Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe mit der Ex... und das totale Kaos

Liebe mit der Ex... und das totale Kaos

25. März 2006 um 11:08

hallo zusammen,

ja da das forum sich so schön feminin anhört und ich glaube, dass mein problem frauen besser beurteilen können als männer - hier mein thema...

ich habe im november meine erste große liebe nach ca. 16/17 jahren wiedergetroffen (wir waren damals 17) - hab eigentlich mein ganzes leben an sie gedacht und dachte eigentlich, dass das normal ist... weil es war ja die erste große liebe und die vergisst man nicht....

als wir uns dann im november 05 wiedergetroffen haben, hat es bei mir megamäßig gefunkt. sie sagte mir damals, sie hätte ein kribbeln im bauch.

zu ihr: 32 jahre, 7 jährige Tochter, war 10 jahre verheiratet, lebt jetzt in der einliegerwohnung ihrer eltern, ist seit 2 jahren von ihrem mann getrennt (scheidung beantragt), hatte in 2004 eine beziehung mit einem kollegen der sie super verarscht hat (er ist nach auszug bei seiner freundin nach einem jahr wieder zu ihr zurück gegangen)

Als ich merkte, dass ich mich wieder in Sabiene verliebt hatte, hab ich so einen monat mir meine gedanken darüber gemacht und mich dann von meiner
bestehenden beziehung getrennt - ich wollte halt klare verhältnisse. ein guter freund von mir - er ist psychologe - hat mir auch absolut dazu geraten, so mit den worten "versuch es mit sabiene, entweder es klappt oder nicht, aber dann hast du wenigstens einen schlußstrich und kannst die frau wenigstens für den rest deines lebens vergessen und in deinem kopf streichen" ich hab mir die sache also nicht einfach gemacht..., bin in ein hotel gezogen und meine ex hatte nach 4 wo. eine eigene wohnung.

so jetzt aber... also, die beziehung mit sabine fing ganz toll an. sie hat mich sogar schnell ihrer tochter vorgestellt - die mich anhimmelt und letzte woche zu mir pappa sagte...- alle leute, ihre eltern, meine eltern, waren froh das wir nach 17 jahren wieder zusammen sind. Ihre Freunde mögen mich sehr und meine freunde sie auch... also eigentlich alles perfekt...

dann kamen so die ersten problemchen Sie sagte mir, dass sie ihren kollegen, mit dem sie die 1jährige zwischenbeziehung gehabt hat total geliebt hat - sie sagt aber auch, dass sie weiß, dass er eine arme wurst ist und das eh keinen sinn gehabt hätte.. Dieses thema hab ich mir am anfabg so ziehmlich oft angehört... dann: mein vater ist total nett zu mir nur weil ich mit dir wieder zusammen bin... dann: (fast weinend) ich kann dir meine gefühle nicht so zeigen, dann: ich hab probleme umzusetzen, dass ich jetzt nicht nur mehr mutter bin sondern auch wieder partnerin und geliebte bin" , dann: ich habe mir geschworen, dass ich nie wieder jemanden so nah an mich ran lasse, der mir weh tun kann und du armer mußt das jetzt alles aushalten was die anderen typen bei mir verbrochen haben... dann: ich mag in der öffentlichkeit nicht mit dir knutschen, bin doch keine 15 mehr, und vor meiner tochter erst recht nicht...! Sie hatte auch nur an jedem 2. wochenende (wenn die kleine bei ihrem Vater war)und ab und zu mittwochs (da ist die kleine auch nicht da)bei mir übernachtet - hatte sie auch nicht zu mehr gedrängt!!! Weil sie mit der kleinen ein schlafzimmer teilt, habe ich auch noch nie bei ihr übernachtet wenn ihre tochter da war

Für diese ganzen Sachen hatte ich verständniss - man ist halt bei einer Frau mit Kind nur die nummer 2 was mir klar war!!!

Die Firma Ihres "Ex-Mannes" läuft super schlecht, er kann den Hausabtrag nicht mehr zahlen und sabiene hat super angst, dass die banken jetzt bei ihr anklopfen - also existenzängste...

und sabiene hat eine 40 Std. woche bei einer versicherung - was ich sehr bewundere sie ruht sich nicht aus sondern sorgt selbst für ihr leben....

Ihr ex ist der absolute Hänger, bekommt den hintern nicht hoch und fährt lieber ski anstatt sich um seine firma zu kümmer.... sie sagt, dass er sich nie wirklich um ihre probleme gekümmert hat, selbst wenn sie weinend neben ihm lag, hat er gesagt "stell dich nicht so an"

Tja und ich bin genau das gegenteil !! ich bin so: du hast probleme, gib mal her, ich helf dir jetzt

ich hab ihr sogar angeboten, dass ich mich an dem hausabtrag beteilige damit sie keine probleme bekommt... Und da ist das problem, sie sagt, dass sie keine hilfe annehmen kann, weil sie bei ihrem ex immer selber klar kommen mußte und das hätte sie so "hart" gemacht. sag ich hey maus, ich hab dich lieb und du bist ne klasse frau dann sagt sie "...ach sag doch soetwas nicht" sag ich: "hey wir schaffen das zusammen und ich bin bei dir" dann sagt sie: "ne, da muß ich alleine durch"

sie ruft mich an und sagt mir "mir geht es total schlecht, ich hab angst wegen der Haussache und superstress im büro" ich sag komm wir machen was schönes und reden drüber" sagt sie "nee ich will alleine sein ich muß mich da alleine rausziehen"

und so in etwa geht das seit 2 Monaten, sie hat mir noch nie gesagt "ich hab dich lieb" weil das für sie so etwas ist wie "wie ich liebe dich".

mittwoch abend waren wir essen, danach bei ihr, sie sagt sie wollte eine massage - ich freute mich schon,
wir landeten im bett, kurz davor sagt sie weinend "ich kann nicht, ich hab soviele probleme im Kopf" O.K. ich hab sie in den arm genommen, was sie nur zogerlich annahm, hab ich gesagt "schatz, komm das ist O.K. verstehe ich".... wir haben dann noch geredet (keine Vorwürfe von mir an sie) sonder ich habe nur gesagt: "mensch, du belegst deine Hausprobleme, deine arbeit und all das andere immer mit 100 % Prio. - da machst du dich kaputt, du kannst nicht immer 100% bei allem geben... Sie sagt dann wieso sagst du das, das macht mir probleme weil ich dann darüber nachdenken muß und ich hab gerade keine kraft mehr weil es mir doch so schlecht geht....

gestern abend rief sie an und sagte: Hey ich finde es besser das wir uns am Wochenede nicht sehen, ich hab keine kraft mehr, kann mich selber nicht leiden und kann dir momentan nicht das geben, was ich dir geben möchte und will nur alleine sein"....

ich hab dann gesagt "vielleicht ist es besser wenn wir mal einen Schnitt von vielleicht 2 Wochen machen und Du dir jetzt mal richtig zeit für dich nimmst"
Sie sagte wie kommst du jetzt darauf und ich sagte "weil ich den eindruck habe, dass ich störe und das mag ich nicht und weil ich denke, dass es dir mit einer längeren Pause vielleicht besser geht" ich habe ihr auch gesagt, dass ich mich jetzt nicht melde und sie sich wieder melden soll wenn ihr danach ist, hab ihr auch gesagt, dass mir das nicht einfach fällt und ich so momentan nicht glücklich bin aber kämpfen möchte, weil ich mit ihr nur glücklich sein will.

war das falsch?

ich habe ihr dann noch gesagt, dass mir die Pause ein wenig weh tut, weil wenn das nicht weh tun würde, hätte ich ja keine gefühle für sie und dass ich sie sehr sehr gerne habe" (letzteres hat sie mir noch nie gesagt" wenn ich sage "hab dich lieb" sagt sie nur immer "dito" oder "zurück"

Ich steh völlig zwischen den stühlen, ich verhalte mich die ganze zeit nur passiv, drängle sie zu nichts, und sie hat trotzdem das gefühl ich würde was von ihr erwarten (tue ich auch, aber sag und zeig ich ihr nicht, weil ich sie nicht bedrängen will)

was soll ich machen, sie in ruhe lassen und warten bis sie kommt oder einfach zu ihr fahren oder sie doch anrufen und ihr zeigen, dass ich da bin ?

es ist für mich schwierig zu versteh, dass sie keine hilfe, keine komplimente von mir annehmen kann. denke, das kann sie aber grundsätzlich nicht...

sie läßt mich nicht tief in sich rein - ihr "ex-mann"
hat ihr nach der trennung gesagt - mensch wenn du noch einmal eine beziehung eingehst dann mußt du lernen zu reden... (hab ich da gewisse zeichen nicht gesehen)

momentan fühle ich mich so, als wenn ich im schrank stehe und sie mich rausholt wenn sie lust hat und mich wieder reinsteckt wenn sie keine lust hat... soll ich das weiter mitmachen, weil sie so fertig ist
und verständnis dafür haben oder soll ich sagen so get das nicht (denke dann ist es vorbei weil sie damit nicht umgehen kann. Sie sagt, ich weiß das ich manchmal hart zu dir bin und dir das weh tut, ja warum macht sie das dann, weil sie wirklich nur zeit für sich braucht und keine kraft hat sich mit mir zu beschäftigen.....

Manschmal denke ich auch, dass sie nicht wirklich
gefühle für mich hat und nur mit mir zusammen ist, weil ich super mit ihrem Kind klarkomme, beruflich was erreicht habe... wo ander hochschauen....????

Ich freue mich sehr über Tips

Andy
















































Mehr lesen

25. März 2006 um 11:33

Hallo andy
ich glaube deine Freundin hat mit ihrer Ehe und der Beziehung zu dem Kollegen noch nicht völlig abgeschlossen. Ich weiß nicht aus welchen Gründen sie sich getrennt hat, aber ich glaube ihr jetziges Verhalten, von wegen ich brauche keine Hilfe, deutet darauf hin, das das eine Art Schutzreflex ist. Sie will nicht wieder von einem Mann abhängig sein und sie hat wahrscheinlich Angst, das auch du ihr weh tun könntest. Vielleicht solltest du ihr anbieten, das du jederzeit für sie da bist, aber bedränge sie nicht.
Wenn du sie für dich gewinnen willst, brauchst du sehr viel Geduld.
Das wünscht dir trauser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2006 um 12:03
In Antwort auf serena_12141376

Hallo andy
ich glaube deine Freundin hat mit ihrer Ehe und der Beziehung zu dem Kollegen noch nicht völlig abgeschlossen. Ich weiß nicht aus welchen Gründen sie sich getrennt hat, aber ich glaube ihr jetziges Verhalten, von wegen ich brauche keine Hilfe, deutet darauf hin, das das eine Art Schutzreflex ist. Sie will nicht wieder von einem Mann abhängig sein und sie hat wahrscheinlich Angst, das auch du ihr weh tun könntest. Vielleicht solltest du ihr anbieten, das du jederzeit für sie da bist, aber bedränge sie nicht.
Wenn du sie für dich gewinnen willst, brauchst du sehr viel Geduld.
Das wünscht dir trauser

Antwort an trauser
Hallo Trauser,
danke für deine antwort - das sehe ich auch in etwa so.

Aber was heißt Gedult, mittlerweile habe ich ja schon angst sie anzurufen und da weiß ich nicht, ob ich sie anrufen soll und einfach nur fragen soll wie es ihr geht oder ob ich komplette funkstille halten soll...

Übrigens hat sie sich von ihrem ex-mann deshalb getrennt, weil sie keine unterstützung von ihm hatte. und ihr ex-kollege hat sich von ihr getrennt, vielleicht war sie da auch nicht anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2006 um 12:06

Hallo andy
Ich will Dir kurz mal von mir schreiben.Ich habe 2 Kinder näste Woche soll mein 3 kommen.Ich war bevor ich mein Mann kennen lernte 7 jahre alleien aber ich habe es gut gemeistert .Den habe ich mein Mann kennen gelernt wir haben geheiratet weil ich ihn Liebte nach 16 Monate Ehe sagte er zu mri er kann hir nicht mehr leben er will zurück zu sein Land und ein tag später habe ich erfahren das ich schwanger bin habe micht trozdem für mein 3 Kind endschieden.Ich habe jetz durch zufall erfahren das er mich nicht nur wegen sein Land verlassen hatt auch wegen eine andere Frau .Wir wisen das wir ein Sohn zusammen bekommen für ihn ist das sein erstes.Ich glaube deine fraundin Liebt noch ihren Ex und ist noch nicht bereit für dich und ich denke mal die Gefühle werde auch nicht mehr wie früher werden.Weil ich gehe mal von mir aus ich bin zur zeit auch sehr hart ich will auch keine hilfe will es alleine schaffen ich weiss auch das ich es kann ich kenne es ja schon war lange mit meine ersten beide alleine.Ich Liebe mein Mann auch noch aber ich will mit ihn jetz nichts mehr zu tun haben ich werde ihn auch nicht sagen wenn unser Sohn geboren ist dazu bin ich zu verlezt.Ich habe das Gefühl das bei mir die gefühle absterben auch das ich für ein anderen Mann nicht bereit bin ich kann deine Freundin irgenwie verstehen ich bin zur zeit auch so drauf.Irgenwo hatt mich das Leben geprägt jetz,ich kann dir das schwer beschreiben.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2006 um 12:12

Antwort an Muddel
auch dir einen ganz dicken dank für deine antwort.

hatte es schon in meiner antwort an trauser geschrieben - ich weiß halt nicht ob ich anrufen soll
so nach dem motto "wie geht es" zumahl sie heute einen hausbesichtigungstermin mit einem möglichen käufer hat oder ob ich einfach megastill sitzen soll.

deine anmerkung mit dem wunsch ist interessant, aber ich denke das ist es nicht.

was mir zu schaffen macht, ist die tatsache, das wir kaum körperlichen kontakt haben(meine jetzt nicht sex) sondern einfach nur auf der couch liegen und kuscheln... das kann sie anscheinend nicht - gut ihre tochter ist dabei, aber die kuschelt ja auch mit mir... sie sagte mir mal, wenn ihre tochter dabei ist, bekommt sie die schublade "Andy" einfach nicht auf ??

was mir gerade noch einfällt, der vater der kleinen (also ihr exmann) war jetzt in berlin und die kleine
hatte ihn 1 wo. nicht gesehen. sabiene hatte ein riesen problem damit, dass die kleine sich so auf ihren vater und das wiedersehen gerfreut hat so nach dem motto "mensch ich regel hier alles und die kleine
freut sich so auf ihn obwohl der nix macht, das tut weh" ich hab dann nur gesagt, zweifel nicht an der liebe deiner tochter - die kann doch nicht in guter oder schlechter pappa in eurer situation entscheiden... ich finde dieses verhalte echt seltsam....

was meinst du dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2006 um 18:48

An Andy

hallo Andy,

meiner Meinung darfst du nicht einfach Funkstille bewahren,
du musst dich melden sonst entfernt sie sich von dir,

Ich bin ähnlich wie Sabine, habe aber erkannt dass
ich grosse Probleme habe und bin zu einem Psychologen gegangen, auch Sabine muss lernen mit der Vergangenheit abzuschliesen, es ist schwer und dauert Zeit, aber es geht.

Zu der Tochter,

für mich ist es auch immer wieder ein Phänomen wie meine Tochter auf ihren Papa steht, (mein Exmann).

Laut Psychologe haben die Kinder ein unterschiedliches Bild von den Eltern, was ich damit sagen möchte ist,
auch wenn in Sabines Augen der Vater ein Looser ist
nichts auf die Reihe bekommt und vielleicht auch zu seiner Exfrau brutal war, die Tochter sieht das nicht, obwohl sie es vielleicht mit erlebt hat (bei mir was es so)
Der Papa ist und bleibt heilig.

Es wird sich vielleicht ändern wenn die Tochter /Sohn
älter wird.

Versuch mit deiner Sabine über die Sache zu reden,
versuch ihr auch deine Problematik anschaulich zu machen,
wie du fühlst, wie deine Zweifel sind,
vielleicht kommt sie ins Überlegen, und möchte ihr leben ändern, so wie auch ich,

es muss auch in Ihrer Kindheit nachgeprüft werden,
wie sie von ihren Eltern behandelt wurde,
wie sie sich als Kind gefühlt hat,
am besten mit der Geburt anfangen,
da liegen oft die ersten Wegweiser, wenn es Komplikationen
gab,

hört sich vielleicht blöd an, ist aber so,
spreche wirklich nur aus eigener Erfahrung,

für mich war mein Leben nicht mehr lebenswert,
wurde sogar durch die ganzen Erfahrungen die das Leben schreibt sehr krank (Krebs),
und erst jetzt nach einigen Jahren, habe ich für mich entschieden ich muss was ändern, ich bin kein Opfer mehr, sondern ich bin in der Lage ein glücklicher Mensch zu werden, wenn ich nur will,

Wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst dich gerne melden.

lieben Gruß an dich, Sabine und die Kleine.

Minusche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2006 um 11:47
In Antwort auf minusche

An Andy

hallo Andy,

meiner Meinung darfst du nicht einfach Funkstille bewahren,
du musst dich melden sonst entfernt sie sich von dir,

Ich bin ähnlich wie Sabine, habe aber erkannt dass
ich grosse Probleme habe und bin zu einem Psychologen gegangen, auch Sabine muss lernen mit der Vergangenheit abzuschliesen, es ist schwer und dauert Zeit, aber es geht.

Zu der Tochter,

für mich ist es auch immer wieder ein Phänomen wie meine Tochter auf ihren Papa steht, (mein Exmann).

Laut Psychologe haben die Kinder ein unterschiedliches Bild von den Eltern, was ich damit sagen möchte ist,
auch wenn in Sabines Augen der Vater ein Looser ist
nichts auf die Reihe bekommt und vielleicht auch zu seiner Exfrau brutal war, die Tochter sieht das nicht, obwohl sie es vielleicht mit erlebt hat (bei mir was es so)
Der Papa ist und bleibt heilig.

Es wird sich vielleicht ändern wenn die Tochter /Sohn
älter wird.

Versuch mit deiner Sabine über die Sache zu reden,
versuch ihr auch deine Problematik anschaulich zu machen,
wie du fühlst, wie deine Zweifel sind,
vielleicht kommt sie ins Überlegen, und möchte ihr leben ändern, so wie auch ich,

es muss auch in Ihrer Kindheit nachgeprüft werden,
wie sie von ihren Eltern behandelt wurde,
wie sie sich als Kind gefühlt hat,
am besten mit der Geburt anfangen,
da liegen oft die ersten Wegweiser, wenn es Komplikationen
gab,

hört sich vielleicht blöd an, ist aber so,
spreche wirklich nur aus eigener Erfahrung,

für mich war mein Leben nicht mehr lebenswert,
wurde sogar durch die ganzen Erfahrungen die das Leben schreibt sehr krank (Krebs),
und erst jetzt nach einigen Jahren, habe ich für mich entschieden ich muss was ändern, ich bin kein Opfer mehr, sondern ich bin in der Lage ein glücklicher Mensch zu werden, wenn ich nur will,

Wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst dich gerne melden.

lieben Gruß an dich, Sabine und die Kleine.

Minusche

Antwort an Minusche
Hallo Minusche,

weißt du, wenn ich nicht das gefühl hätte, dass ich sie störe, dann würde ich mich super gerne bei ihr melden. Aber sie hat mir ja gesagt, dass sie alleine sein will - und ich hab ihr ja angeboten, dass sie sich melden kann wenn ihr danach ist...

oder sagts du erst "will meine ruhe" und denkst "mensch wann meldet der sich denn"

donnerstag hat sie am telefon gesagt, dass das jetzt ganz schwer für sie wird (die sache mit dem haus) und
"..da müssen wir jetzt zusammen durch" und ich hab gesagt "ja, und das schaffen wir auch zusammen" und sie sagte "äh ich meine jetzt nicht "wir" sondern ich und meinen exmann" ja was soll ich denn davon halten???

Ihr vater (unsere elteren sind übrigens seit jahren befreundet) hat ihr immer das gefühl gegeben "was hast du denn jetzt in deinem leben schon erreicht"

ich würde das ja auch alles mitmachen wenn ein wenig mehr von ihrer seite kommen würde - wenn sie mich mal in den arm nehmen würde - ich erwarte doch keine liebesschwüre... aber ich weiß doch gar nicht wo ich drann bin...

ich habe ihr mal gesagt "na ich sehe ja daran, das du mich mit zu deinen besten freunden nimmst, dass ich dir nicht egal bin" sagt sie: "ne das hat damit nix zu tun"

ja zum hänker - was ist bloß mit dieser frau los....

meine schwester (sie kennt sabiene ja noch von früher)

sagt: "...die verstehe ich nicht so kenne ich die auch nicht"

ich will ja mit ihr kontakt und ihre nähe - hab aber angst ihr auf den nerv zu gehen. im übrigen sagte sie mir, dass sie wohl letztes jahr tabletten bekommen hat" verschreibt ein arzt sowas wenn es wirklich schlimm um ihre psyche stand oder einfach mal so.

mich kotzt es quasi an, dass sie sagt, sie hätte einen
hohen anspruch an sich selber was sie mir geben will - und ihren anspruch an sich kann sie nicht befriedigen - wieso will die frau nicht akzeptieren, dass ich doch gar keine hohen ansprüche haben und ihre situation verstehen - die zerbricht sich doch meinen kopf......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook