Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe kann so derbe kompliziert sein

Liebe kann so derbe kompliziert sein

4. Januar 2010 um 23:47

Halo Zusammen,
ich bin echt ein Depp (und es ist mit jetzt echt peinlich das zu gestehen) ich bräuchte ein paar Tipps von Euch

ich denke, ich hab da einen riesengroßen Fehler gemacht. Vor 3-4 Monaten habe ich einen Engel kennengelernt. Es lief richtig gut mit uns, wir haben uns super verstanden. Vor kurzem habe ich ihr gesagt, dass ich sie richtig mag und mich in sie verliebt habe. Ich war halt mit den Gefühlen überfüllt, hatte richtiges Kribbeln schon seit langem im Bauch, die meisten kennen das Gefühl Ich weiß, dass man als Mann so was nach in kurzer Zeit nur sagen kann, wenn man was anderes will als die Liebe, jedoch habe ich das trotzdem getan, warum auch immer. Na ja, ich habe auf jeden Fall gar keine Antwort bekommen (ist auch nachvollziehbar warum). Gut dass, sie so was wie lass und Freunde bleiben nicht gesagt hat, sondern ich habe jetzt gar keine Antwort.

Ich bin echt ein Depp, normallerweise kommt so was eigentlich irgendwann mal später, wenn der richtige Zeitpunkt kommt. Diesmal war ich zu schnell, mich haben halt die Gefühle voll erwischt, war halt echt so was von vollverliebt und wollte dies dem ganzen Universum mitteilen. Na ja das war wohl nichts, seitdem spricht sie nur selten mit mir und von einem Treffen kann ich erstmal nur träumen. Ich suche immer wieder Kontakt zu ihr und sie nur Distanz und wenn ich blöde Frage wie z.B. vielleicht brauchst du Zeit stelle, dann sagt sie ich weiß nicht oder blockiert

Außerdem meinte sie, dass ich das mit den Gefühlen vortäusche, dass ich eben gar keine richtigen Gefühle für sie empfinde und das sage ich bloß einfach so... Das stimmt aber nicht, letzte Tage bin ich echt mies gelaunt (auch wegen dem Gestehen der Gefühle), hab echt gar keinen Hunger und denke nur an sie und nichts anderes, schlafen geht momentan auch nicht und kriege gar nichts gebacken (das Schreiben des Textes hat auch ne Weile gedauert). Ich weiß im Moment gar nichts, was ich machen soll oder am besten erstmal gar nichts unternehmen? Ich will sie halt nicht verlieren, obwohl ich den ersten Schritt gemacht habe

Ich habe noch ein paar SMS mit der Andeutung geschrieben, dass ich sie eben sehr vermisse, öfters kommt so was wie das denkst du dir bloß aus, und du empfindest gar nichts für mich und öfter mit der Zeitverzögerung (ein paar Stunden) und sie meinte, dass ich mich echt blöd/peinlich benehme (so benehmen sich halt verliebte, man zeigt seine Gefühle und alles andere ist Schnuppe, hab mich früher auch lustig über meine Kumpels gemacht, wenn sie sich genau so süß und peinlich benommen haben).

Na ja, über ein paar Tipps, vielleicht aus der Erfahrung würde ich mich echt freuen, da ich derzeit gar kein Schema habe, was ich tun soll, oder einfach es sein lassen soll

Mehr lesen

5. Januar 2010 um 0:00

Traurig
Da liebt man mal Jemanden und will es sagen und schon fühlt derjenige sich bedrängt oder verarscht. Schon scheiße.
3 bis 4 Monate finde ich jetzt nicht superfrüh, da gibt es weit schlimmere Liebesgeständnisse die dann wirklich gelogen klingen.
Tja was sollst du jetzt machen.
Ich glaube ich würde das was du hier geschrieben hast einfach mal alles in eine Mail packen und ihr schicken. Ganz ohne Ultimatum oder Frage oder so und dann einfach abwarten.
Nicht nachfragen oder so.
Wenn sie dann schreibt super, wenn nicht mußt du auch damit klar kommen.
Sie jetzt zu bedrängen bringt dir auch nichts.

Du hast nichts falsch gemacht und man sollte sich auf keinen Fall dafür schämen wenn man postive Gefühle offen mitteilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 0:10

...
Wann ist schon der richtig Zeitpunkt jemanden zu sagen, dass man sich verliebt hat? Es ist doch für jeden anders, da es nunmal Gefühle sind, Gefühle können für jeden etwas anderes sein und auch für jeden zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgesprochen werden.
Du bist kein Depp, weil du ihr gesagt hast, dass du dich in sie verliebt hast!
Selbst wenn sie für dich noch nicht so empfindet sollte sie nach 3-4 Monaten doch eine Richtung wissen.
Sie muss dir ja nicht sagen, sie ist auch in die verliebt aber sie sollte schon irgendetwas dazu sagen wie z. B. in welche Richtung es für sie geht.
Nach dem, was du geschrieben hast, scheint es mir so, als wolle sie nicht, dass du dich in sie verliebt hast. Wenn sie sich dazu nicht äußern sollte solltest du dir vielleicht Gedanken darüber machen, ob sie kein Interesse an dir hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 0:13

...
Also, wenn ich alles richtig verstanden habe, hast du einer Frau nach 3 bis 4 Monaten Bekanntschaft
erklärt, dass du dich in sie verliebt hast.

Und sie geht seit dem auf Distanz, drückt sich um jegliche Stellungnahme bezüglich ihrer Gefühle für dich, bzw unterstellt dir, dass deine Gefühle nur vorgetäuscht seien und wenn du dich per SMS näherst, findet sie dich peinlich.

Das legt jetzt erstmal den Schluss nah, dass sie sich entweder davor drückt, dir eine Abfuhr zu erteilen oder dich hinhalten möchte.

Wie habt ihr euch denn kennengelernt? Und wie ist eure Bekanntschaft bisher verlaufen?

Ach ja, und warum ist es für dich nachvollziehbar, dass du bis jetzt keine Antwort erhalten hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 0:56
In Antwort auf kuehlwalda79

...
Also, wenn ich alles richtig verstanden habe, hast du einer Frau nach 3 bis 4 Monaten Bekanntschaft
erklärt, dass du dich in sie verliebt hast.

Und sie geht seit dem auf Distanz, drückt sich um jegliche Stellungnahme bezüglich ihrer Gefühle für dich, bzw unterstellt dir, dass deine Gefühle nur vorgetäuscht seien und wenn du dich per SMS näherst, findet sie dich peinlich.

Das legt jetzt erstmal den Schluss nah, dass sie sich entweder davor drückt, dir eine Abfuhr zu erteilen oder dich hinhalten möchte.

Wie habt ihr euch denn kennengelernt? Und wie ist eure Bekanntschaft bisher verlaufen?

Ach ja, und warum ist es für dich nachvollziehbar, dass du bis jetzt keine Antwort erhalten hast?

Na ja
Danke erstmal, für eure Bemühungen. Ich versuche mal alle Antworten zu geben, wenn nicht, korrigiert mich noch mal bitte.

Die Sache ist die, dass das Schreiben zu schicken gar nichts bringt, da bin ich mir sicher. Sie liest es zwar durch, dann löscht es Sie ist halt ein Mensch der gar keinem traut und nicht jeden in ihr Privatleben rein lässt. Sie wartet wahrscheinlich ab, bis das ganze irgendwann mal von sich selbst erledigt. Das mit dem Vertrauen habe ich beim spazieren gehen gemerkt, immer wieder, wenn ich was persönliches gefragt habe oder eben ein paar nette Komplemente gemacht habe, drückte sie meine Meine Hand ganz fest, als ob es ein Zeichen wäre, du lügst oder ich traue dir noch nicht.

Sie ist halt ein bisschen anders, hat eigene Regeln, wie z.B. sie ruft niemanden an, da sie keinen belästigen will, antwortet erst dann wenn man sie zuerst anruft oder ansimst.

Und über diese Sache wird sie sich gar keine Gedanken machen, wenn es um Sie geht, dann blockt sie es sofort und sagt, ich will mir keine Gedanken machen ob es was mit uns klappt oder nicht (das ist aber jetzt allgemein so bei ihr, nicht wegen mir, hab mich auch gewundert, vielleicht hat jmd. was schlimmes ihr angetan)

Ob sie kein Interesse hat, kann ich nicht genau beurteilen, da sie auf diese Frage keine Antwort mir gegeben hat, da kommt bloß schweigen Hin und wieder schreibt sie jedoch mir zurück, solange ich nicht über Beziehung schreibe.

Na ja, der richtige Zeitpunkt wäre, wenn die beiden schon mal klare Andeutungen machen würden, jedoch ist sie nicht diejenige die das als erste sagt

@kuehwalda79
Ganz genau, deine Analyse ist richtig. Ich kann bloß nicht verstehen, wieso sie mir nicht glaubt (so was hatte ich noch nie im Leben). Ich bin immer ehrlich, wenn es um Gefühle geht.

Ja, sie versucht neutral zu bleiben, keine Abfuhr und keine Andeutung ans Hinhalten, da sie der Meinung ist, dass sie sich keine Gedanken machen will von denen sie Kopfschmerzen bekommt. Peinlich findet sie die SMS, die den Text über die Gefühle beinhalten, sie meint, du benimmst dich wie ein 16jährige obwohl du schon lange drüber bist.

Das Ganze ist deswegen nachvollziehbar, weil ich immer der Typ bin der alles schnell durchzieht (warten ist nicht gerade meins) und sie ist wahrscheinlich, der Typ der eigene Ruhe haben will und mag nicht, wenn man sie immer wieder bedrängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 1:01
In Antwort auf kuehlwalda79

...
Also, wenn ich alles richtig verstanden habe, hast du einer Frau nach 3 bis 4 Monaten Bekanntschaft
erklärt, dass du dich in sie verliebt hast.

Und sie geht seit dem auf Distanz, drückt sich um jegliche Stellungnahme bezüglich ihrer Gefühle für dich, bzw unterstellt dir, dass deine Gefühle nur vorgetäuscht seien und wenn du dich per SMS näherst, findet sie dich peinlich.

Das legt jetzt erstmal den Schluss nah, dass sie sich entweder davor drückt, dir eine Abfuhr zu erteilen oder dich hinhalten möchte.

Wie habt ihr euch denn kennengelernt? Und wie ist eure Bekanntschaft bisher verlaufen?

Ach ja, und warum ist es für dich nachvollziehbar, dass du bis jetzt keine Antwort erhalten hast?

Nachtrag
Ich war schon immer der Meinung, wenn man seine Gefühle gesteht und keine Antwort bekommt, dann bringt es kein gutes Omen. In diesem Fall soll man einfach diese Person ein für alle mal vergessen. Ich war eigentlich nie der erste, doch jetzt bin ich gewesen und irgendwie habe ich kein gutes Gefühl dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 12:16
In Antwort auf japeth_12826211

Na ja
Danke erstmal, für eure Bemühungen. Ich versuche mal alle Antworten zu geben, wenn nicht, korrigiert mich noch mal bitte.

Die Sache ist die, dass das Schreiben zu schicken gar nichts bringt, da bin ich mir sicher. Sie liest es zwar durch, dann löscht es Sie ist halt ein Mensch der gar keinem traut und nicht jeden in ihr Privatleben rein lässt. Sie wartet wahrscheinlich ab, bis das ganze irgendwann mal von sich selbst erledigt. Das mit dem Vertrauen habe ich beim spazieren gehen gemerkt, immer wieder, wenn ich was persönliches gefragt habe oder eben ein paar nette Komplemente gemacht habe, drückte sie meine Meine Hand ganz fest, als ob es ein Zeichen wäre, du lügst oder ich traue dir noch nicht.

Sie ist halt ein bisschen anders, hat eigene Regeln, wie z.B. sie ruft niemanden an, da sie keinen belästigen will, antwortet erst dann wenn man sie zuerst anruft oder ansimst.

Und über diese Sache wird sie sich gar keine Gedanken machen, wenn es um Sie geht, dann blockt sie es sofort und sagt, ich will mir keine Gedanken machen ob es was mit uns klappt oder nicht (das ist aber jetzt allgemein so bei ihr, nicht wegen mir, hab mich auch gewundert, vielleicht hat jmd. was schlimmes ihr angetan)

Ob sie kein Interesse hat, kann ich nicht genau beurteilen, da sie auf diese Frage keine Antwort mir gegeben hat, da kommt bloß schweigen Hin und wieder schreibt sie jedoch mir zurück, solange ich nicht über Beziehung schreibe.

Na ja, der richtige Zeitpunkt wäre, wenn die beiden schon mal klare Andeutungen machen würden, jedoch ist sie nicht diejenige die das als erste sagt

@kuehwalda79
Ganz genau, deine Analyse ist richtig. Ich kann bloß nicht verstehen, wieso sie mir nicht glaubt (so was hatte ich noch nie im Leben). Ich bin immer ehrlich, wenn es um Gefühle geht.

Ja, sie versucht neutral zu bleiben, keine Abfuhr und keine Andeutung ans Hinhalten, da sie der Meinung ist, dass sie sich keine Gedanken machen will von denen sie Kopfschmerzen bekommt. Peinlich findet sie die SMS, die den Text über die Gefühle beinhalten, sie meint, du benimmst dich wie ein 16jährige obwohl du schon lange drüber bist.

Das Ganze ist deswegen nachvollziehbar, weil ich immer der Typ bin der alles schnell durchzieht (warten ist nicht gerade meins) und sie ist wahrscheinlich, der Typ der eigene Ruhe haben will und mag nicht, wenn man sie immer wieder bedrängt.

Ohje,
das klingt aber nach massiven Vertrauens- und Selbstwertproblemen bei ihr.

Da wirst du viel Geduld und die richtige Balance aus Zurückhaltung und Bemühen brauchen, wenn du ihre Mauern überwinden möchtest.

Wenn du das denn möchtest.
Mir fiel dazu gerade ein Kapitel aus dem Buch "Der kleine Prinz" ein, das in dem er dem Fuchs begegnet. Ich habe es nicht mehr vollständig im Kopf, aber ich glaube es geht darum, das der kleine Prinz den wilden Fuchs erst zähmen muss, bevor er mit ihm spielen kann und endet mit der Aussage, dass man lebenslänglich für denjenigen verantwortlich ist, den man gezähmt und sich vertraut gemacht hat.

Das gewonnennes Vertrauen auch Verantwortung bedeutet, gilt natürlich für jede Beziehung, aber bei euch kann ich mir vorstellen, das diese Verantwortung nicht gleichmäßig verteilt sein wird, sondern immer ein größerer Teil bei dir liegen wird.

Aber was sich nun eigentlich hinter ihren Mauern verbirgt, weiß ich ja nicht. Vielleicht braucht sie auch einfach jemanden, der diese einreißt, um über sich hinaus zu wachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2010 um 22:13

Hmmmmm
Hmmm, so wie in den letzten 2 Posts steht, habe ich dies nicht so gesehen.
Zuerst dachte ich auch, dass sie scheu und schüchtern ist. Jedoch, wenn wir zusammen waren, war sie immer fröhlich (danach war diese Vermutung einfach ausradiert), klar sie hat mir nicht alles erzählt, dies tut sie immer noch. Aber wie soll ich denn bitte verstehen, was in ihrem Kopf vorgeht, wenn ich gar keine Hinweise bekomme? (Ich weiß nicht, ob ich das als Misstrauen bezeichnen kann
Ich kann aber immer noch einiges nicht verstehen, z.B. sie sagt, dass sie oft keine Laune hat (wegen Berufsschule, Menschen in Umgebung od. ähnliches), ich versuche dann bissl Stimmung zu machen, jedoch sie geht nicht ans Handy ran, antwortet nur später mit einer Sms. Ich bekomme also nie direkte Antwort von ihr, nur irgendwann mal später so was wie z.B. Du braucht mich nicht so oft anzurufen (da sie nicht typisches Mädel ist, welches sich immer wieder freut, wenn ihr einer andauernd schreibt oder anruft oder nach einem Lebenszeichen fragt). Wie soll ich beschreiben, halt eigenes Verhalten: nicht oft anrufen oder ansimsen, mindestens einen Tag sie nicht kontaktieren (ich empfinde das oft als Abneigung als Zurückhaltung) und wenn ich sage, das ist nicht normal, dann antwortet sie, ich halte dich nicht fest, wenn du nicht willst, kontaktier mich nicht. Obwohl ein ganz normaler Hinweis, wie z.B. ich bin müde heute oder wegen einem (bestimmten) Grund hab keine Lust auf Gespräch, würde mir schon reichen (das kommt aber nie, obwohl ich dies oft vorgeschlagen hab).
Selbstwertgefühl: das dachte ich auch zuerst, doch sie sagte mir oft, ich würde mich nie schlechter bewerten als die anderen, sprich ich weiß meinen Preis.
Sich selbst als unwichtig empfinden: ich biete ihr ständig meine Hilfe an (ich sage oft, wenn du Probleme haben solltest, ruf mich einfach an), die sie nie wirklich wahrgenommen hat, da sie keinem was erzählen will.
Sie hatte bereits einen Freund, doch sie wollte mir nicht alles darüber erzählen, nur einige Ausrisse.
Wie soll ich denn bitte ihr verklinkern, dass ich verdammt ernst meine. Eigentlich bin ich schon jetzt Moral am Ende, das sage ich ihr aber nicht und verzweifelt bin ich auch. Ich habe kein Schema und keinen Fahrplan, was ich tun soll. Lieber erst eine Weile abwarten und dann erneuert versuchen die Schutzwand zu durchbrechen? Aber wie lange dauert dieses wie lange Wie soll man Vertrauen aufbauen, wenn man diese Person gar nicht mehr sieht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen