Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebeskummer - gehe Freundinnen auf die Nerven

Liebeskummer - gehe Freundinnen auf die Nerven

12. Januar 2014 um 0:29

Vor 1 Woche und 1 Tag hat sich mein Freund nach über 1 Jahr Beziehung getrennt. Ich fühl mich immer noch schrecklich. Ich gehe raus, mach was mit Freundinnen, aber es ist alles so mühsam. Alles erinnert mich an ihn, mir macht einfach nichts mehr Spaß. Heut war ich wieder mit meinen zwei besten Freundinnen weg. Es war schön, aber ich hatte das Gefühl, dass ich mittlerweile nur noch nerve. Dann haben die beiden erzählt, wie die eine bald warscheinlich mit ihrem Nachbarn zusammen kommt und die andere schon ewig mit ihrem Schwarm schreibt und was da neulich passiert ist. Ab da hab ich total abgeschalten, ich konnt einfach keine Gedanken und Gefühle mehr an mich ranlassen sonst wäre ich in Tränen ausgebrochen. Irgendwann meinten sie dann immer wieder, ich soll doch lachen, ich soll nicht so deprimiert gucken. Dann hab ich versucht mitzureden und zu lachen - aber mir war einfach nicht danach...
Was hilft denn sonst noch gegen Liebeskummer außer Abelknung? Es fühl sich einfach so schrecklich an ohne ihn...

Mehr lesen

12. Januar 2014 um 0:42

Die Zeit...
...heilt alle Wunden. Auch allein sein hilft bei Liebeskummer.
Verarbeite das Ganze, in aller Ruhe. Und lass ruhig zu, dass du traurig bist und nicht happy und fröhlich. Das gehört dazu! Ich wünsch dir viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 11:06

Naja
stimmt so auch wieder nicht..

Klar heilen die Wunden.. sonst müsste ich ja jetzt noch der Teeny-Liebeszeit bedeutung schenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 13:14

Lass die Gefühle zu...
Ich war mal in einer ganz ähnlichen Trennungssituation als ich 19 war... Hat sich nach 2 Jahren Beziehung angefühlt wie "Tod", ganz schrecklich. Ohne Vorwarnung hat er mich damals vor die Tür gesetzt und mir das Gefühl gegeben ihm nie etwas wert gewesen zu sein. Ich bin echt zusammengebrochen, kenne dieses ekelhafte Gefühl.

Ich kann dir nur eines sagen: lasse es zu, trauere wie man eben um einen geliebten Menschen trauert, lasse auch Wut zu usw. - auch wenn das schwer ist. Jede Trennung wird in mehreren Phasen verarbeitet, erst dann ist man wieder reif für eine neue Beziehung!

Kopf hoch!

Übrigens, ein Gedanke, der mir auch immer sehr geholfen hat, war: wer weiß, für was es in ein paar Jahren gut ist, wen ich noch kennenlerne usw. Das gilt für alle Niederlagen und Wege, die man im Leben einschlägt und die eben nicht in die eigentlich gewünschte Richtung verlaufen. Ich habe oft fest gestellt, dass jeder noch so schwere Schicksalsschlag im weiteren Leben irgendwo einen Sinn hatte.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 13:27

Ich
kann nur für mich sprechen.. mich jucken frühere Trennungen nicht die Bohne .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 13:49

Find ich jetzt nicht so schlimm, wie du sagst
Ich glaube nicht, dass die Freundinnen es böse mit ihr meinen, im Gegenteil, ich find es tatsächlich wirklich sehr schwer in einem angemessenen Maß Rücksicht darauf zu nehmen, wenn eine Freundin frisch getrennt ist, denn jeder geht nun mal anders mit einer Trennung um und solche Schwärmereien können ja auch belustigend sein, das heißt nicht gleich, dass sich die getrennte Person an ihre eigene Situation erinnert fühlen muss, es kann ja auch aufmunternd sein, dass man schnell wieder einen Neuanfang finden kann.

Für die Freundinnen ist es auch eine belastende Situation, wenn einem so ein Traurkloß gegenüber sitzt, das versuchen sie eben irgendwie aufzulockern. Zu sagen, sie solle lachen ist natürlich schwierig, denn wenn einem nicht nach Lachen zu Mute ist, sollte man sich auch nicht dazu gnötigt finden.
Aber es stimmt auf jeden Fall, dass dieses um die Häuser ziehen vielleicht nicht der richtige Weg ist um mit der Trennung umzugehen, deswegen stimm ich auch dem Vorschlag von adriana zu, versuchen kann man es auf diesem Weg alle Mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 13:55

Naja
..so viele Trennungen hatte ich nicht die schmerzten.. mit 15 beim 1. längeren Freund ja.. aber da auch nur wegen der Vorstellung "perfekte Welt" und danach hatte ich nur eine langjährige Beziehung die ich beendete weil ich den Menschen nicht mehr ertragen hab.. mit meinem Mann ist es hoffentlich nicht so schnell vorbei

Die kurzen Teenygeschichten sind natürlich hier nicht mitgezählt gg.

Es ist aber auch sehr traurig dass soo viele Leute den eeeewig lang vergangenen Exfreunden nachtrauern..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 15:37

Danke!
Danke für jede Antwort.
Ich hab heut nochmal mit der einen Freundin geredet und sie hat sich entschuldigt. Sie meinte, sie wusste nicht so recht über was sie reden sollten, deswegen haben sie versucht über lustige Sachen zu reden. Das mit gestern Abend hat sich also zum Glück geklärt

Und ja, ich habe gemerkt, dass mir Ruhe gerade auch am besten tut. Ich hab gerade wild drauf los gechattet mit mehreren Typen und geflirtet und danach ging es mir so schrecklich. Ich hab mich so überrumpelt mit allem gefühlt und hab mir so die Ruhe von meinem Ex wieder herbeigewünscht. Bei im war es nicht so hektisch und Aktion und überrumpelt und alls. Dann wurde ich so wütend auf ihn, wieso er das alles aufgegebn hat..

Mir tut Ruhe gerade am besten..

Ich kann mir im Moment nicht vorstellen je wieder einen Freund zu finden, den ich wieder lieben kann. Ist das normal? Wie lange hält das Gefühl an? Werde ich wieder jemanden finden? Ging es euch auch so? Ich sehe gerade überhaupt keinen Sinn in meinem ganzen Leben. Ich hangele mich mit Kleinigkeiten über den Tag und versuche nicht an die Zukunft zu denken. Ist das auch normal?

Ich hoffe so sehr, dass die Zeit das alles wieder gut macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 15:48
In Antwort auf ziba_12452149

Danke!
Danke für jede Antwort.
Ich hab heut nochmal mit der einen Freundin geredet und sie hat sich entschuldigt. Sie meinte, sie wusste nicht so recht über was sie reden sollten, deswegen haben sie versucht über lustige Sachen zu reden. Das mit gestern Abend hat sich also zum Glück geklärt

Und ja, ich habe gemerkt, dass mir Ruhe gerade auch am besten tut. Ich hab gerade wild drauf los gechattet mit mehreren Typen und geflirtet und danach ging es mir so schrecklich. Ich hab mich so überrumpelt mit allem gefühlt und hab mir so die Ruhe von meinem Ex wieder herbeigewünscht. Bei im war es nicht so hektisch und Aktion und überrumpelt und alls. Dann wurde ich so wütend auf ihn, wieso er das alles aufgegebn hat..

Mir tut Ruhe gerade am besten..

Ich kann mir im Moment nicht vorstellen je wieder einen Freund zu finden, den ich wieder lieben kann. Ist das normal? Wie lange hält das Gefühl an? Werde ich wieder jemanden finden? Ging es euch auch so? Ich sehe gerade überhaupt keinen Sinn in meinem ganzen Leben. Ich hangele mich mit Kleinigkeiten über den Tag und versuche nicht an die Zukunft zu denken. Ist das auch normal?

Ich hoffe so sehr, dass die Zeit das alles wieder gut macht.

Aaach
klar wird wieder alles normal..

dauert halt ein paar Wochen bis man sich umgewöhnt hat. Der Mensch ist ein Gewöhnungstier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen