Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe meine Ex-Freundin zu sehr und hätte Sie gern wieder zurück

Liebe meine Ex-Freundin zu sehr und hätte Sie gern wieder zurück

31. Oktober 2005 um 2:00 Letzte Antwort: 1. November 2005 um 1:25

Hi, ich war mit meiner Ex 8 Monate zusammen war auch alles relativ super zwischen uns. Nur in letzter Zeit hat Ihre Mum immer wieder mal in die Beziehung gefunkt und so. Nunja im September hat meine Ex dann Ihre Schulische Ausbildung angefangen und da kam auch die Regelung von den Eltern das sie während der ersten 2 ggf. 3 Monate in der woche nur noch bis 20 Uhr Raus darf und am Wochenende nur noch bis 22 Uhr. Da Sie um viertel vor 5 jeden Tag aufstehen muss und auch erst um 17 Uhr von er Arbeit nach hause kommt (wegen Zugverbindung und so Zeugs kommt Sie erst so spät wieder). Nunja zudem kommt noch das wenn ich in den ersten 2-3 Monaten zu Ihr kämme ich auch an dem Tag wieder fahren sollte und das halt in der Woche spätestens um 20 Uhr und am Wochenende um 22 Uhr....das ganze kam nachdem mich die Mutter von Ihr dreimal (einmal direkt und zweimal indirekt) aus dem Haus geschmissen hatte...so nach dem Motto komm morgen wieder Heute nicht mehr und hier schlafen ist auch net....Nunja meine Ex wird erst ende des Jahres 18 und ich wurde vor kurzem 19...

Wie dem auch sei, neben der Ausbildung macht Sie auch noch Fahrschule und muss sich um die Hunde und so kümmern und ist deswegen auch wirklich immer ziemlich kaputt und fertig. Leider hab ich das erst zu spät begriffen das die Zeitlichen regelungen schon sinnvoll waren, da Sie wenn Sie von der Arbeit anch hause kam um 17 Uhr und etwas gegessen hatte gleich an das Berichtsheft drangemacht hat und anschileßend noch für Fahrshcule lernen musste... und am Wochenende noch zur Hundeschule und für Schule lernte sodass ihr kaum zeit blieb zum essen und sie auch nicht genügend Schlaf hatte (schläft bei der Zug und anschließenden Busfahrt zu Ihrem Job täglich ein und so) nunja.

Hab das halt nicht begriffen gehabt damals und Sie zusätzlich dazu noch immer unter druck gesetzt das wir uns nicht shen würden und das Sie gar kein Zeit mehr für mich hätte und so...hab auch gedacht es wäre besser Schluss zu machen und habs auch gleich danach wieder beräut... Sie hat mir einen brief geschrieben von wegen das sie dank mir niemandem mehr vertrauen könnte, weder ihren eltern, freunden noch sonstwem...bin eine Woche später nach einer Aussprache mit ihr wieder zusammengekommen ...mit der Auflage von Ihr das unsere Eltern und Freunde erstmal nichts davon wissen sollten...hab mich auch erst damit bereiterklärt und zwei Tage später hab ich mir dann noch mehr in meinen Kopf gesetzt das es nichts mehr wird und so und war Psychisch am Ende...Total durch mit der Welt...nunjadann hab ich Sie noch einmal gesehen gehabt und Sie hat da auch gemerkt wie am Ende ich überhaupt bin (hatte teilweise sogar wärend der Fahrt dran gedacht den nächsten Baum zu nehmen und so einen ganzen Müll) naja sie meinte damals das Sie mich Lieben würde und so (wollte mir aber keinen Zungenkuss geben da Sie meinte das es so leichter wäre)

Nebenbei muss ich bemerken das ich die letzte Zeit immer wieder wegen bei Ihr über ihre Mutter hergezogen bin, von wegen Sie würde sich überall einmischen und so zeugs naja hab halt nicht kapiert das es für Sie damit noch Schwerer ist und nur an mich gedacht dabei.

nunja dann war ich ende der Woche wieder bei Ihr in der Stadt und wollte eigentlich zum Training als ich Sie da sah...haben etwas geredet, sie gab mir auch zwei normale Küsse auf den Mund (keine Zungenküsse) und auch erst normal geredet und Sie meinte halt wie desöfteren zuvor das ich lediglich wassagen müsste von wegen Sie soll Ihre Ausbildung abbrechen und Sie würde es auch tun. Was ich wiederum nicht tun konnte da ich sowas nicht verantworten hätte können. Nunja und Sie hat halt auch gemeint gehabt das Sie schon zwei Abmahnungen von der Arbeit bekommen hatte da es ihr auch scheiße gehen würde und so und sie deshalb schon 2mal nicht bei der Arbeit und in der Schule gewesen wäre.

Haben halt ein bishen weiter geredet und auf einmal sind wir wieder im Streit verfallen, ich wieder über Ihre Eltern hergezogen und so und das Sie keinerleich zeit für mich hätte und so weiter....naja geendet hat das ganze damit da sie mit mir schluss gemacht hatte weil Sie angeblich keine gefühle mehr für mich hatte seit dem letzten mal wo wir uns gesehen hatten (wo ich so am ende war)

Wie dem auch sei, bin ich dann in den Trainingsraum rein, hab sie drausen stehen lassen und hab meine Tasche geholt (wollte eigentich noch weiter reden drausen) aber da war sie schon gegangen, ich zu meinem Auto und da war ein Brief am Scheibenwischer. hab ich genommen und hinter meiner Ex hergefahren, ihr den Weg abgeschnitten und hab erstmal brief gelesen und dann mit ihr geredet (im brief stand auch das sie für mich nichts mehr Empfinet seit dem ich so am ende wäre) und da meinte Sie halt auch nur das ich so Kraftlos aussehen würde und so Zeugs(war schon zu dem zeitpunkt zwei wochen nicht mehr in der Shcule gewesen weil ich so am ende war und bin da ahlt zum Arzt gegangen, hab Antidepressionsmittel bekommen und Überweisung zum Psycho Doc. hab halt zu Ihr gemeint das ich nur noch auf dem Depri Mitteln lebe ( was nicht stimmte hab keine einzige davon genommen und war eigentlich auch relativ Fit wieder zu dem Zeitpunkt und wollte auch nicht mehr den nächsten Baum nehmen aber egal gesagt war gesagt) und da meinte sie auch nur das ich mich total verändert hätte, gar nicht mehr um Sie Kämpfen würde so wie früher. Und bei der Aussprache ne Woche vorher wo wir wieder zusammengekommen waren....warum ich nicht vor Ihrer Mutter gesagt hätte das ich Sie Liebe und so zeugs...naja und das sie halt nichts mehr für mich empfindet derzeit

nunja jetzt isses gut 2-3 wochen her das sie mit mir schluss gemacht hat
und ich kanns irgendwie einfach nicht glauben das sie nichs mehr für mich empfindet ...meinte damals halt das wir freunde bleiben sollten wenns mir nichtsausmachen würde und so...hab sie seitdem auch nicht mehr persönlich gesehen und sie vermeidet auch jeglichen kontakt zu mir....weiss halt nicht was ich machen soll...würde gerne eine aussprache mit ihr haben, hab sie darauf am telefon auch schon angesprochen, da meinte sie lediglich das sie keine zeit hätte die nächsten wochen und so

Ich liebe das Mädchen einfach zu sehr als das ich sie einfach so verlieren will...würde gern alles wieder ungeschehen machen wenns ginge...nunja ist halt nicht und ich weiss halt nicht was ich tun kann bzw. sollte...will sei nicht noch mehr unter druck setzen und so aber denoch würd ich sie gern zurückhaben...würd das ganze druck getue auf jedenfall nicht mehr machen das problem ist halt immer man versteht seine fehler erst wenns zu spät ist...hab mich mit ihrer mutter auch wieder vertragen...hatte sie damals auch angepisst gehabt ein wenig nunja....nur mit meiner ex bekomm ich keine aussprache hin...bzw. sie will keine haben. Bin mir relaiv sicher das sie noch etwas für mich empfindet, und zwar mehr als sie überhaupt zugeben will nur isses halt problematisch ...

hab ihr auch in diversen SMS schon gesagt gehabt das ich sie zwar noch immer LIebe aber freundschaft auch akzeptiere da ich sie nicht verlieren will...nunja und hab halt alles mögliche gemacht damits nicht wie Druck rüberkommt...vorgestern hat mein "falscher Freund" (wie sich herausstellte) scheisse gebaut und ihr in meinem Namen eine sms geschrieben gehabt ob sie mir nochmal ne chance gibt und das ich sie so doll liebe und so zeugs...und ich hab bisher auch nicht wirklich eine Ahnung ob sie da ne Antwort drauf gegben hatte..da er erst meinte sie hätte zurückgeschrieben Nein tut mr leid...anschließend das er gar keine geschrieben hätte. Als ich die SMS unter gesendete SMS bei ihm im Handy gefunden hatte meinte er das er zwar abgeschickt hätte doch keine antwort bekommen hätte und dannauf einmal hätte er doch eine antowrt bekommen meint er später am abend...weiss net was ich glauben soll und was net..hat mr auf jedenfall die Tour bewusst vermasselt

Was würdet ihr mir Raten in dieser Situation zu tun würde wirklich alles tun um wieder mit ihr zusammenzukommen

*nachtrag*

- als ich das erste mal schluss gemacht hatte, hab ich paar tage später eine andere angemacht und mir ihr geschlafen...nur dabei auch die ganze zeit an meine jetzige ex gedacht und was für eine scheisse ich da blos mache...

davon hab ich meiner ex auch erzhlt gehabt als wir wieder zusammenkamen...nur hat sie damals scheinbar nicht wirklich erstadnen gehabt das ich mit der auch sex hatteu nd nur gedacht das ich eine neue hätte oder so und bevor sie dann schlussgemacht hatte hat ich das auch nochmal gemeint und da hat sie erst begriffen das ich mir ihr auch geschlafen hatte und war auch fassungslos...hab sie auch gefragt gehabt am selben tag (am telefon)warum sie wenn sie den gar keine gefühle mehr für mich hätte wie sie sagt mir zur begrüßung zwei küsse auf den mund gab, noch mehr oder weniger so tat als alles in ordnung wäre und auch noch meinte ich soll ihr blos was sagen sie würde mit ausbildung sofort abbrechen und so-da meinte sie nur das sie das nicht wüsste...und da hab ich sie auch noch gefragt ob sie wirklich keine gefühle mehr für mich hätte oder lediglich schluss gemacht hatte weil sie dachte das es so einfacher für uns beide wäre da meinte sie nur sie hätte wirklich keine aber ich nehme es ihr einfach nicht ab...ihre augen sagten damals etwas ganz anderes und ich hab auch dutlich gemerkt wie schwer es ihr viel die beziehung zu beenden

MfG
Jazz

Mehr lesen

31. Oktober 2005 um 3:29

Also
Diese Depris hast du wahrscheinlich davon,daß sie dich immer abschiebt. Sie hat keine Zeit für dich,ihre Mutter ist ihr wichtiger als du,die Fahrschule und sogar der Hund. Kein Wunder,daß du Depressionen hast. Du hast ständig das Gefühl nichts wert zu sein und kommst in ihrer Prioritätenliste ganz weit hinten. Menschen die nicht zu Depris neigen reagieren verständnisvoll. Hat man aber Depressionen,dann leidet man ungemein und versinkt in Selbstmitleid. Jemand der zu dieser Krankheit neigt verkraftet so eine Situation nicht solange. Wenn man diese Krankheit hat,dann verändert man sich vollkommen. Man ist ein völlig anderer Mensch und man kann auch sehr verletzend werden. Außerdem ist man meistens perspektivlos und hat keine Hoffnung. Jeglicher Elan geht verloren und man ist absolut antriebslos. Es kann sein,daß deine Freundin das gemerkt hat und deswegen sagt,daß du dich verändert hast. Das wird sie auch gemeint haben,als sie gesagt hat,daß du nicht mehr um sie kämpst. Sie spürt wahrscheinlich,daß du im Moment keinen Elan hast und wenn du in ihren Augen ein anderer Mensch bist wegen der Depressionen,dann kann es schon sein,daß sie denkt,daß du nicht mehr der Mensch bist in den sie sich verliebt hat. Aber sie wird auch begriffen haben,daß sie die Ursache dafür ist,daß du leidest. Sie wollte alles hinschmeißen für dich und du hast es abgelehnt. Es kann sein,daß sie Schluß gemacht hat,weil sie dir das nicht länger zumuten will. Du solltest auf jeden Fall dieses Medikament nehmen und dich weiter behandeln lassen. Wenn es anschlägt und hilft,dann bist du irgendwann wieder normal. Dann wird sie merken,daß der Mensch in den sie sich verliebt hat wieder da ist. Außerdem leidest du dann ja nicht mehr und verkraftest das ganze dann besser. Wenn sie das merkt,dann kommt sie vieleicht zurück. Aber nur wenn du dir helfen läßt. Du kannst natürlich auch mit ihr reden über diese Krankheit und die daraus resultierenden Veränderungen im Verhalten. Sie sollte es eigentlich verstehen und wenn sie sieht,daß du brav deine Medikamente nimmst und Hoffnung besteht,daß du wieder normal wirst,kommt sie eventuell noch eher zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 3:50
In Antwort auf jenni_12920793

Also
Diese Depris hast du wahrscheinlich davon,daß sie dich immer abschiebt. Sie hat keine Zeit für dich,ihre Mutter ist ihr wichtiger als du,die Fahrschule und sogar der Hund. Kein Wunder,daß du Depressionen hast. Du hast ständig das Gefühl nichts wert zu sein und kommst in ihrer Prioritätenliste ganz weit hinten. Menschen die nicht zu Depris neigen reagieren verständnisvoll. Hat man aber Depressionen,dann leidet man ungemein und versinkt in Selbstmitleid. Jemand der zu dieser Krankheit neigt verkraftet so eine Situation nicht solange. Wenn man diese Krankheit hat,dann verändert man sich vollkommen. Man ist ein völlig anderer Mensch und man kann auch sehr verletzend werden. Außerdem ist man meistens perspektivlos und hat keine Hoffnung. Jeglicher Elan geht verloren und man ist absolut antriebslos. Es kann sein,daß deine Freundin das gemerkt hat und deswegen sagt,daß du dich verändert hast. Das wird sie auch gemeint haben,als sie gesagt hat,daß du nicht mehr um sie kämpst. Sie spürt wahrscheinlich,daß du im Moment keinen Elan hast und wenn du in ihren Augen ein anderer Mensch bist wegen der Depressionen,dann kann es schon sein,daß sie denkt,daß du nicht mehr der Mensch bist in den sie sich verliebt hat. Aber sie wird auch begriffen haben,daß sie die Ursache dafür ist,daß du leidest. Sie wollte alles hinschmeißen für dich und du hast es abgelehnt. Es kann sein,daß sie Schluß gemacht hat,weil sie dir das nicht länger zumuten will. Du solltest auf jeden Fall dieses Medikament nehmen und dich weiter behandeln lassen. Wenn es anschlägt und hilft,dann bist du irgendwann wieder normal. Dann wird sie merken,daß der Mensch in den sie sich verliebt hat wieder da ist. Außerdem leidest du dann ja nicht mehr und verkraftest das ganze dann besser. Wenn sie das merkt,dann kommt sie vieleicht zurück. Aber nur wenn du dir helfen läßt. Du kannst natürlich auch mit ihr reden über diese Krankheit und die daraus resultierenden Veränderungen im Verhalten. Sie sollte es eigentlich verstehen und wenn sie sieht,daß du brav deine Medikamente nimmst und Hoffnung besteht,daß du wieder normal wirst,kommt sie eventuell noch eher zurück.

Nunja....
das es an ihr liegt das ich so drauf bin, weiss sie, hab ich ihr uch gesagt. Das ist ja auch mein Problem, ich weiss nicht was ich machen soll damit ich sie wieder zurück erobern kann. Ich neige normalerweise in keinster form für Depressionen. Mir ist auch bewusst das ich das ganze selber herbeigerufen hab durch meine eigene dumme interpretation mehr oder weniger. Ihre Mutter ist ihr nicht wichtiger als ich, Sie verbringt ja selber kaum Zeit mit ihren Eltern weil sie durch die Ausbildung so überfordert ist.

Nur hab ich das ganze zu spät erkannt und leide jetzt daran das ich mir die liebe meines lebns hab durch die finger gleiten lassen. Ich Sie hat selber gesagt das ich mich verändert habe und das ich einfach nicht mehr der Mensch bin in den sie sich verliebt hat und Sie für mich einfach keine gefühle aufbringen kann so wie es derzeit ist. Nur weiss ich halt nicht wie ich es wieder rückgängig machen kann bzw. das sie sieht das ich mich wieder gefangen hab und das ich mehr oder weniger auch versuche zu kämpfen um sie.Ich will sie nicht unter druck setzen
-und du meintest "Sie wollte alles hinschmeißen für dich und du hast es abgelehnt." ich habe ihr auch gesagt das ich dies gern sagen würde (das sie mit der ausbildung abbrechen sollte) nur wie hät ich sowas verantworten können -hab ich sie auch gefragt, da meinte sie nur das sie das auch nicht wüsste (war an dem tag als sie schluss gemacht hatte bzw. kurz danach) nunja zum einen -wenn sie dann keine andere ausbildung bekäme (ihr traumjob wäre bürokauffrau, problem ist sie ist legastenikerin, hat aber schon mittlere reife -und macht derzeit ausbildung als fachlageristin, was ihr nicht wirklich so viel spaß macht...) sie hat damals über 200 bewerbungen abgeschickt und ist durch die einstellungstests gefallen (mathe ist für sie kein problem aber als es zu schriftlichem teil kam...nunja rechtschreibung eben)

und ich wollte nicht das sie am ende gar nichts hat und vor allem, hätte sie abgebrochen wegen mir, hät ich streß mit ihren eltern gehabt und irgendwann auch sicherlich streß mit ihr deswegen. oder soll ich ihr sagen sie soll abbrechen? würd ich liebend gern tun wenn ich wüsste das was besseres kommen würde für sie!

würde gern mit ihr persönlich reden, nur als ich sie am telefon drauf ansprach das ich mit ihr reden wollen würde, meinte sie nur das sie keine zeit hätte. wollte mich bei ihr entschuldigen das ich sie so unter druck gesetzt habe und mich so hängen hab lassen. ich fühle und sehe es in ihren augen das da noch was ist - und das sie mich nicht sehen will, ist genauso mit den küssen - es würde ihr einfach zu schwer fallen. und sie hat auch gesagt gehabt das sie derzeit schon genug sorgen und streß mit ausbildung und hunden hat (ihr lieblingshund ist drauf und dran blind zu werden) und dann noch an mich denken zu müssen und um mich angst zu haben damit wird sie überhaupt nicht fertig (sie hat auch schon 2 abmahnungen von ihrem arbeitgeber weil sie nicht in der schule und auf der arbeit war -wegen mir weil sie nicht die kraft dazu hatte - und ihre eltern wissen von keiner einzigen davon)

ich weiss einfach nicht was ich tun soll, mich berappelt hab ich ja so einigermaßen, hab auch in den nächsten tagen eien termin beim psycho doc. nur ist das einzige was mir wichtig ist trotz alledem wegund ich weiss nicht wie ich sie zurückbekommen kann, ohne sie gleichzeitig unter druck setzen zu wollen :/

Hinzukommt halt noch mein "falscher freund" der die sms geschrieben hatte ob sie mir nochmal ne chance geben würde...nunja keine ahnung...
und jetzt ist sie die nächsten wochenenden über auch nicht da weil sie mit ihrem vater zu hundeschlittenrennen fährt und ihm da hilft-noch größere belastung für sie und ich hab halt keine ahnung wie ich es schaffen kann mit ihr zu reden :/

hab mir auch schon überlegt das ich sie heute nach dem training von der fahrschule abfange, nur ist dies wieder so ne "druck" sache und ich weiss nicht wie sie darauf reagieren würde...so erfreut bestimmt nicht :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 4:16
In Antwort auf savino_12289377

Nunja....
das es an ihr liegt das ich so drauf bin, weiss sie, hab ich ihr uch gesagt. Das ist ja auch mein Problem, ich weiss nicht was ich machen soll damit ich sie wieder zurück erobern kann. Ich neige normalerweise in keinster form für Depressionen. Mir ist auch bewusst das ich das ganze selber herbeigerufen hab durch meine eigene dumme interpretation mehr oder weniger. Ihre Mutter ist ihr nicht wichtiger als ich, Sie verbringt ja selber kaum Zeit mit ihren Eltern weil sie durch die Ausbildung so überfordert ist.

Nur hab ich das ganze zu spät erkannt und leide jetzt daran das ich mir die liebe meines lebns hab durch die finger gleiten lassen. Ich Sie hat selber gesagt das ich mich verändert habe und das ich einfach nicht mehr der Mensch bin in den sie sich verliebt hat und Sie für mich einfach keine gefühle aufbringen kann so wie es derzeit ist. Nur weiss ich halt nicht wie ich es wieder rückgängig machen kann bzw. das sie sieht das ich mich wieder gefangen hab und das ich mehr oder weniger auch versuche zu kämpfen um sie.Ich will sie nicht unter druck setzen
-und du meintest "Sie wollte alles hinschmeißen für dich und du hast es abgelehnt." ich habe ihr auch gesagt das ich dies gern sagen würde (das sie mit der ausbildung abbrechen sollte) nur wie hät ich sowas verantworten können -hab ich sie auch gefragt, da meinte sie nur das sie das auch nicht wüsste (war an dem tag als sie schluss gemacht hatte bzw. kurz danach) nunja zum einen -wenn sie dann keine andere ausbildung bekäme (ihr traumjob wäre bürokauffrau, problem ist sie ist legastenikerin, hat aber schon mittlere reife -und macht derzeit ausbildung als fachlageristin, was ihr nicht wirklich so viel spaß macht...) sie hat damals über 200 bewerbungen abgeschickt und ist durch die einstellungstests gefallen (mathe ist für sie kein problem aber als es zu schriftlichem teil kam...nunja rechtschreibung eben)

und ich wollte nicht das sie am ende gar nichts hat und vor allem, hätte sie abgebrochen wegen mir, hät ich streß mit ihren eltern gehabt und irgendwann auch sicherlich streß mit ihr deswegen. oder soll ich ihr sagen sie soll abbrechen? würd ich liebend gern tun wenn ich wüsste das was besseres kommen würde für sie!

würde gern mit ihr persönlich reden, nur als ich sie am telefon drauf ansprach das ich mit ihr reden wollen würde, meinte sie nur das sie keine zeit hätte. wollte mich bei ihr entschuldigen das ich sie so unter druck gesetzt habe und mich so hängen hab lassen. ich fühle und sehe es in ihren augen das da noch was ist - und das sie mich nicht sehen will, ist genauso mit den küssen - es würde ihr einfach zu schwer fallen. und sie hat auch gesagt gehabt das sie derzeit schon genug sorgen und streß mit ausbildung und hunden hat (ihr lieblingshund ist drauf und dran blind zu werden) und dann noch an mich denken zu müssen und um mich angst zu haben damit wird sie überhaupt nicht fertig (sie hat auch schon 2 abmahnungen von ihrem arbeitgeber weil sie nicht in der schule und auf der arbeit war -wegen mir weil sie nicht die kraft dazu hatte - und ihre eltern wissen von keiner einzigen davon)

ich weiss einfach nicht was ich tun soll, mich berappelt hab ich ja so einigermaßen, hab auch in den nächsten tagen eien termin beim psycho doc. nur ist das einzige was mir wichtig ist trotz alledem wegund ich weiss nicht wie ich sie zurückbekommen kann, ohne sie gleichzeitig unter druck setzen zu wollen :/

Hinzukommt halt noch mein "falscher freund" der die sms geschrieben hatte ob sie mir nochmal ne chance geben würde...nunja keine ahnung...
und jetzt ist sie die nächsten wochenenden über auch nicht da weil sie mit ihrem vater zu hundeschlittenrennen fährt und ihm da hilft-noch größere belastung für sie und ich hab halt keine ahnung wie ich es schaffen kann mit ihr zu reden :/

hab mir auch schon überlegt das ich sie heute nach dem training von der fahrschule abfange, nur ist dies wieder so ne "druck" sache und ich weiss nicht wie sie darauf reagieren würde...so erfreut bestimmt nicht :/

Ps
hast aber schon recht mit dem denken von wegen -keine zeit für mich, hunde, eltern und so sind ihr wichtiger als ich ...das ganze hab ich in mich hineingefressen und habs mir immer wieder reingeredet, zudem auch noch das ihre eltern den kontakt zu ihr immer mehr abschnieden wollen und so...da -ihr vater von dem ich das eigentlich am wenigsten vermutet hatte mich nach dem ersten moant nicht leiden konnte...nachdem er erfuhr wo ich wohne...(stadtmässig, da er alle aus dieser stadt nicht wirklich mag) und die mutter die hat eh schon daseine oder andere mal deutlichgmacht das sie mich nicht so besonders an der seite ihrer wochter mag...obwohl sie damals sogar bewusst dazu beigetragen hat das wir zusammenkamen...nunja laut meiner ex konnten mich irhe eltern aber beide nicht wirklich ab und sie hat sich gegen diese gesetllt nur hab ich das nicht begriffen gehabt vorher und immer gedacht das sie nur das tut was die eltern von ihr wollen nunja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 5:04
In Antwort auf savino_12289377

Nunja....
das es an ihr liegt das ich so drauf bin, weiss sie, hab ich ihr uch gesagt. Das ist ja auch mein Problem, ich weiss nicht was ich machen soll damit ich sie wieder zurück erobern kann. Ich neige normalerweise in keinster form für Depressionen. Mir ist auch bewusst das ich das ganze selber herbeigerufen hab durch meine eigene dumme interpretation mehr oder weniger. Ihre Mutter ist ihr nicht wichtiger als ich, Sie verbringt ja selber kaum Zeit mit ihren Eltern weil sie durch die Ausbildung so überfordert ist.

Nur hab ich das ganze zu spät erkannt und leide jetzt daran das ich mir die liebe meines lebns hab durch die finger gleiten lassen. Ich Sie hat selber gesagt das ich mich verändert habe und das ich einfach nicht mehr der Mensch bin in den sie sich verliebt hat und Sie für mich einfach keine gefühle aufbringen kann so wie es derzeit ist. Nur weiss ich halt nicht wie ich es wieder rückgängig machen kann bzw. das sie sieht das ich mich wieder gefangen hab und das ich mehr oder weniger auch versuche zu kämpfen um sie.Ich will sie nicht unter druck setzen
-und du meintest "Sie wollte alles hinschmeißen für dich und du hast es abgelehnt." ich habe ihr auch gesagt das ich dies gern sagen würde (das sie mit der ausbildung abbrechen sollte) nur wie hät ich sowas verantworten können -hab ich sie auch gefragt, da meinte sie nur das sie das auch nicht wüsste (war an dem tag als sie schluss gemacht hatte bzw. kurz danach) nunja zum einen -wenn sie dann keine andere ausbildung bekäme (ihr traumjob wäre bürokauffrau, problem ist sie ist legastenikerin, hat aber schon mittlere reife -und macht derzeit ausbildung als fachlageristin, was ihr nicht wirklich so viel spaß macht...) sie hat damals über 200 bewerbungen abgeschickt und ist durch die einstellungstests gefallen (mathe ist für sie kein problem aber als es zu schriftlichem teil kam...nunja rechtschreibung eben)

und ich wollte nicht das sie am ende gar nichts hat und vor allem, hätte sie abgebrochen wegen mir, hät ich streß mit ihren eltern gehabt und irgendwann auch sicherlich streß mit ihr deswegen. oder soll ich ihr sagen sie soll abbrechen? würd ich liebend gern tun wenn ich wüsste das was besseres kommen würde für sie!

würde gern mit ihr persönlich reden, nur als ich sie am telefon drauf ansprach das ich mit ihr reden wollen würde, meinte sie nur das sie keine zeit hätte. wollte mich bei ihr entschuldigen das ich sie so unter druck gesetzt habe und mich so hängen hab lassen. ich fühle und sehe es in ihren augen das da noch was ist - und das sie mich nicht sehen will, ist genauso mit den küssen - es würde ihr einfach zu schwer fallen. und sie hat auch gesagt gehabt das sie derzeit schon genug sorgen und streß mit ausbildung und hunden hat (ihr lieblingshund ist drauf und dran blind zu werden) und dann noch an mich denken zu müssen und um mich angst zu haben damit wird sie überhaupt nicht fertig (sie hat auch schon 2 abmahnungen von ihrem arbeitgeber weil sie nicht in der schule und auf der arbeit war -wegen mir weil sie nicht die kraft dazu hatte - und ihre eltern wissen von keiner einzigen davon)

ich weiss einfach nicht was ich tun soll, mich berappelt hab ich ja so einigermaßen, hab auch in den nächsten tagen eien termin beim psycho doc. nur ist das einzige was mir wichtig ist trotz alledem wegund ich weiss nicht wie ich sie zurückbekommen kann, ohne sie gleichzeitig unter druck setzen zu wollen :/

Hinzukommt halt noch mein "falscher freund" der die sms geschrieben hatte ob sie mir nochmal ne chance geben würde...nunja keine ahnung...
und jetzt ist sie die nächsten wochenenden über auch nicht da weil sie mit ihrem vater zu hundeschlittenrennen fährt und ihm da hilft-noch größere belastung für sie und ich hab halt keine ahnung wie ich es schaffen kann mit ihr zu reden :/

hab mir auch schon überlegt das ich sie heute nach dem training von der fahrschule abfange, nur ist dies wieder so ne "druck" sache und ich weiss nicht wie sie darauf reagieren würde...so erfreut bestimmt nicht :/

Na ja
Das mit der Angst die sie hat ist natürlich berechtigt. Wenn du Depris hast bist du auch Suizidgefährdet. Du sagst daß du normalerweise nicht zu sowas neigst,aber es gibt verschiedene Formen und Schweregrade von Depressionen. Es kann sein,daß du schon mal leichte Depris hattest und das gar nicht so richtig gemerkt hast. Die wenigsten kommen darauf,daß man so eine Krankheit hat. Das Problem ist jetzt,daß sie sich gerade durch deine Krankheit unter Druck gesetzt fühlt. Erst recht wenn du mal eine Andeutung in Richtung Selbstmord gemacht hast. Und darum ist es ganz wichtig,daß du als allererstes diese Krankheit bekämpfst. Wenn du dir helfen läßt und sie sich dadurch nicht mehr unter Druck gesetzt fühlt sieht es wieder anders aus. Wenn sie merkt,daß du dir ernsthaft helfen läßt und in guten Händen bist bei einem Psychologen,dann hat sie auch nicht mehr die enorme Verantwortung für dein Wohlbefinden. Das würde es ihr wahrscheinlich leichter machen. Sie könnte sich dann wieder unbefangen mit dir einlassen ohne Angst,daß sie dir schadet. Zeige ihr,daß du stark bist und deine Krankheit im Griff hast und dich von ihr nicht unterkriegen läßt. Das Problem liegt genau da wo du sagst,daß sie das einzige ist was dir wichtig ist. Was ist wenn sie nicht zurückkommt? Dann siehst du in deinem Leben keinen Sinn mehr. Was wirst du dann tun? Dich umbringen? Genau durch sowas fühlt sie sich unter Druck gesetzt. Ich weiß wovon ich rede,ich habe sowas nämlich auch schon durch. Ich hatte auch mal so schwere Depressionen,daß ich nur noch tot umfallen wollte. In so einem Moment habe ich zu meinem Freund gesagt,daß er das einzige ist was mich am Leben hält. Darauf hat er nur gesagt,daß er nicht weiß ob er das gut finden soll. Damit habe ich ihm eine große Verantwortung aufgebürdet. Das Resultat war,daß er sich ständig Sorgen gemacht hat. Laufend kamen Bemerkungen wie mach bloß keine Dummheiten. Bei mir war die Ursache dafür ähnlich. Er ist verheiratet und dadurch werde ich auch immer abgeschoben. Die Folge war,daß er sich wahnsinnige Sorgen gemacht hat,aber an der Situation nichts ändern konnte. Ich habe deutlich zu verstehen gegeben,daß ich nicht möchte,daß er wegen meiner Suizidgedanken seine Frau verläßt und daß er sich auf gar keinen Fall dadurch erpresst fühlen soll. Aber als den Menschen der mir zuhört habe ich ihn gebraucht. Er hat es begriffen. Jetzt geht es mir wieder besser,er brauch sich keine Sorgen mehr zu machen und wir sind so glücklich wie früher,weil ich jetzt wieder die Alte bin. Er hatte das Problem auch,daß ich durch die Depris ein vollkommen anderer Mensch war und hat manchmal gezweifelt ob er mich liebt. Aber inzwischen hat er gelernt mit dieser Krankheit umzugehen. Laß dir helfen und rede mit deiner Freundin nochmal. Sprich über diese Krankheit und erkläre ihr was du dagegen tust. Mache ihr begreiflich,daß sie sich keine Sorgen machen muß. Du kannst es rückgängig machen,Depressionen sind heilbar und dann könnt ihr wieder so glücklich und unbefangen sein wie früher. Aber dazu mußt du mit ihr reden. Also gehe zu der Fahrschule und versuche sie abzufangen. Wenn sie dir nicht zuhört,dann schreibe ihr einen Brief. Erkläre ihr die Krankheit ganz genau und sage ihr daß du dir helfen läßt. Sage ihr auch,daß du sie zu nichts drängen möchtest. Bitte sie um Zeit,damit du wieder gesund werden kannst und mache ihr klar,daß du dann der Alte bist. Was deinen Freund betrifft,das kannst du ihr ja erklären. Ich glaube nicht,daß sie dir das zum Verhängnis macht. Auf gar keinen Fall darfst du zulassen,daß sie ihre Ausbildung abbricht. Wenn du keine Depris hättest würdest du niemals auf die Idee kommen. Solche Gedanken entstehen aus diesem Leid herraus. Wenn es dir besser geht ist das wahrscheinlich auch kein Problem mehr für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 5:45
In Antwort auf jenni_12920793

Na ja
Das mit der Angst die sie hat ist natürlich berechtigt. Wenn du Depris hast bist du auch Suizidgefährdet. Du sagst daß du normalerweise nicht zu sowas neigst,aber es gibt verschiedene Formen und Schweregrade von Depressionen. Es kann sein,daß du schon mal leichte Depris hattest und das gar nicht so richtig gemerkt hast. Die wenigsten kommen darauf,daß man so eine Krankheit hat. Das Problem ist jetzt,daß sie sich gerade durch deine Krankheit unter Druck gesetzt fühlt. Erst recht wenn du mal eine Andeutung in Richtung Selbstmord gemacht hast. Und darum ist es ganz wichtig,daß du als allererstes diese Krankheit bekämpfst. Wenn du dir helfen läßt und sie sich dadurch nicht mehr unter Druck gesetzt fühlt sieht es wieder anders aus. Wenn sie merkt,daß du dir ernsthaft helfen läßt und in guten Händen bist bei einem Psychologen,dann hat sie auch nicht mehr die enorme Verantwortung für dein Wohlbefinden. Das würde es ihr wahrscheinlich leichter machen. Sie könnte sich dann wieder unbefangen mit dir einlassen ohne Angst,daß sie dir schadet. Zeige ihr,daß du stark bist und deine Krankheit im Griff hast und dich von ihr nicht unterkriegen läßt. Das Problem liegt genau da wo du sagst,daß sie das einzige ist was dir wichtig ist. Was ist wenn sie nicht zurückkommt? Dann siehst du in deinem Leben keinen Sinn mehr. Was wirst du dann tun? Dich umbringen? Genau durch sowas fühlt sie sich unter Druck gesetzt. Ich weiß wovon ich rede,ich habe sowas nämlich auch schon durch. Ich hatte auch mal so schwere Depressionen,daß ich nur noch tot umfallen wollte. In so einem Moment habe ich zu meinem Freund gesagt,daß er das einzige ist was mich am Leben hält. Darauf hat er nur gesagt,daß er nicht weiß ob er das gut finden soll. Damit habe ich ihm eine große Verantwortung aufgebürdet. Das Resultat war,daß er sich ständig Sorgen gemacht hat. Laufend kamen Bemerkungen wie mach bloß keine Dummheiten. Bei mir war die Ursache dafür ähnlich. Er ist verheiratet und dadurch werde ich auch immer abgeschoben. Die Folge war,daß er sich wahnsinnige Sorgen gemacht hat,aber an der Situation nichts ändern konnte. Ich habe deutlich zu verstehen gegeben,daß ich nicht möchte,daß er wegen meiner Suizidgedanken seine Frau verläßt und daß er sich auf gar keinen Fall dadurch erpresst fühlen soll. Aber als den Menschen der mir zuhört habe ich ihn gebraucht. Er hat es begriffen. Jetzt geht es mir wieder besser,er brauch sich keine Sorgen mehr zu machen und wir sind so glücklich wie früher,weil ich jetzt wieder die Alte bin. Er hatte das Problem auch,daß ich durch die Depris ein vollkommen anderer Mensch war und hat manchmal gezweifelt ob er mich liebt. Aber inzwischen hat er gelernt mit dieser Krankheit umzugehen. Laß dir helfen und rede mit deiner Freundin nochmal. Sprich über diese Krankheit und erkläre ihr was du dagegen tust. Mache ihr begreiflich,daß sie sich keine Sorgen machen muß. Du kannst es rückgängig machen,Depressionen sind heilbar und dann könnt ihr wieder so glücklich und unbefangen sein wie früher. Aber dazu mußt du mit ihr reden. Also gehe zu der Fahrschule und versuche sie abzufangen. Wenn sie dir nicht zuhört,dann schreibe ihr einen Brief. Erkläre ihr die Krankheit ganz genau und sage ihr daß du dir helfen läßt. Sage ihr auch,daß du sie zu nichts drängen möchtest. Bitte sie um Zeit,damit du wieder gesund werden kannst und mache ihr klar,daß du dann der Alte bist. Was deinen Freund betrifft,das kannst du ihr ja erklären. Ich glaube nicht,daß sie dir das zum Verhängnis macht. Auf gar keinen Fall darfst du zulassen,daß sie ihre Ausbildung abbricht. Wenn du keine Depris hättest würdest du niemals auf die Idee kommen. Solche Gedanken entstehen aus diesem Leid herraus. Wenn es dir besser geht ist das wahrscheinlich auch kein Problem mehr für dich.

Hast recht,
Ich will doch auch gar nicht das Sie ihre Ausbildung meinetwegen abbricht, ich mahe mir selber sorgen ob Sie diese überhaupt durchsteht, weil Sie sich selber damit auch kaputtmacht, hat zu mir auch gemeint gehabt das es an ein wunder grenzen würde wenn si die ersten drei monate in der Aubildung überhaupt übersteht ohne Rausgeschmissen zu werden. Da sie die ganze Zeit Müde ist und kaum schlaf bekommt. Würde ihr dabei auch gerne helfen und sie darin Unterstützen.

Was die Suicidgefärdung angeht, ich war in den ersten Tagen Suicid gefärdet, nachdem sich herausstellte das sie ihren Eltern nichts von uns erzählen wollte -also das wir wieder zusammen sind und so und ich mir eingeredet habe das es nie wieder besser werden würde bzw. das sie nicht für mich steht und so zeugs. Das ganze hab ich glücklicherweise überwunden, derzeit steht für mich halt nur der Liebeskummer, das ich sie wegen dem scheiss verloren hab und so Zeugs. Aus den eigentlichen Depris bin ich schon raus.

Mein hausarzt hat mir damals auf meine Anfrage hin auch Anti Deprissionsmittel verschrieben gehabt als es mir so scheisse ging. hab aber nie welche genommen und mich selber in die Hand genommen. Nur hab ich ihr an dem Tag als sie schlus gemacht hab halt davon erzählt das ich welche genommen hätte und nur noch auf den Tabletten leben würde und sie mich davon abhalten vor den nächsten Baum zu fahren und so scheiss hab ich halt gelabert...hatte ihr auch als es wirklich so extrem war und ich mir das auch wirklich überlegt hatte, in einem Brief geschrieben -das war das letzte treffen, vor ihrem schlussmachen. nachdem ich das mit den tabletten erzählt hatte meinte Sie damals auch das ich auch so aussehe.

Wenn ich Sie heute abfange, kommt es nicht denoch wieder als druck ihr gegenüber rüber? bzw. schon gar an Terror?

Bin mir da halt nicht so sicher was genau ich machen soll. Hätte am Donnerstag auch wiede die Chance, da ich dann wieder dorthin will und mit DLRG wieder weitermachen will (Rettungsschwimmer) -bin damals durch sie dazu gekommen undhab wegen ihr damit angefangen gehabt nunja....hoffe auf baldige antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 6:16
In Antwort auf savino_12289377

Hast recht,
Ich will doch auch gar nicht das Sie ihre Ausbildung meinetwegen abbricht, ich mahe mir selber sorgen ob Sie diese überhaupt durchsteht, weil Sie sich selber damit auch kaputtmacht, hat zu mir auch gemeint gehabt das es an ein wunder grenzen würde wenn si die ersten drei monate in der Aubildung überhaupt übersteht ohne Rausgeschmissen zu werden. Da sie die ganze Zeit Müde ist und kaum schlaf bekommt. Würde ihr dabei auch gerne helfen und sie darin Unterstützen.

Was die Suicidgefärdung angeht, ich war in den ersten Tagen Suicid gefärdet, nachdem sich herausstellte das sie ihren Eltern nichts von uns erzählen wollte -also das wir wieder zusammen sind und so und ich mir eingeredet habe das es nie wieder besser werden würde bzw. das sie nicht für mich steht und so zeugs. Das ganze hab ich glücklicherweise überwunden, derzeit steht für mich halt nur der Liebeskummer, das ich sie wegen dem scheiss verloren hab und so Zeugs. Aus den eigentlichen Depris bin ich schon raus.

Mein hausarzt hat mir damals auf meine Anfrage hin auch Anti Deprissionsmittel verschrieben gehabt als es mir so scheisse ging. hab aber nie welche genommen und mich selber in die Hand genommen. Nur hab ich ihr an dem Tag als sie schlus gemacht hab halt davon erzählt das ich welche genommen hätte und nur noch auf den Tabletten leben würde und sie mich davon abhalten vor den nächsten Baum zu fahren und so scheiss hab ich halt gelabert...hatte ihr auch als es wirklich so extrem war und ich mir das auch wirklich überlegt hatte, in einem Brief geschrieben -das war das letzte treffen, vor ihrem schlussmachen. nachdem ich das mit den tabletten erzählt hatte meinte Sie damals auch das ich auch so aussehe.

Wenn ich Sie heute abfange, kommt es nicht denoch wieder als druck ihr gegenüber rüber? bzw. schon gar an Terror?

Bin mir da halt nicht so sicher was genau ich machen soll. Hätte am Donnerstag auch wiede die Chance, da ich dann wieder dorthin will und mit DLRG wieder weitermachen will (Rettungsschwimmer) -bin damals durch sie dazu gekommen undhab wegen ihr damit angefangen gehabt nunja....hoffe auf baldige antwort

Nachtrag
....falls ich sie heute abend nach der fahrschule "abfangen" soll-sollte ich ihr vorher bescheid sagen? oder eher nicht? weil wenn würde sie meinermeinung nach eher meinen sie hätte keine zeit -was ich ihr auch glauben würde da sie sich wahrscheinlich auch gleich ins bett legen würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 6:26
In Antwort auf savino_12289377

Hast recht,
Ich will doch auch gar nicht das Sie ihre Ausbildung meinetwegen abbricht, ich mahe mir selber sorgen ob Sie diese überhaupt durchsteht, weil Sie sich selber damit auch kaputtmacht, hat zu mir auch gemeint gehabt das es an ein wunder grenzen würde wenn si die ersten drei monate in der Aubildung überhaupt übersteht ohne Rausgeschmissen zu werden. Da sie die ganze Zeit Müde ist und kaum schlaf bekommt. Würde ihr dabei auch gerne helfen und sie darin Unterstützen.

Was die Suicidgefärdung angeht, ich war in den ersten Tagen Suicid gefärdet, nachdem sich herausstellte das sie ihren Eltern nichts von uns erzählen wollte -also das wir wieder zusammen sind und so und ich mir eingeredet habe das es nie wieder besser werden würde bzw. das sie nicht für mich steht und so zeugs. Das ganze hab ich glücklicherweise überwunden, derzeit steht für mich halt nur der Liebeskummer, das ich sie wegen dem scheiss verloren hab und so Zeugs. Aus den eigentlichen Depris bin ich schon raus.

Mein hausarzt hat mir damals auf meine Anfrage hin auch Anti Deprissionsmittel verschrieben gehabt als es mir so scheisse ging. hab aber nie welche genommen und mich selber in die Hand genommen. Nur hab ich ihr an dem Tag als sie schlus gemacht hab halt davon erzählt das ich welche genommen hätte und nur noch auf den Tabletten leben würde und sie mich davon abhalten vor den nächsten Baum zu fahren und so scheiss hab ich halt gelabert...hatte ihr auch als es wirklich so extrem war und ich mir das auch wirklich überlegt hatte, in einem Brief geschrieben -das war das letzte treffen, vor ihrem schlussmachen. nachdem ich das mit den tabletten erzählt hatte meinte Sie damals auch das ich auch so aussehe.

Wenn ich Sie heute abfange, kommt es nicht denoch wieder als druck ihr gegenüber rüber? bzw. schon gar an Terror?

Bin mir da halt nicht so sicher was genau ich machen soll. Hätte am Donnerstag auch wiede die Chance, da ich dann wieder dorthin will und mit DLRG wieder weitermachen will (Rettungsschwimmer) -bin damals durch sie dazu gekommen undhab wegen ihr damit angefangen gehabt nunja....hoffe auf baldige antwort

So so
Über die Depris weg? Täusche dich da nur nicht. Die Tatsache,daß du nicht weißt was du willst deutet eigentlich darauf hin,daß du sowas noch hast. Man unterliegt dann nämlich auch einem Grübelzwang,der einen auch immer vom schlafen abhält. Also schlafen kannst du jedenfalls nicht wie ich sehe... Dazu kommt noch,daß man zwar grübelt aber nicht in der Lage ist eine Entscheidung zu treffen. Man wägt ständig jedes für und wider ab,aber kommt zu keiner Antwort. Darum bist du auch nicht sicher was du machen sollst und schlägst dir die Nacht um die Ohren. Du findest immer irgendwelche Gegenargumente. Das Resultat könnte sein,daß du immernoch nachdenkst ob du dahin gehen sollst wenn ihre Fahrschule schon längst vorbei ist. Also als Terror wird sie es nicht auffassen. Mag sein,daß sie sich etwas gedrängt fühlt. Aber das hängt davon ab wie du vorgehst. Sie soll doch schließlich auch merken,daß sie die Liebe deines Lebens ist und wenn du ihr nicht nachläufst denkt sie vielleicht,daß du sie nicht mehr leiden kannst. Und das soll sie doch nicht,oder? Mache das so wie ich es dir gesagt habe. Sage ihr,daß du sie über alles liebst,daß du mit ihr zusammen sein und sie nicht verlieren willst. Erkläre ihr,daß sie sich nicht durch diese Krankheit erpreßt fühlen soll und daß du diese Krankheit in den Griff kriegst. Du kannst ihr auch sagen,daß es dir jetzt besser geht. Übrigens hilft so ein Antidepressiva wunderbar beim einschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 6:42
In Antwort auf jenni_12920793

So so
Über die Depris weg? Täusche dich da nur nicht. Die Tatsache,daß du nicht weißt was du willst deutet eigentlich darauf hin,daß du sowas noch hast. Man unterliegt dann nämlich auch einem Grübelzwang,der einen auch immer vom schlafen abhält. Also schlafen kannst du jedenfalls nicht wie ich sehe... Dazu kommt noch,daß man zwar grübelt aber nicht in der Lage ist eine Entscheidung zu treffen. Man wägt ständig jedes für und wider ab,aber kommt zu keiner Antwort. Darum bist du auch nicht sicher was du machen sollst und schlägst dir die Nacht um die Ohren. Du findest immer irgendwelche Gegenargumente. Das Resultat könnte sein,daß du immernoch nachdenkst ob du dahin gehen sollst wenn ihre Fahrschule schon längst vorbei ist. Also als Terror wird sie es nicht auffassen. Mag sein,daß sie sich etwas gedrängt fühlt. Aber das hängt davon ab wie du vorgehst. Sie soll doch schließlich auch merken,daß sie die Liebe deines Lebens ist und wenn du ihr nicht nachläufst denkt sie vielleicht,daß du sie nicht mehr leiden kannst. Und das soll sie doch nicht,oder? Mache das so wie ich es dir gesagt habe. Sage ihr,daß du sie über alles liebst,daß du mit ihr zusammen sein und sie nicht verlieren willst. Erkläre ihr,daß sie sich nicht durch diese Krankheit erpreßt fühlen soll und daß du diese Krankheit in den Griff kriegst. Du kannst ihr auch sagen,daß es dir jetzt besser geht. Übrigens hilft so ein Antidepressiva wunderbar beim einschlafen.

Hehe
naja schlaflosigkeit hat auch andere gründe, einer der gründe ist das ich eine kleine nachteule bin und in den ferien ziemlich oft tag und nacht verwechsle, da ich nachts konzentrierter arbeiten kann und auch besser nachdenken kann (ruhige atmosphäre, keine autos, keine menschen,etc.)

zum anderen - das ich nicht weiss was ich will stimmt nicht ganz, ich weiss das ich SIE wieder will und ich weiss auch das ich sie nicht verlieren will wie du auch sagtest. Das wiederrum ist der kern meines hin und her, den obwohl ich sie will weiss ich nicht genau was ich dabei tun soll um sie wiederzubekommen, da ich angst habe das ich sie mit voreiligen entschlüssen für immer verlieren könnte. Deswegen versuche ich auch jegliche Punkte auf einer waagschale abzugleichen. Den ich würde zwar schon unheimlich gerne mit ihr reden und sie wiedersehn, und mein gefühl sagt mir auch das es das einzige ist was noch irgendwas in die Positive richtung lenken könnte, denoch hab ich gleichzeitig angst sie damit ganz zu verlieren so nach dem motto -was ist wenn sie sagt, das es die ache nicht ändert und das ihre gefühle nuneinmal weg sind -ob es stimmt oder nicht....bevor ich mit ihr zusammengekommen bin hab ich 4 monate gebraucht, und als wir dann zusammen warren, meinte sie das sie schon seit gut 273 moanten gefühle für mich hatte nur nichts sagen konnte da sie ja die ganze zeit davor auch gemeint hätte das sie keine hätte...und davor hab ich angst. Denn dann weiss ich nicht was ich noch tun könnte.

Und ja ich weiss auch das ich ohne diesen schritt ggf. auch nie erfahren würde ob es noch eine chance gibt oder nicht und auch ggf. die chance verpassen würde, aber denoch ist halt da diese angst -ist das elbe wie beim ansprechen eines mädchens, hab damals auch meinen "echten freund" darum gebeten das er sie anspricht, da ich den ersten schritt halt nicht so wirklich zutraue bei einem mädchen für das ich etwas empfinde, aus angst abgewiesen zu werden und so gehts mir hierbei auch. Ich weiss ich sollte es tun, aber da bleibt halt der zweifel und die Angst alles zu verlieren mit diesem schritt :/

Ob ich nun meine depri phase ganz bekämpft hab oder nicht -wahrscheinlich eher nicht, aber die phase wo ich mich umbringen hab wollen und so zeugs ist auf jedenfall vorbei und durch mein objekitves betrachten der lage hab ich auch eien großen schritt aus der depri geschafft indem ich meine fehler bei dem ganzen auch eingesehen habe.

mit dem antideprissiva werd ich vlt heute abend bzw. morgen mal ausprobieren, vielleicht wäre es ja wirklich besser zumindest mal wieder in mein normales Tagesleben zurückzukommen und aus dem nachtleben zu verschwinden vor allem weil die schule heute wieder anfängt und ich so oder so heute den ganzen tag über durchmachen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 7:01
In Antwort auf savino_12289377

Nachtrag
....falls ich sie heute abend nach der fahrschule "abfangen" soll-sollte ich ihr vorher bescheid sagen? oder eher nicht? weil wenn würde sie meinermeinung nach eher meinen sie hätte keine zeit -was ich ihr auch glauben würde da sie sich wahrscheinlich auch gleich ins bett legen würde...

Ähm
Der Überraschungseffekt ist besser. Weißt du was? Du hast doch schon immer Depris gehabt. Die Bemerkung mit der Nachteule hat mir das gesagt. Ich bin genauso. Ich komme auch immer erst zu mir wenn es dunkel ist. Bei Depris ist das nämlich so,daß sie besser werden je länger man wach ist. Du bist überführt hi hi. Minderwertigkeitskomplexe sind auch typisch. Damit meine ich bei dir die Angst davor abgewiesen zu werden,das deutet darauf hin,daß du dich nicht als besonders wertvoll betrachtest. Schon bevor du deine Freundin kennengelernt hast war das so. Und da du schon vorbelastet warst,hat dich das so umgehauen. Schau doch mal bei Google unter Depressionen. Vieleicht findest du da ja deinen Lebenslauf hi hi. Bei mir war das so. Ich habe auch nicht gewußt,daß ich sowas habe. Aber irgendwann habe ich mir das mal durchgelesen,was für Symptome Depris haben und da habe ich nur noch "ach du Scheiße,das bin ja ich" gesagt. So ich gehe jetzt schlafen. Es wird hell,also muß ich ins Bett. Ich drücke dir die Daumen. Nächste Nacht bin ich bis drei im Forum,dann muß ich weg. Da kannst du dich ja nochmal melden und sagen was los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2005 um 7:08
In Antwort auf jenni_12920793

Ähm
Der Überraschungseffekt ist besser. Weißt du was? Du hast doch schon immer Depris gehabt. Die Bemerkung mit der Nachteule hat mir das gesagt. Ich bin genauso. Ich komme auch immer erst zu mir wenn es dunkel ist. Bei Depris ist das nämlich so,daß sie besser werden je länger man wach ist. Du bist überführt hi hi. Minderwertigkeitskomplexe sind auch typisch. Damit meine ich bei dir die Angst davor abgewiesen zu werden,das deutet darauf hin,daß du dich nicht als besonders wertvoll betrachtest. Schon bevor du deine Freundin kennengelernt hast war das so. Und da du schon vorbelastet warst,hat dich das so umgehauen. Schau doch mal bei Google unter Depressionen. Vieleicht findest du da ja deinen Lebenslauf hi hi. Bei mir war das so. Ich habe auch nicht gewußt,daß ich sowas habe. Aber irgendwann habe ich mir das mal durchgelesen,was für Symptome Depris haben und da habe ich nur noch "ach du Scheiße,das bin ja ich" gesagt. So ich gehe jetzt schlafen. Es wird hell,also muß ich ins Bett. Ich drücke dir die Daumen. Nächste Nacht bin ich bis drei im Forum,dann muß ich weg. Da kannst du dich ja nochmal melden und sagen was los ist.

Lol
auch nicht schlecht, hät nie gedacht das es ein anzeichen für depris ist wenn man erst nachts so richtig munter und konzentriert werden kann nunja interessante sache du machst dich ins bett und ich mach mich jetzt erstmal in die schule

gute nacht und schlaf gut und dank dir für die hilfe werde versuchen deinen ratschlag zu befolgen und hoffen das sich meine süsse kleine ex nicht schon vor dem unterrichtsende bei der fahrschule weggeht und ich sie noch rechtzeitig abfangen kann

ok dann bis dann vlt. heute abend/nacht gn8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2005 um 0:34

Hi!
Gibt es was neues?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2005 um 0:36
In Antwort auf jenni_12920793

Hi!
Gibt es was neues?

Nein
leider nicht, hab sie heute nicht gesehen, hab aber einen schönen brief fertig geschrieben und werde ihr diesen donnerstag oder freitag übergeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2005 um 1:25
In Antwort auf savino_12289377

Nein
leider nicht, hab sie heute nicht gesehen, hab aber einen schönen brief fertig geschrieben und werde ihr diesen donnerstag oder freitag übergeben

Tja
Ich hoffe der Brief hat es in sich hi hi. Hast du versucht ihr das so rüberzubringen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook