Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe meinen Exfreund immer noch nach 4 Jahren

Liebe meinen Exfreund immer noch nach 4 Jahren

9. Juli 2011 um 1:13

Ich bin damals einfach gegangen, ohne mit ihm nochmal zu sprechen. Ich war damals schwanger von ihm und hatte eine Fehlgeburt. Danach fehlten mir irgendwie die Worte. Ich hab mich total in mein Schneckenhaus zurückgezogen und er war irgendwie erleichtert darüber, dass sich das mit dem Kind "erledigt" hatte. Damals hab ich total dicht gemacht und hab dann irgendwann Schluss gemacht, dabei sagte er mir, er wolle irgendwann schon ein Kind mit mir, nur nicht zum damaligen Zeitpunkt.

Vor 2 Jahren hat er mich nochmal angerufen und ich glaube, er wollte mit mir sprechen. Da ich ihn aber am Telefon ziemlich angepampt habe, hat er sich schnell wieder verabschiedet.

Jetzt quäle ich mich immer mit dem Gedanken WAS WÄRE GEWESEN .... WENN. Er war meine große Liebe und ich hab nie so etwas mehr seit damals empfunden. Ich war letztes Jahr und auch vor 4 Wochen mit einem Mann im Bett, der meinem Exfreund so ähnlich ist. Ich hab es dann nicht zu Ende geführt und nachts bin ich heulend aufgewacht.

Soll das ewig so weitergehen? Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun soll, um meinen Exfreund zu vergessen.

Mehr lesen

9. Juli 2011 um 22:06

Meinst du wirklich?
Das Gefühl habe ich auch, dass er und ich noch was zu bereden haben. Als er vor zwei Jahren anrief, hat er immer mal wieder den Satz fallen lassen, er habe wohl bei mir komplett alles falsch gemacht.

Es ist einfach so, dass ich dieses Gefühl so vermisse mit ihm. Das war bisher nie wieder da. Ich habe mich bei ihm so geborgen gefühlt, ich hatte das Gefühl, endlich "angekommen" zu sein.

Ich weiß es nicht, ich habe mich damals sehr blöd benommen. Das ging fast 2 Jahre hin und her bei mir und ich wusste erst nicht was ich wollte.

Trennung von meinem Exmann ja oder nein, obwohl ich eigentlich in meinen Exfreund verliebt war bis über beide Ohren, bin ich wegen dem gemeinsamen Kind zurück gegangen zum Exmann.

Aber ich habe immer meinen Exfreund noch geliebt. Und wollte meine Ehe nicht mehr, was ich auch recht bald gespürt habe. Dann war mein Exfreund liiert, wollte aber dennoch Sex mit mir haben. Ich habe gesagt, entweder ganz oder gar nicht. Dann waren wir 4 Monate zusammen und es hat einen großen Knall gegeben.

Vertrauen war immer so ein Thema. Für mich wahnsinnig schwer, vor allem sexuell, weil so viele Gerüchte über meinen Exfreund im Bekanntenkreis im Umlauf waren. Ich habe ihn total anders kennengelernt und er war mir immer treu und er war immer lieb, aber ich habe Angst gehabt, dass das stimmte, was die anderen sagen.

Durch meinen Exfreund kamen auch alle möglichen Ängste an die Oberfläche, schneller und intensiver als bei jedem anderen. Und dann habe ich über meine Ängste nicht mit ihm geredet, obwohl ich es hätte tun sollen sondern mit einem Freund, und dieser Freund hat ihm als wir Streit hatten alles brühwarm erzählt, was ich eigentlich mit meinem Exfreund hätte besprechen sollen.

Und dann hat er gewartet, bis ich geschieden war, mein Exfreund, wir waren aber nur maximal 6 Wochen getrennt, dann hatten wir wieder Kontakt. Die Faszination und Anziehung ging weiter. Ich habe auch meine Gefühle offen gezeigt und er hat aber gewartet. Klar waren da immer noch totale Ängste und Panikattacken bei mir (ich leide unter Bindungsangst bzw. litt damals darunter), ich bin vergewaltigt worden mit 15 Jahren von meinem damaligen Freund und nur bei meiner "großen Liebe", d.h. meinem Exfreund, habe ich endlich wieder Liebe und Sexualität aufeinander treffen gespürt. Und ich wusste überhaupt nicht, wie ich damit umgehen sollte. Ich hatte Angst, mich zu verlieren in meinen Gefühlen und dass er in der Lage sein würde, mich auf die Grundmauern zu verletzen.

Also bin ich davon gelaufen. Wir hatten diese wahnsinnig tolle Nacht nach der Scheidung und schon am Morgen hat er sich geduscht, mein Exfreund, und hat ängstlich meinen Namen gerufen so als müsste er fürchten, ich bin nicht mehr da.

Er hatte richtig Angst in seiner Stimme. Es tut mir so leid. Und dann kam er nicht zu meinem Geburtstag und hatte Magen Darm und ich dachte, ich wäre ihm nicht wichtig genug. Da hat er mir gesagt: "Und schon sind wir wieder da, genau da." und ich habe gefragt: "Wo genau meinst du?" und er hat gesagt: "Beim Thema VERTRAUEN." Ich hab ihm gesagt: "Ich hab dir doch vertraut", und ich meinte damit, in dieser Nacht, ich habe mich so fallen lassen und ich wusste, dass er die Kondome auf dem Nachttisch hat liegen lassen und dachte, ihm sei es so egal wie mir. Und dann war ich schwanger und er hat mich so verletzt indem er mir um die Ohren gehauen hatte, ich wolle ja wohl kein Kind bekommen, dass nur aus Lust und nicht aus Liebe gezeugt worden wäre.

Das hat mir echt das Herz gebrochen, obwohl er mir gesagt hat, das sei so nicht gemeint gewesen, er hätte nur panische Angst und wüsste nicht, was er machen solle. Aber so etwas zu sagen? Ich weiß es nicht.

Ich weiß nicht, wo ich ihn finden kann. Eine Freundin könnte es möglicherweise noch wissen und ich habe seine Handynummer, aber immer wenn ich diese wählen wollte, dann kriege ich einen Kloß im Hals und die Panik kriecht hoch und ich kriege Herz-Rhythmus-Störungen und Panikattacken.

Nachher blamiere ich mich total bis auf die Knochen und er hat das Gefühl, ich renne ihm hinterher. Aber andererseits: ja, da ist etwas zu klären, aber ich mache mir bei dem Gedanken daran fast in die Hosen.

Meinst du wirklich, er liebt mich noch? Und ich soll es wagen, auch wenn ich mich vielleicht zum Deppen mache und meine Selbstachtung dann total für die Füße ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram