Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe meines Lebens verloren/verpasst?

Liebe meines Lebens verloren/verpasst?

12. Februar um 1:27 Letzte Antwort: 12. Februar um 14:53

Hallo liebe Community,
Ich braue einmal dringend euren guten Rat.
Seit längerer Zeit schon plagt mich der Gedanke, die Liebe meines Lebens verpasst zu haben, und ich weiß einfach nicht mehr weiter. 
Ich schildere euch einmal die Situation:

Vor fast 4 Jahren habe ich auf einer Urlaubsreise einen Jungen kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und uns schon während der Reise ineinander verguckt. Da er nicht in derselben Stadt wie ich lebt (sondern ca. 1 Stunde entfernt), war es äußerst schwierig sich zu treffen (vor allem weil ich zu diesem Zeitpunkt noch jünger war und somit immer auf Bus und Bahn angewiesen war). Letztendlich haben wir uns aber trotzdem fast jedes Wochenende besucht und sind schließlich eine Beziehung eingegangen. Und ich kann sagen: Es war wirklich richtig schön. Wir konnten stundenlang reden und lachen und ich habe mich mit einer Person noch nie so glücklich und frei gefühlt. Der Junge und ich hatten unglaublich viele Gemeinsamkeiten, aber haben uns trotzdem in genau den richtigen Dingen unterschieden und ergänzt. Nach einigen Monaten allerdings begann für mich ein äußerst schwieriger Lebensabschnitt. Es gab viele Umbrüche und mir ging es nicht gut. Da die Beziehung noch so frisch war, hatte ich das Gefühl, dass ich meine Verzweiflung in dieser Lebensphase nicht mit ihm teilen konnte. Ich wollte ihn in gewisser Weise davor schützen, mit meinen Problemen belastet zu werden. Und so beendete ich die Beziehung. In dem Moment ging es mir mit der Entscheidung nicht wirklich schlecht, da ich ohnehin so viele Sorgen hatte, dass mir die Beziehung nicht fehlte. Der Junge allerdings hang noch sehr an mir. Und so versuchte er über Monate hinweg immer mal wieder Kontakt aufzunehmen, auf den ich teilweise einging, aber dann immer wieder abblockte, weil ich mich irgendwie schuldig fühlte. Irgendwann brach der Kontakt dann komplett ab.
Ungefähr genau 2 Jahre nach der Trennung passierte etwas, was man wohl Schicksal nennen könnte: Wir trafen uns durch Zufall wieder im Urlaub! Diesmal war es ein völlig anderes Land als bei unserer ersten Begegnung, aber wir liefen uns wieder in einer Hotelanlage über den Weg!! Da wir uns auf Anhieb gut verstanden, verabredeten wir uns für ein Abendessen und ich kann sagen: es war genau wie früher! Wieder führten wir tolle Gespräche und es knisterte gewaltig! Allerdings wehrte ich mich vehement gegen diese Einsicht, da ich mich zu dem Zeitpunkt in einer neuen Partnerschaft befand. Und so kam es nach dem Abend wieder zu einem Kontaktabbruch meinerseits, da ich meinen derzeitigen Freund gegenüber nicht unfair sein wollte. Trotzdem konnte ich diesen Jungen nicht vergessen. Ich meine, das schien doch irgendwie Schicksal zu sein, dass wir uns noch ein ZWEITES MAL im AUSLAND über den Weg liefen. Die Chance ist doch fast gleich 0. Jedenfalls ging meine neue Partnerschat ein Jahr darauf in die Brüche und ich begann wieder über den Jungen nachzudenken und plötzlich wurde mir klar, dass ich ihn einfach nicht vergessen konnte. Dass ich ihn nie ganz vergessen konnte. Vor einigen Monaten wagte ich dann eine Kontaktaufnahme. Ich war fest entschlossen, ihm mein Herz auszuschütten, als er mir berichtete, dass er seit einigen Monaten eine neue Freundin hat, die er über alles liebt. Er ist glücklich. Ich freue mich wirklich für ihn, aber irgendwie bricht es mir auch das Herz. Jedenfalls haben wir uns trotzdem noch eine Weile Nachrichten geschrieben bis er jedoch vor kurzen den Kontakt zu mir abgebrochen hat, da er Angst hat, dass alte Gefühle wieder hochkommen. Er konnte mich lange nicht vergessen, aber jetzt hat er das erste mal wieder ein Mädchen, mit dem er glücklich ist und das möchte er nicht verlieren. 
Ich habe meine Chance verpasst. Und ich bin so verzweifelt. Ich gönne ihm alles Glück der Welt, aber ich habe das Gefühl, dass ich vielleicht meine große Liebe verloren habe. Das Schicksal hat uns doch sogar nochmals zusammengeführt und ich war einfach zu blöd, die Zeichen zu erkennen! Ich möchte noch eine Chance, aber ich glaube die gibt es nicht mehr. Die beiden werden sich nicht trennen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Kann ich überhaupt etwas tun? Und was ist, wenn das wirklich meine große Liebe war? Ich bin so verzweifelt und ich hoffe sehr, ihr könnt mir helfen.

Eure Kathy

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

12. Februar um 2:15

Wirklich interessant, dass ihr euch wieder im Urlaub begegnet seid. Wenn man an Schicksal glaubt  

Im Moment kannst du nicht sehr viel machen. Lass ihn am besten in Ruhe. Alles andere wäre nicht fair. Nehmen wir an, du könntest ihn wirklich ausspannen, das hätte doch ewig einen bitteren Beigeschmack oder? 

Die Zeit regelt das. Wenn er genauso empfindet wie du, wird er sich früher oder später von seiner Freundin trennen. Wenn nicht, dann wirst du auch irgendwann wieder jemanden kennenlernen. 

3 LikesGefällt mir
12. Februar um 2:15

Wirklich interessant, dass ihr euch wieder im Urlaub begegnet seid. Wenn man an Schicksal glaubt  

Im Moment kannst du nicht sehr viel machen. Lass ihn am besten in Ruhe. Alles andere wäre nicht fair. Nehmen wir an, du könntest ihn wirklich ausspannen, das hätte doch ewig einen bitteren Beigeschmack oder? 

Die Zeit regelt das. Wenn er genauso empfindet wie du, wird er sich früher oder später von seiner Freundin trennen. Wenn nicht, dann wirst du auch irgendwann wieder jemanden kennenlernen. 

3 LikesGefällt mir
12. Februar um 9:19

die trennung damals kann ich 0 nachvollziehen

aber du hast dann sogar die 2. chance vertan

also lass gut sein!
er ist glücklich
lass ihn in ruhe

 

1 LikesGefällt mir
12. Februar um 12:42

carina2019 rät hier unter jedem Thread allen, sich zu trennen, den Kontakt abzubrechen oder am besten nie wieder miteinander zu reden. Sehr merkwürdig, vielleicht macht sie ja mal einen eigenen Thread mit dem eigentlichen Problem auf.

Eventuell hast du dich in einen Wunschgedanken bzw. eine vage Hoffnung verliebt. Du warst damals offensichtlich noch zu jung und überhaupt habt ihr zu wenig Zeit miteinander verbracht, um sagen zu können, dass er die Liebe deines Lebens sei. Bestimmt aber wünschst du dir, so jemanden zu haben und grast die verfügbaren Optionen ab weil einem das einfacher erscheint, als darauf zu warten, dass einem noch "der Eine" über den Weg läuft. Du bist offenbar noch jung. Und du solltest nicht vergessen, dass der "Urlaubsfreund" gerade keine verfügbare Option darstellt. Das muss man respektieren. 
Entscheide dich, ob du ans Schicksal glauben willst oder nicht. Tust du es, dann sei beruhigt, dass am Ende zusammen findet, was zusammen gehört. Auch ohne dein Eingreifen oder gar Ruinieren einer gut laufenden Beziehung. Glaubst du nicht daran, dann kannst du beruhigt sein, denn alle Chancen stehen noch offen und nichts ist verpasst oder verloren. Und hey - die erste wirkliche Liebe ist IMMER etwas Besonderes und Schützenswertes, an das man noch lange sehnsüchtig denkt. Meine ist 13 Jahre her und trotzdem denke ich noch oft wehmütig zurück obwohl wir beide inzwischen völlig andere Menschen geworden sind.  

1 LikesGefällt mir
12. Februar um 13:21
In Antwort auf kristallviolett

carina2019 rät hier unter jedem Thread allen, sich zu trennen, den Kontakt abzubrechen oder am besten nie wieder miteinander zu reden. Sehr merkwürdig, vielleicht macht sie ja mal einen eigenen Thread mit dem eigentlichen Problem auf.

Eventuell hast du dich in einen Wunschgedanken bzw. eine vage Hoffnung verliebt. Du warst damals offensichtlich noch zu jung und überhaupt habt ihr zu wenig Zeit miteinander verbracht, um sagen zu können, dass er die Liebe deines Lebens sei. Bestimmt aber wünschst du dir, so jemanden zu haben und grast die verfügbaren Optionen ab weil einem das einfacher erscheint, als darauf zu warten, dass einem noch "der Eine" über den Weg läuft. Du bist offenbar noch jung. Und du solltest nicht vergessen, dass der "Urlaubsfreund" gerade keine verfügbare Option darstellt. Das muss man respektieren. 
Entscheide dich, ob du ans Schicksal glauben willst oder nicht. Tust du es, dann sei beruhigt, dass am Ende zusammen findet, was zusammen gehört. Auch ohne dein Eingreifen oder gar Ruinieren einer gut laufenden Beziehung. Glaubst du nicht daran, dann kannst du beruhigt sein, denn alle Chancen stehen noch offen und nichts ist verpasst oder verloren. Und hey - die erste wirkliche Liebe ist IMMER etwas Besonderes und Schützenswertes, an das man noch lange sehnsüchtig denkt. Meine ist 13 Jahre her und trotzdem denke ich noch oft wehmütig zurück obwohl wir beide inzwischen völlig andere Menschen geworden sind.  

he?
lesen ist nicht deine stärke.
habe doch gesagt dass ich die Trennung NICHT verstehe

und schau, schau...   du rätst ihr das gleiche im moment:  NICHT eingreifen

hmmmm

Gefällt mir
12. Februar um 14:53
In Antwort auf carina2019

he?
lesen ist nicht deine stärke.
habe doch gesagt dass ich die Trennung NICHT verstehe

und schau, schau...   du rätst ihr das gleiche im moment:  NICHT eingreifen

hmmmm

Kommata und Konjunktionen dienen dazu, verschiedene Aussagen voneinander zu trennen oder mehrere Teilsätze miteinander zu verbinden (Bsp: "sich zu trennen KOMMA den Kontakt abzubrechen ODER am besten nie wieder miteinander zu reden". Einer dieser drei Aspekte trifft auch in diesem Fall zu, so wie in allen weiteren, kommentierten Threads...

Wie dem auch sei - ist mir nur schon bemerkenswert oft begegnet inzwischen. 
Und ich sage nicht "lass ihn in Ruhe" sondern lass die Dinge kommen. Wenn er sich gerade ausdrücklich gegen Kontakt aussprichst, warte ab, was passiert. Man macht sich jedenfalls wahrscheinlich keine Freunde, indem man jemanden gegen dessen ausdrücklichen Wunsch bedrängt.

Gefällt mir