Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe zum priester

Liebe zum priester

20. August 2012 um 15:45

Ich bin seit einem halben jahr mit einem priester zusammen (christlich orthodox d.h. nachdem sie priester geworden sind dürfen sie nicht mehr heiraten und sind mönche oder schon verheiratet. meiner ist priesterMÖNCH). Wir kennen uns drei Jahre. Bis jetzn küssen wir uns nur. Er sagt oft daß er mich liebt. Einmal habe ich gesagt daß wir ab jetzt nur händchen halten und er war einverstanden. Er sagte daß er mich liebt und nach meinen regeln leben will. Und er hat dann ständig meine hand genommen. Das war so süß. Das Problem ist daß ich weiß daß es gott gibt und daß unsere umarmungen bereits zu verführerischen charakter haben. Ich habe es nicht ausgehalten und wir umarmen uns wieder. Dann habe ich ihm wieder vorgeschlagen daß wir nur befreundet sind aber er will daß wir richtig zusammen sind.

Heiraten können wir nicht da er dort glücklich ist und ich habe noch ein skurriles problem das ich hier jedoch nicht diskutieren möchte, in früheren leben habe ich so viel gesündigt (wiedergeburt) daß ich in diesem leben nicht würdig genug bin um zu heiraten, denn ich hab noch nicht abbezahlt meine sünden. Ich will daß er im kloster bleibt weil er dort glücklich ist. Also wir wollen daß es so bleibt und wir uns nur treffen. Leider glaubt er mir das mit denfrühren leben nicht.

Ich habe angst ihn zu sehr zu verführen aber auch ihn zu verlieren. Er glaubt noch nicht daß wir sündigen und er glaubt daß das wir uns lieben von Gott kommt. Ich glaube aber daß unsere umarmungen und küsse bereits zu erotischen charakter haben. Kann es aber nicht bleiben lassen, weil ich seine nähe spüren will.

Habt ihr tipps wie wir unsere freundschaft vertiefen können ohne daß ich ihn verführe? Er denkt daß wir noch nicht sündigen obwohl wir uns richtig küssen und er mich anfaßt und ich weiß daß es mindestens zu verführerischen gedanken führt, obwohl er versucht sich rein zu halten und wir fast keusch befreundet sind. Er hat bereits angst daß mehr passieren könnte und ich auch.
Ich liebe ihn auch.

Ihn ganz fallen lassen werde ich bestimmt nicht da er mir zu wichtig ist. Leider brauche ich einfach seine umarmungen um mich nicht einsam zu fühlen. Es wäre einfach zu kalt ohne. Die meisten orthodoxen Priester sagen daß es freunschaft zwischen mann und frau nicht gibt ohne daß es zur sünde kommt. Können wir so weitermachen ohne daß mehr passiert? Hat jemand erfahrung damit z.b. mit warten (kein sex vor der ehe und so) ob das überhaupt klappen kann wenn man sich schon küsst und umarmt? Ich werde mich bestimmt nicht von ihm trennen da er mir wichtig ist. Diese tipps heiraten oder kontaktabbruch bringen hier nichts, da ich ihn nicht heiraten kann, aber trotzdem mit ihm zusammen bleiben möchte, und nur mit ihm.
Habt ihr tipps wie wir unsere freundschaft vertiefen können ohne daß ich ihn verführe?
Ich schwanke zwischen mehr wollen und das was bereits schon ist als manchmal zu sündig empfinden. Es ist zwar nicht meine persönliche meinung, ich persönlich würde wahrscheinlich auf diese regeln pfeifen wenn ich dürfte, wie soll ich das sagen, sondern ich "weiß" daß es in gottes augen bereits zu verführerisch ist wie es jetzt ist.
Also muß ich darauf achten. Habe aber keinen bock noch strenger zu werden. Bin nur bereit zu vermeiden daß mehr passiert. Weiß aber nicht ob das realistisch ist und ob ich über die jahre irgendwann darunter leiden werde? Auch wenn ich mir das als sehr schöne freundschaft/liebe vorstelle so wie es jetzt ist kann es ruhig weitergehen. Wenn es dabeli bleibt habe ich kein soo schlimmes gewissen, aber einbischen leider schon.



(Er ist nicht nur Priester sondern auch Mönch. Er muß sich trotzdem an die Gebote halten auch wenn er nicht verheiratet ist. Wenn er heiraten will kann er nicht mehr priester sein. Das mit dem früheren leben habe ich nur gesagt um klarzustellen daß wir definitiv nicht heiraten werden und es nicht an mangelnder liebe liegt. Mir fehlt die Würde und von seiner Seite gäbe es zu viel anstrengung weil er behandelt werden würde als ob er einen schwur gegenüber gott gebrochen hat. Es wäre zwar möglich sein amt aufzugeben aber eben sehr mit hindernissen verbunden. Und es ist nicht er der mir das mit der würde eingeredet hat. Ich will das mit dem frühreren leben hier nicht diskutieren. Wir wollen uns ohne heirat treffen. Hoffe ich habe mich klar genug ausgedrückt. Ich suche wie gesagt nur tipps wie wir das gestalten können)

Ich plane auch ins kloster zu gehen. Kann aber noch gut 10 Jahre dauern, da ich noch studiere und arbeite. D.h. es wird keine Probleme geben bezüglich hindern und anderer Männer, da ich eh keinen anderen heiraten werde. Er wird mich nicht an meinem eigenen Leben hindern oder mich von anderen Männern abhalten weil ich ins kloster gehe. Ich liebe auch nur ihn und das wird so bleiben. Er hindert mich also nicht.

(Es ist also ok daß er mich liebt. Aber heiraten darf ich trotzdem nicht. Ich erinnere mich eben an frühere leben (was ich hier aber nicht zum gegenstand machen möchte, weil es sonst ausartet die diskussion und vom thema weggeht) und da hat mir gott gesagt daß ich bei meinen sünden wissen muß und mich erinnern, daß ich nicht heiraten darf. Ich soll ins kloster gehen. Dasmit ist die sache klar. Aber daß wir uns lieben ist ein kleines geschenik. So ist man nicht einsam. Es geht hier also nicht um lustfeindlichkeit sondern um grenzen. Ich persönlich MÖCHTE ihn umarmen nur um missverständnisse zu verneinen. Glaube aber das es sein könnte daß wir zu weit gehen. Es ist NICHT meine persönliche Wahl oder Überzeugung sondern eine andere art glaube, nämlich daß es von oben nicht erlaubt ist, was aber nichts damit zu tun hat daß ich das nicht wollen oder nicht gut finden würde so wie es ist, daß wir uns umarmen)

Mehr lesen

22. August 2012 um 12:35

Kk
Also ich habe jetzt beschlossen einfach so weiterzumachen und nach Möglichkeit nicht weiter mit ihm zu gehen als bisjetzt. Fall doch mehr sein sollte hoffe ich daß Kinder kommen. Denn Kinder sind ein Segen, weil sie von Gott immer geplant sind, weil Gott im vorraus weiß was Menschen tun werden, egal ob sie zweifeln oder nicht. (schlimm wäre wenn keine kommen)

Gott lenkt die Beziehungen der Menschen zu uns. Daß er mich liebt ist ein Geschenk. Aber wahrscheinlich wird Gott die Dinge so lenken daß wir nicht heiraten werden.

Wer ebenfalls betroffen ist kann sich gerne über eine private nachricht bei mi melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 12:47

Man soll ja..
.. alles tolerieren und respektieren.
Aber das was du dir da antust hat für mich nicht mehr im entferntesten etwas mit Menschlichem Verstand und Logik zu tun.
Sich von etwas das Leben verbieten und kontrollieren zu lassen was Menschen erschaffen haben ist das dämlichste was ein Mensch tun kann, sogar noch mehr als zu Rauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 13:39

Troll
@ oma senkel

schau dir doch mal die videos von Myrna aus damaskus auf youtube an oder geh auf ihre homepage www.soufanieh.com-
sie kriegt stigmata immer dann wenn ostern von orthodoxen und katholiken zusammenfällt. das nächste mal ist das 2014 der fall. Außerdem erscheint bei ihr wie durch ein wunder ne menge öl, daß in sekundenschnell alle wunden und krankheiten heilt. Sie spricht regelmäßig mit jesus. Wollen doch mal sehen wer hier der troll ist!

@ lloyyd

wenn ich nicht genau wüßte daß es gott gibt und orthodoxie dem richtigen glauben sehr nahe kommt würde ich auch so denken! Ich bin genau so ein freiheitsliebender mensch und in den leben in denen ich nicht wußte (also mit sicherheit wußte) daß es gott gibt habe ich geglaubt gott würde unsere liebe verstehen. Da habe ich mir von den kirchenregeln nichts sagen lassen und wir hatten total krasse affären und kinder miteinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 13:58
In Antwort auf imilie_12937944

Troll
@ oma senkel

schau dir doch mal die videos von Myrna aus damaskus auf youtube an oder geh auf ihre homepage www.soufanieh.com-
sie kriegt stigmata immer dann wenn ostern von orthodoxen und katholiken zusammenfällt. das nächste mal ist das 2014 der fall. Außerdem erscheint bei ihr wie durch ein wunder ne menge öl, daß in sekundenschnell alle wunden und krankheiten heilt. Sie spricht regelmäßig mit jesus. Wollen doch mal sehen wer hier der troll ist!

@ lloyyd

wenn ich nicht genau wüßte daß es gott gibt und orthodoxie dem richtigen glauben sehr nahe kommt würde ich auch so denken! Ich bin genau so ein freiheitsliebender mensch und in den leben in denen ich nicht wußte (also mit sicherheit wußte) daß es gott gibt habe ich geglaubt gott würde unsere liebe verstehen. Da habe ich mir von den kirchenregeln nichts sagen lassen und wir hatten total krasse affären und kinder miteinander.

Stimmt..
.. du weißt es genau. Chattest jeden Abend mit ihm bei Skype?

don't feed the troll, ich bin hier raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 14:00

Heilig
ich bin ja nicht diese heiilige. da mußt Du dich schon an sie wenden, ob Du eine kleine probe geschickt bekommen könntest.

Aber wer von Gott so gemocht wird wie er ist bekommt öl auf seine eigene ikone wenn er zu ihr nach damaskus fährt und mit ihr zusammen betet. erfolg haben immer die ehrlichen herzensgebete. Manchmal macht sie auch touren durch europa wenn sie von bischöfen eingeladen wird. dann kann man das ölwunder life erleben. vor einanhalb jahren war sie in deutschland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 14:05
In Antwort auf rafael_12893000

Stimmt..
.. du weißt es genau. Chattest jeden Abend mit ihm bei Skype?

don't feed the troll, ich bin hier raus

L
nö aber ich chatte mit meinem schatzi

ist Deine Sache was Du glaubst. Ich bin kein troll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen