Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe...Pornos.. ... ..und deren Konsequenz

Liebe...Pornos.. ... ..und deren Konsequenz

21. September 2010 um 9:23

Erstmal ein Hallo von mir als -bis jetzt-stille Mitleserin

Immer wieder beschäftigt uns Frauen die Frage nach dem WARUM wenn wir mitbekommen das unser Partner sich Pornos ansieht...sich selbst Befriedigt und dies für sich auch noch als völlig normal sieht. Nunja was bekommen wir zu hören ? "Hat nix mit Dir zu tun ich liebe dich !"
Wir Frauen sind in dieser Situation hilflos,verzweifelt und der Boden unter uns ist nur noch ein Loch.....man kommt sich ungeliebt...unsexy und unter Druck gesetz vor, was viele zu der Überlegung treibt sich von ihrem Partner zu trennen. Auch ich stehe immer wieder vor diesem quälenden Gedanken, obwohl ich meinen Freund sehr liebe,er mich auf Händen trägt und wir sonst recht glücklich sind. Dennoch weis ich nicht ob ich das ewig aushalten kann.Ich versuch mich zu dem Zeitpunkt,wenn er sich auf Klo verzieht, abzulenken...mir einzureden das alles nicht so schlimm ist.....ist er fertig kann ich ihm kaum in die Augen schauen. Natürlich merkt er das und im nachhinein hab ich das Gefühl das es ihm leid tut...weil er eigentlich weis das ich ihn nicht abgelehnt hätte....denn wir haben täglich guten Sex zusammen

Wer hat wirklich schonmal Konsequenz gezogen weil er nicht damit zu recht kam ? Wie sahen die aus ?

Aber ein aspekt bleibt ja dennoch immer ! Der nächste Mann kommt bestimmt und fängt da nicht alles wieder von vorn an ? Oftmals überleg ich mir vielleicht mit meinen Kids allein zu leben und sich nur ne Bettgeschichte zu suchen wenn man Bock hat...aber die Erfüllung ist das auch nicht !

Nutzen wir das doch mal als Gedankenaustausch um uns Mut zu machen und vielleicht gegenseitig aufzubauen unsere Männer nicht immer mit dem Schockerbild vor Augen zu sehen sondern wieder ein Stück Normalität in unseren wirren WARUM-Fragekatalog zu bringen.

Ach und ja....ich weis das ... normal ist...aber darum gehts nicht !!!!

LG
Philoma

Mehr lesen

21. September 2010 um 16:05

Ich verstehe dich...
...als ich das erste mal mit dem Thema konfontiert wurde, habe ich genauso empfunden, wie du. Und manchmal machen mich diese Gedanken immer noch verrückt.
Was mir ein wenig half, war, dass ich mir irgendwann sagte: ich selber bin viel viel mehr Wert, als alle diese Frauen, die er sieht, zusammen. Das ist vielleicht etwas arrogant, aber für mich war es Selbsthilfe. Ich betrachte seine Pornoguckerei seitdem eher etwas spöttisch.
Außerdem habe ich ihm gesagt, dass mir zwar klar ist, dass er das tut, aber ich nichts davon mitbekommen will. Also dass er mal schnell ins Bad verschwindet,um sich Filmchen reinzuziehen, möchte ich absolut nicht. Er hat genug Gelegenheit dafür, wenn ich nicht da bin. Er versteht das und so kann ich ganz gut damit leben.
Wie wäre es also, wenn du mit ihm den gleichen "Deal" eingehst? Denn im Haus zu sitzen, wenn er das macht, ist echt ein bisschen verletzend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 17:21
In Antwort auf wilda_12434335

Ich verstehe dich...
...als ich das erste mal mit dem Thema konfontiert wurde, habe ich genauso empfunden, wie du. Und manchmal machen mich diese Gedanken immer noch verrückt.
Was mir ein wenig half, war, dass ich mir irgendwann sagte: ich selber bin viel viel mehr Wert, als alle diese Frauen, die er sieht, zusammen. Das ist vielleicht etwas arrogant, aber für mich war es Selbsthilfe. Ich betrachte seine Pornoguckerei seitdem eher etwas spöttisch.
Außerdem habe ich ihm gesagt, dass mir zwar klar ist, dass er das tut, aber ich nichts davon mitbekommen will. Also dass er mal schnell ins Bad verschwindet,um sich Filmchen reinzuziehen, möchte ich absolut nicht. Er hat genug Gelegenheit dafür, wenn ich nicht da bin. Er versteht das und so kann ich ganz gut damit leben.
Wie wäre es also, wenn du mit ihm den gleichen "Deal" eingehst? Denn im Haus zu sitzen, wenn er das macht, ist echt ein bisschen verletzend.

Keine Eifersucht.......
...ach eifersüchtig auf die Frauen bin ich nicht...ich weis ich komm körperlich nicht an diese Frauen herran denn da bin ich froh ein normaler durchschnittstyp zu sein und männliche Reaktionen auf mich bestätigen mir das ich dennoch gut geraten bin auf die Schiene ihrer beruflichen Art und Weise will ich garnicht von daher ist das nicht so das Problem.
Wir haben ja schon drüber gesprochen das er tun kann was er will wenn ich nicht da bin aber leider bin ich halt fast immer da...er leider zwecks arbeitslosigkeit auch .... Er sagt ja auch nicht das er das vorhat wenn er im Bad verschwindet sondern schiebt es halt auf das große Geschäft was halt länger gedauert hat naja bisschen muss ich dann schon lachen wenn ich seinen eindeutigen Gesichtsausdruck danach sehe. Wie gesagt ich versuch mich abzulenken aber es hilft halt nicht immer. Das dumme daran ist das man nach gewisser Zeit seinen Partner kennt und es einfach merkt (insofern man nicht mal nachschnüffelt....oh ich weis tut man nicht...aber eigentlich hoffte ich immer nur das ich im Unrecht bin...leider nie passiert ) und dann kommt Männe und gauckelt einem noch ne Geschichte vor....von wegen das Essen vom Vortag und so...anstatt er einfach die Klappe hält und gut ist.

Mittlerweile weis ich das es seeehr vielen Frauen so geht aber eine Lösung damit umzugehen nicht wirklich gibt.

Vielleicht ist es einfach unsere Verletzbarkeit und des Mannes Trieb der da nicht zusammen passt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 17:39

Ist dir schon mal der Gedanke gekommen...
...wie es wäre wenn er das was er da macht, mit dir machen würde? Ich mein, kurz rein ins Bett, ohne wirkliche Emotion, ohne Vorspiel, 5mal vor und zurück, fertig, wieder anziehen. Würdest Du das wollen? Sei doch froh das er mit dir den Sex hat der schön ist, der mit Getütel und Gekuschel und Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 17:52

Klar ist mir das....
.... schon in den Sinn gekommen...und das Mann seine Freundin nicht nur zum Druckabbau braucht sondern sich Zeit nimmt um schönen Sex zu haben rechne ich (wenns ehrlich ist) auch hoch an ABER darum gehts mir nicht...sondern um eine Art und Weise zu finden damit umzugehen wenn ER es GERADE tut. Den eigenen Frust und die Emotionen unter Kontrolle zu haben ...zumindest es zu versuchen...damit man sich nicht selber kaputt macht und dies auf den Partner überträgt (von wegen du liebst mich nicht genug und so...) und damit letztendlich auch seine Beziehung in Frage stellt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2010 um 2:53

Das
problem ist wohl kaum das internet mit all seinen "möglichkeiten"- das wäre dasselbe, wenn ich dem burgerladen die schuld gebe, daß ich immer dicker werde, obwohl ich weiß, daß diese form der "ernährung" ungesund ist.

das problem ist doch die einstellung zur frau- und meiner meinung nach wird doch die frau bei pornographischen handlungen zur "ware" degradiert, an der sich der mann befriedigen kann. das argument "es macht den frauen doch spaß" ist eine dumme ausrede- sie verdienen ihr geld damit-mehr nicht. und gerade diese einstellung wird durch ansehen dieser filmchen nicht verbessert.

wir sind dann diejenigen, die angeblich "prüde" oder "verklemmt" sind (komm hab dich nicht so, ich bin doch auch nur ein mann...) und haben dies gefälligst zu tolerieren oder zumindest schweigend zu ertragen. wenn man aber genau hinsieht, erkennt man doch die wahre absicht dahinter- im grunde ist es diesen männern doch wurscht, was wir davon halten- wir sind halt "nur" frauen und an uns ist irgendetwas falsch.

es ist doch verständlich, wenn einer einsam und sexuell ausgehungert ist- aber in einer beziehung dies in dieser form weiterzukonsumieren ist mir fremd- vor allem wenn darüber keine kommunikation stattfindet (was fehlt uns? was macht dir spaß? stört dich etwas an mir? )

das wundert mich nicht, wenn manche frau der kalte ekel überkommt, wenn sie weiß, daß ihr freund im grunde auf hardcore mit großbrüstigen frauen steht und im bett aber sonst nix als blümchensex stattfindet.

der falsche weg ist natürlich auch, sich mit diesen damen dort vergleichen zu wollen- das passiert oft automatisch, wenn frauen das gefühl haben "nicht mehr zu genügen"

das problem ist meines erachtens fehlende kommunikation, da viele meinen, dies schweigend ertragen zu müssen, weil "männer halt so sind" oder "er es manchmal braucht". wieso sprecht ihr nicht miteinander? es ist doch nicht getan damit, daß der eine teil vor sich hinglotzt und der andere dies schweigend hinnehmen muß.

und erst WENN kein konsens gefunden werden kann (wir machen das was uns spaß macht und können drüber sprechen) denn grade sexualität ist ein wichtiges thema- wenn argumente kommen wie "laß mich doch in ruhe, ich brauch das zur entspannung" oder "stell dich nicht so an" erst DANN hat doch das ganze überhaupt keinen sinn mehr.

wir sollen pornos nicht toll finden, wenn es uns stört-aber vielleicht sollen wir sie als auslöser benutzen, um herauszufinden, WAS uns an der beziehung stört. denn meistens wird doch vieles schon unter den teppich gekehrt, daß schon lange auf den tisch gehört.

und bei vielen ist doch eine richtige auseinandersetzung schon lange fällig- ohne drohungen oder anfeindungen (du bist ein schw@in, daß du sowas nötig hast) sondern sachlich und ohne DAS heraushören zu wollen, was wir gerne hätten.

und wenn so ein weg gefunden ist, braucht man auch keine pornos mehr zu verteufeln, da man wieder spaß an der beziehung gefunden hat. aber nur wenn BEIDE auch dazu bereit sind.

lg


enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 0:51

?
also ich versteh gar nicht wo genau euer problem liegt. als ich 15 war und meine erste sexuelle beziehung hatte hab ich mir darüber vielleicht gedanken gemacht, aber jetzt doch nicht mehr. ich mein macht ihr es euch nicht selbst? wenn habt ihr was verpasst, weil das etwas normales ist und man so viel über sich selber lernt. wenn mein freund mal lust hat und ich nicht (z.b. weil es spät ist und ich früh raus muss, etc.) sag ich ihm sogar, dass er es machen soll.... und wenn er arbeiten ist und ich lust habe....dann eben genauso...
die leute in den pornos sind absolut nicht mit realen personen zu vergleichen, da muss man nichtmal drüber nachdenken und vor allem sich nicht deprimiert in eine ecke verkriechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 15:57

Der wortlaut..
also "wir frauen" sehen das garantiert nicht so oder ich hab da irgendwelche körperteile an mir übersehen und mich die letzten knapp 3 jahrzehnte in meinem geschlecht geirrt.

warum selbstbefriedigung?
weil ich mich gerne selbst fühle.
weil niemand so gut wie ich selbst weiß, was ich wann wo und wie mag.
weil sich dabei niemand beschwert, wenn ich nach 1 minute komme und dann meine ruhe haben will.
weil ich mich toll finde und mir das selbst mit sex zeige
als belohnung für einen durchgehaltenen arbeitstag
aus langweile
als einschlafhilfe
zum aufwärmen, wenns im winter kalt ist und niemand da ist, an den man sich rankuscheln kann
...

und ziemlich genau die selben punkte hat mein mann angeführt. warum sollte ich ihm etwas verweigern, das der psyche so gut tut?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 15:57
In Antwort auf yuna_12104940

?
also ich versteh gar nicht wo genau euer problem liegt. als ich 15 war und meine erste sexuelle beziehung hatte hab ich mir darüber vielleicht gedanken gemacht, aber jetzt doch nicht mehr. ich mein macht ihr es euch nicht selbst? wenn habt ihr was verpasst, weil das etwas normales ist und man so viel über sich selber lernt. wenn mein freund mal lust hat und ich nicht (z.b. weil es spät ist und ich früh raus muss, etc.) sag ich ihm sogar, dass er es machen soll.... und wenn er arbeiten ist und ich lust habe....dann eben genauso...
die leute in den pornos sind absolut nicht mit realen personen zu vergleichen, da muss man nichtmal drüber nachdenken und vor allem sich nicht deprimiert in eine ecke verkriechen.


Es geht garnicht um die frage ob normal oder nicht !!!
Sondern um Lösungen zu finden oder sich mit anderen Auszutauschen damit Frau damit besser zurecht kommt.

Jeder hat ein anderes Selbstempfinden und findet es aus verschiedensten Gründen gut oder eben nicht....es hat auch nichts mit Selbstvertrauen zu tun sondern einfach mit den eigenen Gefühlen und Empfindungen.

Wer damit kein Problem hat, hatts ja gut getroffen...aber es gibt viele Frauen...ich glaub sogar der Großteil...der halt wirklich schlecht damit zurecht kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 12:49


ich verstehe immer nicht wieso ihr das alles immer so mitbekommt?? also ich komme aus einer fast 10 jährigen beziehung und ich bin sicher, dass mein ex das auch alles gemacht hat, aber ich habs gar nicht mitbekommen. is mir auch schnuppe, wenn ich ehrlich bin.

aber wie kann ich mir das vorstellen? normaler alltag, freund geht kurz zum pc und schaut porno und alle kriegen es mit und dann get er auf klo und macht es sich selbst und die frau steht vor der tür?? hää??

erklärt es mir bitte wie das abgeht?? also ich lebe jetzt noc nicht mit meinem freund zusammen. er schaut aber sicher auch mal ein filmcen oder so und ich weiß auch, dass er es sich schon jeden 2. tag oder so selbst macht. Das ist doch aber Druckabbau?? Keine Ahnung wo das Problem ist?

Klar also wenn es sich so im Alltag abspielt wie ich oben überzogen beschrieben habe, dann würds mich auch irgendwie nerven! Aber nur weil es irgendwie n bissl bescheuert wär...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 16:32


Ich steh natürlich auch nicht immer hinter meinem freund ...aber es gibt halt situationen wo es eindeutig ist...wie z.b. das meiner recht lang ins bad geht...mit seinem handy und dann mit..naja "diesem" gesichtsausdruck wieder kommt....schau ich ins handey...was nicht versteckt ist oder so...und schau im verlauf weis ich was er geschaut und getan hat....obwohl ich mir dies einfach selber verbiete weil es mir dann doch zu weh tut....

anders herum hab ich ihn auch schon einfach erwischt...sei es ich bin nochmal ins schlafzimmer oder eher nach haus gekommen oder er hatte vergessen das bad abzuschliessen und ich wußte nicht das er drin ist....gibt viele situationen wo ICH das erleben musste....

ich finds halt nur schade das MANN es sich dann einfach macht ohne drüber nachzudenken ob es gemeinsam net viel schöner wäre....

wir leben nunmal in einer schnell lebigen
wegwerfgesellschaft .... vielleicht gehört Sex mittlerweile auch schon zu den schnell und bequem erledigenden sachen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 13:51


Für mich war das nie ein Problem. Ich verstehe einfach, dass man einem Mann nicht alle Freiheiten verbieten darf. Das gleiche gilt für das gelegentliche Ausgehen mit den Freunden. Freue Dich lieber, dass dein Freund Dir nicht physisch oder psychisch fremd geht, dass er Dich lieb hat und das auch zeigt. Männer sind einfach anders. Erst wenn man ihnen etwas/alles verbietet, dann sind sie wie Kinder und wollen das verbotene ausprobieren.
Die Realität ist tatsächlich erschreckend. Ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass ich lieber alleine lebe. Heutzutage ist es mehr als einfach fremdzugehen und alle Menschen sind der Meinung, dass sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 13:54
In Antwort auf naomh_12874481


Für mich war das nie ein Problem. Ich verstehe einfach, dass man einem Mann nicht alle Freiheiten verbieten darf. Das gleiche gilt für das gelegentliche Ausgehen mit den Freunden. Freue Dich lieber, dass dein Freund Dir nicht physisch oder psychisch fremd geht, dass er Dich lieb hat und das auch zeigt. Männer sind einfach anders. Erst wenn man ihnen etwas/alles verbietet, dann sind sie wie Kinder und wollen das verbotene ausprobieren.
Die Realität ist tatsächlich erschreckend. Ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass ich lieber alleine lebe. Heutzutage ist es mehr als einfach fremdzugehen und alle Menschen sind der Meinung, dass sie

...
..dass sie "etwas besseres finden könnten". In einer großen Stadt ist es extrem schwer einen Partner fürs Leben zu finden. Aber das "Porno-Problem" ist das kleinste Übel. Das gehört zum Leben von fast allen Männern. Also würde ich einfach lernen damit umzugehen und sich nicht immer kaputt zu machen. Vielleicht sollte man eigene Selbstbewusstsein aufbauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 12:49

Ich kenne das..sehr gut..und ja...Du DARFST verletzt sein...
jetzt mal ganz plakativ, Mädel:
Während ihr zum Beispiel in der Küche steht und das Essen kocht, geht euer Partner mal eben auf die Toilette oder sonst wohin um sich gepflegt einen runter zu holen! Mahlzeit!
Das speist so richtig das erotische Prickeln in der Partnerschaft.
Und ich finde es auch ...ja..fast schon lächerlich mir meinen Partner mit runtergelassener Hose vor dem PC vorzustellen.
Ich möchte ganz klar sagen: ich LIEBE Sex, ich bin alles andere als prüde. ABER: es kann doch nicht angehen, dass der Partner einfach mal so verschwindet und der Andere sehr genau weiss, was er jetzt macht. Das ist, sorry, unglaublich respektlos!
Bei meinem Ex-Partner waren es die Pornos! Schönes Gefühl, wenn man in seine Wohnung kommt und auf dem Schreibtischstuhl eine Handtuch liegt! damit der Stuhl nicht so eingesaut wird, bei den regelmässigen Rubbelaktivitäten. Und das von Anfang an, auch in unserer ersten "Verliebtheitsphase"
Dann ist mir sehr schnell aufgefallen, dass verschiedenen "Praktiken" wie orale Befriedigung/ode per Hand nur dann "funktonierten" wenn Er es selbst zu "Ende" gebracht hat! Und warum? Weil er durch die ständige Wichserei (sorry) nur noch bei sich selbst war. Ich war dabei wohl fast schon ein Störfaktor, so hab ich mich jedenfalls gefühlt. Mal umgekehrt: "Mann" könnte seine Partnerin weder oral noch "fingertechnisch" befriedigen..den letzten Kick muss sie sich immer selbst geben ..ich glaube nicht, dass das so gut käme. Ich find es ist ein wunderschönes Gefühl, den Partner in den höchsten Himmel zu blasen und nicht immer das Gefühl zu haben "Du kriegst mich nicht zum Höhepunkt, das kann ich nur selbst".
Ich persönlich kann auch nicht verstehen, wie man zu ... Pornos benötigt??!! Ich habe genügend Phantasien im meinem Kopf. Aber Männer sind da ja wohl anders. Und das diese Filmchen in inflationärer Weise konsumiert werden können, wir auch mit ... inflationär umgegangen.
Mann hat grade "Stress" oder "Druck" und anstatt sich zu überlegen, vielleicht mal ne Runde laufen zu gehen, oder einen Spaziergang zu machen, schwingt "mann" sich vor den PC und packt aus das Teil
Fazit: Liebe Philoma, ich finde Dein Partner verhält sich zutiefst respektlos, gerade weil er auch noch weiss, dass Du in dem Moment wo er sich einen rubbelt auch gerne Sex mit ihm gehabt hättest. Und das würde ich ihm auch genauso sagen! Und das Du über sein Verhalten verletzt bist, ist absolut verständlich und in meinem Augen sehr nachvollziehbar.
Ich bin nur immer wieder überrascht über Aussagen wie "mir ist es egal, Hauptsache er betrügt mich nicht". Da fehlen mir echt die Worte!
PS: ich (w) 48, mein Ex (50)
Kornblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 16:03
In Antwort auf mysie_12869841

Ich kenne das..sehr gut..und ja...Du DARFST verletzt sein...
jetzt mal ganz plakativ, Mädel:
Während ihr zum Beispiel in der Küche steht und das Essen kocht, geht euer Partner mal eben auf die Toilette oder sonst wohin um sich gepflegt einen runter zu holen! Mahlzeit!
Das speist so richtig das erotische Prickeln in der Partnerschaft.
Und ich finde es auch ...ja..fast schon lächerlich mir meinen Partner mit runtergelassener Hose vor dem PC vorzustellen.
Ich möchte ganz klar sagen: ich LIEBE Sex, ich bin alles andere als prüde. ABER: es kann doch nicht angehen, dass der Partner einfach mal so verschwindet und der Andere sehr genau weiss, was er jetzt macht. Das ist, sorry, unglaublich respektlos!
Bei meinem Ex-Partner waren es die Pornos! Schönes Gefühl, wenn man in seine Wohnung kommt und auf dem Schreibtischstuhl eine Handtuch liegt! damit der Stuhl nicht so eingesaut wird, bei den regelmässigen Rubbelaktivitäten. Und das von Anfang an, auch in unserer ersten "Verliebtheitsphase"
Dann ist mir sehr schnell aufgefallen, dass verschiedenen "Praktiken" wie orale Befriedigung/ode per Hand nur dann "funktonierten" wenn Er es selbst zu "Ende" gebracht hat! Und warum? Weil er durch die ständige Wichserei (sorry) nur noch bei sich selbst war. Ich war dabei wohl fast schon ein Störfaktor, so hab ich mich jedenfalls gefühlt. Mal umgekehrt: "Mann" könnte seine Partnerin weder oral noch "fingertechnisch" befriedigen..den letzten Kick muss sie sich immer selbst geben ..ich glaube nicht, dass das so gut käme. Ich find es ist ein wunderschönes Gefühl, den Partner in den höchsten Himmel zu blasen und nicht immer das Gefühl zu haben "Du kriegst mich nicht zum Höhepunkt, das kann ich nur selbst".
Ich persönlich kann auch nicht verstehen, wie man zu ... Pornos benötigt??!! Ich habe genügend Phantasien im meinem Kopf. Aber Männer sind da ja wohl anders. Und das diese Filmchen in inflationärer Weise konsumiert werden können, wir auch mit ... inflationär umgegangen.
Mann hat grade "Stress" oder "Druck" und anstatt sich zu überlegen, vielleicht mal ne Runde laufen zu gehen, oder einen Spaziergang zu machen, schwingt "mann" sich vor den PC und packt aus das Teil
Fazit: Liebe Philoma, ich finde Dein Partner verhält sich zutiefst respektlos, gerade weil er auch noch weiss, dass Du in dem Moment wo er sich einen rubbelt auch gerne Sex mit ihm gehabt hättest. Und das würde ich ihm auch genauso sagen! Und das Du über sein Verhalten verletzt bist, ist absolut verständlich und in meinem Augen sehr nachvollziehbar.
Ich bin nur immer wieder überrascht über Aussagen wie "mir ist es egal, Hauptsache er betrügt mich nicht". Da fehlen mir echt die Worte!
PS: ich (w) 48, mein Ex (50)
Kornblume

DANKE
@Kornblume.....DU hast es verstanden was ich meine....es ist DIESE respektlosigkeit...nicht das man etwas verbieten möchte oder den anderen in irgendeiner art zum einschränken bewegen will...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen