Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe oder Freundschaft???

Liebe oder Freundschaft???

16. Februar 2009 um 12:42 Letzte Antwort: 16. Februar 2009 um 13:26

Hallo alle zusammen,

überlege jetzt schon eine weile hin und her, ob ich schreiben soll oder nicht aber ich brauche dringend Hilfe und komme alleine nicht weiter.

Zu mir, ich bin seit 37 Jahre alt und seit 11 Jahren verheiratet, habe zwei Kinder 11 und 6. Wir haben ein tolles Haus und uns geht es finanziell gut. Mein Mann hatte immer den dominanten Part in unserer Ehe, er hat ein gutes Selbstbewusstsein und unheimlich viel für uns getan. Er arbeitet viel, hat das Haus gebaut usw. Ich habe ihn immer sehr bewundert und ihn sehr geliebt. Er strahlt solch ein Selbstbewusstein aus, das ich ihn immer als Supermann gesehen habe. Habe immer ein wenig zu ihm aufgeschaut, was er gebraucht und sehr genossen hat. Meine Kinder haben mich so glücklich gemacht, dass ich nicht gesehen habe an was es bei uns fehlt. Ein ganz großes Problem ist, dass mein Mann mich nie als gleichberechtigte Frau gesehen hat oder einen gewissen Respekt hat. Mir gezeigt hat wie viel ich ihm bedeute quasi als gleichberechtigten Partner. Er hat mir immer gesagt, was er doch alles tutarbeitet, sich abrackert für uns. Ich bin mir dann immer sehr klein vorgekommen, so als ob Kinder und Haushalt nichts wären.



Ich will es nicht zu lange hier ausführen aber ich bin immer unzufriedener geworden und wir stehen jetzt kurz vor der Trennung. Habe Psychozeiten hinter mir, die ich mir nie so vorgestellt hätte und die mich verändert haben.Meine Gefühle waren wie abgeschnitten, ich habe nichts mehr empfinden können und ihm auch nicht glauben können, dass er sich verändern kann. Glaubste das eine räumlöiche Trennung uns helfen würde, um die Liebe zu spüren bzw. das was noch da ist ausser gute Freundschaft. Nun hat er aber Kontakt mit einer anderen Frau, das heißt sie weis über alles von mir Bescheid. Interessant war, dass mein Mann plötzlich simsen kann, obwohl ich nie eine einzige von ihm bekommen habe. Das alles hat mich sehr getroffen...andererseits verstehe ich mich nun nicht mehr. Ist es verletzter Stolz, Eifersucht ?? Das hat mir gezeigt, dass ich noch sehr an meinem Mann hänge aber ich kann nicht mehr mit ihm schlafen. Das ist mir so unangenehm und peinlich darüber zu schreiben, da es immer so hingestellt wird das mit mir was nicht stimmt. Ich kann ihm nicht mehr die Zuneigung und Nähe entgegen bringenich kann mich im Bett nicht mehr auf ihn einlassen und würde alles dafür tun, um es wieder zu können. Zum einen möchte ich gerne weiter mit ihm leben, zu anderen möchte ich momentan keinen Sex. Ich kann das nicht einordnen, ist es Frust? Mein Mann möchte nur mit mir zusammen bleiben, wenn wir wieder regelmäßig Sex haben.Und ich kann ihm nur durch Sex beweisen, ob ich unserer Ehe noch eine Chance gebe. Ich kann es verstehen, da wir seit einem halben Jahr nicht mehr miteinander geschlafen haben. Eine Freundin meinte, dass es im Schlafzimmer anfängt herauszufinden, ob die Beziehung noch in Ordnung ist.sehr ihr das auch so?? Er hat keine Lust auf Eheberatung, da ihm das alles zu Ist es nur meine Angst ohne ihn nicht leben zu können, alleine da zu stehen..einsam zu sein?? Ich habe große Ängste von allem möglichen...nicht mehr zum Freundeskreis dazuzugehören, wenn er mit der Anderen auftritt usw. Das macht mich alles verrückt. Ist es wirklich keine Liebe mehr?? Wie finde ich das nur heraus?? Bin sehr verzweifelt und ich wäre sehr dankbar über alle Meinungen und Kritiken !!!!!!

Liebe Grüße Ricarda

Mehr lesen

16. Februar 2009 um 13:26

Hmm...

Vielleicht stellst du dir die falschen Fragen!

ich habe eher das Gefühl, du zweifelst nicht an deiner Liebe zu ihm, sondern an seiner Liebe zu dir!

Habt ihr euch denn über eure Gefühle schon unterhalten?

Es ist nicht sehr einfühlsam von ihm zu sagen, dass er nur mit dir zusammenbleibt, wenn ihr wieder Sex habt.
Das setzt dich nur noch mehr unter Druck und so geht es gar nicht!

Hast du denn Jemandem in deinem Freundeskreis, der die Sache objektiv betrachten kann und vielleicht noch einmal eine andere Perspektive in die ganze Sache bringen kann?
Am besten ist das Jemand, der es nicht sofort deinem Mann erzählt.

Wenn du niemanden hast ist es vielleicht eine Überlegung wert dich an professionelle Hilfe zu wenden!
Meistens hilft einem das sehr gut klarer zu sehen und die Ursachen deiner Gefühle und deiner Ratlosigkeit herauszufinden.

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter!

LG

Lula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook