Forum / Liebe & Beziehung

Liebe Weg, Gefühle einseitig, Beziehung seit 18 Jahren

23. Oktober 2020 um 13:20 Letzte Antwort: 23. Oktober 2020 um 21:04

hallo zusammen,

Leider kann und will ich nicht immer meiner besten Freundin auf die Nerven gehen. Deswegen schreibe ich hier erneut.

Ich brauche in paar Tipps und Ratschläge von neutralen Außenstehenden.

Fakt ist,
meine Gefühle sind weg, mein Mann weiß das und sagte er akzeptiert es so.

wir haben 2 gemeinsame Kinder. 

er sagt, wir sollten ihretwegen zusammen bleiben.
ich sollte das Leben was wir haben genießen. 

alleine würde ich verrecken sagt er, jeder wird mir den Rücken kehren und ich würde am Ende alleine sterben. 
jeder Mann will doch nur das eine und ich würde keinen mehr finden wie ihn. 

die Gefühle sind verschwunden, da er sich mir gegenüber respektlos verhielt. über einen längeren zeitraum.
und klar, es gehören immer 2 dazu. Aber Respekt hatte ich immer gezeigt.
und so gern ich es auch wollen würde, auch ein Kuss vor einiger Zeit,
hat leider nichts Neues bei mir ausgelöst.
es war nur die Lust.. und danach hatte ich einfach kein Bock mehr auf ihn. 

intim werden, kenne ich nicht mehr. 

und ich will endlich jemanden, den ich auch lieben kann.

nur dafür muss ich erstmal ausziehen.

vielleicht ist oder was jemand von euch auch schon mal in so einer Situation. 
was habt ihr dann getan? 

und wieso will er mich nicht einfach gehen lassen? 
wieso macht er es einem so schwer.. ?! 
die Kinder, leiden sie wirklich bei so einer Trennung?
ich will ihm ja keine Steine in den Weg legen. Er darf sie sehen wann immer er will.

nur ich und er, das ist für mich Geschichte.

Mehr lesen

23. Oktober 2020 um 13:59

Gut, dass du darüber sprichst!

Er erpresst dich und macht dich gleichzeitig klein. Sehr gefährliche Konstellation...! 

Wenn die Geschichte stimmt, solltest du schnell handeln. 

Geh zur Familienberatung, rede mit der Familie und mit Freunden. 

Alles Gute!
 

1 LikesGefällt mir

23. Oktober 2020 um 14:54

"alleine würde ich verrecken sagt er, jeder wird mir den Rücken kehren und ich würde am Ende alleine sterben. jeder Mann will doch nur das eine und ich würde keinen mehr finden wie ihn."
Spätestens an der Stelle wären meine Gefühle auch gestorben!

Dem Kerl geht der Arsch auf Grundeis, dass du IHN allein lässt und er mit seiner netten Art keine mehr findet... er braucht jemanden der ihm die Socken wäscht, deshalb lässt er dich nicht gehen.
Und nein, natürlich tragen längst nicht alle Scheidungskinder einen Schaden davon. Es kommt immer darauf an, wie sich die Eltern während und nach der Trennung verhalten.

Das Argument, das hier gerne gebracht wird, dass man den Kindern umgekehrt eine lieblose Beziehung als normal vorstellt, sollte sehr ernsthaft bedacht werden. Ich bin der Meinung, dass dies sogar einen weit schlimmeren Schaden auslöst als eine saubere Trennung.

1 LikesGefällt mir

23. Oktober 2020 um 18:14
In Antwort auf

hallo zusammen,

Leider kann und will ich nicht immer meiner besten Freundin auf die Nerven gehen. Deswegen schreibe ich hier erneut.

Ich brauche in paar Tipps und Ratschläge von neutralen Außenstehenden.

Fakt ist,
meine Gefühle sind weg, mein Mann weiß das und sagte er akzeptiert es so.

wir haben 2 gemeinsame Kinder. 

er sagt, wir sollten ihretwegen zusammen bleiben.
ich sollte das Leben was wir haben genießen. 

alleine würde ich verrecken sagt er, jeder wird mir den Rücken kehren und ich würde am Ende alleine sterben. 
jeder Mann will doch nur das eine und ich würde keinen mehr finden wie ihn. 

die Gefühle sind verschwunden, da er sich mir gegenüber respektlos verhielt. über einen längeren zeitraum.
und klar, es gehören immer 2 dazu. Aber Respekt hatte ich immer gezeigt.
und so gern ich es auch wollen würde, auch ein Kuss vor einiger Zeit,
hat leider nichts Neues bei mir ausgelöst.
es war nur die Lust.. und danach hatte ich einfach kein Bock mehr auf ihn. 

intim werden, kenne ich nicht mehr. 

und ich will endlich jemanden, den ich auch lieben kann.

nur dafür muss ich erstmal ausziehen.

vielleicht ist oder was jemand von euch auch schon mal in so einer Situation. 
was habt ihr dann getan? 

und wieso will er mich nicht einfach gehen lassen? 
wieso macht er es einem so schwer.. ?! 
die Kinder, leiden sie wirklich bei so einer Trennung?
ich will ihm ja keine Steine in den Weg legen. Er darf sie sehen wann immer er will.

nur ich und er, das ist für mich Geschichte.

Ob die Kinder unter einer Trennung der Eltern leiden, kommt immer auf die Umstände an, denke ich. Wie alt die Kinder sind und inwieweit sie schon verstehen können, dass die Trennung nichts mit ihnen zu tun hat. Eine Umstellung ist es natürlich, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran. Wichtig ist, dass die Eltern die Trennung hinter "verschlossenen Türen" vollziehen. Die Kinder haben nichts damit zu tun, die Eltern sollten immer noch als Einheit auftreten können und gemeinsam wichtige Entscheidungen treffen. Wenn eine friedliche Trennung gelingt, leiden die Kinder nicht mehr darunter, als wenn die Eltern unglücklich zusammen bleiben. Das kriegen Kinder nämlich auch mit.
In dem Sinne würde ich dir raten dich frei zu machen. Lege ihm nahe, dass du dir wenigstens eine respektvolle Trennung wünschst (wenn das schon nicht in der Beziehung möglich war). 
Und natürlich findest du draußen jemanden der dich wertschätzt und den du begehrst!
Ansonsten würde ich mich sonnenwind4 anschließen, eine Familienberatung hinzuzuziehen klingt sinnvoll.

Liebe Grüße

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 18:35
In Antwort auf

hallo zusammen,

Leider kann und will ich nicht immer meiner besten Freundin auf die Nerven gehen. Deswegen schreibe ich hier erneut.

Ich brauche in paar Tipps und Ratschläge von neutralen Außenstehenden.

Fakt ist,
meine Gefühle sind weg, mein Mann weiß das und sagte er akzeptiert es so.

wir haben 2 gemeinsame Kinder. 

er sagt, wir sollten ihretwegen zusammen bleiben.
ich sollte das Leben was wir haben genießen. 

alleine würde ich verrecken sagt er, jeder wird mir den Rücken kehren und ich würde am Ende alleine sterben. 
jeder Mann will doch nur das eine und ich würde keinen mehr finden wie ihn. 

die Gefühle sind verschwunden, da er sich mir gegenüber respektlos verhielt. über einen längeren zeitraum.
und klar, es gehören immer 2 dazu. Aber Respekt hatte ich immer gezeigt.
und so gern ich es auch wollen würde, auch ein Kuss vor einiger Zeit,
hat leider nichts Neues bei mir ausgelöst.
es war nur die Lust.. und danach hatte ich einfach kein Bock mehr auf ihn. 

intim werden, kenne ich nicht mehr. 

und ich will endlich jemanden, den ich auch lieben kann.

nur dafür muss ich erstmal ausziehen.

vielleicht ist oder was jemand von euch auch schon mal in so einer Situation. 
was habt ihr dann getan? 

und wieso will er mich nicht einfach gehen lassen? 
wieso macht er es einem so schwer.. ?! 
die Kinder, leiden sie wirklich bei so einer Trennung?
ich will ihm ja keine Steine in den Weg legen. Er darf sie sehen wann immer er will.

nur ich und er, das ist für mich Geschichte.

Das was du beschreibst könnte mein Leben sein. Seit 2 Jahren keinen wirklichen Sex. Küssen null. Man ist regelrecht ohnmächtig weil man nicht weiß was man tun soll wegen den Kids. Es ist aber alles noch komplizierter. Das sind richtige Dramen. Da fragt man sich echt ob es das vom Leben war und nix mehr kommt. Das macht einen nicht nur traurig sondern leer.

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 19:19
In Antwort auf

Ob die Kinder unter einer Trennung der Eltern leiden, kommt immer auf die Umstände an, denke ich. Wie alt die Kinder sind und inwieweit sie schon verstehen können, dass die Trennung nichts mit ihnen zu tun hat. Eine Umstellung ist es natürlich, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran. Wichtig ist, dass die Eltern die Trennung hinter "verschlossenen Türen" vollziehen. Die Kinder haben nichts damit zu tun, die Eltern sollten immer noch als Einheit auftreten können und gemeinsam wichtige Entscheidungen treffen. Wenn eine friedliche Trennung gelingt, leiden die Kinder nicht mehr darunter, als wenn die Eltern unglücklich zusammen bleiben. Das kriegen Kinder nämlich auch mit.
In dem Sinne würde ich dir raten dich frei zu machen. Lege ihm nahe, dass du dir wenigstens eine respektvolle Trennung wünschst (wenn das schon nicht in der Beziehung möglich war). 
Und natürlich findest du draußen jemanden der dich wertschätzt und den du begehrst!
Ansonsten würde ich mich sonnenwind4 anschließen, eine Familienberatung hinzuzuziehen klingt sinnvoll.

Liebe Grüße

Ja und er ist dann so.
total unreif und kindisch, zieht die Kinder mit rein. Bei jedem Streit.
das er sie mir nicht gibt und ich sie doch alle paar Wochen sehen kann.

und sowas dann.

und ich nehme sie erst gar nicht in den Mund.
es geht nur rein um ihn und mich, sonst niemanden. 
und er schnallt es nicht.
er will krankhaft an was festhalten, was nicht mehr ist. 

wie kann man so krank sein in seinem Kopf?!
wieso lässt man nicht los, wenn es Zeit dafür ist?

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 19:32

Wenn es bei euch wirklich so schlimm und respektlos zugeht und er eigentlich nur versucht dich niederzumachen, dann hol dir Hilfe von außen. Warte bitte nicht bis er dein Selbstwertgefühl und deine Zuversicht zertrampelt hat, denn das wird nicht mehr besser werden.

1 LikesGefällt mir

23. Oktober 2020 um 20:38
In Antwort auf

Wenn es bei euch wirklich so schlimm und respektlos zugeht und er eigentlich nur versucht dich niederzumachen, dann hol dir Hilfe von außen. Warte bitte nicht bis er dein Selbstwertgefühl und deine Zuversicht zertrampelt hat, denn das wird nicht mehr besser werden.

Ja das Ding ist,
er hat sich ja um 360 grad geändert.
ABER ich denke das ist eben nur weil er muss, damit ich bleibe und damit ich ihm nie was vorhalten kann.

doch dass die Gefühle weg sind, dazu hat er eben beigetragen und da kann man auch nichts mehr ändern.

er war respektlos uns hat Dinge gesagt, die kann man nicht mehr rückgängig machen.
und er hat sich ja entschuldigt.

ABER es geht am Ende um die Gefühle. Und die sind futsch.
und kommen auch nicht wieder, wenn der Mensch sich plötzlich ändert.
oder sehe ich das falsch?

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 21:04
In Antwort auf

hallo zusammen,

Leider kann und will ich nicht immer meiner besten Freundin auf die Nerven gehen. Deswegen schreibe ich hier erneut.

Ich brauche in paar Tipps und Ratschläge von neutralen Außenstehenden.

Fakt ist,
meine Gefühle sind weg, mein Mann weiß das und sagte er akzeptiert es so.

wir haben 2 gemeinsame Kinder. 

er sagt, wir sollten ihretwegen zusammen bleiben.
ich sollte das Leben was wir haben genießen. 

alleine würde ich verrecken sagt er, jeder wird mir den Rücken kehren und ich würde am Ende alleine sterben. 
jeder Mann will doch nur das eine und ich würde keinen mehr finden wie ihn. 

die Gefühle sind verschwunden, da er sich mir gegenüber respektlos verhielt. über einen längeren zeitraum.
und klar, es gehören immer 2 dazu. Aber Respekt hatte ich immer gezeigt.
und so gern ich es auch wollen würde, auch ein Kuss vor einiger Zeit,
hat leider nichts Neues bei mir ausgelöst.
es war nur die Lust.. und danach hatte ich einfach kein Bock mehr auf ihn. 

intim werden, kenne ich nicht mehr. 

und ich will endlich jemanden, den ich auch lieben kann.

nur dafür muss ich erstmal ausziehen.

vielleicht ist oder was jemand von euch auch schon mal in so einer Situation. 
was habt ihr dann getan? 

und wieso will er mich nicht einfach gehen lassen? 
wieso macht er es einem so schwer.. ?! 
die Kinder, leiden sie wirklich bei so einer Trennung?
ich will ihm ja keine Steine in den Weg legen. Er darf sie sehen wann immer er will.

nur ich und er, das ist für mich Geschichte.

Suche dir sofort externe Hilfe, bevor du seine Lügen selber anfängst zu glauben. Nur weil er Angst hat, alleine zu sterben, weil er wahrscheinlich genau weiss, wie sch*** respektlos er Frauen gegenüber ist, projiziert er das auf dich und versucht dich klein zu machen. Dir Angst zu machen, dass du niemanden findest.
Rede mit deiner Familie und Freunden darüber wie er dich behandelt!
Du musst so schnell wie möglich aus der Beziehung raus. Er behandelt dich wie Dreck.

Das tut mir sehr Leid! Das hat niemand verdient!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers