Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe Männer, warum zahlt ihr immer?

Liebe Männer, warum zahlt ihr immer?

14. Januar 2008 um 22:54 Letzte Antwort: 15. Januar 2008 um 20:42

Liebe Männer,

ich finde es ja auf der einen Seite recht charmant, dass ihr, wenn man ein erstes Date hat, immer zahlen möchtet. Aber mir ist das irgendwie immer total unangenehm. Ich weiß, dass es irgendwie blöd ist, aber ich fühle mich dann immer, als würde ich mich aushalten lassen oder so ähnlich. Naja ich hab dann manchmal drauf bestanden, selbst zu zahlen, hatte aber den Eindruck, dass soetwas die Männer verletzt. Stimmt das? Bitte sagt mir eure ehrliche Meinung. Was wünscht ihr euch, wie eine Frau sich in einer solchen Situation verhalten soll? Ich möchte beim nächsten Mal alles richtig machen.

Lg mausilein

Mehr lesen

14. Januar 2008 um 23:15

Also ich
hab mal hier schon n paar "empörte" Kommentare bekommen als ich bei nem ähnlichen Thema gefragt habe warum immer der Mann zahlen muss. Da kamen dann Fragen ob ich geizig wäre und so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 8:54

Warzum wir immer Zahlen?
ganz einfach, wir männer wollen uns als "Ernährer" oder so fühlen. Zumindest ist das erine Teilbegründung. Zum anderen, wennn ich ne Frau ausführe, dann soll sie sich um nichts Kümmern müssen. Ob es Tür aufhalten ist oder sonst was. Mit Geldgeschäften musssie sich dann auch nicht rumplagen. Dass ich beim ersten Date zahle ist so selbstversändlich wie dass ich immer auf der Strassen zugewandten Seite gehe, oder auf treppen immer unten gehe. Das zeigt einfach eine gewisse Sorgsamkeit gegenüber der Frau.

Ich kann dir nur raten, lass ihn einfach zahlen. Er will es so und mitaushalten lassen hat das nix zu tun. Das gibtdem einfach ein gutes Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 9:02

Ich sag doch
Es ist wie das Tür aufhalten für uns männer. Da gehst du doch auch nicht hin und sagst "nein das will ich nicht, dann stehe ich in deiner Schuld und muss beim nächsten mal dir die Tür aufhalten."

Männer machen das einfach ur um höflich zu erscheinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 9:12

Ich hab gezahlt
beim ersten date mit meinem jetztigen freund.

weil ich es wichtig fand (ich verdiene mein eigenes geld).

und habe damit bei ihm gepunktet (weil ich nicht den eindruck gemacht habe, dass ich mich "aushalten lasse" - damals ein rotes tuch für ihn).

auch heute noch zahlt mal der eine, mal der andere.

wenn der mann drauf besteht, finde ich es eine nette geste, aber ich zahle gern selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 9:21

Naja
ich sehe das echt anders. Wer als Mann noch nicht mitbekommen hat, dass Frauen alles genauso gut oder beeser als wir können, ist heutzutage echt etwas sehr beschränkt....Und gerade weil wir im Heute leben sollte man ein Gentlemen sein. Das zeigt doch dann gerade den Respekt und die ehrerbietung gegenüber der Frau.Ausserdem kann man es auch so machen ( Tür aufhalten), dass es nicht wie Vorrennen aussieht. Das machtes doch gerade aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 9:45

Manieren, meine lieben
und zwar gute.. Zahlen hat nichts mit Aushalten zu tun, sondern darum das gewisse Regeln befolgt werden.
Du gehst ja al Frau auch nicht in deinen Schlabberklamotten und mit ungewaschenen Haaren zum Date, rulpst rum und erzählst üner deine Menstruationsprobleme.

Mir persönlich würde es im Leben nicht einfallen, beim ersten Date zuzahlen ( und ich verdiene auch mein eigenes Gled). Wenn ich weiß, dass der Typ nicht so viel Geld hat, gehe ich liber ins MC`Donalds, lasse ihm aber die Freude mich auszuführen.

Ausgeben und Annehmen hat beides was mit Höflichkeit zu tun.
Gruß, Ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:00

Ich finde...
es ok, wenn ich beim ersten Date zahle, gehört sich doch irgendwie, danach kann man sich wirklich selbst entscheiden, es abstimmen, wer was zahlt usw..

Ich finde es nur sehr schade, wenn ständig verlangt wird, dass der Mann zahlt, auch nach dem ersten Date hinaus. Die weibliche Emanzipation ist doch eigentlich so weit, dass die Frau doch auch mal selbst zahlen kann oder dem Mann etwas ausgibt, oder nicht !? Dafür gehen wir ja alle arbeiten.

Ich muss das mal ansprechen, weil ich mal diese Erfahrung gemacht habe, dass ich als "geizig" beschuldigt wurde, nur weil ich nicht ständig meine Freundin abgeholt habe, sondern sie zwischendurch auch mal mit dem Bus gekommen ist und vor allem, weil ich nicht immer ALLES bezahlt habe.

In der heutigen Gesellschaft zeigt es, dass die Frau selbstständig ist, alleine klarkommt, wenn sie auch mal die Rechnung übernimmt.

LG Blaze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:26

Hm, komisch...
... ich finde es wahnsinnig klasse, wenn ein Mann mich einlädt. Darauf stehe ich sehr. Ich kann nicht anders, so ist es nunmal. Wenn er mich den Kaffee/Wein selbst bezahlen lässt, dann kommt er für mich nicht mehr in Frage...

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:33

Miezie, endlich mal eine Frau...
... die genau ausspricht, wie es in Wahrheit wirklich läuft... danke für Dein Posting...

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:37
In Antwort auf wiebke_12736617

Manieren, meine lieben
und zwar gute.. Zahlen hat nichts mit Aushalten zu tun, sondern darum das gewisse Regeln befolgt werden.
Du gehst ja al Frau auch nicht in deinen Schlabberklamotten und mit ungewaschenen Haaren zum Date, rulpst rum und erzählst üner deine Menstruationsprobleme.

Mir persönlich würde es im Leben nicht einfallen, beim ersten Date zuzahlen ( und ich verdiene auch mein eigenes Gled). Wenn ich weiß, dass der Typ nicht so viel Geld hat, gehe ich liber ins MC`Donalds, lasse ihm aber die Freude mich auszuführen.

Ausgeben und Annehmen hat beides was mit Höflichkeit zu tun.
Gruß, Ties

Hallo Ties...
... Du bist Schuld, dass ich gerade meinen Kaffee quer über den Tisch gespuckt habe - rülpsen beim Ausgehen. Super Idee. Sollte man direkt machen, wenn der Typ einem die Rechnung hinhält...

Die Männer sollen mal wieder Männer werden. Ich habe diese Weicheier satt.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:42

Hallo Berta...
... ja danke schön. Ich lese Dich doch auch sehr gerne.

Bei der Einlade-Aktion geht es gar nicht ums Geld. Es ist eine Einladung zum Zusammensitzen und Zusammenessen oder -trinken. Es ist ein Brauch aus Urzeiten, meine Urinstinkte wollen das so. Der Steinzeitmann kam auch zur Steinzeitfrau und hat ihr etwas zu essen angeboten. Diese Instinkte sind bis heute geblieben, wenn ein Mann einer Frau Essen anbietet, dann ist das ein Angebot - wie soll ich sagen - ein Paarungsangebot oder so ähnlich. Stell Dir mal den Urzeitmann vor, der seine erlegte Beute allein auffrisst und die Frau stehen lässt mit der Aussage, sie soll doch selbst jagen gehen. Wie unmännlich ist das denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:43
In Antwort auf kuschro

Also ich
hab mal hier schon n paar "empörte" Kommentare bekommen als ich bei nem ähnlichen Thema gefragt habe warum immer der Mann zahlen muss. Da kamen dann Fragen ob ich geizig wäre und so...

Kommt auf die Situation an
Also, ich bin prinzipiell jemand, der gern für sich selbst zahlt, gerade, wenn man jemanden erst neu kennenlernt. Mir wäre es irgendwie komisch, wenn mir ein (noch) fremder Mann mein Essen zahlen würde.

Es kommt aber, wie einige andere schon sagten, auch auf die Situation und den Typ an. Wenn einer von vornherein sagt: Ich möchte dich gern zum Essen einladen - dann ist das eine Einladung. Das heißt, er zahlt. Wenn er sagt: Wollen wir mal zusammen Essen gehen? - dann würde ich prinzipiell davon ausgehen, dass jeder für sich zahlt. Kommt aber der Kellner mit der Rechnung und fragt, ob das zusammen geht, und er sagt sofort: Natürlich! und zückt das Portemonnaie, dann würde ich da auch keine Diskussion anfangen. Danach höflich bedanken und später meinerseits eine Einladung aussprechen. Ausgeglichen sollte es schon sein.

Gerade, wenn der Mann ganz offensichtlich mehr Geld hat als man selber, wäre es mir wichtig, meinen Anteil selbst zu targen. Auch später, wenn man dann vielleicht ein Paar ist. Ab der Heirat ist ja dann sowieso alles ein Konto. Aber vorher immer: Halbe Halbe. Es geht gar nicht darum, jeden Euro aufzurechnen. Aber dem anderen zu zeigen: Du bist mir auch mal ne Kinokarte und ne Tüte Popcorn oder ein leckeres tahiländisches Essen wert - das ist einfach nett, finde ich.

nexgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 11:58

Ja, es ist doch so...
... das ist doch einfach ein weibliches Verhalten, wo wir Frauen drauf abfahren. Wir werden wahnsinnig gerne eingeladen. Eingeladen zu werden, ist mit das schönste von der Welt...

Ach ja, für den Fall, dass mir jetzt jemand Geldgeilheit oder sowas vorwirft. Hakt diesen Gedanken bitte ganz schnell ab. ICH lade genauso gerne ein. Gastfreundschaft ist für mich die höchste Form der sozialen Wertschätzung. Ich besitze selbst genug Mittel, bin auf einen 'Erlöser' gewiss nicht angewiesen. Nein, auch ich lade ein im Restaurant oder bei mir zuhause. Und da sag' ich auch nicht zu meinen Gästen: "Bringt bitte Euren eigenen Brotbeutel mit, Ihr seid ja schliesslich keine Nutten."

Eine Schande ist dieser Geiz hierzulande...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 12:01

Und dieses Abklären...
... ist schon wieder so eine liebestötende Angelegenheit. So als ob Du vorm Sex ein Flipchart mit dabei hast, um ihm zu erklären, wie Du's gerne hättest...

Neee Leute, die Chemie muss das irgendwie regeln... Instinkte halt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 12:38
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Ties...
... Du bist Schuld, dass ich gerade meinen Kaffee quer über den Tisch gespuckt habe - rülpsen beim Ausgehen. Super Idee. Sollte man direkt machen, wenn der Typ einem die Rechnung hinhält...

Die Männer sollen mal wieder Männer werden. Ich habe diese Weicheier satt.

Anne

Anne, du sprichst mir
aus der Seele.
kennst du das Buch " Stirb Susi"?
Das ist echt obergeil. Geht darum was für einen Mann Frau sich wünscht.
also ich würde es genau so unterschreiben.
Gruß, Ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 12:50
In Antwort auf britta_12100163

Kommt auf die Situation an
Also, ich bin prinzipiell jemand, der gern für sich selbst zahlt, gerade, wenn man jemanden erst neu kennenlernt. Mir wäre es irgendwie komisch, wenn mir ein (noch) fremder Mann mein Essen zahlen würde.

Es kommt aber, wie einige andere schon sagten, auch auf die Situation und den Typ an. Wenn einer von vornherein sagt: Ich möchte dich gern zum Essen einladen - dann ist das eine Einladung. Das heißt, er zahlt. Wenn er sagt: Wollen wir mal zusammen Essen gehen? - dann würde ich prinzipiell davon ausgehen, dass jeder für sich zahlt. Kommt aber der Kellner mit der Rechnung und fragt, ob das zusammen geht, und er sagt sofort: Natürlich! und zückt das Portemonnaie, dann würde ich da auch keine Diskussion anfangen. Danach höflich bedanken und später meinerseits eine Einladung aussprechen. Ausgeglichen sollte es schon sein.

Gerade, wenn der Mann ganz offensichtlich mehr Geld hat als man selber, wäre es mir wichtig, meinen Anteil selbst zu targen. Auch später, wenn man dann vielleicht ein Paar ist. Ab der Heirat ist ja dann sowieso alles ein Konto. Aber vorher immer: Halbe Halbe. Es geht gar nicht darum, jeden Euro aufzurechnen. Aber dem anderen zu zeigen: Du bist mir auch mal ne Kinokarte und ne Tüte Popcorn oder ein leckeres tahiländisches Essen wert - das ist einfach nett, finde ich.

nexgo

Sicher
wenn er eh schon sagt "ich zahle" oder "geht zusammen" dann kommt es acuh blöd wenn frau darauf besteht selbst zu zahlen. Dann ist es eine schon eine Abfuhr und fast schon Beleidigung. Klar acuh bei Einladungen.
Aber einen schon gleich abhaken nur weil er ihr nicht das Essen gezahlt hat finde ich ein sehe Materielles Denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 13:10
In Antwort auf kuschro

Sicher
wenn er eh schon sagt "ich zahle" oder "geht zusammen" dann kommt es acuh blöd wenn frau darauf besteht selbst zu zahlen. Dann ist es eine schon eine Abfuhr und fast schon Beleidigung. Klar acuh bei Einladungen.
Aber einen schon gleich abhaken nur weil er ihr nicht das Essen gezahlt hat finde ich ein sehe Materielles Denken.

Sehe ich...
... genauso. Kann das nicht nachvollziehen. Ich verstehe aber, dass da die Ansichten einfach unterschiedlich sind. Wer eben so auf das Gentlemen-like steht, dem ist es halt selbstverständlich, dass der Mann zahlt. Wie gesagt, wär nix für mich, aber wem das nicht komisch vorkommt und wer dann den richtigen Mann dazu erwischt - na Bitte. Ich bin weder dafür noch dagegen. Nur für mich selber hab ich da oben genannte Richtlinien. Ist jetzt sowieso egal - ich hab nen festen Partner. Da wir noch nicht verheiratet sind, zahlen wir abwechselnd. Er verdient mehr als ich, das spielt dabei aber keine Rolle. Und ich lass dann auch gern mal was springen, weil ich es mag, ihn zu überraschen. Er nimmt Einladungen auch gerne an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 13:15

Wenn ich mir so ein paar Beiträge durchlese...
dann kommt mir schon der Gedanke, dass einige schon sehr materiell denken. Es wird zwar bestritten, dass es ums Geld geht aber das nehme ich euch nicht ab! Wie lässt sich denn sonst erklären, dass man(n) gleich unten durch oder in der Freundschaftskiste verschwindet nur weil er sie nicht eingeladen hat? Ihr macht es euch aber einfach!
Ihr wollt die Gleichberechtigung. Gerne! Aber eure "altertümlichen" Privilegien wollt ihr um jeden Preis beibehalten...

Es ist "ein Beweis für Interesse" wenn der Mann zahlt. Soso... Und was tut ihr um Interesse zu zeigen? Nix? Oder noch besser! "Wenn ich selbst zahle ist es ein schlechtes Zeichen denn dann gibt es kein 2. Date."
Also ist es ein Interessebeweis wenn ihr euch einladen lasst??? Das lass ich einfach mal so stehen...

Also er zeigt damit dann Interesse. Und ihr lasst euch gerne einladen und wenn euch der Kerl nicht passt sagt ihr danach einfach tschüss!
Ihr tragt keinerlei Risiko bei der Sache. Weder finanziell noch emotional da ihr ja dann kein "Interesse" gezeigt habt und somit nicht gefahr lauft, dass es nicht erwidert wird und ihr dann doof dahstehen würdet.

Bevor wieder Antworten kommen wie "Einen Kaffee kann man doch finanziell verschmerzen auch wenn nix draus wird..."; Ich rede von Essen gehen oder ähnlichem.

Also es geht mir nicht darum, dass wenn er einlädt die Frau nein sagen soll. Es geht mir darum, dass man nicht mehr als potentieller Partner wahrgenommen wird wenn man nicht zahlt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 13:51
In Antwort auf kuschro

Wenn ich mir so ein paar Beiträge durchlese...
dann kommt mir schon der Gedanke, dass einige schon sehr materiell denken. Es wird zwar bestritten, dass es ums Geld geht aber das nehme ich euch nicht ab! Wie lässt sich denn sonst erklären, dass man(n) gleich unten durch oder in der Freundschaftskiste verschwindet nur weil er sie nicht eingeladen hat? Ihr macht es euch aber einfach!
Ihr wollt die Gleichberechtigung. Gerne! Aber eure "altertümlichen" Privilegien wollt ihr um jeden Preis beibehalten...

Es ist "ein Beweis für Interesse" wenn der Mann zahlt. Soso... Und was tut ihr um Interesse zu zeigen? Nix? Oder noch besser! "Wenn ich selbst zahle ist es ein schlechtes Zeichen denn dann gibt es kein 2. Date."
Also ist es ein Interessebeweis wenn ihr euch einladen lasst??? Das lass ich einfach mal so stehen...

Also er zeigt damit dann Interesse. Und ihr lasst euch gerne einladen und wenn euch der Kerl nicht passt sagt ihr danach einfach tschüss!
Ihr tragt keinerlei Risiko bei der Sache. Weder finanziell noch emotional da ihr ja dann kein "Interesse" gezeigt habt und somit nicht gefahr lauft, dass es nicht erwidert wird und ihr dann doof dahstehen würdet.

Bevor wieder Antworten kommen wie "Einen Kaffee kann man doch finanziell verschmerzen auch wenn nix draus wird..."; Ich rede von Essen gehen oder ähnlichem.

Also es geht mir nicht darum, dass wenn er einlädt die Frau nein sagen soll. Es geht mir darum, dass man nicht mehr als potentieller Partner wahrgenommen wird wenn man nicht zahlt!

Ja, so ist das aber, lieber Kuschro...
... es gibt Dinge im Leben, die kann man halt nicht ändern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 13:55
In Antwort auf kuschro

Wenn ich mir so ein paar Beiträge durchlese...
dann kommt mir schon der Gedanke, dass einige schon sehr materiell denken. Es wird zwar bestritten, dass es ums Geld geht aber das nehme ich euch nicht ab! Wie lässt sich denn sonst erklären, dass man(n) gleich unten durch oder in der Freundschaftskiste verschwindet nur weil er sie nicht eingeladen hat? Ihr macht es euch aber einfach!
Ihr wollt die Gleichberechtigung. Gerne! Aber eure "altertümlichen" Privilegien wollt ihr um jeden Preis beibehalten...

Es ist "ein Beweis für Interesse" wenn der Mann zahlt. Soso... Und was tut ihr um Interesse zu zeigen? Nix? Oder noch besser! "Wenn ich selbst zahle ist es ein schlechtes Zeichen denn dann gibt es kein 2. Date."
Also ist es ein Interessebeweis wenn ihr euch einladen lasst??? Das lass ich einfach mal so stehen...

Also er zeigt damit dann Interesse. Und ihr lasst euch gerne einladen und wenn euch der Kerl nicht passt sagt ihr danach einfach tschüss!
Ihr tragt keinerlei Risiko bei der Sache. Weder finanziell noch emotional da ihr ja dann kein "Interesse" gezeigt habt und somit nicht gefahr lauft, dass es nicht erwidert wird und ihr dann doof dahstehen würdet.

Bevor wieder Antworten kommen wie "Einen Kaffee kann man doch finanziell verschmerzen auch wenn nix draus wird..."; Ich rede von Essen gehen oder ähnlichem.

Also es geht mir nicht darum, dass wenn er einlädt die Frau nein sagen soll. Es geht mir darum, dass man nicht mehr als potentieller Partner wahrgenommen wird wenn man nicht zahlt!

Das kann man so nicht sagen,
bei der gleichbrechtigung geht es vielmehr darum, nicht unterdrückt zu werden und z. b gleiches stimmrecht zu haben. gleiche bzahlung bei gleicher arbeit und darum frei zu entscheiden.
und was wir tun um interesse zu zeigen: wir mäkeln nicht an eurer auswahl rum, wir lassen euch die freude sich ritterlich zu fühlen, wir lassen euch die freude euch damit aufzubaun, dass ihr und helfen könnt. wir machen uns hübsch fur euch und leistn euch nette gesellschaft.
und da risiko generell bei beziehungen liegt zu 90% bei der frau, edenn immerhin ist die frau diejenige, die z.b. körperlich ausgenutzt werden kann ( und bitte sag mir nicht dass es dasselbe sei) oder gehen wir doch etwas tiefer: was ist wenn ein kind da ist? wer hat die "wahl" der verantwortung? die frau oder mann? wer kann sich eher verpissen?
eine einladung ist ein interessensbeweis, denn daraus kann frau ( oder zumindest ich) viel ersehen.
und wenn ich ein mann beim ersten date tatsächlich die rechnung nicht zahlt, dann ist er eben ein gleichberechtigter und somit gleichberechtigt mit meiner freundin.
sicherlich gibt es viele ( weibliche) ausnahmen, aber bei dem grußteil ist diese tatsache genauso, wie die tatsache, dass di meisten männer auf weibliche frauen stehen...
gruß, ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 14:26
In Antwort auf myf_11895328

Ja, so ist das aber, lieber Kuschro...
... es gibt Dinge im Leben, die kann man halt nicht ändern...

Wenn alle so denken würden
hätte es keine Emanzipationsbewegung gegeben. Ach was wir würden immer noch alle in Höhlen leben.
Veränderung ist das einzige was konstant ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 14:30
In Antwort auf kuschro

Wenn alle so denken würden
hätte es keine Emanzipationsbewegung gegeben. Ach was wir würden immer noch alle in Höhlen leben.
Veränderung ist das einzige was konstant ist.

Cool, dann gibt es ja auch noch
hoffnung für dich

gruß, ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 14:55
In Antwort auf kuschro

Wenn alle so denken würden
hätte es keine Emanzipationsbewegung gegeben. Ach was wir würden immer noch alle in Höhlen leben.
Veränderung ist das einzige was konstant ist.

Ich finde es bemerkenswert...
... dass bestimmte Männer immer dann die Emanzipation der Frau erwähnen, wenn sie selbst einen finanziellen Vorteil erzielen wollen.

Lieber Kuschro, die Emanzipation der Frau hat nichts mit dem Balzverhalten beim Dating zu tun. Das sind 2 völlig unterschiedliche Themen. Lies doch nochmal weiter unten was ich geschrieben habe, ich glaube, Du hast das meiste übersehen.

Ausserdem finde ich, sollte man über dieses Thema auch nicht streiten. Es ist ähnlich wie bei der Kunst oder der Musik. Da hat jeder seinen eigenen Geschmack.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:06
In Antwort auf wiebke_12736617

Das kann man so nicht sagen,
bei der gleichbrechtigung geht es vielmehr darum, nicht unterdrückt zu werden und z. b gleiches stimmrecht zu haben. gleiche bzahlung bei gleicher arbeit und darum frei zu entscheiden.
und was wir tun um interesse zu zeigen: wir mäkeln nicht an eurer auswahl rum, wir lassen euch die freude sich ritterlich zu fühlen, wir lassen euch die freude euch damit aufzubaun, dass ihr und helfen könnt. wir machen uns hübsch fur euch und leistn euch nette gesellschaft.
und da risiko generell bei beziehungen liegt zu 90% bei der frau, edenn immerhin ist die frau diejenige, die z.b. körperlich ausgenutzt werden kann ( und bitte sag mir nicht dass es dasselbe sei) oder gehen wir doch etwas tiefer: was ist wenn ein kind da ist? wer hat die "wahl" der verantwortung? die frau oder mann? wer kann sich eher verpissen?
eine einladung ist ein interessensbeweis, denn daraus kann frau ( oder zumindest ich) viel ersehen.
und wenn ich ein mann beim ersten date tatsächlich die rechnung nicht zahlt, dann ist er eben ein gleichberechtigter und somit gleichberechtigt mit meiner freundin.
sicherlich gibt es viele ( weibliche) ausnahmen, aber bei dem grußteil ist diese tatsache genauso, wie die tatsache, dass di meisten männer auf weibliche frauen stehen...
gruß, ties

Ja mir ist durchaus klar
worum es bei der Gleichberechtigung geht. Männer und Frauen sind Menschen und Menschen sollten durchaus alle die gleichen Rechte haben.

In einer Beziehung kann immer etwas schief gehen, da hast du schon Recht.
Mir geht es hauptsächlich um das Kennenlernen. Auch wenn er beim ersten Date zahlt oder auch sonst immer, sagt das nichts über die Wahrscheinlichkeit aus ob Frau körperlich ausgenutzt (da habe ich nicht wirklich verstanden was du da mit "dasselbe" meinst) oder mit einem Kind alleingelassen wird. Auch ein zahlender Mann kann seine Frau unterdrücken, eben weil er noch sehr mit den klassischen Rollen lebt.
Mit Risiko meine ich das Risiko einer Fremden ein Essen gezahlt zu haben und dann mit weniger Geld und ohne weitere Verabredung heimzugehen.

Was siehst du denn alles daraus ob dich jemand einlädt oder nicht?

Und warum ist man unten durch nur weil man nicht gezahlt hat aber sich an dem Abend blendend unterhalten hat? DAS sagt einiges über die Frau aus würde ich vermuten.

Mal davon abgesehen verstehe ich auch nicht, warum Mann, wenn eine Frau ihn schon in eine Schublade (Freund, potentieller Partner) gesteckt hat, dann so erschrocken reagiert, wenn er dann zeigt, dass er mehr möchte. Das wechseln der Schubladen ist aus mir unerfindlichen Gründen bei den meisten Frauen unmöglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:07

Vorab: ich habe jetzt hier nicht jeden
beitrag gelesen.

ehrlich gesagt:
ich verstehe diesen ganzen hype um dieses ständige bezahlen beim ersten date nicht. wieso kann frau nicht selbst ihren drink zahlen, wenn es sich um ein unverbindliches treffen handelt. und wieso ist mann gleich untendurch, weil ER für SIE nicht die brieftasche geöffnet hat.

ich weiß nicht, ich hätte damals ein oberschlechtes gefühl dabei gehabt, das hätte für mich so was von ausnutzen gehabt.

mein mann hat (nicht bei mir - da wollte er zahlen, ich habe aber zumindest auf halbe/halbe bestanden) mal ganz bewusst eine frau diesbezüglich auflaufen lassen. der merkte er wohl offensichtlich an, dass sie in freudiger erwartung war, dass ER sie den abend freihält. hat er schon alleine aus dem grund nicht gemacht, weil ER von ihr nix wollte.

das entwickelt sich doch später sowieso in andere richtungen. aber gerade, wenn man sich fremd ist, muss man doch nicht gleich mit der tür ins haus fallen und damit kokettieren, dass man auf allte sitten und gebräuche sehr großen wert legt.

will der mann von sich aus zahlen: ok.
ihn aber deshalb in eine schublade zu stecken, weil er es villeicht anfangs NICHT will. naja, sehr kurzsichtig. da ist wohl manch einem(r) echt was durch die lappen gegangen, bei so einer denke.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:24
In Antwort auf kuschro

Ja mir ist durchaus klar
worum es bei der Gleichberechtigung geht. Männer und Frauen sind Menschen und Menschen sollten durchaus alle die gleichen Rechte haben.

In einer Beziehung kann immer etwas schief gehen, da hast du schon Recht.
Mir geht es hauptsächlich um das Kennenlernen. Auch wenn er beim ersten Date zahlt oder auch sonst immer, sagt das nichts über die Wahrscheinlichkeit aus ob Frau körperlich ausgenutzt (da habe ich nicht wirklich verstanden was du da mit "dasselbe" meinst) oder mit einem Kind alleingelassen wird. Auch ein zahlender Mann kann seine Frau unterdrücken, eben weil er noch sehr mit den klassischen Rollen lebt.
Mit Risiko meine ich das Risiko einer Fremden ein Essen gezahlt zu haben und dann mit weniger Geld und ohne weitere Verabredung heimzugehen.

Was siehst du denn alles daraus ob dich jemand einlädt oder nicht?

Und warum ist man unten durch nur weil man nicht gezahlt hat aber sich an dem Abend blendend unterhalten hat? DAS sagt einiges über die Frau aus würde ich vermuten.

Mal davon abgesehen verstehe ich auch nicht, warum Mann, wenn eine Frau ihn schon in eine Schublade (Freund, potentieller Partner) gesteckt hat, dann so erschrocken reagiert, wenn er dann zeigt, dass er mehr möchte. Das wechseln der Schubladen ist aus mir unerfindlichen Gründen bei den meisten Frauen unmöglich...

Lieber Kuschro...
... Du steigerst Dich da gerade in eine unnötige Diskussion hinein. Bezahl einfach nur für Dich und fertig. Wir Frauen wollen Dich ja nicht ausräubern, wir haben schon verstanden.

Anne

PS: Und beim rausgehen, schlag ihr ruhig auch die Tür ins Genick, das macht überhaupt gar nichts. Schliesslich ist sie ja emanzipiert, da kann sie selbst mal die Augen aufmachen und aufpassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:42
In Antwort auf myf_11895328

Ich finde es bemerkenswert...
... dass bestimmte Männer immer dann die Emanzipation der Frau erwähnen, wenn sie selbst einen finanziellen Vorteil erzielen wollen.

Lieber Kuschro, die Emanzipation der Frau hat nichts mit dem Balzverhalten beim Dating zu tun. Das sind 2 völlig unterschiedliche Themen. Lies doch nochmal weiter unten was ich geschrieben habe, ich glaube, Du hast das meiste übersehen.

Ausserdem finde ich, sollte man über dieses Thema auch nicht streiten. Es ist ähnlich wie bei der Kunst oder der Musik. Da hat jeder seinen eigenen Geschmack.

Ähm...
ich will keinen finanziellen Vorteil haben... ich will nur keinen Nachteil haben. In meinen Augen ist das ein Unterschied... Das war ja wohl auch auf mich bezogen...

Da bin ich etwas anderer Meinung. Die Emanzipation hat die generelle Einstellung der Frauen (und wie in jedem System) auch die der Männer beeinflusst. Somit ändert sich normalerweise auch das Balzverhalten der Menschheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:43
In Antwort auf an0N_1249371999z

Vorab: ich habe jetzt hier nicht jeden
beitrag gelesen.

ehrlich gesagt:
ich verstehe diesen ganzen hype um dieses ständige bezahlen beim ersten date nicht. wieso kann frau nicht selbst ihren drink zahlen, wenn es sich um ein unverbindliches treffen handelt. und wieso ist mann gleich untendurch, weil ER für SIE nicht die brieftasche geöffnet hat.

ich weiß nicht, ich hätte damals ein oberschlechtes gefühl dabei gehabt, das hätte für mich so was von ausnutzen gehabt.

mein mann hat (nicht bei mir - da wollte er zahlen, ich habe aber zumindest auf halbe/halbe bestanden) mal ganz bewusst eine frau diesbezüglich auflaufen lassen. der merkte er wohl offensichtlich an, dass sie in freudiger erwartung war, dass ER sie den abend freihält. hat er schon alleine aus dem grund nicht gemacht, weil ER von ihr nix wollte.

das entwickelt sich doch später sowieso in andere richtungen. aber gerade, wenn man sich fremd ist, muss man doch nicht gleich mit der tür ins haus fallen und damit kokettieren, dass man auf allte sitten und gebräuche sehr großen wert legt.

will der mann von sich aus zahlen: ok.
ihn aber deshalb in eine schublade zu stecken, weil er es villeicht anfangs NICHT will. naja, sehr kurzsichtig. da ist wohl manch einem(r) echt was durch die lappen gegangen, bei so einer denke.....

Wenn es so unwichtig ist...
... wieso erwähnst Du dann überhaupt - dezent in Klämmerchen gesetzt - dass Dein Mann für Dich zahlen wollte, Du aber - nein, wie gutmenschlich - auf halbe halbe bestanden hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:47
In Antwort auf wiebke_12736617

Manieren, meine lieben
und zwar gute.. Zahlen hat nichts mit Aushalten zu tun, sondern darum das gewisse Regeln befolgt werden.
Du gehst ja al Frau auch nicht in deinen Schlabberklamotten und mit ungewaschenen Haaren zum Date, rulpst rum und erzählst üner deine Menstruationsprobleme.

Mir persönlich würde es im Leben nicht einfallen, beim ersten Date zuzahlen ( und ich verdiene auch mein eigenes Gled). Wenn ich weiß, dass der Typ nicht so viel Geld hat, gehe ich liber ins MC`Donalds, lasse ihm aber die Freude mich auszuführen.

Ausgeben und Annehmen hat beides was mit Höflichkeit zu tun.
Gruß, Ties

Du sprichst davon
als wäre es für jeden Mann eine Ehre und ein Privileg einer geduschten und beherrschten Frau ja generell einer FRAU das Essen zahlen zu dürfen. Meinst du nicht auch, dass da das Selbstbild solcher Frauen nciht so ganz stimmt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:47
In Antwort auf myf_11895328

Wenn es so unwichtig ist...
... wieso erwähnst Du dann überhaupt - dezent in Klämmerchen gesetzt - dass Dein Mann für Dich zahlen wollte, Du aber - nein, wie gutmenschlich - auf halbe halbe bestanden hast?

Weil ich klarstellen wollte,
dass nicht ICH diejenige gewesen bin, für die er nicht zahlen wollte.

übrigens:
ich habe beim ersten date sogar mein essen selbst bezahlt, eben genau aus genanntem grund: erstens kann ich selbst bezahlen, und zweitens braucht keiner das gefühl zu haben, ich warte drauf.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:52
In Antwort auf myf_11895328

Wenn es so unwichtig ist...
... wieso erwähnst Du dann überhaupt - dezent in Klämmerchen gesetzt - dass Dein Mann für Dich zahlen wollte, Du aber - nein, wie gutmenschlich - auf halbe halbe bestanden hast?

Wrüdest du dir denn
wirklich einen zacken aus der krone brechen, wenn du deine geldbörse selbst aufmachst - oder geht es dir hier auch nur ums prinzip ?

ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das problem ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:53
In Antwort auf myf_11895328

Lieber Kuschro...
... Du steigerst Dich da gerade in eine unnötige Diskussion hinein. Bezahl einfach nur für Dich und fertig. Wir Frauen wollen Dich ja nicht ausräubern, wir haben schon verstanden.

Anne

PS: Und beim rausgehen, schlag ihr ruhig auch die Tür ins Genick, das macht überhaupt gar nichts. Schliesslich ist sie ja emanzipiert, da kann sie selbst mal die Augen aufmachen und aufpassen...

Seufz...
lange Diskussion, kurzer Sinn...
Ich wollte einfach nur wissen warum man bei solchen Frauen unten durch ist (schliesslich kommt es doch darauf an wie gut man sich versteht???)und was du (ich glaube das warst du) alles daran erkennst wenn ein Mann dich einlädt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:54
In Antwort auf an0N_1249371999z

Vorab: ich habe jetzt hier nicht jeden
beitrag gelesen.

ehrlich gesagt:
ich verstehe diesen ganzen hype um dieses ständige bezahlen beim ersten date nicht. wieso kann frau nicht selbst ihren drink zahlen, wenn es sich um ein unverbindliches treffen handelt. und wieso ist mann gleich untendurch, weil ER für SIE nicht die brieftasche geöffnet hat.

ich weiß nicht, ich hätte damals ein oberschlechtes gefühl dabei gehabt, das hätte für mich so was von ausnutzen gehabt.

mein mann hat (nicht bei mir - da wollte er zahlen, ich habe aber zumindest auf halbe/halbe bestanden) mal ganz bewusst eine frau diesbezüglich auflaufen lassen. der merkte er wohl offensichtlich an, dass sie in freudiger erwartung war, dass ER sie den abend freihält. hat er schon alleine aus dem grund nicht gemacht, weil ER von ihr nix wollte.

das entwickelt sich doch später sowieso in andere richtungen. aber gerade, wenn man sich fremd ist, muss man doch nicht gleich mit der tür ins haus fallen und damit kokettieren, dass man auf allte sitten und gebräuche sehr großen wert legt.

will der mann von sich aus zahlen: ok.
ihn aber deshalb in eine schublade zu stecken, weil er es villeicht anfangs NICHT will. naja, sehr kurzsichtig. da ist wohl manch einem(r) echt was durch die lappen gegangen, bei so einer denke.....

...
Wenn ich nichts von einem Mann will, dann verbringe ich nicht den ganzen Abend mit ihm, da ist mir meine Zeit zu schade.

Schade, dass das Männer offenbar anders sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:56
In Antwort auf kuschro

Ähm...
ich will keinen finanziellen Vorteil haben... ich will nur keinen Nachteil haben. In meinen Augen ist das ein Unterschied... Das war ja wohl auch auf mich bezogen...

Da bin ich etwas anderer Meinung. Die Emanzipation hat die generelle Einstellung der Frauen (und wie in jedem System) auch die der Männer beeinflusst. Somit ändert sich normalerweise auch das Balzverhalten der Menschheit.

..
Frauen verdienen immer noch weniger als Männer.

Warum ist das so, wenn Männer keinen finanziellen Vorteil haben wollen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 15:57
In Antwort auf rosy_12119877

...
Wenn ich nichts von einem Mann will, dann verbringe ich nicht den ganzen Abend mit ihm, da ist mir meine Zeit zu schade.

Schade, dass das Männer offenbar anders sehen.

Mir ist unverständlich,
warum es davon abhängt, ob er bezahlt oder nicht - und du es dann als zeitverschwendung abtust.

er ist dir also nur "wichtig", wenn er für dich die brieftasche lüpft oder wie versteht man deinen einwand jetzt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 16:04
In Antwort auf an0N_1249371999z

Wrüdest du dir denn
wirklich einen zacken aus der krone brechen, wenn du deine geldbörse selbst aufmachst - oder geht es dir hier auch nur ums prinzip ?

ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das problem ist.

Sei mal nicht so katzig...
... sondern sei mal realistisch jetzt. Es geht den Frauen nicht ums Geld, es geht um eine Bestätigung, die vom Mann ausgehen soll, so in Richtung: "Ich möchte, dass er zeigt, dass ich es wert bin, ein wenig in mich zu investieren..."

Was ist daran eigentlich so schlimm??? Eine Tasse Kaffee ist zu viel? Es geht nicht darum, dass er seine Eigentumswohnung überschreiben soll. Lächerlicher Kram.

Und was mich an Dir - an Deiner Person - stört, ist: Du predigst Wasser und trinkst selber Wein. Nein. Falsch, Du säufst ganze Fässer selber leer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 16:14
In Antwort auf an0N_1249371999z

Vorab: ich habe jetzt hier nicht jeden
beitrag gelesen.

ehrlich gesagt:
ich verstehe diesen ganzen hype um dieses ständige bezahlen beim ersten date nicht. wieso kann frau nicht selbst ihren drink zahlen, wenn es sich um ein unverbindliches treffen handelt. und wieso ist mann gleich untendurch, weil ER für SIE nicht die brieftasche geöffnet hat.

ich weiß nicht, ich hätte damals ein oberschlechtes gefühl dabei gehabt, das hätte für mich so was von ausnutzen gehabt.

mein mann hat (nicht bei mir - da wollte er zahlen, ich habe aber zumindest auf halbe/halbe bestanden) mal ganz bewusst eine frau diesbezüglich auflaufen lassen. der merkte er wohl offensichtlich an, dass sie in freudiger erwartung war, dass ER sie den abend freihält. hat er schon alleine aus dem grund nicht gemacht, weil ER von ihr nix wollte.

das entwickelt sich doch später sowieso in andere richtungen. aber gerade, wenn man sich fremd ist, muss man doch nicht gleich mit der tür ins haus fallen und damit kokettieren, dass man auf allte sitten und gebräuche sehr großen wert legt.

will der mann von sich aus zahlen: ok.
ihn aber deshalb in eine schublade zu stecken, weil er es villeicht anfangs NICHT will. naja, sehr kurzsichtig. da ist wohl manch einem(r) echt was durch die lappen gegangen, bei so einer denke.....

Halle Sky,
STIMMT!!!
Was soll die ganze Diskussion darüber immer wieder, frag ich mich auch.


PS bin grad am überlegen wie es bei meinem ersten Date mit meinem Freund war?
Wir haben uns jedenfalls erst einmal "nur" auf einen Spaziergang (ohne irgendwelche Verpflichtungen, man muß doch nicht gleich am besten Restaurant am Platze speisen, denn schließlich will man sich erstmal kennen lernen und sehen ob da überhaupt ne gewisse Chemie ist) getroffen und er meinte dann, ich lade dich auf einen Kaffee ein, dann war das für mich ok, wir haben ewig geredet und sind dann ein Lokal weiter zu nem Bier gezogen, wo ich meinte, ok jetzt lade ich dich ein. Fertig aus.

Mittlerweile wechseln wir uns einfach ab, wenn wir essen oder was trinken gehen und gut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 16:15
In Antwort auf an0N_1249371999z

Weil ich klarstellen wollte,
dass nicht ICH diejenige gewesen bin, für die er nicht zahlen wollte.

übrigens:
ich habe beim ersten date sogar mein essen selbst bezahlt, eben genau aus genanntem grund: erstens kann ich selbst bezahlen, und zweitens braucht keiner das gefühl zu haben, ich warte drauf.


Das ist doch der Punkt...
... "Weil ich klarstellen wollte, dass nicht ICH diejenige gewesen bin, für die er nicht zahlen wollte..."

Das ist die ganze Psychologie hinter der Sache. Die Frau möchte diese Wertschätzung zumindest erfahren dürfen. Mehr nicht. Du bist nicht anders als all die Frauen, die eingeladen werden und sich darüber freuen...

So - musste ja mal gesagt werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:14

Wieso sollte ich das tun?
Du gönnst mir wohl den Kaffee nicht, was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:38
In Antwort auf myf_11895328

Sei mal nicht so katzig...
... sondern sei mal realistisch jetzt. Es geht den Frauen nicht ums Geld, es geht um eine Bestätigung, die vom Mann ausgehen soll, so in Richtung: "Ich möchte, dass er zeigt, dass ich es wert bin, ein wenig in mich zu investieren..."

Was ist daran eigentlich so schlimm??? Eine Tasse Kaffee ist zu viel? Es geht nicht darum, dass er seine Eigentumswohnung überschreiben soll. Lächerlicher Kram.

Und was mich an Dir - an Deiner Person - stört, ist: Du predigst Wasser und trinkst selber Wein. Nein. Falsch, Du säufst ganze Fässer selber leer!

das habe ich doch gar
nicht gesagt.

ich habe geschrieben, dass ich beim ersten date mein ESSEN selbst bezahlt habe. selbst danach haben ich auf halbe-halbe bestanden. wo ist jetzt genau dein problem ?

habe ich mich falsch ausgedrück ?

ich habe es ja nicht verteufelt, dass es offensichtlich frauen gibt, die ihre bestätigung darin sehen. ich habe nur gefragt, WARUM macht ihr es davon abhängig ?

war das etwa ein angriff anne ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:41
In Antwort auf ofi21

Halle Sky,
STIMMT!!!
Was soll die ganze Diskussion darüber immer wieder, frag ich mich auch.


PS bin grad am überlegen wie es bei meinem ersten Date mit meinem Freund war?
Wir haben uns jedenfalls erst einmal "nur" auf einen Spaziergang (ohne irgendwelche Verpflichtungen, man muß doch nicht gleich am besten Restaurant am Platze speisen, denn schließlich will man sich erstmal kennen lernen und sehen ob da überhaupt ne gewisse Chemie ist) getroffen und er meinte dann, ich lade dich auf einen Kaffee ein, dann war das für mich ok, wir haben ewig geredet und sind dann ein Lokal weiter zu nem Bier gezogen, wo ich meinte, ok jetzt lade ich dich ein. Fertig aus.

Mittlerweile wechseln wir uns einfach ab, wenn wir essen oder was trinken gehen und gut ist.

hi ofi,
lange nicht gelesen.

irgendwie kann ich diesen terz darum gar nicht nachvollziehen. ich bin doch kein idiot, bloß weil ich mich geweigert habe, bei unserem ersten date das essen selber zu zahlen. ich verstehe diese aufregung darum nicht.

wir haben seit ewigkeiten ein gemeinsames konto, da gibt es diesen punk ohnehin nicht mehr.

offensichtlich geht es aber einigen nur darum, die aussagen von mir zu zerpflücken - wie man ja schön an diesem saywhot-wieauchimmer sehen kann.
dem/der ist nicht zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:42

Hi coleen,
tja, offensichtlich bin ich doch nicht so ein exot wie ich dachte.

schön, dass es doch noch gleichgesinnte gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:45
In Antwort auf an0N_1249371999z

das habe ich doch gar
nicht gesagt.

ich habe geschrieben, dass ich beim ersten date mein ESSEN selbst bezahlt habe. selbst danach haben ich auf halbe-halbe bestanden. wo ist jetzt genau dein problem ?

habe ich mich falsch ausgedrück ?

ich habe es ja nicht verteufelt, dass es offensichtlich frauen gibt, die ihre bestätigung darin sehen. ich habe nur gefragt, WARUM macht ihr es davon abhängig ?

war das etwa ein angriff anne ?

Nein, war kein Angriff...
... sorry, natürlich nicht.

Habe mir vorgenommen, ab 2008 gelassener zu werden.

Nein, ziehe alles zurück...



PS: Ich bin jetzt übrigens zum Glas Wein eingeladen. Tschüüüsss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:50

Danke, mehr habe ich ja auch
gar nicht sagen wollen.

ich habe eben NICHT gewollt, dass man mir beim ersten date alles zahlt. mein gott, es hätte ja auch nix draus werden können. und dann ?
soll ich mir vielleicht nachsagen lassen, ich wäre nur auf lau raus gewesen ? nein danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 17:52
In Antwort auf myf_11895328

Nein, war kein Angriff...
... sorry, natürlich nicht.

Habe mir vorgenommen, ab 2008 gelassener zu werden.

Nein, ziehe alles zurück...



PS: Ich bin jetzt übrigens zum Glas Wein eingeladen. Tschüüüsss

Naja, diese aussage
spricht nicht gerade für deine gelassenheit.

ich frage mich, warum du nicht einfach so stehen lassen kannst, dass es offensichtlich frauen gibt, die anders denken als du.

ich habe dich nicht persönlich angegriffen. offensichtlich wertest du das aber so ..... sehr schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 18:04
In Antwort auf an0N_1249371999z

hi ofi,
lange nicht gelesen.

irgendwie kann ich diesen terz darum gar nicht nachvollziehen. ich bin doch kein idiot, bloß weil ich mich geweigert habe, bei unserem ersten date das essen selber zu zahlen. ich verstehe diese aufregung darum nicht.

wir haben seit ewigkeiten ein gemeinsames konto, da gibt es diesen punk ohnehin nicht mehr.

offensichtlich geht es aber einigen nur darum, die aussagen von mir zu zerpflücken - wie man ja schön an diesem saywhot-wieauchimmer sehen kann.
dem/der ist nicht zu helfen.

Oooch sky...
..wieder mal so jemand der nichts zu tun hat. Hab es schon in Untreue gesehn.

Einfach ignorieren und gut ist, dann wirds denen doch bald zu langweilig und sie suchen sich nen neuen Streitpunkt oder ein neues Forum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 18:23

Ach egal
das verliert sich hier auch wieder.



ich hätte nie gedacht, dass die bezahl-rolle heute noch so ein problem darstellt. mein gott, jeder so wie er meint. das ist doch auch ok.

wenn man das aber allgemein so liest, scheint die emanzipation spätestens da zuhause gelassen worden zu sein, wo die brieftasche des anderen anfängt. ich will das ja nicht mal schlecht machen. ich verstehe eben nur nicht, warum davon beziehungen bzw. anfänge von beziehungen abhängig gemacht werden. DAS hat mir bisher noch niemand erklären können.

wertschätzung ? zeugt es nicht auch von wertschätzung, NICHT gleich beim ersten date nach der prall gefüllten brieftasche des gegenübers zu schielen ?
weniger ist bekanntlich manchmal mehr......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 20:15

Beziehungen würden besser funktionieren
wenn die Menschen versuchen würden, weniger Geld zu investieren und dafür mehr Gefühl.

Mit Geld kann man sich nicht alles kaufen, erst Recht keine Gefühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2008 um 20:16

Vielleicht
geht es ja genau darum...
Aber wenn das die Einstellung sein sollte, wieso konnte mir das dann bisher keine der hier Anwesenden (bis auf skywalker, die serviert einen ja nicht gleich ab wenn man nicht automatisch sagt man zahlt) sagen oder zugeben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook