Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe und Schmerz ... und was passiert, wenn einer nicht loslassen kann

Liebe und Schmerz ... und was passiert, wenn einer nicht loslassen kann

23. April 2015 um 6:15

Hallo zusammen,
ich bin schon etwas aelter, 45 Jahre, aber man hat trotzdem bei der Liebe oft so seine Schwierigkeiten.
Ich schreibe euch, weil ich ehrlich gesagt nicht mehr weiss, was ich machen soll. Kontakt komplett beenden oder auf freundschaftlicher Basis weiterlaufen lassen.

Ich habe meinen "jetzigen Exfreund" vor gut 1,5 Jahren kennengelernt. Es lief ziemlich langsam an, was mir ganz recht war. Da ich doch schon eine etliche Zeit Single war. Dazu kam, dass ich bereits meinen Auslandsaufenthalt nach Mexico fuer zwei Jahre fest in der Tasche hatte. Wie soll es sein, paar Wochen vor der Abreise wurde es sehr intensiv. Ich liebte ihn, wahrscheinlich liebe ich ihn noch immer. Es war alles gut soweit, wir schrieben uns, wir skypten. Aber hin und wieder war er komisch. Irgendetwas passte ihm nicht. Da fing es an mit, du meldest dich kaum, du hast kaum Zeit. OK, das war auch so, ich startete ein neues Leben in einem anderen Land, das voellig anders ist. Es war nicht einfach, neue Wohnung, neue Umgebung, neuer Job, neue Sprache und einen Freund in DE, der Ansprueche stellt. Es ging aber alles noch relavit normal ueber die Buehne. Letzten Herbst kam er mich besuchen und da war er auf einmal eifersuechtig auf Gott und die Welt, wir stritten jeden Abend. Ich habe mich so sehr darauf gefreut und es wurden fuer mich die schlimmsten Tage, die ich seit Beginn mit ihm erleben durfte. Nun es lief einigermassen weiter, aber es wurde immer mehr diskutiert. Es kamen immer mehr Vorwuerfe, dass ich dauernd online bin und fuer ihn keine Zeit haette. Er spuert nicht, dass ich ihn liebe usw. Als er waehrend der Arbeit auch noch anfing und ich meinte, ich kann nicht skypen, war er beleidigt, machte Telefonterror. Am naechsten Tag war ich soweit, ich beendete per Whatsapp die Beziehung. Nicht die feine Art, aber ueber 10.000 km Entfernung hat man nicht wirklich viele Moeglichkeiten. Es gab ewig Diskussionen, er wollte mit mir nochmal skypen, er versteht es nicht. Als wir skypten konnte ich mir erstmal einen 1,5 Stunden Dialog anhoeren. Ich legte paar mal auf, aber schlussendlich haben wir uns einigermassen wieder versoehnt. Er traute mir nicht, vermutete, dass ich andere Maenner hier haette usw. es war wirklich anstrengend. Es ging 2 Wochen gut, dann fing es wieder an. Ich hatte dann noch 3 Anlaeufe zum Schluss machen. Mit dem Ergebnis, dass ich Whatsapp-Nachrichten in 3stelliger Menge erhielt mit uebelsten Beschimpfungen. Sobald ich ihn links liegen liess, wurde er zahm und ich habe mich wieder entschlossen es nochmal zu versuchen. Es kam zum 2. Schluss mit den selben Reaktionen, ich sei eine Luegnerin, verarsche die Maenner. Ach was nicht alles. Ich beendete es zum 3. dann war erst mal Ruhe. Er meinte, ich verstehe dich und ich habe dir weh getan, ich haette einen besseren Mann verdient. Dann kamen nur noch oberflaechliche Nachrichten und ich dachte mir, ok - er aendert sich. Pustekuchen. Als ich dann das darauffolgende WE unterwegs war, kam erstmal ein Foto ueber das ich mich gefreut hatte, dann ein Bild einer Dame im Bikini mit der Unterschrift: "die habe ich wegen dir sitzen lassen" und damit ich ihm glaube, hat er auch noch einen Screenshot einer Konversation zwischen den Beiden mit Herzerln und Rosen und Verabredung fuer den uebernaechsten Tag geschickt. Ich war bedient, ich habe gezittert am ganzen Leib und hasste ihn grundtiefst. Wie konnte er mir so etwas antun? ich war so dermassen verletzt, ich kann es gar nicht in Worte fassen. Fuer mich folgte eine schlaflose Nacht. Am naechsten Tag kam die Info, er freue sich, dass ich ihm das geglaubt habe.
Er kannte sie, haette aber nichts mit ihr gehabt.

Warum kann ich nicht einfach den Kontakt sterben lassen? Er hat mich so verletzt und das Vertrauen ist auch hinueber. Dennoch schreibt er und hat sich entschuldigt und es tut ihm leid. Das war eine Handlung ohne Hirn und Verstand. Ja, das war es definitiv.
Wir hatten nochmal geskypt und haben uns ausgesprochen, eine Fernbeziehung funktioniert mit uns definitiv nicht. Ich frage mich nur, was ich machen soll. Er schreibt, als waeren wir beste Freunde, immer mit Fragen, dass ich antworte. Ich hasse ihn, warum kann ich den Kontakt nicht abbrechen?
Was soll ich machen?

Ich bin um jeden Tipp dankbar,
herzlichen Dank fuer die Zeit zum Lesen meiner Nachricht.

Mehr lesen

23. April 2015 um 6:25

Na vielleicht
einsehen, dass diese geschichte nix bringt.
es macht dir nur die nerven kaputt.
weißt du, ich hatte vor paar wochen ne geschichte und es wurde gleich zu anfang so schwierig, dass ich es beendete.
ich find Liebe sollte auch Leichtigkeit beeinhalten und keinen Kampf.
du solltest dir überlegen, warum du diese reibung brauchst...ich tu mir sowas nicht mehr an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 7:05

Was anderes kann daraus werden
als ein endloser psychokrieg mit verletzungen, wutausbrüchen, beleidigungen und erfundenen neuen freundinnen?
sei ein bisschen härter zu dir selbst, mach dir klar, dass daraus nie mehr etwas gutes und freundschaftliches entstehen kann und blockier ihn auf allen kanälen.
dir wird es bald besser gehen. konzentrier dich auf dein neues leben.
alles gute dir da drüben in mexiko!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 8:44

Nach der Nummer mit der Fake-Beziehung
würde ich mich überhaupt nicht mehr melden.Das soll Liebe sein? Ihr könnt offensichtlich beide nicht alleine sein und braucht das Gefühl, dass da - trotz der Entfernung - immer noch jemand ist. Da kann dir keiner helfen. Versuche dir darüber klar zu werden, warum du glaubst, diesen Kontakt zu "brauchen", denn tatsächlich etwas "bringen" (außer Frust und Quälereien) tut er dir nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 9:37

Hallo puravida1970,
eine Fernbeziehung kann man eventuell über Kontinente hinweg führen, allerdings nicht so, wie ihr das veranstaltet.

Die Skype- und Whatsapp-Arien, der Telefonterror und die misslungenen Besuchstermine: alles miteinander Mist und das weißt du auch. Also verabschiede dich anständig von ihm und lasse den Kontakt ruhen. Funktioniert ja eh nicht, egal, wie ihr es angeht.

Was er in Europa macht, soll dir egal sein, was du in Mexiko tust, ebenfalls. Und dann konzentriere dich endlich auf deinen Job in Mexiko - ist ein schönes Land, ich habe auch mal dort gearbeitet...

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 16:54

Liebe und Schmerz ... Vielen Dank fuer eure zahlreichen Nachrichten
Es gibt mir sehr viel zu denken! Und ihr koennt mir glauben, ich frage mich derzeit auch:
Wo ist meine Schmerzgrenze geblieben????
Und sind wir wirklich ueber 40???

Ich hatte ihn auf allen Kanaelen blockiert. Doch es ging dann per Skype und SMS weiter. Solange er noch meine Nummer hat, ist fast alles moeglich. Leider ... das "Uebel" der Zeit.

Wenn er sich beruhigt, ist er der normalste Mensch auf Erden. Das macht die ganze Sache so schwer.
Vor allem schwer zu glauben, dass er wirklich mit Situationen nicht umgehen kann und sein "Monster" raushaengen laesst.
Ich vermute auch, dass seine Reaktionen schon immer in ihm geschlummert haben und resultieren aus Erfahrungen aus seiner Kindheit.
Nun, ich helfe gerne und steh jemandem auch gerne zur Seite - nur es sollte im Rahmen bleiben. Wir sind so weit entfernt und es sollte somit leichter, abzuschliessen. Ich arbeite dran. In euren Kommentaren ist viel Wahres dran. Ich sollte mir erst mal klar machen, wo meine Grenzen und Prios liegen und Sachen verwerten, die einem nicht gut tun. Vielleicht war es auch wirklich das: "...da ist jemand in DE oder du hast da jemand" ... aber ehrlich, wirklich da, ist er nicht. Kaempfe mich hier alleine durch und brauche bei aller Liebe keinen, der mir den Weg noch steiniger gestaltet, als er eh schon ist. Mehr Verstaendnis und mehr Leichtigkeit waeren schoen gewesen und keine tonnenweise Steine, die einem den Weg erschweren ...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2015 um 1:23

Vernachlaessigung
kann man da jetzt nicht wirklich behaupten, er kam im Herbst und ich flog im Dezember nach DE. Ausserdem hatten wir seit ich hier bin tagtaeglich Kontakt mit ihm. Immer geschrieben, sobald ich mal keine Zeit hatte und es folgten nur wenige Nachrichten, kamen schon die ersten Anmerkungen.
Es war ganz schoen anstrengend.

Ich werde mich jetzt zurueckziehen. Es wird Zeit, dass ich mich hier endlich wohl fuehle. Und meine Freunde und Familie zuhause auch beruhigt sind, dass es mir gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2015 um 1:24

Danke dir
fuer deine Zeilen... ich war auch schon oft auf den Dualseelentripp ... aber schlussendlich liegt es an einem selber...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2015 um 1:27

Herzlichen Dank!
ja, da kann ich nicht mehr viel dazu beitragen ... offene und ehrliche Worte!
Ich wohne und arbeite in Queretaro. Ich fange auch allmaehlich an, mich wirklich wohl zu fuehlen
Von den mexikanischen Maennern habe ich schon gehoert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2015 um 22:30

Eine Frage...
so arg ist es dann zum Glueck nicht bei mir ... wie bist du denn los gekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2015 um 22:40

Der Kerl ist ein Psycho
dieser Mann ist nicht normal im Kopf, sorry, Nachrichten im 3stelligen Bereich, Beschimpfungen ? sein primitiver Versuch Dich eifersüchtig zu machen mit dem Screenshot .. kindisch ohne Ende.
hast Du Dir was zuschulden kommen lassen, oder ist er unbegründet krankhaft eifersüchtig ?
was ich nicht verstehe, dass Du überhaupt noch antwortest, bist Du irgendwie dazu verpflichtet ? Es ist so einfach nicht zu antworten, aber Du schaffst es nicht. Du spielst das blöde Spielchen mit unter dem Deckmäntelchen "nur Freunde bleiben" das funktioniert nicht.
Deine räumliche Distanz sollte Deine Chance sein von diesem Psycho loszukommen. Das ist keine Liebe. Wechsle Deine Telefonnummer, leg Dir nen neuen Skype namen an und überlege dass er von Deiner Rückkehr nach Deutschland nichts erfährt. Hoffentlich für Dich findet er in der Zwischenzeit ein neues Opfer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 17:23

Hola
wuerde mich sehr freuen von dir zu hoeren.
Jetzt war eine zeitlang "a Ruh" und ploetzlich kommt wieder eine Nachricht. Die ist nicht boes gemeint, aber ich kann halt einfach keinen Abstand zu ihm und auch keine Ruhe bekommen. Die alten Wunden werden dadurch immer wieder aufgerissen. Ich versteh nicht, warum man"n" das nicht kapieren kann? Ist doch eigentlich normal, dass man auf Abstand geht ... beide Seiten ...

Auf jeden Fall wuerde ich mich sehr freuen, von dir zu hoeren. Es interessiert mich sehr, wie du es geschafft hast.

Viele Gruesse an alle und herzlichen Dank fuer eure Infos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest