Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebeskummer überwinden

Liebeskummer überwinden

10. März 2017 um 20:46

Hallo, ich bin Anita.  Ich bin letzte Woche von meinem Freund verlassen worden und bei ihm ausgezogen. Ich habe vorher so sehr auf Wolke 7 geschwebt. Eine riesige rosafarbene große weiche Wolke 7. Er auch. Es war himmlisch. Natürlich habe ich auch immer mehr wahrgenommen, dass einiges nicht passt. Dass es Probleme gibt,  mit denen ich mich so auch nicht wohl fühle, die unausgesprochen blieben, die unlösbar schienen. Ich habe die Augen davor verschlossen, es einfach ausgeblendet. Das ging relativ einfach die meiste Zeit, weil ich in dieser wunderschönen rosa Wattewolke steckte und nur Herzchen in den Augen hatte...  Dann kam der Abend,  an dem er die Wolke platzen ließ und ich fiel. Die ganze Nacht fiel ich,  alle Träume platzen und ich schlug ganz hart auf dem Boden der Tatsachen auf. Es tut weh, ich bin verletzt. Alles sieht trist aus von hier unten. Die rosa Wolke ist noch da, ganz weit oben am Himmel, unerreichbar. Ich muss warten, bis sie ganz langsam davon fliegt, bis es aufhört,  weh zu tun, bis die Verletzungen heilen, bis die Wolke am Horizont verschwindet, mein Herz nicht mehr schwer ist und schmerzt, bis der Tag nicht mehr so trist ist, bis die Sonne wieder strahlt und es ein wunderschöner Tag wird und die Erinnerung unscharf wird und in Vergessenheit gerät... Bis dahin muss ich leider einfach warten und nichts tun, ich kann nichts tun,  außer es noch schwerer und schmerzhafter machen und die schwere Zeit unnötig verlängern, indem ich etwas tue. Also versuche ich, einfach nichts zu tun. Und schreibe euch meine Gedanken beim nichts-tun. Vielleicht geht es der ein oder anderen von euch ähnlich und wir können gemeinsam nichts-tun. Ansonsten tue ich alleine nichts und da es schon dunkel wird, habe ich fast einen ganzen Tag nichts-tun geschafft. Der erste Tag ohne Kontaktaufnahme von ihm oder von mir. Ich will diesen Abstand. Eigentlich will ich ihn nicht, aber ich weiß, dass ich es mir später danken werde. An dem Tag, an dem die Sonne wieder strahlt und mir wieder ein Gefühl von vollem Glück gibt. Eure Anita

Mehr lesen

10. März 2017 um 21:04

Das hast du toll geschrieben! 
Mir geht es im Moment total beschissen weil mein Freund mit mir Schluss gemacht hat und ich nicht weias
wie es weitergehen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2017 um 0:02

Ich bin in gewisserweise auch verlassen worden und sehe auch ien Kind nicht mehr, das ich nahezu täglich sah und nun gar nicht mehr (nicht mein eigenes Kind, aber ich habe es sozusagen mitgroßgezogen).
Die Schmerzen erscheinen mir oft unerträglih und dennoch gehe ich wie ein Automat meiner Arbiet nach und veruche mich daran zu hindern, Kontakt aufzunehmen, da dies doch nur kontraproduktiv wäre. Also heisst es abwarten und aushalten. 
Gefühle ändern sich. Sie bleiben nicht immer auf demselben unterirdischen Niveau. So viel ist sicher!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2017 um 20:04

Hallo, ich bins wieder... Ja, zum Glück ändern sich Gefühle irgendwann. Und zum Glück vergisst man vieles mit der Zeit. Zeit heilt alle Wunden. Wenn alles so scheiße läuft wie heute, tröste ich mich mit dem Gedanken, dass es viel beschissener nicht mehr geht und es deshalb nur besser werden kann. Heute war es echt schlimm. Nicht nur, dass ich es vermisse, wie es war und wie er zu mir war und was zwischen uns war... Von der einen Seite kriege ich heute Vorwürfe, was mich irgendwie zur Verzweiflung bringt, denn ich war nur verliebt und wollte nie irgendjemand irgendwas böses, erst Recht nicht ihm. Andere wollen mir alles schlecht reden, was war. Von noch einer anderen Seite kriege ich Mitleid und Einladungen zum Ablenken, ich will aber einfach nur allein sein, einfach Ruhe haben und trauern können und Abschied nehmen können und nicht mehr reden müssen, am liebsten auch nicht arbeiten, einfach nur allein sein... Ich bin müde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2017 um 19:50

Hallo! 
Wie geht es dir heute?
mir gehts eigentlcih nur noch schlecht. Ich vermisse die Tochter meiner Freundin so sehr, dass es mich fast zerreisst.
Arbeite nur noch mechanisch, aber das ist immer noch besser als zu Hause zu sein und nichts zu tun.
Mich erinnert einfach alles an sie 
Sogar einkaufen im Supermarkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2017 um 20:06
In Antwort auf astor25

Hallo! 
Wie geht es dir heute?
mir gehts eigentlcih nur noch schlecht. Ich vermisse die Tochter meiner Freundin so sehr, dass es mich fast zerreisst.
Arbeite nur noch mechanisch, aber das ist immer noch besser als zu Hause zu sein und nichts zu tun.
Mich erinnert einfach alles an sie 
Sogar einkaufen im Supermarkt...

Hallo Astor, wie lange kanntest du die Tochter? Vielleicht kannst du ja wieder Kontakt mit ihr haben. Ich würde allerdings abwarten, bis du mit der Beziehung abgeschlossen hast... Mir gehts nicht gut. Ich träume schlecht, träume nur davon, wie er eklig zu mir ist, mich ignoriert, mich abwertet, mich nicht so mag, wie ich bin. Wenn ich wach bin, fehlt mir nur das schöne zwischen uns. Ich fühle mich schlecht, weil ich ihm nicht reiche, weil er mich nicht mehr als Freundin haben will und fühle mich minderwertig. Dabei bin ich ein toller Mensch. Nur für ihn nicht. Ich will nur allein sein und niemanden sehen, verärgere damit meine Freunde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2017 um 20:40

So lange sie auf der Welt ist. Kam auch noch an meinem Geburtstag zur Welt....
Du hast recht. Ich muss vor allem erst mit der Beziehung abschließen, sonst geht es wohl nicht. Hoffe, sie hat mich bis dahin nicht vergessen
Ja, das mit den Träumen kenne ich gut. Mein Problem ist, dass ich eher gut träume und dann aufwache und die kalte Realität über mich hereinstürzt.Wie lange wart ihr denn zusammen? Es ist verständlich, dass du alles noch rosa siehst! Und du brauchst Zeit. Hattest du davor auch schon eine Beziehung? 
Deine Freunde werden das schon verstehen. Außerdem geht jeder anders damit um und jeder braucht auch unterschiedlich lange. Und bestimmt bist du ein toller Mensch! Er hat doch gar nicht die Macht, dich so herabzusetzen. Fühle dich deswegen nicht minderwertig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2017 um 21:06

Bist du ein Mann oder hattet ihr eine lesbische Beziehung? Und wenn ja, habt ihr das Kind gemeinsam bekommen wollen oder war sie schon schwanger, als ihr euch kennen gelernt habt?

Wir waren gar nicht lange zusammen. 7 Monate. Kurz und intensiv. Ich hatte auch schon andere Beziehungen und auch schon mal Liebeskummer. Ich bin auch schon mal Exfreunden hinterher gelaufen und habe sie versucht, zurück zu gewinnen. Hat mal geklappt, mal nicht, gelohnt hat es sich leider nie, es war verschwendete Zeit. Deshalb werde ich dieses Mal nichts versuchen. Es hat auch keinen Sinn, wenn ich logisch darüber nachdenke. Aber meinem Herz ist das egal, was logisch ist. Er fehlt mir so unendlich 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2017 um 21:19

Es ist nicht mein Kind und sie ist eine Frau... komplizierte Geschichte...
Wenn du schreibst, dasss es sich nie gelohnt hat, dann stelle dir doch vor (habe ich mal irgendwo gelesen), dein Ex-Ex-Freund stünde vor der Tür: Wie würdest du dich fühlen und wie würdest du ihn sehen?
Dein Verstand weiß vielleicht schon, dass deine jetztiger VErlust auch dorthin gelanegn wird, aber dein Herz ist noch nicht dort angekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2017 um 22:39

Hallo Anita, ich mag deinen Text, er trifft es nicht nur auf den emotionalen Punkt, reflektiert bist du meiner Meinung nach auch und das ist gut.
Ich selbst bin ebenfalls gerade von der Trennung von meiner Freundin betroffen, auch sie sieht keine Zukunft, was ich selbst leider gar nicht so ganz nachvollziehen kann, aber ich sehe hier auch ihre Schwächen. Wir waren ca. 2,5 Jahre zusammen und haben sehr viel Offenheit, Nähe und Vertrauen aufgebaut, auch Zugeständnisse gemacht und an uns gearbeitet, intensiver kann ich es mir gar nicht vorstellen, auch im Vergleich zu meiner vorherigen Beziehung.

Es ist gut, dass du nun anders mit den aktuellen Emotionen umgehen möchtest. Andererseits glaube ich auch, dass du nicht auf deine Freunde verzichten solltest, sie können viel Halt geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2017 um 10:09

Hallo Anita,

wie geht es dir heute ? Ich kann dich total verstehen...ich wurde auch verlassen und kann es immer noch nicht glauben. Er will einfach nicht mehr...nach 8 Monaten...letzte Woche wollte er mich noch heiraten ich weiss echt nicht mehr wie es weitergehen soll, sehe keinen Sinn mehr in meinem Leben
Hoffe dir geht es besser.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2017 um 11:13

Huhu, neuer Tag, neues Glück  Heute ist so schönes Wetter. Und mein Ex hält es scheinbar nicht aus, sich nicht zu melden. Spätestens nach 2 Tagen kommt irgendwas. Einerseits echt unfair von ihm, meinen Wunsch nicht zu respektieren. Andererseits tut es meinem Ego gut. Ich habe überlegt, was alles passieren müsste, damit wir eine neue Chance hätten. Habe festgestellt, dass es zu 99% ausgeschlossen ist. Leider. Aber diese Liste ist gut. Falls er mich wirklich zurück wollte, habe ich jetzt Bedingungen. Und wenn er die nicht erfüllen kann, macht es einfach keinen Sinn. Das gibt mir ein gutes Gefühl, stark zu bleiben und nicht auf seine Nachrichten zu reagieren. (Es sind natürlich leider keine Nachrichten, in dem er mich anfleht, zurück zu kommen... Ich denke, er hat das gleiche Gefühl wie ich, dass es leider sinnlos ist, aber er hat schon noch Gefühle für mich, aber die reichen nicht aus). Habe mich heute auch wieder mit Freunden verabredet und bleibe nicht nur allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2017 um 12:46
In Antwort auf anita5891

Huhu, neuer Tag, neues Glück  Heute ist so schönes Wetter. Und mein Ex hält es scheinbar nicht aus, sich nicht zu melden. Spätestens nach 2 Tagen kommt irgendwas. Einerseits echt unfair von ihm, meinen Wunsch nicht zu respektieren. Andererseits tut es meinem Ego gut. Ich habe überlegt, was alles passieren müsste, damit wir eine neue Chance hätten. Habe festgestellt, dass es zu 99% ausgeschlossen ist. Leider. Aber diese Liste ist gut. Falls er mich wirklich zurück wollte, habe ich jetzt Bedingungen. Und wenn er die nicht erfüllen kann, macht es einfach keinen Sinn. Das gibt mir ein gutes Gefühl, stark zu bleiben und nicht auf seine Nachrichten zu reagieren. (Es sind natürlich leider keine Nachrichten, in dem er mich anfleht, zurück zu kommen... Ich denke, er hat das gleiche Gefühl wie ich, dass es leider sinnlos ist, aber er hat schon noch Gefühle für mich, aber die reichen nicht aus). Habe mich heute auch wieder mit Freunden verabredet und bleibe nicht nur allein.

Hallo, das ist schön
darf ich fragen, was eure Probleme waren ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2017 um 12:17

Das ist sehr persönlich, darüber möchte ich hier nicht schreiben. Wir treffen uns wahrscheinlich nochmal, um über die Probleme zu sprechen. Ich habe irgendwie aber kein gutes Gefühl. Ich habe das Gefühl, dass er sich angegriffen fühlen wird und mich nicht verstehen wird und er generell ein Problem mit meiner Persönlichkeit hat, weswegen es sowieso nichts bringt, über irgendwas zu sprechen. Wieso habe ich zugesagt? Wieso sage ich das nicht einfach alles ab? Irgendwo habe ich wohl doch noch ein kleines bisschen Hoffnung. Ich glaube, ich werde nach dem Treffen am Boden zerstört sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2017 um 12:21

Was du schreibst resoniert sehr bei mir. Ich war in der selben Situation vor ein paar Wochen. Alles hat wehgetan und ich bin wie ein Roboter zur Arbeit gegangen und konnte mich einfach nicht wirklich mitteilen. Dann irgendwann sind die Tore aufgegangen und ich hab nur noch erzählt und geweint. Irgendwann wollte dann mein Freundeskreis auch nichtmehr zuhören... Verständlich ja, aber Trauer um die Beziehung lässt sich eben nicht "timen". Jetzt kann ich sagen, ohne "externe" Hilfe hätte ich das nicht hinbekommen jetzt so positiv zu sein. Eine Therapie brauchte ich nicht, aber einfach eine qualifizierte Person zum reden...coachfox.com heisst die Seite wo ich eine nette Frau zum Reden gefunden habe. Ihr bin ich so dankbar, dass sie mich da durchgecoacht hat. Vorher wusste ich gar nichts von den Mustern die ich mir so angeeignet hatte in den letzten Jahren der Beziehung und wahrscheinlich meines Lebens. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2017 um 16:59

Äh nein 
Du brauchst nicht gleich ein facepalm kommentieren und mich als doof hinstellen.

Er hat die ganze Zeit geschrieben. Und ich bin irgendwann eingeknickt und habe zurück geschrieben. Und immer wenn er darüber schreiben will, was schief gelaufen ist, habe ich abgewimmelt, weil ich sowas nicht per WhatsApp besprechen will. Daraufhin hat er ein Treffen vorgeschlagen und ich habe zugestimmt. Obwohl ich richtige Bauchschmerzen bei der Sache habe. Ich befürchte, dass ich das Treffen hinterher bereuen werde. Andererseits habe ich doch einen Funken Hoffnung und nach dem Treffen ist das vielleicht geklärt - Gibt es Hoffnung oder ist das ein für allemal vorbei? Es gibt auch viel, was wir nie besprochen haben, was ich ihm gerne sagen möchte. Ich habe allerdings auch Angst vor seiner Reaktion, dass er ausrastet und danach sauer auf mich ist.... Hilfe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2017 um 23:16
In Antwort auf anita5891

Das ist sehr persönlich, darüber möchte ich hier nicht schreiben. Wir treffen uns wahrscheinlich nochmal, um über die Probleme zu sprechen. Ich habe irgendwie aber kein gutes Gefühl. Ich habe das Gefühl, dass er sich angegriffen fühlen wird und mich nicht verstehen wird und er generell ein Problem mit meiner Persönlichkeit hat, weswegen es sowieso nichts bringt, über irgendwas zu sprechen. Wieso habe ich zugesagt? Wieso sage ich das nicht einfach alles ab? Irgendwo habe ich wohl doch noch ein kleines bisschen Hoffnung. Ich glaube, ich werde nach dem Treffen am Boden zerstört sein...

Hmmm ich drücke dir auf jedenfall die Daumen !!! Kann dich total verstehen. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2017 um 1:21

Als wuerde das was bringen DIR zu erklaeren wieso und warum. Von dir kommt hoechstens ein satz a la selbst schuld oder vergiss ihn + irgendein daemlicher smiley.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2017 um 6:16
In Antwort auf ano100

Als wuerde das was bringen DIR zu erklaeren wieso und warum. Von dir kommt hoechstens ein satz a la selbst schuld oder vergiss ihn + irgendein daemlicher smiley.
 

Hä ???? Nein ! Dann achte bitte auf meine Antworten !!! Sowas habe ich nie gesagt ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2017 um 8:23
In Antwort auf anita5891

Huhu, neuer Tag, neues Glück  Heute ist so schönes Wetter. Und mein Ex hält es scheinbar nicht aus, sich nicht zu melden. Spätestens nach 2 Tagen kommt irgendwas. Einerseits echt unfair von ihm, meinen Wunsch nicht zu respektieren. Andererseits tut es meinem Ego gut. Ich habe überlegt, was alles passieren müsste, damit wir eine neue Chance hätten. Habe festgestellt, dass es zu 99% ausgeschlossen ist. Leider. Aber diese Liste ist gut. Falls er mich wirklich zurück wollte, habe ich jetzt Bedingungen. Und wenn er die nicht erfüllen kann, macht es einfach keinen Sinn. Das gibt mir ein gutes Gefühl, stark zu bleiben und nicht auf seine Nachrichten zu reagieren. (Es sind natürlich leider keine Nachrichten, in dem er mich anfleht, zurück zu kommen... Ich denke, er hat das gleiche Gefühl wie ich, dass es leider sinnlos ist, aber er hat schon noch Gefühle für mich, aber die reichen nicht aus). Habe mich heute auch wieder mit Freunden verabredet und bleibe nicht nur allein.

Warum denkst du denn, dass es Sinnlos ist? 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2017 um 8:25
In Antwort auf alexandra0082

Hä ???? Nein ! Dann achte bitte auf meine Antworten !!! Sowas habe ich nie gesagt ! 

Du warst nixht gemeint. Ich hab auf lanas beitrag geantwortet.kann man aber erkennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2017 um 14:31

Oh man streitet doch...

Ich habe echt Bauchschmezen wegen dem Treffen. Natürlich bin ich total verliebt und möchte am liebsten, dass alles wieder gut ist zwischen uns und ich nicht mehr leiden muss wegen ihm.

Andererseits gibt es echt Sachen zwischen uns, die wir nie richtig besprochen haben. Probleme für mich, wo ich Angst hatte, wenn wir sie besprechen, stellen wir fest, dass sie nicht lösbar sind und trennen uns. Und auch Sachen, die ihn wohl an mir gestört haben, wo wir aber auch nie drüber gesprochen haben, bis auf beim Schluss machen. 

Es wäre schön, wenn wir alle Probleme aus der Welt schaffen könnten durch das miteinander sprechen. Ich glaube aber nicht, dass das geht. Dann frage ich mich, wozu überhaupt treffen und reden und ich glaube, ich tue es nur, weil ich ihn so sehr vermisse. Aber das wäre dann total kontaprodktiv... Hinterher ist er mir böse wegen den Sachen, die ich zu sagen habe. Hinterher bin ich trauriger als vorher, weil ich mir wieder bewusster mache, dass er mir fehlt. Ich schaffe es trotzdem nicht, abzusagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2017 um 8:20
In Antwort auf anita5891

Oh man streitet doch...

Ich habe echt Bauchschmezen wegen dem Treffen. Natürlich bin ich total verliebt und möchte am liebsten, dass alles wieder gut ist zwischen uns und ich nicht mehr leiden muss wegen ihm.

Andererseits gibt es echt Sachen zwischen uns, die wir nie richtig besprochen haben. Probleme für mich, wo ich Angst hatte, wenn wir sie besprechen, stellen wir fest, dass sie nicht lösbar sind und trennen uns. Und auch Sachen, die ihn wohl an mir gestört haben, wo wir aber auch nie drüber gesprochen haben, bis auf beim Schluss machen. 

Es wäre schön, wenn wir alle Probleme aus der Welt schaffen könnten durch das miteinander sprechen. Ich glaube aber nicht, dass das geht. Dann frage ich mich, wozu überhaupt treffen und reden und ich glaube, ich tue es nur, weil ich ihn so sehr vermisse. Aber das wäre dann total kontaprodktiv... Hinterher ist er mir böse wegen den Sachen, die ich zu sagen habe. Hinterher bin ich trauriger als vorher, weil ich mir wieder bewusster mache, dass er mir fehlt. Ich schaffe es trotzdem nicht, abzusagen...

und habt ihr euch getroffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 12:22

Guten Morgen, 
nein wir haben uns nicht getroffen. Er hat es am nächsten Tag wieder abgesagt, weil ihm etwas wichtiges dazwischen gekommen wäre. Dann war wieder 1,5 Tage ohne Kontakt und ich habe wieder gelitten. Dann fing er wieder an mit schreiben. Immer kommt so ein bisschen, er liebt mich, er vermisst mich,  er versucht, Kontakt zu halten. Aber das ist nichts halbes und nichts ganzes. Und ich leide. Einerseits freue ich mich immer so,  wenn er mir schreibt, aber natürlich mache ich mir dann doch Hoffnung. Obwohl es logisch gesehen keinen Sinn macht. Man wünscht es sich so sehr, dass es doch geht, aber es geht nicht. Und allzu viel Engagement von ihm kommt da ja leider eigentlich auch nicht. Ich habe ihm gestern nochmal deutlich geschrieben, dass ich erst mal keinen, gar keinen Kontakt möchte, um die Gefühle und Hoffnung los zu werden. Er war traurig, hat versucht, irgendwas auszuhandeln,  wann er sich doch melden darf,  hat dann aber OK geschrieben... Und mir direkt hinterher aber noch eine gute Nacht gewünscht und so. Ich bin wirklich gespannt, ob er sich daran hält dieses Mal. Ich glaube es nicht. Heute meldet er sich bestimmt nicht, 1,5 Tage hat er schon öfter geschafft,  aber viel länger nicht. Das blöde ist, dass ich mir darüber überhaupt den Kopf zerbreche und eigentlich auf Nachrichten von ihm hoffe. Dabei muss ich doch damit abschließen. Aber alles in meinem Kopf dreht sich nur um ihn. Und immer wieder leide ich, weine, habe richtig körperliche Schmerzen und vermisse ihn so unendlich. Ich habe ihm heute Nacht einen 8 seitigen Brief geschrieben. Mit all dem,  was ich ihm eigentlich noch sagen wollte. Wie ich die Probleme zwischen uns wahrgenommen habe. Ich bin noch nicht sicher, ob ich den Brief abschicken. Aber vielleicht tue ich das. Dann habe ich das Gefühl, alles gesagt zu haben. Und ob er mir dann böse ist,  ob er wütend wird und alles, was ich geschrieben habe, für Blödsinn erklärt, ob ihm etwas Leid tut, ob er was bereut, ob er manches genauso sieht, das kann mir dann alles egal sein. Wenn die 1% Hoffnung eintreten und er es mit mir wieder hinkriegen will,  dann kann er das probieren. Aber das ist leider total unwahrscheinlich... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 17:34
In Antwort auf anita5891

Hallo, ich bin Anita.  Ich bin letzte Woche von meinem Freund verlassen worden und bei ihm ausgezogen. Ich habe vorher so sehr auf Wolke 7 geschwebt. Eine riesige rosafarbene große weiche Wolke 7. Er auch. Es war himmlisch. Natürlich habe ich auch immer mehr wahrgenommen, dass einiges nicht passt. Dass es Probleme gibt,  mit denen ich mich so auch nicht wohl fühle, die unausgesprochen blieben, die unlösbar schienen. Ich habe die Augen davor verschlossen, es einfach ausgeblendet. Das ging relativ einfach die meiste Zeit, weil ich in dieser wunderschönen rosa Wattewolke steckte und nur Herzchen in den Augen hatte...  Dann kam der Abend,  an dem er die Wolke platzen ließ und ich fiel. Die ganze Nacht fiel ich,  alle Träume platzen und ich schlug ganz hart auf dem Boden der Tatsachen auf. Es tut weh, ich bin verletzt. Alles sieht trist aus von hier unten. Die rosa Wolke ist noch da, ganz weit oben am Himmel, unerreichbar. Ich muss warten, bis sie ganz langsam davon fliegt, bis es aufhört,  weh zu tun, bis die Verletzungen heilen, bis die Wolke am Horizont verschwindet, mein Herz nicht mehr schwer ist und schmerzt, bis der Tag nicht mehr so trist ist, bis die Sonne wieder strahlt und es ein wunderschöner Tag wird und die Erinnerung unscharf wird und in Vergessenheit gerät... Bis dahin muss ich leider einfach warten und nichts tun, ich kann nichts tun,  außer es noch schwerer und schmerzhafter machen und die schwere Zeit unnötig verlängern, indem ich etwas tue. Also versuche ich, einfach nichts zu tun. Und schreibe euch meine Gedanken beim nichts-tun. Vielleicht geht es der ein oder anderen von euch ähnlich und wir können gemeinsam nichts-tun. Ansonsten tue ich alleine nichts und da es schon dunkel wird, habe ich fast einen ganzen Tag nichts-tun geschafft. Der erste Tag ohne Kontaktaufnahme von ihm oder von mir. Ich will diesen Abstand. Eigentlich will ich ihn nicht, aber ich weiß, dass ich es mir später danken werde. An dem Tag, an dem die Sonne wieder strahlt und mir wieder ein Gefühl von vollem Glück gibt. Eure Anita

Oh man, ich kann das so gut nachvollziehen, Trennung ist was übles....

Aber oft ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende....

Mir hat damals in der schweren Zeit eine tolle Kartenlegerin geholfen. War erst sehr skeptisch, aber hab mich dann doch getraut...

Vielleicht interessiert sich jemand dafür: http://www.vitadelsol.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 19:36

Kannst du diese blöden Kommentare lassen? Das ganze hat null mit einer anderen Frau zu tun. Und ja, das mit dem warm halten, habe ich ja beschrieben und ihm gesagt, er soll es lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 8:56

Es ist unerträglich für mich, wenn er sich nicht bei mir meldet. Es ist erst 1 Tag, aber ich habe das Gefühl, mir bleibt gleich die Luft weg. Er vergisst mich bestimmt und ich leide hier vor mich hin und es ist kein Ende in Sicht. Er fehlt mir so sehr. Ich fühle mich wie gelähmt, will nicht arbeiten, keine Menschen sehen, nur allein sein und am liebsten nur schlafen. Es zerbricht mir das Herz, wenn ich daran denke, dass es nie wieder so sein wird, wie es war. Ich war so unendlich glücklich mit ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 9:51
In Antwort auf anita5891

Es ist unerträglich für mich, wenn er sich nicht bei mir meldet. Es ist erst 1 Tag, aber ich habe das Gefühl, mir bleibt gleich die Luft weg. Er vergisst mich bestimmt und ich leide hier vor mich hin und es ist kein Ende in Sicht. Er fehlt mir so sehr. Ich fühle mich wie gelähmt, will nicht arbeiten, keine Menschen sehen, nur allein sein und am liebsten nur schlafen. Es zerbricht mir das Herz, wenn ich daran denke, dass es nie wieder so sein wird, wie es war. Ich war so unendlich glücklich mit ihm

Du, ich glaube kaum, dass er dich vergisst, immerhin schreibt er alle 1,5 Tage. Im Gegenteil wird er morgens aufwachen und du wirst präsent sein, bzw. das ganze Thema, was ihm auch Unbehagen bereitet scheinbar.
Deine Gefühle kann ich nachvollziehen, aber es ist gut, wenn du dennoch etwas für dich tust. Es ist ja nicht so, dass du es deswegen verschlimmerst oder riskierst, das es ein für alle mal vorbei ist. Allerdings musst du für dich auch eine Entscheidung treffen: Möchtest du die Beziehung WIRKLICH noch, sofern eine Möglichkeit besteht? Das heißt auch, dass ihr an den bestehenden Problemen arbeiten müsstet und nicht, dass ihr von vornherein die Probleme lösen könnt, die du ihm im Brief geschrieben hast.
Du solltest auch konsequent mit deinen Entscheidungen bezüglich Abstand / Nicht-Schreiben sein, sonst wird alles nur verworren. Aber es ist denke ich gut, dass du alles (für dich) aufgeschrieben hast, das hilft auch mir sehr - ich bin ja aktuell in einer ähnlichen Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 13:45
In Antwort auf psilove

Du, ich glaube kaum, dass er dich vergisst, immerhin schreibt er alle 1,5 Tage. Im Gegenteil wird er morgens aufwachen und du wirst präsent sein, bzw. das ganze Thema, was ihm auch Unbehagen bereitet scheinbar.
Deine Gefühle kann ich nachvollziehen, aber es ist gut, wenn du dennoch etwas für dich tust. Es ist ja nicht so, dass du es deswegen verschlimmerst oder riskierst, das es ein für alle mal vorbei ist. Allerdings musst du für dich auch eine Entscheidung treffen: Möchtest du die Beziehung WIRKLICH noch, sofern eine Möglichkeit besteht? Das heißt auch, dass ihr an den bestehenden Problemen arbeiten müsstet und nicht, dass ihr von vornherein die Probleme lösen könnt, die du ihm im Brief geschrieben hast.
Du solltest auch konsequent mit deinen Entscheidungen bezüglich Abstand / Nicht-Schreiben sein, sonst wird alles nur verworren. Aber es ist denke ich gut, dass du alles (für dich) aufgeschrieben hast, das hilft auch mir sehr - ich bin ja aktuell in einer ähnlichen Situation.

Danke... Das beruhigt mich etwas. Ich war schon kurz davor, mich bei ihm zu melden. Das wäre echt blöd und inkonsequent. Ich hoffe, es ist echt so, dass ich bei ihm noch präsent bin. Der Gedanke beruhigt mich etwas. Umso länger man sich nicht sieht, umso eher gewöhnt man sich daran. Es sind jetzt bald 3 Wochen. Ich will nicht, dass er mich vergisst. Andererseits wenn er es tut, dann sind seine Gefühle so oder so nicht ausreichend....

Ich würde schon gerne an unseren Problemen arbeiten, wenn er dazu bereit ist und wenn wir die gleiche Vorstellung von unserer Zukunft haben. Das weiß ich leider nicht genau, wir haben viel zu wenig miteinander geredet. Und ich weiß auch nicht, ob er an der Beziehung arbeiten will und an unseren Probemen, ob ich ihm wichtig genug dafür bin. Er hat viele andere Probleme, vielleicht ist er einfach nicht bereit dafür. Leider...

Ich formuliere meinen Brief ständig um, es ist nicht einfach, genau das alles auszudrücken, was ich ihm sagen will, ohne dass er es in den falschen Hals bekommt. Es ist deshalb mittlerweile eine E-Mail geworden, da kann man schneller ändern. Ob ich sie Mal abschicke, weiß ich noch nicht. Vielleicht wenn ich irgendwann damit zufrieden bin und sie auch nicht mehr ändern will, wenn ich sie ein paar Tage später nochmal lese....

Aber jetzt geht es mir gerade wieder etwas besser, wenn ich denke, dass ich bei ihm noch präsent bin. Ich werde vielleicht heute auch Mal die Position auf der Couch auswechseln und eine Runde allein Rad fahren oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 20:32

Naja ich habe ihm ja klar und deutlich mitgeteilt, dass ich nicht möchte, dass er sich meldet. Und es geht mir gerade wieder richtig beschissen damit. Mein Herz klopft anders, es ist ein richtig beklemmendes Gefühl in der Brust. Ich denke ständig an ihn und frage mich, was er macht, wie viel er an mich denkt.

Ich möchte, dass er sich nur meldet, wenn er uns wirklich eine zweite Chance geben will und mit mir über alles reden will. Das habe ich ihm so nicht gesagt. Es steht in der E-Mail, die noch nicht abgeschickt ist.

Ich glaube nur, ich mache mir schon wieder unnötig Hoffnungen, die ganze Sache ist viel zu verworren und kompliziert. Und er gibt mir auch nicht das Gefühl, dass seine Gefühle für mich ausreichen für einen zweiten Versuch.

Das Ablenken fällt mir furchtbar schwer, überall ist er in meinen Gedanken dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2017 um 10:03

Lesen hilft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2017 um 10:58

Ne du, weil du scheinbar in deinem Leben nichts besseres zu tun hast, als dumme Kommentare von dir zu geben. Die nicht Mal zum Kontext passen. Denn hättest du gelesen, um was es geht, hättest du gelesen, dass ich mich seit dem Schluss ist, nicht einmal von mir aus bei meinem Exfreund gemeldet habe, sondern dass die Kontaktversuche von ihm ausgehen. Aber wenn man jemanden liebt, dann macht man sich über vieles Gedanken und darüber kann man sich hier austauschen, dafür ist ein Forum ja da. Wenn du Liebe lächerlich findest, bitte. Ich finde dich lächerlich, da du scheinbar hobbylos bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2017 um 11:31

Habe meiner Freundin von der Mail erzählt und davon, dass ich ihm das mit dem Monat nicht melden gesagt habe. Sie sagt, ich darf die Mail auf keinen Fall vor dem Monat abschicken, sonst mache ich mich total unglaubwürdig. Falls ich es nicht lassen kann, musste ich ihr versprechen, sie vorher anzurufen. Sie findet einen Monat auch zu wenig, aber das ist jetzt halt so. Sie sagt, wenn er nach 1 Monat die Sache für sich schon komplett abgehakt hat, dann hat er so oder so nicht genug Gefühle für mich gehabt. Sie sagt auch immer noch, dass die Beziehung nichts bringt, er hat so viele Probleme, da ist kein Platz in seinen Leben für mich. Ich soll es vielleicht Mal aus der Sicht sehen, dass wenn ich ihn liebe, nicht so egoistisch zu sein und ihn allein lassen, weil ihm das alles zu viel ist im Moment und er wichtigere Probleme hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2017 um 22:33

Die ganzen patzigen Kommentare von der einen Frau sind plötzlich gelöscht...

Mir geht es schlecht. Ich habe die E-Mail nicht geschickt. Und er hält sich dran, mir nicht mehr zu schreiben. Wir haben schon fast eine Woche null Kontakt. Es tut mir richtig körperlich weh. Als ob das Herz wirklich gebrochen ist. Als ob sich die Brust zusammen zieht. Ich vermisse ihn so unendlich, es ist kaum zu ertragen.

Andere trösten mich mit "der Richtige kommt noch". Glaubt ihr an den Richtigen? Ich kann mir das nicht vorstellen, dass es für jeden genau einen Menschen gibt. Warum gibt es dann so viele unglückliche Beziehungen? Warum war ich dennso glücklich, wenn es nicht der Richtige war?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 0:59
In Antwort auf anita5891

Die ganzen patzigen Kommentare von der einen Frau sind plötzlich gelöscht...

Mir geht es schlecht. Ich habe die E-Mail nicht geschickt. Und er hält sich dran, mir nicht mehr zu schreiben. Wir haben schon fast eine Woche null Kontakt. Es tut mir richtig körperlich weh. Als ob das Herz wirklich gebrochen ist. Als ob sich die Brust zusammen zieht. Ich vermisse ihn so unendlich, es ist kaum zu ertragen.

Andere trösten mich mit "der Richtige kommt noch". Glaubt ihr an den Richtigen? Ich kann mir das nicht vorstellen, dass es für jeden genau einen Menschen gibt. Warum gibt es dann so viele unglückliche Beziehungen? Warum war ich dennso glücklich, wenn es nicht der Richtige war?

Ach ja, der/die/das Richtige, es ist wirklich nicht einfach. Ich glaube, es gibt sogar viele Menschen, die auf der Welt zu einem passen würden. Mach dir mal eines klar: In deinem ganzen Leben wirst du von 7 Mrd. Personen vielleicht 20.000 kennenlernen, dann kannst du nur hoffen, dass du eine Person findest, mit der du eine tolle Beziehung eingehen kannst.

(Und ja, ich kann dich verstehen; aber auch die Frage von mir: Warst du wirklich SOOO glücklich? Und geht es immer um Glücklichsein? - Für mich die Frage bei meiner eigenen zerbrochenen Beziehung: Warum hat es nicht gepasst, obwohl ich diese Wahrnehmung hatte? Warum war ich mehr dazu bereit, an uns zu arbeiten? Warum geht es ihr nicht so?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2017 um 17:12

Ich bin ganz stark geblieben, habe mich viel abgelenkt, nächtelang den Kopf zerbrochen, konnte schlecht schlafen, habe ihn viel vermisst, habe aber keinen Kontakt aufgenommen, habe meine eigene Zukunft geplant, Dinge für mich getan.

Heute schrieb er mir nach über einer Woche wieder... Eigentlich müsste ich böse sein. Er respektiert meinen Wunsch auf 1 Monat Abstand nicht. Oder er hat die Zeit heute zu weit vorgestellt... Andererseits ist es eine Genugtuung, dass er mich vermisst. Erst alles an mir schlecht machen, aber jetzt sieht er, was er an mir hatte und verloren hat....

Aber jetzt kommen alle Gedanken wieder. Was wäre wenn... Wenn er mich unbedingt zurück haben wollte. Wenn er mit mir über alles sprechen wollte. Wenn er mit mir an der Beziehung arbeiten wollen würde. Wenn er mit mir unbedingt eine Zukunft haben wollte. Das hoffe ich jetzt alles wieder viel mehr. Dabei kam dafür von ihm doch Recht wenig... Ein paar kleine Nachrichten, dass er mich vermisst. Also wenn ich ihm so wichtig wäre, wie ich es gerne wäre, dann müsste da schon mehr kommen. Und das kommt es leider nicht. Das macht mich traurig. Ich schreibe nicht zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2017 um 10:00

Es ist richtig, dass du erst einmal nicht schreibst.

Ich finde auch nicht gut, dass er deinen Wunsch nicht respektiert, aber das passiert in solch emotionalen Situationen vermutlich leicht. Andererseits: Warum beklagst du dich gleichzeitig, dass er nicht mehr schreiben würde, sondern nur "ein paar kleine Nachrichten, dass er dich vermisst".

Eine Chance zum Reden würde ich nach der Kommunikationspause dennoch wahrnehmen, wenn es für dich noch Dinge zu klären gibt. Mach dir allerdings vorher klar, was du genau möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2017 um 17:39

Er hat mir wieder geschrieben nach 1,5 Tagen. Und es fällt mir so schwer, nicht zurück zu schreiben. Er fehlt mir so. Ich habe so Angst, dass er mich vergisst, also dass ich ihm nach und nach immer unwichtiger werde. Aber vielleicht bin ich ihm die ganze Zeit schon nicht wichtig genug? Ich mache mir wieder total Hoffnungen. Dass er mich noch total liebt, dass er mich zurück haben will, dass er sich mit mir eine Zukunft vorstellen kann und zwar die gleiche wie ich, dass er mit mir über unsere Probleme sprechen möchte und mit mir daran arbeiten will, damit es keine Probleme mehr sind irgendwann. Dann würde ich gerne wieder mit ihm zusammen sein, wenn das alles so wäre. Das würde ich auch gerne mit ihm besprechen. Aber ich habe ja diesen Monat verlangt und mein Bauchgefühl sagt mir leider auch, dass es so nicht ist. Dass die Probleme zur Zeit nicht aus der Welt zu schaffen sind, dass er zur Zeit andere Probleme hat, dass ich in sein Leben zur Zeit gar nicht rein passe. Und dass er das vielleicht auch gar nicht so sehr will wie ich. Und dass er sich seine Zukunft vielleicht nicht so vorstellt, wie ich sie mir vorstelle. Davor habe ich Angst, dass das dabei heraus kommt, wenn wir sprechen. Und dass dann jede Hoffnung platzt. Anderseits wäre das vielleicht wichtig, damit ich endlich los lassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2017 um 20:43

So dumme Kommentare kann ich hier nicht gebrauchen, tob dich in anderen threats aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram