Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ohne Leidenschaft?

Liebe ohne Leidenschaft?

27. März 2008 um 9:21

Hallo!

Ich befürchte, dass wir bzw. ich gerade einen Fehler mache - entweder ich reagiere über oder ich reagiere zu langsam.
Ich denke, wir bzw. v.a. mein Freund verwechselt Liebe mit Freundschaft.
Wir verstehen uns grossartig, sind tolle Freunde, haben viele Gemeinsamkeiten.... aber mir fehlt die Leidenschaft.
Damit meine ich nicht nur Sex, obwohl auch in dieser Hinsicht mein Bedürfnis offenbar grösser ist als seines, weshalb ich dann zu hören bekommen, ich sei eine Nymphomanin - eigentlich unfassbar, aber okay.
Es fehlt an vielen Kleinigkeiten: geküsst wird nur wenn wir mal Sex haben, ansonsten gibt es Bussi, Händchenhalten ist ohnehin nicht, auch sonst keine leidenschaftlichen Gesten.
Haben gerade unseren ersten Urlaub hinter uns und anstatt nen romantischen Spaziergang durch den Schnee zu machen, war das ein Gewaltmarsch im Eiltempo. Machten wir mal Rast, standen wir nur nebeneinander und haben geredet. Wir reden immer.... verstehen uns ja gut und sitzen oft bis früh morgens und quatschen - ist schön, aber erinnert an eine Freundschaft.
Das hört sich jetzt wohl nach ner langen, schon eingeschlafenen Beziehung an.... da würd ichs wohl auch noch verstehen, aber wir sind grad mal 4 Monate zusammen!
Ich weiss nicht ob das was mit Liebe oder Verliebtheit zu tun hat. Gibt es überhaupt Liebe ohne Leidenschaft?

Mehr lesen

27. März 2008 um 9:24

Nene..
ich glaube nicht, dass er da was verwechselt..
Ich meine halt, dass er nicht sooo verliebt in dich ist...Aber Liebe ist doch eben durch eine stabile Freundschaft unter den Partnern gestützt. Ewige Leidenschaft gibt es eh nicht.
Komisch ist aber schon ein bisschen, dass das schon nach 4 Moanten so ist, das ist ein bisschen zu früh, denke ich...
Ich denke einfach, das das meine these von oben stützt...Er ist halt nicht so verliebt und hat deshalb auch nicht so das Bedürnfis nach Romantik..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:28
In Antwort auf simplyapart

Nene..
ich glaube nicht, dass er da was verwechselt..
Ich meine halt, dass er nicht sooo verliebt in dich ist...Aber Liebe ist doch eben durch eine stabile Freundschaft unter den Partnern gestützt. Ewige Leidenschaft gibt es eh nicht.
Komisch ist aber schon ein bisschen, dass das schon nach 4 Moanten so ist, das ist ein bisschen zu früh, denke ich...
Ich denke einfach, das das meine these von oben stützt...Er ist halt nicht so verliebt und hat deshalb auch nicht so das Bedürnfis nach Romantik..

Das ist
gut möglich. Jedoch ist er derjenige von dem alles ausgegangen ist und der sich immer bemüht hat. Er ist ja ein sehr liebevoller, sorgsamer Mensch. Sind wir Essen und mein Glas wird leer, lässt er sein Essen stehen und holt mir automatisch was Neues usw... er kümmert sich sehr, ist auch eifersüchtig.... Aber egal!
Jedenfalls ist es mir kein Trost, dass irgendwann ohnehin die Freundschaft in der Beziehung überwiegen wird.
Würdest du das so durchhalten?
Ausserdem möchte ich keinen, der nur halbherzig in mich verliebt ist. Damit kann man doch nicht klar kommen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:31
In Antwort auf lucky718

Das ist
gut möglich. Jedoch ist er derjenige von dem alles ausgegangen ist und der sich immer bemüht hat. Er ist ja ein sehr liebevoller, sorgsamer Mensch. Sind wir Essen und mein Glas wird leer, lässt er sein Essen stehen und holt mir automatisch was Neues usw... er kümmert sich sehr, ist auch eifersüchtig.... Aber egal!
Jedenfalls ist es mir kein Trost, dass irgendwann ohnehin die Freundschaft in der Beziehung überwiegen wird.
Würdest du das so durchhalten?
Ausserdem möchte ich keinen, der nur halbherzig in mich verliebt ist. Damit kann man doch nicht klar kommen, oder?

Hört sich an..
als hättest du überzogene Erwartungen an die Liebe.
was willst du denn machen, in 10 Jahren, wenn keine Verliebtheit mehr da ist? Klar kann es sein, dass sie in einzelenn Situationen immer mal wieder kurz aufflackert aber deshalb die Beziehung schmeißen? Beziehungen und Liebe bestehen nunmal aus so "langweiligen" Tugenden wie Vertrauen, Sicherheit, Beständigkeit, Verzeihen, Tolereanz...das ist Liebe, nicht der schmachtende Blick auf deine Oberfläche...Der nützt der nämlich nix, wenn du mal wirklich Unterstützung brauchst und z.B. schwer krank wirst, oder?
Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?
"Durchhalten" ist hier auch der falsche Begriff. Ich glaube, dir fehlt noch eine zentrale Erkenntnis zum Thema Liebe oder du bist ein Mensch, der sehr auf Bewunderung aus ist.. Ist jetzt nicht böse gemeint, ist aber das, was mir dazu einfällt, wenn ich das so lese..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:35

Wie...
... geht man denn innerhalb seiner Familie miteinander um? Wenn seine Eltern eher sachlich kaum zärtlich miteinander sind, dann kennen es auch die Kinder meist nicht anders und müssen das als Erwachsene erst lernen. Das ist für jemanden, der an einen liebevollen Umgang miteinander gewohnt ist, kaum nachzuvollziehen, weil es eben für denjenigen selbstverständlich ist.

Hast Du denn mal ernsthaft mit Deinem Freund darüber gesprochen? Wenn ihr doch so gut reden könnt über alles, sollte das kein Problem seinManchmal muss man auch ganz offen sagen, was einem fehlt, Dein Freund kann nicht Gedanken lesen! Sag ihm einfach, dass Du ab und zu Romantik brauchst und schau mal, wie er reagiert. Oder ergreife selbst mal die Initiative, lass Dir was einfallen...

Ansonsten ist es doch positiv, dass ihr euch auch auf freundschaftlicher Ebene so gut versteht, nach einer eingeschlafenen Beziehung hört sich das für mich nicht an, im Gegenteil! Davon ab sollte eine Beziehung doch nicht nur aus Rumknutschen und Händchenhalten bestehen. Sei froh, dass ihr so eine gute Basis habt. Was bleibt z.B. bei vielen anderen Paaren, die nicht miteinander reden können, übrig, wenn man das Händchenhalten weglässt? Gar nichts...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:36
In Antwort auf simplyapart

Hört sich an..
als hättest du überzogene Erwartungen an die Liebe.
was willst du denn machen, in 10 Jahren, wenn keine Verliebtheit mehr da ist? Klar kann es sein, dass sie in einzelenn Situationen immer mal wieder kurz aufflackert aber deshalb die Beziehung schmeißen? Beziehungen und Liebe bestehen nunmal aus so "langweiligen" Tugenden wie Vertrauen, Sicherheit, Beständigkeit, Verzeihen, Tolereanz...das ist Liebe, nicht der schmachtende Blick auf deine Oberfläche...Der nützt der nämlich nix, wenn du mal wirklich Unterstützung brauchst und z.B. schwer krank wirst, oder?
Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?
"Durchhalten" ist hier auch der falsche Begriff. Ich glaube, dir fehlt noch eine zentrale Erkenntnis zum Thema Liebe oder du bist ein Mensch, der sehr auf Bewunderung aus ist.. Ist jetzt nicht böse gemeint, ist aber das, was mir dazu einfällt, wenn ich das so lese..

Ich bin
25. Kann aber sein, dass ich tatsächlich überzogene Erwartungen haben. Jedenfalls kann ich das nicht verstehen. Sowas kenn ich bisher nicht, also geh ich davon aus, dass hier irgendwas falsch läuft.
Schon klar, dass man Vertrauen, Verständnis und Co braucht und das rechne ich ihm oder unserer Beziehung auch hoch an. Aber als Frau möchte man doch auch "begehrt" werden und nicht das Gefühl haben, dass man nur ein guter Kumpel ist.
Er kann ja auch plötzlich in der Öffentlichkeit zum leidenschaftlichen Kerl werden - und zwar dann wenn mich entweder ein anderer angräbt oder seine Freunde mich mit Komplimenten überhäufen, dann bin ich "seine Frau".
Ich brauche und möchte kein Rumgeknutsche in der Öffentlichkeit - aber dass wir so gar keine Romantik und Leidenschaft in unserer Beziehung haben stimmt mich alles andere als fröhlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:41
In Antwort auf tyche26

Wie...
... geht man denn innerhalb seiner Familie miteinander um? Wenn seine Eltern eher sachlich kaum zärtlich miteinander sind, dann kennen es auch die Kinder meist nicht anders und müssen das als Erwachsene erst lernen. Das ist für jemanden, der an einen liebevollen Umgang miteinander gewohnt ist, kaum nachzuvollziehen, weil es eben für denjenigen selbstverständlich ist.

Hast Du denn mal ernsthaft mit Deinem Freund darüber gesprochen? Wenn ihr doch so gut reden könnt über alles, sollte das kein Problem seinManchmal muss man auch ganz offen sagen, was einem fehlt, Dein Freund kann nicht Gedanken lesen! Sag ihm einfach, dass Du ab und zu Romantik brauchst und schau mal, wie er reagiert. Oder ergreife selbst mal die Initiative, lass Dir was einfallen...

Ansonsten ist es doch positiv, dass ihr euch auch auf freundschaftlicher Ebene so gut versteht, nach einer eingeschlafenen Beziehung hört sich das für mich nicht an, im Gegenteil! Davon ab sollte eine Beziehung doch nicht nur aus Rumknutschen und Händchenhalten bestehen. Sei froh, dass ihr so eine gute Basis habt. Was bleibt z.B. bei vielen anderen Paaren, die nicht miteinander reden können, übrig, wenn man das Händchenhalten weglässt? Gar nichts...

LG

Daran hab ich
auch schon gedacht, dass ich einfach anders erzogen wurde, meine Familie einfach herzlicher ist.

Wir können toll miteinander reden, nur nicht darüber. Sobald ich auch nur annähernd das Thema ansprechen will, blockt er ab und kommt sofort auf die Rubrik: Nyphomanin. Ich kann ihm überhaupt nicht erklären, dass es mir nicht darum geht. Er hält mir einen Vortrag, dass ich doch froh sein soll, dass er stolz auf sich ist, dass er seine Triebe unter Kontrolle hat und nicht ständig an Sex denkt usw... Keine Chance ihm klar zu machen, dass es mir nicht um dieses Thema geht. Irgendwann geb ich dann auf und verkrümel mich enttäuscht.

Ich finde unsere "Freundschaft" auch sehr positiv. Aber ich hab Bedenken, denn es ist nur natürlich, dass umso länger eine Beziehung andauert, umso mehr flachen diverse Zärtlichkeiten und auch die Romantik ab. Und wenn bei uns nach so ner kurzen Zeit schon kaum was da ist... was soll dann daraus werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:46
In Antwort auf lucky718

Ich bin
25. Kann aber sein, dass ich tatsächlich überzogene Erwartungen haben. Jedenfalls kann ich das nicht verstehen. Sowas kenn ich bisher nicht, also geh ich davon aus, dass hier irgendwas falsch läuft.
Schon klar, dass man Vertrauen, Verständnis und Co braucht und das rechne ich ihm oder unserer Beziehung auch hoch an. Aber als Frau möchte man doch auch "begehrt" werden und nicht das Gefühl haben, dass man nur ein guter Kumpel ist.
Er kann ja auch plötzlich in der Öffentlichkeit zum leidenschaftlichen Kerl werden - und zwar dann wenn mich entweder ein anderer angräbt oder seine Freunde mich mit Komplimenten überhäufen, dann bin ich "seine Frau".
Ich brauche und möchte kein Rumgeknutsche in der Öffentlichkeit - aber dass wir so gar keine Romantik und Leidenschaft in unserer Beziehung haben stimmt mich alles andere als fröhlich.

Aha..das ist interessant
..offenbar gehört er zum Typ mann, der er ein wenig Ansporn braucht, um seine Leidenschaft wieder zu spüren.
Warst du in letzter Zeit zu "Verfügbar" und lieb?
Vielleicht solltest du DAS mal ändern..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:46
In Antwort auf lucky718

Daran hab ich
auch schon gedacht, dass ich einfach anders erzogen wurde, meine Familie einfach herzlicher ist.

Wir können toll miteinander reden, nur nicht darüber. Sobald ich auch nur annähernd das Thema ansprechen will, blockt er ab und kommt sofort auf die Rubrik: Nyphomanin. Ich kann ihm überhaupt nicht erklären, dass es mir nicht darum geht. Er hält mir einen Vortrag, dass ich doch froh sein soll, dass er stolz auf sich ist, dass er seine Triebe unter Kontrolle hat und nicht ständig an Sex denkt usw... Keine Chance ihm klar zu machen, dass es mir nicht um dieses Thema geht. Irgendwann geb ich dann auf und verkrümel mich enttäuscht.

Ich finde unsere "Freundschaft" auch sehr positiv. Aber ich hab Bedenken, denn es ist nur natürlich, dass umso länger eine Beziehung andauert, umso mehr flachen diverse Zärtlichkeiten und auch die Romantik ab. Und wenn bei uns nach so ner kurzen Zeit schon kaum was da ist... was soll dann daraus werden?

Vielleicht...
... hilft es ja, wenn Du ihm einen Brief schreibst? Dann kann er auch nicht einfach so abblocken und das Thema wechseln. Würde ich mal versuchen an Deiner Stelle. Schreib auf, was Dir an der Beziehung nicht gefällt - aber vergiss auch nicht zu sagen, was Dir sehr gut gefällt.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:49
In Antwort auf tyche26

Vielleicht...
... hilft es ja, wenn Du ihm einen Brief schreibst? Dann kann er auch nicht einfach so abblocken und das Thema wechseln. Würde ich mal versuchen an Deiner Stelle. Schreib auf, was Dir an der Beziehung nicht gefällt - aber vergiss auch nicht zu sagen, was Dir sehr gut gefällt.

Viel Glück!

Eine gute
Idee! Danke!

Ich bin momentan einfach etwas demotiviert... aber ich muss was ändern, ganz klar. Werd das mal versuchen!

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:53

Stimme dir zu!
Ich muss mir zuerst mal selbst darüber klar werden, was ich will, was ich mir erwarte, wo ich abstriche machen kann und wo nicht.

Ja ich hab ihm das schon ziemlich klar gesagt - aber da hat sofort wieder angenommen ich verlange mehr Sex und hat mir nen Vortrag gehalten, wenns mich nicht so nerven würd müsst ich ja echt schon drüber lachen.

An nem Gespräch führt kein Weg vorbei - aber eventuell sollt ich zuvor etwas Abstand gewinnen, damit ich nicht zu emotional reagiere, ein Streit soll es ja nicht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 9:58
In Antwort auf simplyapart

Aha..das ist interessant
..offenbar gehört er zum Typ mann, der er ein wenig Ansporn braucht, um seine Leidenschaft wieder zu spüren.
Warst du in letzter Zeit zu "Verfügbar" und lieb?
Vielleicht solltest du DAS mal ändern..


Ich werd genau das nun mal austesten!

Ja ich war bestimmt zu verfügbar und lieb, sonst würd er mich ja auch nicht als Nymphomanin bezeichnen, also ich hab ihm bisher einfach keinen Korb gegeben. Aber das ändert sich nun....
Heut schick ich ihn allein los zu nem Männerabend und morgen geh ich mit Kollegen weg, für nächste Woche hab ich mir auch schon ein Treffen mit nem guten Freund organisiert usw... wenn ihn all das nicht stört bzw. wachrüttelt, dann weiss ich auch nicht weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 10:42

Na
ich seh zwar rein optisch nicht aus wie ein Kind von Traurigkeit und über mangelndes Temperament kann ich mich auch nicht beklagen, aber ich war immer sehr sehr artig. Hatte nie Ons, war nie untreu usw.... und das weiss er auch. An meiner Vergangenheit kann es also nicht liegen.

Über meine Vorgängerinnen weiss ich ehrlich gesagt nix, er spricht nicht darüber.

Selbstverständlich ist es Definitionssache was nun für den Einzelnen viel oder zu viel sexuelles Verlangen ist, aber ich würd unser Sexleben nicht als zu intensiv bezeichnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 11:06

Vielleicht...
...kann dein Freund Gefühle und Leidenschaft nicht so richtig ausdrücken? Vielleicht hat er es in seiner Kindheit nie erlebt, vielleicht kommt er aus einer Familie, die eher kühl miteinander umgeht, wo es nicht üblich war, dass man sich mal in den Arm nimmt etc.?

Sprich ihn doch mal in einer ruhigen Minute drauf an. Nicht als Vorwurf, sondern einfach mal nur nachfragen, wie er sowas wie Leidenschaft ausdrückt, wie wichtig ihm sowas in einer Beziehung ist, also Gesten wie Händchenhalten, Umarmen, Küssen etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 11:30

Ja das
weiss er sehr wohl. Ich hab ihm das am Anfang unserer Beziehung sehr deutlich gemacht. V.a. weil Männer in mir gern nen Vamp sehen, der ich aber nicht bin. Ich hab ihm damals gesagt, wenn er solche Erwartungen an mich hat, dann geb ich ihm hiermit die Chance gleich wieder zu gehen.

Von seinen Ex-Freundinnen weiss ich nix. Er sagt mir dann immer nur, dass die sich nicht beschwert hätten über mangelnde Zärtlichkeit oder Aufmerksamkeit usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 11:32
In Antwort auf sydne_12937572

Vielleicht...
...kann dein Freund Gefühle und Leidenschaft nicht so richtig ausdrücken? Vielleicht hat er es in seiner Kindheit nie erlebt, vielleicht kommt er aus einer Familie, die eher kühl miteinander umgeht, wo es nicht üblich war, dass man sich mal in den Arm nimmt etc.?

Sprich ihn doch mal in einer ruhigen Minute drauf an. Nicht als Vorwurf, sondern einfach mal nur nachfragen, wie er sowas wie Leidenschaft ausdrückt, wie wichtig ihm sowas in einer Beziehung ist, also Gesten wie Händchenhalten, Umarmen, Küssen etc.

Er kommt zwar
im Gegensatz zu mir aus einer intakten Familie, aber wie der Umgang untereinander war das weiss ich nicht. Seine Mutter ist allerdings ein sehr herzlicher Mensch, also kann ich mir nicht vorstellen, dass es so kühl war. Aber das ist natürlich nur ne Vermutung.

Ja, die ruhige Minute muss sich mal finden, ansonsten führt es nur zu Streit.

Aber ev. erwarte ich mir zu viel weil ich eben nicht aus einer intakten Familie komm... ich weiss es nicht. Ich weiss nur, dass ich noch nie einen Mann wie ihn hatte. Es ist alles anders und alles ungewohnt und mir fehlt die Leidenschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 12:02
In Antwort auf lucky718

Er kommt zwar
im Gegensatz zu mir aus einer intakten Familie, aber wie der Umgang untereinander war das weiss ich nicht. Seine Mutter ist allerdings ein sehr herzlicher Mensch, also kann ich mir nicht vorstellen, dass es so kühl war. Aber das ist natürlich nur ne Vermutung.

Ja, die ruhige Minute muss sich mal finden, ansonsten führt es nur zu Streit.

Aber ev. erwarte ich mir zu viel weil ich eben nicht aus einer intakten Familie komm... ich weiss es nicht. Ich weiss nur, dass ich noch nie einen Mann wie ihn hatte. Es ist alles anders und alles ungewohnt und mir fehlt die Leidenschaft.

Ich glaub nicht,
dass du zu viel erwartest, Lucky! Es ist für dich halt wichtig und von daher, denke ich, schau einfach, inwiefern dein Freund dir da entgegen kommen kann. Vielleicht braucht er auch einfach noch mehr Zeit, diese Leidenschaft auszudrücken? Ihr seid ja noch nicht ganz so lange zusammen.

Ich z.B. habe momentan auch einen Freund, der zwar auf der einen Seite schon sehr lieb ist, aber sonst auch eher leicht gefühlskalt rüberkommt, mir nicht sagt, dass er mich lieb hat, zwar schon Händchen hält und so, ich aber trotzdem nicht sicher bin, wie er zu mir steht bzw. ob er überhaupt verliebt ist. Bei ihm fehlt mir auch oft diese Herzlichkeit und Wärme nach außen hin, da ich selbst ein sehr herzlicher Mensch bin und es für mich selbstverständlich ist, das auch in einer Beziehung zu zeigen in meinem ganzen Verhalten meinem Partner gegenüber. Von daher kann ich dich da gut verstehen. Auch ich bin aber erst sehr kurz mit meinem Freund zusammen und denke mir immer, noch abzuwarten. Vielleicht brauchen manche Menschen einfach mehr Zeit sich zu öffnen?!...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 12:13
In Antwort auf sydne_12937572

Ich glaub nicht,
dass du zu viel erwartest, Lucky! Es ist für dich halt wichtig und von daher, denke ich, schau einfach, inwiefern dein Freund dir da entgegen kommen kann. Vielleicht braucht er auch einfach noch mehr Zeit, diese Leidenschaft auszudrücken? Ihr seid ja noch nicht ganz so lange zusammen.

Ich z.B. habe momentan auch einen Freund, der zwar auf der einen Seite schon sehr lieb ist, aber sonst auch eher leicht gefühlskalt rüberkommt, mir nicht sagt, dass er mich lieb hat, zwar schon Händchen hält und so, ich aber trotzdem nicht sicher bin, wie er zu mir steht bzw. ob er überhaupt verliebt ist. Bei ihm fehlt mir auch oft diese Herzlichkeit und Wärme nach außen hin, da ich selbst ein sehr herzlicher Mensch bin und es für mich selbstverständlich ist, das auch in einer Beziehung zu zeigen in meinem ganzen Verhalten meinem Partner gegenüber. Von daher kann ich dich da gut verstehen. Auch ich bin aber erst sehr kurz mit meinem Freund zusammen und denke mir immer, noch abzuwarten. Vielleicht brauchen manche Menschen einfach mehr Zeit sich zu öffnen?!...

Ja ich hoffe
auch sehr auf den Zeitfaktor. Doch schön langsam fehlt mir einfach die Geduld. Es geht ja- aber nur wenn ER will. Und das ist mir zu wenig.
Ich will gewollt werden. Und das war bisher auch immer so.
Ich weiß nicht ob er Zeit braucht, oder ob er ein von Natur aus eher leidenschaftsloser Mensch ist oder ob es für ihn eben mehr Freundschaft als Liebe ist und er sich einfach geirrt hat und nun nicht weiss wie er da rauskommt, da sowohl unser privates als auch unser berufliches Umfeld total begeistert von unserer Verbindung ist und 1,5 Jahre drauf gewartet hat.
So gehts jedenfalls nicht weiter für mich.

Ich hoffe, dass du deinen Freund noch "umerziehen" kannst bzw. die Leidenschaft in ihm so entfachen kannst, dass du damit glücklich bist und dich nicht zurückgestoßen fühlst.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 13:06

Über
Ex-Partner wird nicht gesprochen. Das hält er total geheim. Ist bisher der einzige Punkt, wo er absolut schweigt.
Seine Ex interessieren mich sonst auch nicht, vorbei ist vorbei - mit der Vergangenheit muss man abschliessen. Gibt da bzw. gab da Krach, weil eine seiner Ex-Freundinnen schon noch eine Rolle in seinem Leben spielt.
Von daher will ich auch nicht allzu viel nachfragen. Was vor mir war geht mich auch nichts an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 10:02

Ja es muss
wirklich jeder selbst wissen. ich persönlich hätte kein Problem ihm Fragen über meine Ex-Freunde zu beantworten. Das ist für mich okay, gehört ja auch irgendwie dazu und ich hab damit abgeschlossen. Aber er verräumt alles. Sogar wenn er mir 8 Jahre alte Urlaubsfotos zeigt, sortiert er zuvor die Fotos aus, auf denen seine damalige Freundin zu sehen ist.

Tja, so ist er eben. Ich akzeptiere es. Ich akzeptiere viel zu viel bzw. akzeptierte viel zu viel, denn irgendwann reicht es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 10:26

Ich weiss,
dass seine Beziehungen immer so ca. 3 Jahre gedauert haben. Ich weiss nicht mal wie viele Beziehungen das waren. Er hat wohl mit der einen oder anderen zusammengelebt, aber keine Ahnung mit welcher und wo usw..
Ein paar Infos mehr hab ich über seine letzte Ex mit der er 2x zusammen war, einmal 2 und einmal 3 Jahre und mit der er nach wie vor befreundet ist und sich ab und an mal mit ihr zum Essen trifft oder sonst wie weggeht, was mich natürlich nicht grad glücklich stimmt. Wenigstens haben die nächtlichen sms von ihr mittlerweile aufgehört...

Aber ansonsten weiss ich überhaupt Nichts. Was das zu bedeuten hat? Keine Ahnung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 10:43

Dein
letzter Absatz spricht mir aus der Seele. Ich weiss nicht warum er so ist. Mir gehts doch gar nicht um den Sex schlechthin, er nimmt das so an und fertig. Aber er küsst mich ja nicht mal wenn er nicht grad auf Sex aus ist. Und ich finde es unfair Sex innerhalb einer Partnerschaft als primitiven Trieb abzustempeln, das hat in meinen Augen nichts mit blosser Triebbefriedigung zu tun.

Klarheit verlangen.... tja, leichter gesagt als getan. Endet ja nur in nem Redeschwall womit nichts Wesentliches gesagt ist. Ich hör dann nur, dass er mir nichts über seine Ex-Freundinnen sagen will, weil es 1. ohnehin vorbei ist und 2. ich mir dann nur dumme Gedanken mache. Was soll ich davon halten? Einfach kompliziert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 10:55

Ich hatte sowas
ähnliches auch mal.
Wir haben uns blendend verstanden, viel gelacht, ich hab mich immer wohlgefühlt. Sicher habe ich ihn auch geliebt, aber es war nicht die Art von liebe die in eine Beziehung gehört.
Irgendwann wurde das Verlangen nach Leidenschaft und Begehren so riesengross dass ich es kaum mehr ausgehalten habe.
Ich denke du musst für dich selbst wissen wie wichtig dir Leidenschaft ist.
Ich habe mich von meinen damaligen Freund getrennt eben weil ich mir nicht vorstellen konnte mein leben lang ohne leidenschaft zu verbringen. Ich hatte einfach das Gefühl es fehlt was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 11:12
In Antwort auf azalea_12887882

Ich hatte sowas
ähnliches auch mal.
Wir haben uns blendend verstanden, viel gelacht, ich hab mich immer wohlgefühlt. Sicher habe ich ihn auch geliebt, aber es war nicht die Art von liebe die in eine Beziehung gehört.
Irgendwann wurde das Verlangen nach Leidenschaft und Begehren so riesengross dass ich es kaum mehr ausgehalten habe.
Ich denke du musst für dich selbst wissen wie wichtig dir Leidenschaft ist.
Ich habe mich von meinen damaligen Freund getrennt eben weil ich mir nicht vorstellen konnte mein leben lang ohne leidenschaft zu verbringen. Ich hatte einfach das Gefühl es fehlt was.

Dieses Gefühl
hab ich leider auch. Dann verstehst du ja sehr genau was ich meine
Ja ich muss das erstmal für mich rausfinden, sowas kenn ich noch nicht. Hatte bisher keine so ernsthaften Beziehungen, da überwiegte einfach die Leidenschaft, ev. hab ich darum zu hohe Erwartungen. Keine Ahnung. Jedenfalls fehlt was und für mich ist das einfach ein wichtiger Punkt.
Umso mehr ich darüber nachdenke, umso bewusster wird mir dass diese schöne Beziehung zu einer tollen Freundschaft wird. Tja, so ist das Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 11:39

So krass
würd ichs nicht bezeichnen, ich denk nicht, dass ich ein Notnagel bin - sondern eher, dass er Freundschaft mit Liebe verwechselt hat und nun nicht weiss wie er aus der Sache rauskommt, weil wir ja immerhin seit 1,5 Jahren für alle in unserem Umkreis (Kollegen, Freunde, Familie) das Traumpaar sind. Ich denk, er weiss einfach im Moment nicht weiter.
Nur ich möchte nicht länger Geduld haben, hoffen und warten.... das führt doch zu nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 11:46
In Antwort auf lucky718

Dieses Gefühl
hab ich leider auch. Dann verstehst du ja sehr genau was ich meine
Ja ich muss das erstmal für mich rausfinden, sowas kenn ich noch nicht. Hatte bisher keine so ernsthaften Beziehungen, da überwiegte einfach die Leidenschaft, ev. hab ich darum zu hohe Erwartungen. Keine Ahnung. Jedenfalls fehlt was und für mich ist das einfach ein wichtiger Punkt.
Umso mehr ich darüber nachdenke, umso bewusster wird mir dass diese schöne Beziehung zu einer tollen Freundschaft wird. Tja, so ist das Leben

Hast
ne PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 13:12
In Antwort auf azalea_12887882

Hast
ne PN

Danke
Versuch auch schon seit 1,5 Stunden dir zu antworten - aber das Ding lässt sich nicht verschicken Versuch es weiter....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 13:44
In Antwort auf lucky718

Danke
Versuch auch schon seit 1,5 Stunden dir zu antworten - aber das Ding lässt sich nicht verschicken Versuch es weiter....

Kommt fehler auf dieser Seite ??
Teile die PN dann ist sie zulang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram