Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe macht blind?!

Liebe macht blind?!

14. September 2013 um 17:10

Die Liebe ist grausam. Ich war fast 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. Anfangs ständig on off. Haben 2 Jahre zusammen gewohnt, dann ein halbes Jahr getrennt. Als wir wieder zusammen kamen haben wir umständehalber (Studium) auch getrennt gewohnt. Nun wollten wir wieder zusammen ziehen. Haben ein schönes Haus gefunden und waren seit April damit beschäftigt dieses zu renovieren etc. Die letzten Wochen haben wir uns nur noch gestritten. Kein Tag verging ohne Zoff. Vor einer Woche haben wir uns getrennt, dann wieder zusammengerauft und nochmal probiert. Sind ins Haus eingezogen.
Sind mit der Renovierung immer noch nicht ganz fertig (riesiges Haus im grausamen Zustand). Durch die Kaution hatten wir diesen Monat finanzielle Ebbe und mussten einige Anschaffungen in den Oktober schieben. Darauf hatten wir uns eindeutig geeinigt. Meine Mutter hat es gut gemeint und uns einen Teppich bezahlt. Erst wollte er das nicht, aber nach langer Überredungskunst stimmte er ein. Außerdem hat sie geholfen den Teppich zu verlegen, Tage lang bei Putzen geholfen und noch viel mehr.
Nun hat meine Mutter es wieder gut gemeint und uns ungefragt Deckenleisten geschenkt (Wert: 30), die wir eigentlich nächsten Monat kaufen wollten. Da ist mein Freund ausgetickt. Er dachte ich wüsste davon und wolle mich immer durchsetzen. Als ich ihm sagte, dass ich nichts davon gewusst habe und sie uns nur eine Freunde machen wollte, meinte er: lüg mich nicht an!!... da wusste ich, dass ich nicht weiter diskutieren brauchte, seine meinung stand, daher habe ich mich diesem Gespräch entzogen. Daraufhin ging er richtig ab, hat meine Mutter angerufen, sie solle SOFORT vorbeikommen und die Leisten abholen das war mir so peinlich. Durch das wochenlange hin und her und auch unsere vorgeschichte. Konnte ich nicht mehr und hab gesagt, dass ich nicht mehr will (zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch Besuch, der zu Glück auf der Terrasse saß!!). Ich habe nicht mehr reagiert und den Raum verlassen daraufhin hat er irgendwas (ich denke ein glas) kaputt geworfen und ist hinter mir her, hat gegen Kiste (waren ja noch mitten im Einzug) getreten. Ich wusste nicht wohin. Hab mich auf socken vors haus gesetzt und es nur einfach über mich ergehen lassen. Er hat auf mich eingebrüllt -ich übertreibe nicht- ich würde ihn respektlos behandeln, es ginge immer nach meiner nase, wie könne ich ihm so was antuen. Er war so laut, dass der besuch hinterm haus das mitbekommen hat und nach vorne kam. Natürlich gab es eine betretene schweigeminute und der besuch ist gefahren. Sein gebrüll ging weiter. Ich habe gar nichts gesagt. Meine mutter kam und holte die leisten raus. Hat versucht mit ihm zu reden und zu erklären, dass ich nichts davon wusste und sie uns eine freude machen wolle. Er war einfach nur aufgebracht. Sie ist dann auch wieder gefahren (wir waren ständig on off und meine mutter fand ihn nie gut. Irgendwann hat sie gesagt: es ist dein leben, du musst selber entscheiden was gut für dich ist! Daher hat sie sich auch diesmal rausgehalten). Das war alles so demütigend für mich. Meine Familie ist mir so wichtig und ich wollte ihnen eigentlich immer zeigen, dass sie sich täuschen und mein freund doch ganz toll ist und ging es zu erneuten male daneben (gab schon ähnliche situationen vorher).
Als sie weg war kam er zu mir nach draußen. Setzte sich neben mich und wollte mit mir reden. Er habe extrem reagiert, aber ich sei selber schuld. Ich müsste mehr mit ihm reden.
Ich hatte angst (vor meinem eigenen freund das darf doch eigentlich nie passieren, oder?) ich wollte nur noch weg, aber wohin? Gerade eingezogen vor meine Mutter hab ich mich nicht getraut, zu groß die Demütigung. Ich hab mich zurückgezogen, er redet wieder auf mich ein, wie würden das schaffen, ich sei jetzt nur trotzig, er hätte mir doch nie etwas getan, es gibt keinen grund
Als ich auf alles nicht mehr reagiert habe (das ist eigentlich nicht meine art. Ich diskutiere viel und gerne, aber es gab keine worte mehr.), drohte er mir erneut mit seinem selbstmord. Zitat: es ist besser, wenn du jetzt fährst, dass willst du nicht mit ansehen dann ging er weg und ich habe gehört wie er seine whiskeyflaschen gesucht hat. Er trinkt nicht, hat nur zum gelegentlichen genuss flaschen im haus. Diese situation hatte ich schon öfter und nie weiß ich wie ich reagieren soll. Mein freund ist depressiv auch von mir verursacht. Wenn ich bliebe, dann kann ich diese situation nur auflösen, wenn ich mich mit ihm vertragen würde, dass war aber nicht meine absicht, ich meinte die trennung ernst, daher wäre alles nur schlimmer geworden, wenn ich geblieben wäre. Daher habe ich ein paar sachen zusammen gesucht und bin gefahren. Hab seinen besten freund mitgeteilt, dass er sich bei ihm melden solle. Bin sogar nochmal heimlich zurück um nach dem rechten zu schauen, da telefonierte er gerade mit seinem freund und war natürlich am schimpfen über mich.
Das war vor zwei tagen. Ich habe nichts mehr von ihm gehört. Ich mag da nicht hinfahren, da ich angst habe, dass ich dann wieder Mitleid bekomme und mit ihm zusammen komme. Meine Mutter sagt, dass die zu mir hält und ich mich nicht so behandeln lassen darf. Bei einer Trennung kann ich auf sie zählen, aber wenn ich weiter mit ihm zusammen bleibe, dann muss ich damit rechnen, dass ich irgendwann alleine mit ihm bin. Das hört sich hart an, aber wir haben auch schon einige harte Dinger gebracht und jedes mal bin ich zu ihm zurück und jedes mal endet es im chaos.
Ich versuche im moment an möglichst wenig zu denken und den tag zu überstehen, aber ich weiß, dass ich da bald hin muss, meine sachen, die vermieter er
Ich stehe in einer sackgasse und alles bricht über mich zusammen. Ich weiss nicht mehr was richtig und falsch ist. Außer.. ein trennung ist unumgänglich, da eine beziehung nicht mehr möglich ist. Dabei liebe ich ihn immer noch, aber wir machen uns gegenseitig kaputt.

Mehr lesen

14. September 2013 um 17:43

Liebe macht blind, leider!
Also erstmal zu deiner Frage: Ja, liebe macht blind. Das durfte ich am eigenen Leib spüren (vorangegangener Beitrag, vllt. magst du mir auch deine Meinung dazu äußern)

Nun zu deinem Problem. Diese Art der Auseinandersetzungen kenne ich, nur nicht in diesem Ausmaß.
Ich nehme an, du bist für deinen Freund erstens mal zu selbstverständlich. Er "besitzt" dich ja, also kann er auch machen was er will, sich im anschluss entschuldigen und dann ist ja eh wieder alles in Butter. Warum sich darum bemühen sich dann anders zu verhalten?
die Reaktion in diesem zusammenhang rührt denke ich nur daher, dass er eben ein mann ist. Männer wollen dinge gern alleine schaffen, allein besorgen und sich somit um das heim kümmern können. immerhin gilt der mann ja als versorger, bei den meisten. ihn hat es einfach genervt, dass andere dinge besorgen müssen, weil er das einfach momentan nicht kann. das hat ihn in seinem stolz verletzt und damit können Männer eh manchmal gaaaanz schlecht. das alles rechtfertigt aber noch lange nicht seine Reaktion, das war schon ein wenig undankbar. denn in der Familie hilft man sich doch eigentlich gern und da sollte man auch seinen solz mal ablegen können.
was ich an deiner stellen tun würde ist, so hart es auch wirklich erscheinen mag, ihm deutlich zu machen, dass es so nicht mehr geht. zusammen sein heißt doch, dass man sich liebt und nicht aus angst vor eventuellen Wutausbrüchen bei dem anderen bleibt, nicht? dessen muss er sich bewusst werden, er muss auf den boden der Tatsachen zurückgeholt werden.
wenn er es nicht wirklich spürt, was er falsch macht oder was allgemein be euch falsch läuft, bringt alles reden und vergeben nichts.
am ende musst du auf dein bauchgefühl hören, aber jetzt wieder zu ihm zu gehen und sich damit klein zu machen ist meiner Meinung nach keine lösung.
Männer brauchen eine weile um zu merken, was falsch lief. sie müssen sich mal richtig auskotzen, schimpfen und sich auslassen, und bald werden sie merken, dass nicht immer die böse weite welt an allem schuld ist, sondern dass sie auch die fehler bei sich suchen müssen. meine Meinung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper