Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe,Nähe,Zärtlichkeit besser ertragen

Liebe,Nähe,Zärtlichkeit besser ertragen

30. Juli 2007 um 11:00

Hallo ich hoffe das ich hier ein paar Antworte auf meine Fragen finde....
Ich habe einen super lieben Partner gefunden , der mich so liebt wie ich bin , es ist ein Traum das ich ihn gefunden habe , wir wollen dies Jahr noch heiraten , als wir zusammen kamen war alles so unbelastet , doch jetzt ist es mir schon öfters passiert das ich seine Zärtlichkeit, Nähe, seine Liebe nicht ertragen kann, obwohl ich ihn aus tiefsten Herzen liebe , ich kann es selber nicht verstehen , denn sowas hatte ich noch nie in meinen vorhergegangen Beziehungen , ich leide darunter sehr und er natürlich auch , ich weiß nicht was ich machen soll , wie ich dieses verhalten ablegen kann, wie ich seine Liebe , Nähe, Zärtlichkeit wieder vertragen kann. Es ist das erste mal in meinen Leben das ich soo viel Liebe usw von einen Menschen erfahre und ich weiß das es mit meiner Vergangenheit mit meiner lieblosen Kindheit zutun hat , wer kann mir tips geben , wie ich lerne damit umzugehen ?
Ich danke euch jetzt schonmal im Voraus für eure Antworten.

Mehr lesen

30. Juli 2007 um 11:35

Es mag abgedroschen klingen
aber wenn du so ein Problem hast, daß es mal geht und mal nicht, dann würde ich dir den Gang zu einem Psychotherapeuten empfehlen. Der kann dir sicherlich sagen, was das mit dir ist. Wer noch nie geliebt wurde, hat meistens Angst vor diesem neuen Gefühl und versucht zu flüchten. Die Probleme der Vergangenheit müssen ein für allemal aufgearbeitet werden, denn dann verstehst du, was mit dir los ist und du kannst dich von dem ganzen alten Gefühlsballast befreien. Und wer weiß schon, ob das nicht alles schon als handfeste Depression in dir drin ist, die du sicherlich alleine nicht wieder weg bekommst. Denk mal drüber nach.

Frag doch mal, ob dein Freund dich dabei unterstützt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:42

Hi...
das selbe mache ich gerade mit meinem Freund oder ist es jetzt mein Ex?? Keine Ahnung..mit....er hat auch Probleme Nähe zuzulassen...vielleicht ist es bei euch was eng geworden und du brauchst was Abstand für dich ..mag sein....aber ich habe dieses Wochenende sehr viel nachgesdacht und gegoogelt und folgenden link gefunden

ich habe ihn als Schlüssel für seine Problem empfunden und je mehr ich drüber nachdenke...desto mehr schließen sich die Kreise.....

Sieh einfach mal vielleicht hilft es ja.....


http://www.neon.de/kat/liebe/psychologie/6744.html-

Viel Erfolg..ich denke da könnte die Ursache drin liegen und wenn du glaubst dass das dein Problem ist.....so hole dir das Buch von Wolfgang Schmidbauer "Angst vor Nähe" Hier beschreibt er wie man damit leben kann...dass es nichts schlimmes ist was es heißt zu beenden...man kann halt damit leben......
Viel Erfolg Dir




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:43
In Antwort auf zvonko_11903940

Es mag abgedroschen klingen
aber wenn du so ein Problem hast, daß es mal geht und mal nicht, dann würde ich dir den Gang zu einem Psychotherapeuten empfehlen. Der kann dir sicherlich sagen, was das mit dir ist. Wer noch nie geliebt wurde, hat meistens Angst vor diesem neuen Gefühl und versucht zu flüchten. Die Probleme der Vergangenheit müssen ein für allemal aufgearbeitet werden, denn dann verstehst du, was mit dir los ist und du kannst dich von dem ganzen alten Gefühlsballast befreien. Und wer weiß schon, ob das nicht alles schon als handfeste Depression in dir drin ist, die du sicherlich alleine nicht wieder weg bekommst. Denk mal drüber nach.

Frag doch mal, ob dein Freund dich dabei unterstützt

Danke
danke für deine antwort , das ich einen psychotherapeuten aufsuchen sollte da bin ich schon selber drauf gekommen , doch leider bekommt man nicht direkt einen termin und man wird auf eine warteliste gesetzt , mein partner hält zu mir denn wir können gott sei dank darüber reden ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:45
In Antwort auf xylina_11940490

Danke
danke für deine antwort , das ich einen psychotherapeuten aufsuchen sollte da bin ich schon selber drauf gekommen , doch leider bekommt man nicht direkt einen termin und man wird auf eine warteliste gesetzt , mein partner hält zu mir denn wir können gott sei dank darüber reden ......

Ruf mal bei der Krankenkasse an
Die geben dir eine Nummer einer Kartei, in der vermerkt ist, welcher Psychologe als nächstes einen Termin hat. Wenn du Glück hast, dann wartest du vielleicht nur 4 bis 5 Wochen auf einen Termin.

Find ich gut, daß dein Partner dich unterstützt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:48

Danke
danke für deine antwort , ich weiß das ich ohne hilfe micht daraus komme, doch wie ich schon schrieb muss man auf einen termin lange warten und ich habe jetzt das problem und nicht erst in wochen , deswegen schreib ich hier damit ich wenigstens jetzt schon mal was raus lassen kann ... ich kanne sja selber nicht verstehen das ich auf einmal so reagiere , und gott sei dank setht mein partner hinter und versucht mir zu helfen doch leider kann er mich nicht wirklich verstehen , er überschüttet mich förmlich mit liebe usw udn das kann manchmal echt erdrückend sein , naja ich werd schon lernen damit umzugehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:48
In Antwort auf slysmile66

Hi...
das selbe mache ich gerade mit meinem Freund oder ist es jetzt mein Ex?? Keine Ahnung..mit....er hat auch Probleme Nähe zuzulassen...vielleicht ist es bei euch was eng geworden und du brauchst was Abstand für dich ..mag sein....aber ich habe dieses Wochenende sehr viel nachgesdacht und gegoogelt und folgenden link gefunden

ich habe ihn als Schlüssel für seine Problem empfunden und je mehr ich drüber nachdenke...desto mehr schließen sich die Kreise.....

Sieh einfach mal vielleicht hilft es ja.....


http://www.neon.de/kat/liebe/psychologie/6744.html-

Viel Erfolg..ich denke da könnte die Ursache drin liegen und wenn du glaubst dass das dein Problem ist.....so hole dir das Buch von Wolfgang Schmidbauer "Angst vor Nähe" Hier beschreibt er wie man damit leben kann...dass es nichts schlimmes ist was es heißt zu beenden...man kann halt damit leben......
Viel Erfolg Dir




Gibt dazu auch ein Buch
Ich liebe dich nicht, wenn du mich liebst

Eine sehr interessante Beschreibung des Problems, aber die Ursache dieses Ungleichgewichts liegt m.E. auch oft in den Erfahrungen der Beteiligten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:49
In Antwort auf slysmile66

Hi...
das selbe mache ich gerade mit meinem Freund oder ist es jetzt mein Ex?? Keine Ahnung..mit....er hat auch Probleme Nähe zuzulassen...vielleicht ist es bei euch was eng geworden und du brauchst was Abstand für dich ..mag sein....aber ich habe dieses Wochenende sehr viel nachgesdacht und gegoogelt und folgenden link gefunden

ich habe ihn als Schlüssel für seine Problem empfunden und je mehr ich drüber nachdenke...desto mehr schließen sich die Kreise.....

Sieh einfach mal vielleicht hilft es ja.....


http://www.neon.de/kat/liebe/psychologie/6744.html-

Viel Erfolg..ich denke da könnte die Ursache drin liegen und wenn du glaubst dass das dein Problem ist.....so hole dir das Buch von Wolfgang Schmidbauer "Angst vor Nähe" Hier beschreibt er wie man damit leben kann...dass es nichts schlimmes ist was es heißt zu beenden...man kann halt damit leben......
Viel Erfolg Dir




....
"Das unsicher vermeidende Kind dagegen wirkt völlig versteinert - sowohl beim Weggang der Mutter als auch bei ihrer Rückkehr. Es zeigt keinerlei emotionale Regung."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:52

Hmmm..ich habe anderes gelesen.....
...dass sowas absolut nicht genetisch bedingt sei...das hat Sigmund Freud noch gedacht...aber die Theorien sind überarbeitet GOTT SEI DANK.....also ich habe gelesen ..dass die Angst keine Nöhe zuzulassen....eine Phobie sein kann.....aber meist schon in der Kindheit begründet ist und dort bereits verankert wird und einem ein Beziehungsmuster auferlegt...dies aber absolut änderbar ist..wenn man dies erkennt und den richtigen Partner hat.......ich denke man sollte nicht immer schwarz/weiß sehen......aber ein Therapeut kann hier wirklich helfen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:52
In Antwort auf zvonko_11903940

....
"Das unsicher vermeidende Kind dagegen wirkt völlig versteinert - sowohl beim Weggang der Mutter als auch bei ihrer Rückkehr. Es zeigt keinerlei emotionale Regung."

Oder
"Das bedeutet, dass der Mann z.B. erkennt, keine Nähe zulassen zu können, weil er Zurückweisungen fürchtet."

"Aber wichtiger als Einsichten sind neue und befriedigende Beziehungserfahrungen, die dem Mann zeigen, dass er nicht zurückgewiesen wird und der Frau, dass ihr Partner nicht unzuverlässig ist. Insofern sollte man einem nähevermeidendem Mann nicht die Pistole auf die Brust setzen, sondern sein Freiheitsstreben akzeptieren und ihm immer wieder zeigen, dass er nicht zurückgewiesen wird. Der klammernden Frau sollte man auf keinen Fall ambivalent begegnen, sondern ihr konsistent zeigen, dass sie sich verlassen kann."

Hmmmm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 11:57
In Antwort auf slysmile66

Hi...
das selbe mache ich gerade mit meinem Freund oder ist es jetzt mein Ex?? Keine Ahnung..mit....er hat auch Probleme Nähe zuzulassen...vielleicht ist es bei euch was eng geworden und du brauchst was Abstand für dich ..mag sein....aber ich habe dieses Wochenende sehr viel nachgesdacht und gegoogelt und folgenden link gefunden

ich habe ihn als Schlüssel für seine Problem empfunden und je mehr ich drüber nachdenke...desto mehr schließen sich die Kreise.....

Sieh einfach mal vielleicht hilft es ja.....


http://www.neon.de/kat/liebe/psychologie/6744.html-

Viel Erfolg..ich denke da könnte die Ursache drin liegen und wenn du glaubst dass das dein Problem ist.....so hole dir das Buch von Wolfgang Schmidbauer "Angst vor Nähe" Hier beschreibt er wie man damit leben kann...dass es nichts schlimmes ist was es heißt zu beenden...man kann halt damit leben......
Viel Erfolg Dir




Super link
vielen dank für deine antwort der link ist klasse und ich denke das ich dort besser aufgehoben bin als hier,
wie du ja selber erfährst ist es nicht einfach aus diesen kreislauf heruas zu kommen , aber mit zusammenhalt kann man es schaffen ich wünsche euch das ihr es schafft alles gute für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:03
In Antwort auf zvonko_11903940

Ruf mal bei der Krankenkasse an
Die geben dir eine Nummer einer Kartei, in der vermerkt ist, welcher Psychologe als nächstes einen Termin hat. Wenn du Glück hast, dann wartest du vielleicht nur 4 bis 5 Wochen auf einen Termin.

Find ich gut, daß dein Partner dich unterstützt

Lange zeit
4-5 wochen ist eine lange wenn man in so einer situation steckt und beide darunter leiden
ja mein partner ist klasse und versucht wirklich alles , aber leider ist es nicht einfach für ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:07
In Antwort auf zvonko_11903940

Oder
"Das bedeutet, dass der Mann z.B. erkennt, keine Nähe zulassen zu können, weil er Zurückweisungen fürchtet."

"Aber wichtiger als Einsichten sind neue und befriedigende Beziehungserfahrungen, die dem Mann zeigen, dass er nicht zurückgewiesen wird und der Frau, dass ihr Partner nicht unzuverlässig ist. Insofern sollte man einem nähevermeidendem Mann nicht die Pistole auf die Brust setzen, sondern sein Freiheitsstreben akzeptieren und ihm immer wieder zeigen, dass er nicht zurückgewiesen wird. Der klammernden Frau sollte man auf keinen Fall ambivalent begegnen, sondern ihr konsistent zeigen, dass sie sich verlassen kann."

Hmmmm.

Oh wow du hast dich bereits damit beschäftigt....
hast du auch schon Erfahrungen mit solchen Männern ??? Würde mchh inetressieren....
Also ich bin gerade mitten in soeinem Fall....nenne ich es mal...wenn er sich einer Sache sicher sein kann...dann dass er nicht zurückgewiesen würde meinerseits......ich weiß garnicht wie er auf die Idee kam, dass ich die Beziehung beendet hätte , wenn er falsch geantwortet hätte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:10
In Antwort auf zvonko_11903940

Gibt dazu auch ein Buch
Ich liebe dich nicht, wenn du mich liebst

Eine sehr interessante Beschreibung des Problems, aber die Ursache dieses Ungleichgewichts liegt m.E. auch oft in den Erfahrungen der Beteiligten.

Von wem ist das Buch.....
klar die Erfahrungen sind wichtig..aber ich denke es zu wissen warum man so reagiert ist genauso wichtig..zumindest für Verstandsmenschen!!! Und mein Freund/Ex ist ein solcher....und die Hoffnung dass man damit leben kann auch in einer Beziehung...die Hilft doch auch ungemein.......und wenn mein Freund die nun wirklich als sein Problem erkennt...dann kann er sich vielleciht auch wieder drauf einlassen.......ich gebe auf jeden Fall nicht auf!!!!! Ich werde ihm seine Zeit geben sich zu finden..aber ich werde auch versuchen ihn liebevoll und unauffällig ihn mal auf diese Gedanken schiene zu bekommen........und dann werde ich gerne mit ihm gemeinsam daran arbeiten.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:11
In Antwort auf slysmile66

Oh wow du hast dich bereits damit beschäftigt....
hast du auch schon Erfahrungen mit solchen Männern ??? Würde mchh inetressieren....
Also ich bin gerade mitten in soeinem Fall....nenne ich es mal...wenn er sich einer Sache sicher sein kann...dann dass er nicht zurückgewiesen würde meinerseits......ich weiß garnicht wie er auf die Idee kam, dass ich die Beziehung beendet hätte , wenn er falsch geantwortet hätte....

Oh ja
Ich hab gaaanz viel Erfahrung mit solchen Männern. Allerdings ist das eine Frau, die ich meine und die hat mit einem Mann zu tun, der viel Bestätigung braucht
Also genau umgekehrt wie das Beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:12
In Antwort auf slysmile66

Von wem ist das Buch.....
klar die Erfahrungen sind wichtig..aber ich denke es zu wissen warum man so reagiert ist genauso wichtig..zumindest für Verstandsmenschen!!! Und mein Freund/Ex ist ein solcher....und die Hoffnung dass man damit leben kann auch in einer Beziehung...die Hilft doch auch ungemein.......und wenn mein Freund die nun wirklich als sein Problem erkennt...dann kann er sich vielleciht auch wieder drauf einlassen.......ich gebe auf jeden Fall nicht auf!!!!! Ich werde ihm seine Zeit geben sich zu finden..aber ich werde auch versuchen ihn liebevoll und unauffällig ihn mal auf diese Gedanken schiene zu bekommen........und dann werde ich gerne mit ihm gemeinsam daran arbeiten.......

*smile*
Ob dein Ex SEIN Problem erkennt?
Süß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:45
In Antwort auf xylina_11940490

Lange zeit
4-5 wochen ist eine lange wenn man in so einer situation steckt und beide darunter leiden
ja mein partner ist klasse und versucht wirklich alles , aber leider ist es nicht einfach für ihn

Das glaube ich auch,
daß es nicht einfach für ihn ist, aber du kannst schon innerhalb dieser 4 bis 5 Wochen einiges tun, indem du etwas darüber liest und dich (mit ihm zusammen) mit dir selbst befaßt. Das hilft schon sehr viel. Nichtstuin in der Zeit zeigt auch keine echte bereitschaft, etwas ändern zu wollen, also versuch selbst schon was zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 12:59
In Antwort auf zvonko_11903940

Das glaube ich auch,
daß es nicht einfach für ihn ist, aber du kannst schon innerhalb dieser 4 bis 5 Wochen einiges tun, indem du etwas darüber liest und dich (mit ihm zusammen) mit dir selbst befaßt. Das hilft schon sehr viel. Nichtstuin in der Zeit zeigt auch keine echte bereitschaft, etwas ändern zu wollen, also versuch selbst schon was zu tun.

Ich bin
dabei etwas zutun ..lächel..denn sonst wäre ich nicht hier gelandet ich werde mir auch bücher besorgen über das thema ,denn ich kann es nicht verstehen was mit mir los ist und ich möchte es verstehen !!! denn so ist es kein zustand der zufriedenheit und es tut weh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 13:05
In Antwort auf xylina_11940490

Ich bin
dabei etwas zutun ..lächel..denn sonst wäre ich nicht hier gelandet ich werde mir auch bücher besorgen über das thema ,denn ich kann es nicht verstehen was mit mir los ist und ich möchte es verstehen !!! denn so ist es kein zustand der zufriedenheit und es tut weh

Tu alles gleichzeitig
Lese Bücher.
Rede mit Deinem Freund.
Besorge dir einen Termin.

Dann wirst du bald wissen, was mit dir los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 13:10
In Antwort auf zvonko_11903940

Tu alles gleichzeitig
Lese Bücher.
Rede mit Deinem Freund.
Besorge dir einen Termin.

Dann wirst du bald wissen, was mit dir los ist.

...
wir reden sehr viel darüber aber es ist schwer für ihn das zu verstehen , denn er ist so liebevoll, aber wir wissen das unsere liebe so stark ist das wir es schaffen werden .. danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 13:25
In Antwort auf zvonko_11903940

*smile*
Ob dein Ex SEIN Problem erkennt?
Süß

Weiß ich nicht....
...ich weiß aber schon dass er weiß dass es was mit seinen Eltern zu tun hat...da haben wir Freitag noch drüber gesprochen....und ich halte für intelligent genug sich mit allen Möglichkeiten zu beschäftigen...er ist nunmal Wissenschaftler..und ich schätze er wird jetzt wie blöde googlen und lesen und alles aussaugen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 13:29
In Antwort auf slysmile66

Weiß ich nicht....
...ich weiß aber schon dass er weiß dass es was mit seinen Eltern zu tun hat...da haben wir Freitag noch drüber gesprochen....und ich halte für intelligent genug sich mit allen Möglichkeiten zu beschäftigen...er ist nunmal Wissenschaftler..und ich schätze er wird jetzt wie blöde googlen und lesen und alles aussaugen

Ja, aufsaugen
Aber nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen muß er es aufsaugen, weil sich sonst nichts ändern kann. Vielleicht schafft er das ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram