Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebeskummer - nutzt sich sowas denn nie ab?

Liebeskummer - nutzt sich sowas denn nie ab?

4. Januar 2009 um 14:40

Es ist zum kotzen, vor knapp 2 Monaten jemanden kennen gelernt, beide total verliebt und fast täglich telefoniert. Angeblich einziges Manko bei mir: Arbeitslosigkeit.

Dennoch haben wir es angehen lassen, 2 Mal die Nacht miteinander verbracht, das letzte Mal vom 30. auf den 31. und dann noch liebe SMS geschrieben. Kaum bin ich 2 Tage bei meinen Eltern und komme zurück, stimmt irgendwie was nicht. Abends telefoniert, wollten uns Sonntag sehen da sie Samstag eine Freundin treffen wollte. Freitag Abend wollte sie Zeit für sich, da sie kein Bock hatte in die Stadt zu fahren - zu müde. Fand das ein wenig bescheuert und meinte zu ihr, sie soll sich endlich mal im klarem werden was sie denn nun will. Hat halt durch ihre Ex Freunde viel negatives mitgemacht und hatte auch bei mir Angst, war auch schon mal mit 2 Arbeitslosen zusammen.

Samstag dann per SMS der große Knall. Seit Silvester denkt sie viel nacht. Sie weiß wohl auch nicht warum, aber ist sich nicht mehr sicher ob das mit uns das richtige ist, da wir einen ganz anderen Lebensstil haben (sie: noch nie arbeitslos, viele Freunde, aufwendiges Hobby, kaum zu Hause, wohnt auf dem Land, eigenes Haus, Hund usw ich: seit Ende April arbeitslos, wohne in einer unheimlich mickrigen Wohnung, wenige aber gute Freunde, mal draußen aber auch gerne drinnen, ) und sie nicht verstehen kann wie ich so lange leben kann wie ich jetzt lebe - eine fast leere Bude und ohne Job. Das alles wusste sie aber bereits vorher, und irgendwie halte ich das auch alles für vorgeschoben da keine meiner Freundinen und Freunde das jetzt als Problem sehen - gut - die kennen mich, dass ich eben kein Sozialschmarotzer bin und auch ab Februar wieder arbeite. Hatte ihr auch heute Morgen noch eine lange SMS geschrieben, bisher auch null Reaktion.

Nun ja. Ich will da nix übers Knie brechen, aber denke mal das wars und ich weiß nicht mal was schief gelaufen ist. Gestern wollte ich nicht mehr telefonieren, und heute keine Reaktion mehr von ihr. Dabei war der Rest einfach perfekt, haben uns super verstanden, fanden uns beide sehr attraktiv und anziehend, die Zeit verging im Fluge - und zack - wird aus einem "habe mich lange schon nicht mehr so wohl gefühlt" ein "Weiß nicht was los ist" und "weiß nicht ob es das richtige mit uns ist". Da versteht einer die Frauen.

Mein Plan ist jetzt erstmal die Beine flach zu halten, und vielleicht dann für mich zu schauen obs Sinn macht da dran zu bleiben oder nicht. Habe sie verdammt lieb, aber irgendwie verstehe ich ihre Ängste da nicht. Hatte zwar schon mal erwähnt sie schiebt gerne Gründe vor wegen ihrem Schutzschild etc., und vielleicht hat sie Silverster gesehen es passt nicht, oder es passt und wird wirklich ernst oder da steckt noch ein anderer Mann zwischen. Keine Ahnung. Jemand einen Rat? Ich weiß, sowas gibts im Grunde nicht, aber was aufmunterndes wäre gut. Bin ja jemand der an sich gerne für die Liebe kämpft, jemand schon mal sowas gehabt und am Ende doch noch was draus geworden?

Und nun zum Thema: Jetzt habe ich im Leben so oft Liebeskummer gehabt, aber irgendwie trifft es einen immer gleich heftig. Es zieht sich die Beine hoch, schnürrt den Hals zu, kann nichts essen und trinken, nicht schlafen (dank ner Erkältung eh nicht) und kann nicht aufhören daran zu denken. Immerhin kann ich morgen raus, in die Stadt, weiter Arbeit suchen usw. - aber heute echt hart. Zudem da nix zurück kommt. Null SMS, kein Anruf. Würd am liebsten wieder was schreiben oder anrufen, weiß aber das gerade das Gift ist und wenn da eine Chance sein soll dann nur, wenn ich mich nun ruhig verhalte und sie auf mich zukommen lasse. Aber was wenn sie sich die ganze Woche nicht meldet? Es wird nicht einfacher, je älter man wird

Mehr lesen

6. Januar 2009 um 21:30

Erklärungsversuch
Vielleicht hilft Dir dieser link ein wenig weiter:

http://www.liebeskummer.ch/tipps-stuetzen-denkanstoesse/liebeskummer-entstehung-und-lo esung_t20711.html

Es ist der Beitrag eines Schweizers, der nach dem "Warum" von Liebeskummer auch die Evolutionstheorie zu Rate zieht. Ich fand es interessant.

Viele Grüsse und Kopf hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 22:57

Gibt
es eigentlich was neues bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen