Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe oder Einbildung / der Ex und der neue Freund

Liebe oder Einbildung / der Ex und der neue Freund

19. März 2012 um 10:16

Hallo
ich habe ein wirklich schwieriges problem, bei dem ich unterstützung bzw. euren rat bräuchte.

ich habe meinen ex vor 6 jahren kennen gelernt - für mich wars liebe auf den ersten blick und ich bin nicht mehr von ihm losgekommen . er war einiges älter, hat schon viel von der welt gesehen - er war für mich von anfang an wahnsinnig attraktiv und hatte eine unheimlich anziehungskraft. wir hatten eine affäre und nach einem jahr, in dem er 2x etwas mit anderen hatte und dann nur einen grund gesucht hat, um das zwischen uns zu beenden, ist er mit einer anderen abgehauen.

2 jahre später hat er angefangen, mir emails zu schreiben, zu bereuen, was er getan hat, um verzeihung gebeten und mir erklärt, was ich für ihn nicht alles bedeute. ich war damals im ausland und in einer anderen beziehung, aber war nicht glücklich & zu diesem zeitpunkt sehr leicht manipulierbar. nach 1,5 jahren des email kontakts bin ich wieder nach hause zurück gekommen und wir waren offiziell ein paar.

auch dieser anlauf war nicht von dauer, obwohl ich anfangs, genau wie er, so sicher war es würde klappen und mir nichts mehr gewünscht habe als das - wir haben auch schon über eine gemeinsame zukunft und kinder gesprochen - mir war es wirklich ernst. aber nach ein paar monaten hat alles wieder begonnen wie es beim ersten mal schon war und er wollte sich entfernen, er hat mir immer erklärt er will nicht, dass diese beziehung irgendwann wie die seiner eltern wird, in der seine mutter unheimlich oft das opfer gespielt hat und sich als die arme dargestellt hat, was ihn wahnsinnig machte. Mutterkomplex.

daraufhin bin ich natürlich unrund geworden, habe ihm erklärt dass er hptsl. andere prioritäten als mich im leben hat und habe mir gedacht, ich will das nicht noch ein zweites mal durchmachen. er ist künstler und lebt ein turbulentes leben, außerdem ist er ein ruheloser pol und ist aufgrund seiner arbeit viel im ausland ... mir war alles zu ungewiss, v.a hatten wir am ende viele differenzen und wollten einander nur noch provozieren.

dann habe ich jemand anderen kennen gelernt und habe die beziehung mit meinem ex von einem auf den anderen tag beendet.
dieser andere ist der perfekte freund. aufgeschlossen, unheimlich lieb, zuvokommend, ein typ zum pferdestehlen. er hat mich wahnsinnig fasziniert weil er so offen und herzlich auf mich zugegangen ist, nicht immer alles ein kampf war sondern gemeinsame sache. wir haben viel gemeinsam gelacht und viel unternommen. ich war im siebten himmel und dachte nicht mehr an meinen ex weil ich alles hatte, was ich wollte. das hat etwa 3 monate gehalten... denn nun kommen seit ein paar monaten die gedanken an den ex wieder durch und wirken sich auf meine beziehung gravierend aus. ich frage mich, ob ich in meinen freund eigentlich wirklich noch verliebt bin. und mittlerweile hat er mir, nachdem ich eine pause zum nachdenken wollte, ein ultimatum gestellt, dass ich mich bald entscheiden soll, was ich will, sonst ist er weg. durchaus fair von ihm.

mein ex war / ist ohne zweifel meine große liebe. (wir emailen manchmal, ich weiß dass er mich liebt und umgekehrt ist es auch noch so - aber wenn es schon 2x nicht funktioniert hat aus den diversesten gründen, muss ich das dann nicht einfach akzeptieren und loslassen?

kann man mit jemandem eine zukunft in erwägung ziehen auch wenn man derzeit nich von liebe sprechen kann? gebe ich zu früh auf?

wenn man glaubt zu wissen, wie sich das gefühl zu einem menschen in einer beziehung anfühlen soll, darf man dann auch (wg des anderen) versuchen eine beziehung zu führen, obwohl man weiß, dass das gefühl nicht so ausgeprägt ist wie bei der großen liebe?

ist eine beziehung aufgrund des verstands und der freundschaft und des respekts für einander mit eventueller aussicht auf ein sich-wieder-in-den-anderen-verlieben besser als eine, die auf liebe basiert, aber einfach nicht funktionieren will (beidseitig).

oder ist das meinem freund gegenüber einfach nur unfair, weil es den anschein hat, dass ich ihn "benutze"?

ich bin verzweifelt und zermartere mir nur noch den kopf. vielen dank für eure hilfe!

Mehr lesen

19. März 2012 um 10:43

Wahre worte
hi,
ja mit dem podest hast du wohl recht.

manchmal hab ich schon gedacht, dass ich mir auch nur aus welchen gründen auch immer einbilde, dass ich ihn liebe ... und sehe ihn als zuflucht wenn ich was versemmel ...
manchmal ist es wichtig dinge aus den augen anderer zu sehen, weil der eigene blick völlig verklärt ist...

danke für deine worte. ich werde sie mir zu herzen nehmen denn ich muss eine entscheidung treffen und kann mich nicht immer hinter einem "hintertürchen" verstecken!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club