, erotisches oder romantischers zusammen? Wie kann so eine Beziehung funktionieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2018 um 21:16

Ach so... ihr verbringt schon "Quality Time" miteinander, nur gefallen Euch halt andere Dinge. Ich hatte dich falsch verstanden und dachte, ihr macht nichts liebes- oder erotikförderndes. Das fan dich bedenklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 11:23

Steh ich auch nicht drauf. Finde ich so billig/aufgesetzt. Mir gefällt meine Frau nackt viel besser.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gefühlschaos
Von: oskar152
neu
27. Januar 2018 um 22:49
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen