Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebeskummer/ Trennung wegen unterschiedlicher Religionen

Liebeskummer/ Trennung wegen unterschiedlicher Religionen

12. August 2018 um 17:54

Hallo ihr lieben,

ich habe vor knappen einem Jahr einen jungen Mann kenngelernt, er ist Moslem und ich bin Christin. Von Anfang an hatten wir eine ganz besondere Verbindung und ich war mir sicher er ist die Liebe meines Lebens und wir würden unser ganzes Leben miteinander teilen (ich weiß dass es früh ist sowas zu sagen aber wir hatten einfach eine so besondere Verbindung)
Wir hatten letztens einen kleinen Autounfall, für ihn war es ein Zeichen dass unsere Beziehung falsch ist und hat sich quasi von mir 'getrennt'. Zudem wären seine Eltern sowieso gegen unsere Beziehung gewesen (aber sie wussten nichts davon)
Jetzt geht es mir total schlecht, ich bin nur noch am weinen und vermisse ihn sosehr, es tut sosehr weh weil der Grund unserer Trennung für mich ein Problem ist, von dem ich dachte wir könnten es überstehen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben? Ich bin echt am Boden zerstört da er für mich die Liebe meines Lebens war und wahrscheinlich immer sein wird.. Ich danke jedem für einen Ratschlag und ein offenes Ohr

Mehr lesen

12. August 2018 um 18:05

Eure Verbindung war so besonders, dass seine Eltern nicht eingeweiht werden konnten? Nichts für ungut, frisch verliebt ist jede Verbindung besonders und genau DIE, auf die man angeblich immer gewartet hat. Wenn dann ein kleiner harmloser Autounfall dafür herhalten muss als himmlisches Zeichen, dass die Beziehung nix taugt, dann taugte sie auch nichts.

Wenn das nicht vorgefallen wäre, hätte die nächste Wolkenformation ein Omen bedeutet? Wann immer der Mensch der Meinung ist, er könne Gottes Willen deuten und aussprechen, kommt nur Müll dabei heraus. Ungeachtet dessen, welcher Religion sich jemand zugehörig fühlt.

Versuche den Verlust zu verarbeiten und such dir eine wirklich bedeutende Beziehung, die dem Alltag trotzt, ohne dass Gott dabei als Erfüllungsgehilfe eigene Unsicherheit überspielen muss. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2018 um 18:08
In Antwort auf hanni99.

Hallo ihr lieben,

ich habe vor knappen einem Jahr einen jungen Mann kenngelernt, er ist Moslem und ich bin Christin. Von Anfang an hatten wir eine ganz besondere Verbindung und ich war mir sicher er ist die Liebe meines Lebens und wir würden unser ganzes Leben miteinander teilen (ich weiß dass es früh ist sowas zu sagen aber wir hatten einfach eine so besondere Verbindung)
Wir hatten letztens einen kleinen Autounfall, für ihn war es ein Zeichen dass unsere Beziehung falsch ist und hat sich quasi von mir 'getrennt'. Zudem wären seine Eltern sowieso gegen unsere Beziehung gewesen (aber sie wussten nichts davon)
Jetzt geht es mir total schlecht, ich bin nur noch am weinen und vermisse ihn sosehr, es tut sosehr weh weil der Grund unserer Trennung für mich ein Problem ist, von dem ich dachte wir könnten es überstehen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben? Ich bin echt am Boden zerstört da er für mich die Liebe meines Lebens war und wahrscheinlich immer sein wird.. Ich danke jedem für einen Ratschlag und ein offenes Ohr

Nicht übertreiben bitte ... Liebe des Lebens.  Wer weiß wer noch alles kommt. Du scheinst noch sehr jung zu sein. 

die zeit heilt alle Wunden.  Deiner auch.  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook