Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebes des Lebens?

Liebes des Lebens?

7. Oktober um 15:00

Hallo alle zusammen

ich bin 24 Jahre alt und habe schon ein paar (genauer gesagt 4 Beziehungen) hinter mir.
Aber wenn ich darüber nachdenke, habe ich nur einmal richtig geliebt und wurde auch von dieser Person geliebt. Seitdem diese Beziehung vorbei ist (letztes Jahr im Sommer) habe ich Sorgen, dass ich nie wieder so jemandes finde. Ich weiß, ich bin 24, habe noch mein ganzes Leben von mir und noch genug Zeit Kinder zu bekommen, aber trotzdem quält mich dieser Gedanke von "allein sein" "nie den Richtigen finden" "nie wieder so lieben und geliebt werden" sehr. Ich denke täglich daran, was wenn ich nie mein Wunsch erfüllt wird. Denn mein Wunsch ist später eine Horde von Kindern zu haben, mit denen ich Briefe an den Weihnachtsmann schreibe und die jedes Jahr von mir selbstgestrickte Sachen bekommen. Eine glückliche Familie, das ist mein Traum.
Hat vielleicht jemand auch solche Ängste und kann mir sagen, wie man damit besser umgehen kann?

Mehr lesen

7. Oktober um 15:10

Nein die Angst kann dir niemand nehmen, aber du weißt was du willst und hast noch Zeit. Ein bisschen Glück gehört auch dazu.

3 LikesGefällt mir

7. Oktober um 15:43

Sowas ähnliches mache ich auch noch durch mit mir und meinem exfreund ist gerade Schluss eigentlich schon länger.. Aber wir haben es immer wieder versucht. Ich muss ehrlich sagen ich habe noch nie jemand so geliebt bei ihm konnte ich vollkommen ich sein und es hat ihn nicht gestört im gegenteil er hat es geliebt. Jedenfalls nachdem es Schluss war habe ich versucht mit anderen Männern rauszugehen ihnen eine Chance zu geben und mir auch vielleicht... Ob hübsch oder tollen Charakter irgendwie gefiel mir niemand und ich hatte Angst das ich nie wieder so fühlen konnte wie bei ihm. Aber nach einiger Zeit gewöhnst du dich daran das es da draussen jemanden gibt und das ganz bestimmt das dich noch glücklicher machen kann und das du mit ihm die Rest der Zeit verbringen wirst du hast ihn nur noch nicht kennengelernt deswegen scheint es dir so unglaubwürdig und diese angst kann ich verstehen aber das brauchst du nicht haben wirklich es wird Zeit vergehen und du wirst sehen das es sich gelohnt hat. Glaube an dich 

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 15:50
In Antwort auf julcia5

Hallo alle zusammen 

ich bin 24 Jahre alt und habe schon ein paar (genauer gesagt 4 Beziehungen) hinter mir. 
Aber wenn ich darüber nachdenke, habe ich nur einmal richtig geliebt und wurde auch von dieser Person geliebt. Seitdem diese Beziehung vorbei ist (letztes Jahr im Sommer) habe ich Sorgen, dass ich nie wieder so jemandes finde. Ich weiß, ich bin 24, habe noch mein ganzes Leben von mir und noch genug Zeit Kinder zu bekommen, aber trotzdem quält mich dieser Gedanke von "allein sein" "nie den Richtigen finden" "nie wieder so lieben und geliebt werden" sehr. Ich denke täglich daran, was wenn ich nie mein Wunsch erfüllt wird. Denn mein Wunsch ist später eine Horde von Kindern zu haben, mit denen ich Briefe an den Weihnachtsmann schreibe und die jedes Jahr von mir selbstgestrickte Sachen bekommen. Eine glückliche Familie, das ist mein Traum. 
Hat vielleicht jemand auch solche Ängste und kann mir sagen, wie man damit besser umgehen kann?

wieso seid ihr dann getrennt, die liebe des lebens ist bedeutungslos wenn sie bricht. 

ich würde es akzeptieren wenn er bei einem unfall gestorben wäre, aber wenn man sich selbst trennt, entweder du oder er, empfinde ich es als lächerlich sich irgendwas von unfassbarer starker liebe einzureden, liebe des lebens bricht nicht. 

simple regeln des lebens.

alles andere ist meiner meinung nach ego und sich scheiße einreden. 
 

5 LikesGefällt mir

7. Oktober um 16:26
In Antwort auf julcia5

Hallo alle zusammen 

ich bin 24 Jahre alt und habe schon ein paar (genauer gesagt 4 Beziehungen) hinter mir. 
Aber wenn ich darüber nachdenke, habe ich nur einmal richtig geliebt und wurde auch von dieser Person geliebt. Seitdem diese Beziehung vorbei ist (letztes Jahr im Sommer) habe ich Sorgen, dass ich nie wieder so jemandes finde. Ich weiß, ich bin 24, habe noch mein ganzes Leben von mir und noch genug Zeit Kinder zu bekommen, aber trotzdem quält mich dieser Gedanke von "allein sein" "nie den Richtigen finden" "nie wieder so lieben und geliebt werden" sehr. Ich denke täglich daran, was wenn ich nie mein Wunsch erfüllt wird. Denn mein Wunsch ist später eine Horde von Kindern zu haben, mit denen ich Briefe an den Weihnachtsmann schreibe und die jedes Jahr von mir selbstgestrickte Sachen bekommen. Eine glückliche Familie, das ist mein Traum. 
Hat vielleicht jemand auch solche Ängste und kann mir sagen, wie man damit besser umgehen kann?

wieso ist er nicht mehr die liebe deines Lebens?

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 16:32

Ach habe gerade deinen Beitrag aus 2017 gelesen

dann ist bei dir eher nicht das Problem dass du niemanden findest
sondern dass jemand bei dir bleibt wenn du dich so verhältst

Gefällt mir

7. Oktober um 16:36
In Antwort auf theola

Ach habe gerade deinen Beitrag aus 2017 gelesen

dann ist bei dir eher nicht das Problem dass du niemanden findest
sondern dass jemand bei dir bleibt wenn du dich so verhältst

Ja, da gebe ich dir Recht. Aber da gab es leider noch paar andere Sachen, die nicht in Ordnung waren, und es in dem Fall definitiv nicht an mir lag.
Und ich habe nirgendswo geschrieben, dass er die Liebe meines Lebens ist/war. Ich habe nur gesagt, dass ich zum ersten Mal das Gefühl hatte, wirklich zu lieben.
Für ihn war die erste richtige Beziehung, und ich glaube einfach, er hat sich überrannt.. wenn du verstehst was ich meine.

Gefällt mir

7. Oktober um 16:39
In Antwort auf ginxx

wieso seid ihr dann getrennt, die liebe des lebens ist bedeutungslos wenn sie bricht. 

ich würde es akzeptieren wenn er bei einem unfall gestorben wäre, aber wenn man sich selbst trennt, entweder du oder er, empfinde ich es als lächerlich sich irgendwas von unfassbarer starker liebe einzureden, liebe des lebens bricht nicht. 

simple regeln des lebens.

alles andere ist meiner meinung nach ego und sich scheiße einreden. 
 

Ich bin mir aber nicht sicher, ob es sowas wie die Liebe des Lebens gibt..also das man füreinander bestimmt ist oder ähnliches. Ich glaube eher es ist eine "Entscheidung". Man entscheidet sich, mit dieser Person bis zum Lebensende zu bleiben, durch dick und dünn gehen... ich befürchte einfach, dass es in der heutigen Gesellschaft sowas verloren gegangen ist.

Gefällt mir

7. Oktober um 16:40
In Antwort auf bellafleur

Sowas ähnliches mache ich auch noch durch mit mir und meinem exfreund ist gerade Schluss eigentlich schon länger.. Aber wir haben es immer wieder versucht. Ich muss ehrlich sagen ich habe noch nie jemand so geliebt bei ihm konnte ich vollkommen ich sein und es hat ihn nicht gestört im gegenteil er hat es geliebt. Jedenfalls nachdem es Schluss war habe ich versucht mit anderen Männern rauszugehen ihnen eine Chance zu geben und mir auch vielleicht... Ob hübsch oder tollen Charakter irgendwie gefiel mir niemand und ich hatte Angst das ich nie wieder so fühlen konnte wie bei ihm. Aber nach einiger Zeit gewöhnst du dich daran das es da draussen jemanden gibt und das ganz bestimmt das dich noch glücklicher machen kann und das du mit ihm die Rest der Zeit verbringen wirst du hast ihn nur noch nicht kennengelernt deswegen scheint es dir so unglaubwürdig und diese angst kann ich verstehen aber das brauchst du nicht haben wirklich es wird Zeit vergehen und du wirst sehen das es sich gelohnt hat. Glaube an dich 

Ich hoffe auch, dass ich noch jemanden kennenlerne, der mich mehr mag und sich mehr mit mir vorstellen kann.
Ich wünsche dir alles Gute !

Gefällt mir

7. Oktober um 16:42
In Antwort auf theola

wieso ist er nicht mehr die liebe deines Lebens?

Theola im gegensatz zu dir versuche ich mich in die Lage des fragestellenden zu versetzen deswegen erzähle ich auch von mir oder aus Erfahrungen die ich mitgenommen habe. Es sind die, die solche Dinge noch nie erlebt haben oder nie so ähnlich die sagen können ja lass es oder es war nicht das richtige. Oder das alles bedeutungslos war nur weil die Beziehung zerbrochen ist, sicher nicht und ganz sicher war es nicht bedeutungslos. Es hat einfach nicht geklappt aus verschiedenen Gründen aber deswegen war nicht alles bedeutungslos oder das man sofort sagen kann lass es sofort das will doch kein leser lesen man will verstanden werden und ja klar ist es besser es auch mal zu lassen - sage ich nicht. Ich könnte noch so viel mehr schreiben aber ich lasse es den jeder hat verschiedene ansichten von Liebe oder was das beste ist zu tun kein Grund meine Kommentare in frage zu stellen liebe theola mache ich auch nicht  

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 16:47
In Antwort auf bellafleur

Theola im gegensatz zu dir versuche ich mich in die Lage des fragestellenden zu versetzen deswegen erzähle ich auch von mir oder aus Erfahrungen die ich mitgenommen habe. Es sind die, die solche Dinge noch nie erlebt haben oder nie so ähnlich die sagen können ja lass es oder es war nicht das richtige. Oder das alles bedeutungslos war nur weil die Beziehung zerbrochen ist, sicher nicht und ganz sicher war es nicht bedeutungslos. Es hat einfach nicht geklappt aus verschiedenen Gründen aber deswegen war nicht alles bedeutungslos oder das man sofort sagen kann lass es sofort das will doch kein leser lesen man will verstanden werden und ja klar ist es besser es auch mal zu lassen - sage ich nicht. Ich könnte noch so viel mehr schreiben aber ich lasse es den jeder hat verschiedene ansichten von Liebe oder was das beste ist zu tun kein Grund meine Kommentare in frage zu stellen liebe theola mache ich auch nicht  

falscher Beitrag?

Gefällt mir

7. Oktober um 18:08
In Antwort auf julcia5

Hallo alle zusammen 

ich bin 24 Jahre alt und habe schon ein paar (genauer gesagt 4 Beziehungen) hinter mir. 
Aber wenn ich darüber nachdenke, habe ich nur einmal richtig geliebt und wurde auch von dieser Person geliebt. Seitdem diese Beziehung vorbei ist (letztes Jahr im Sommer) habe ich Sorgen, dass ich nie wieder so jemandes finde. Ich weiß, ich bin 24, habe noch mein ganzes Leben von mir und noch genug Zeit Kinder zu bekommen, aber trotzdem quält mich dieser Gedanke von "allein sein" "nie den Richtigen finden" "nie wieder so lieben und geliebt werden" sehr. Ich denke täglich daran, was wenn ich nie mein Wunsch erfüllt wird. Denn mein Wunsch ist später eine Horde von Kindern zu haben, mit denen ich Briefe an den Weihnachtsmann schreibe und die jedes Jahr von mir selbstgestrickte Sachen bekommen. Eine glückliche Familie, das ist mein Traum. 
Hat vielleicht jemand auch solche Ängste und kann mir sagen, wie man damit besser umgehen kann?

Nein, das kann ich dir nicht sagen.
Deine Ängste können begründet sein. Manche Begegnung, die ich in jungen Jahren hatte, war einmalig und hat sich so nicht noch einmal wiederholt. Es war eine vergebene Chance, die so auch nie mehr wieder kam bzw. es unglaublich lange gedauert hat, bis es soweit war, Jahrzehnte. 
Wenn ich nur darauf gewartet hätte, hätte ich heute auch keine Kinder. Die bekam ich dann mit jemand anderem, das war auch okay so. Aber die Träume die du hast, von Familie, wurden bei mir dadurch so nie wahr.
Wenn da also etwas ist, bei dem du so fühlst, dann hole es dir. Es kann sein, dass es nicht mehr so wieder kommt bzw. es zu spät für Familie ist, wenn es soweit ist. Denn die Uhr bei uns Frauen tickt nun mal. 

Gefällt mir

7. Oktober um 18:16
In Antwort auf mandellaugen

Nein, das kann ich dir nicht sagen.
Deine Ängste können begründet sein. Manche Begegnung, die ich in jungen Jahren hatte, war einmalig und hat sich so nicht noch einmal wiederholt. Es war eine vergebene Chance, die so auch nie mehr wieder kam bzw. es unglaublich lange gedauert hat, bis es soweit war, Jahrzehnte. 
Wenn ich nur darauf gewartet hätte, hätte ich heute auch keine Kinder. Die bekam ich dann mit jemand anderem, das war auch okay so. Aber die Träume die du hast, von Familie, wurden bei mir dadurch so nie wahr.
Wenn da also etwas ist, bei dem du so fühlst, dann hole es dir. Es kann sein, dass es nicht mehr so wieder kommt bzw. es zu spät für Familie ist, wenn es soweit ist. Denn die Uhr bei uns Frauen tickt nun mal. 

Die Uhr tickt...aber sicher nicht schon mit gerade mal 24 Jahren.

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 18:20
In Antwort auf mandellaugen

Nein, das kann ich dir nicht sagen.
Deine Ängste können begründet sein. Manche Begegnung, die ich in jungen Jahren hatte, war einmalig und hat sich so nicht noch einmal wiederholt. Es war eine vergebene Chance, die so auch nie mehr wieder kam bzw. es unglaublich lange gedauert hat, bis es soweit war, Jahrzehnte. 
Wenn ich nur darauf gewartet hätte, hätte ich heute auch keine Kinder. Die bekam ich dann mit jemand anderem, das war auch okay so. Aber die Träume die du hast, von Familie, wurden bei mir dadurch so nie wahr.
Wenn da also etwas ist, bei dem du so fühlst, dann hole es dir. Es kann sein, dass es nicht mehr so wieder kommt bzw. es zu spät für Familie ist, wenn es soweit ist. Denn die Uhr bei uns Frauen tickt nun mal. 

Danke für deine Antwort.
Ich warte aber nicht auf ihn und möchte ihn auch nicht zurück. Gemeint ist damit mein Ex. Es geht mir lediglich um das Gefühl, welches ich gehabt habe, das erste Mal.

Er hatte andere Zukunftspläne, er ist kein Familienmensch und wollte das so nicht wie ich. Wären wir zusammen geblieben, wären wir auf Dauer undglücklich geworden. Ausserdem waren wir häufig nicht eigner Meinung. Es war zeitlang einfach nur sehr schön. So sehe ich das jetzt, nach einem Jahr ohne ihn... auch wenn ich ihn manchmal vermisse.

Gefällt mir

7. Oktober um 18:21
In Antwort auf daphne0105

Die Uhr tickt...aber sicher nicht schon mit gerade mal 24 Jahren.

Ich hoffe auch das ich noch Zeit habe...

Gefällt mir

7. Oktober um 18:24
In Antwort auf julcia5

Danke für deine Antwort.
Ich warte aber nicht auf ihn und möchte ihn auch nicht zurück. Gemeint ist damit mein Ex. Es geht mir lediglich um das Gefühl, welches ich gehabt habe, das erste Mal.

Er hatte andere Zukunftspläne, er ist kein Familienmensch und wollte das so nicht wie ich. Wären wir zusammen geblieben, wären wir auf Dauer undglücklich geworden. Ausserdem waren wir häufig nicht eigner Meinung. Es war zeitlang einfach nur sehr schön. So sehe ich das jetzt, nach einem Jahr ohne ihn... auch wenn ich ihn manchmal vermisse.

Es ist gut, dass Du beizeiten erkannt hast, dass Ihr nicht wirklich zusammen passt. Sonst hätte es irgendwann sicher mal eine unschöne Trennung gegeben. Finde ich gut, dass Du Dich auch über die guten Zeiten freuen kannst und die Beziehung nicht als völlig sinnlos ansiehst.

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 18:25
In Antwort auf julcia5

Ich hoffe auch das ich noch Zeit habe...

Vergleiche Dich bitte nicht mit anderen, z.B. eine Freundin, die vielleicht schon ein Kind hat. Daran muss man sich nicht orientieren, sondern seinen eigenen Weg finden.

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 18:30
In Antwort auf daphne0105

Vergleiche Dich bitte nicht mit anderen, z.B. eine Freundin, die vielleicht schon ein Kind hat. Daran muss man sich nicht orientieren, sondern seinen eigenen Weg finden.

Du hast es erkannt. Dieses "vergleichen"... ich vergleiche mit relativ häufig, was überhaupt nicht gut für die Psyche ist. Es fängt schon damit an, wie man aussieht, ist man schön genug, ist man schlank genug.. ich liebe mich selbst nicht. Und dann noch das Umfeld.. meine beste Freundin hat letzten Monat geheiratet, ihren ersten Freund. Ich freue mich sehr für sie, aber ich frage mich immer wieder, werde ich dieses Glück auch haben? Bei meinem Ex dachte ich auch, nur er, kein anderer..aber leider war es dann doch nicht so.

Gefällt mir

7. Oktober um 18:45
In Antwort auf julcia5

Du hast es erkannt. Dieses "vergleichen"... ich vergleiche mit relativ häufig, was überhaupt nicht gut für die Psyche ist. Es fängt schon damit an, wie man aussieht, ist man schön genug, ist man schlank genug.. ich liebe mich selbst nicht. Und dann noch das Umfeld.. meine beste Freundin hat letzten Monat geheiratet, ihren ersten Freund. Ich freue mich sehr für sie, aber ich frage mich immer wieder, werde ich dieses Glück auch haben? Bei meinem Ex dachte ich auch, nur er, kein anderer..aber leider war es dann doch nicht so.

Ich vermutete schon so etwas...klar, jeder hat irgendwo einen bestimmten Plan für sein Leben. Und dann stellt sich im Laufe des Lebens heraus, dass sich die "Jungmädchenträume" nicht immer erfüllen... damit muss man erst mal umgehen lernen.
Ich selbst habe schon mit 23 geheiratet. Das ist eigentlich wohl noch zu jung gewesen. Meinen Kindern würde ich das nicht empfehlen (wobei man da ja auch nicht unbedingt gefragt wird )

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen