Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe vs. Abenteuer

Liebe vs. Abenteuer

19. Februar 2004 um 15:11

Hallo, bin neu hier...
*winke winke*

Erstmal will ich sagen, daß ich es sehr schön finde, daß es solche Seiten wie diese gibt. Ich wäre aber natürlich nicht hier, wenn ich nicht ein Problem hätte... vielleicht könnt ihr mir ja ein bißchen helfen und ich hoffe, daß ich auch mal was zu euren Problemen beitragen kann.

Dies ist mein Problem:
Ich habe seit fünf Jahren einen Freund, mit dem ich zusammenwohne und mit dem ich mich prima verstehe. Eigentlich stimmt alles zwischen uns. Gut - der Sex könnte öfter und auch aufregender sein, aber das war mir bisher nie so wichtig weil für mich die Gefühle ihm immer wichtiger waren als Sex.

Seit einiger Zeit merke ich jedoch, daß ich mich immer öfter danach sehne, mal mit einem anderen Mann intim zu sein. Einfach andere Erfahrungen zu sammeln, mich auszutoben. (Ihr müßt dazu wissen, daß er noch mein erster Freund ist und ich denke, daß das einen Großteil des Problems ausmacht).

Und jetzt hab ich eben das totale Chaos im Kopf. Ich hab das Gefühl, daß diese Sehnsucht immer stärker wird und wenn ich alleine ausgehe, fühl ich mich oft total zu anderen Männern hingezogen. Zumindest sexuell.
Ich habe Angst davor, daß dieser Gedanke irgendwann übermächtig wird und ich dann irgendeine Dummheit mache.

Ich möchte mit meinem Freund zusammenbleiben. Ich weiß daß ich total unglücklich wäre wenn ich mich von ihm trennen würde.
Einfach ausprobieren und ihn betrügen kann und will ich auch nicht. Das würde ich ihm niemals antun wollen und damit wär ich selbst auch nicht glücklich.
Mit ihm einfach drüber reden? Erscheint mir noch als die beste Lösung, kann aber auch wiederum viel kaputt machen.

Weiß dazu irgendjemand einen Rat?
Ist das normal, daß man in einer längeren Beziehung mal irgendwann an so einen Punkt kommt? Und geht das auch wieder vorbei?
Vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich bin für jeden Beitrag dankbar!

Viele Grüße
KaNinsche

Mehr lesen

19. Februar 2004 um 15:31

Normal
hallo kaninsche,

ich glaube, dass das nicht nur damit zusammen hängt, das du noch mit keinem anderen erfahrungen als mit ihm ausgetauscht hast. es ist wohl irgendwie normal, dass man trotz liebe, nach einer gewissen phase des verliebtseins, sich auch zu anderen hingezogen fühlen kann. das liegt wahrscheinlich mit dem hormonspiegel und der neugierde zusammen?!

einen konkreten lösungsvorschlag habe ich nicht. vielleicht solltest du mal vorsichtig mit ihm über das thema reden und schauen wie er darauf reagiert!?

sieh es mal so: deine innere stimme will dir was sagen. zum glück hast du dich nicht in jemand anderen verliebt.

drücke dir die daumen, dass du einen weg findest!

lg, sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 17:27

Ja kenne ich,...
Bin jetzt 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, und langsam habe ich auch das Gefühl mir nicht die Hörner abgestoßen zu haben.
Habe das auch schon mehrmals meinem Mann gesagt.Er ist auch etwas einfallslos.
Ich sehne mich mitlerweile nach richtig geilem Sex mit mehreren u.s.w.
Ich wurde als Kind mißbraucht.Daher habe ich vor meinem Mann noch keine Ehrfahrung gehabt und es auch nicht gewollt.
Aber mittlerweile habe ich von meinem Mann gelernt das Sex auch Spaß machen kann und habe das Gefühl ich müßte etwas nachholen.
Genau wie du kann ich mir nicht vorstellen mich von ihm zu trennen ( nie NUR wegen dem Sex).
Ich versuche halt ihm offen zu sagen was in meiner Phantasie so los ist.Ich träume schon seit meiner Teenie Zeit davon eine innige und sexuelle Beziehung zu einer Frau zu haben.Ist aber schwer umzusetzten.
Oder ich habe gemerkt das ich gerne Pornos gucke.Ich habe einige male das Thema erwähn aber irgendwie können manche Männer nicht so gut "zwischen den Zeilen" lesen als Frauen,daher habe ich es ihm ganz offen gesagt.Bin mal gespannt ob er sich bald mal einen mit ansieht.
Ich wünsche dir aufjedenfall viel Glück weiterhin.
Ich sage mir immerwieder das ein Seitensprung es nicht wert ist eine feste innige Beziehung zu riskieren.Obwohl ich auch zweifel habe das ich es die nächsten 30 Jahre so akzeptiere.
Gruß Sabine 27 Jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen