Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ist da jedoch zu früh für was ernstes.

Liebe ist da jedoch zu früh für was ernstes.

11. Oktober 2016 um 23:26

Hallo, ich schildere zurerst die Situation.
Ich bin 18 Jahre alt und bin vor 1 1/2 Jahren mit meinen Freund (21) zusammen gekommen.
Er ist meine erste große Liebe und ich seine ebenso.
Ich muss feststellen, dass er nicht super gut aussieht.
Er ist 185 groß, trägt eine Brille, hat schöne grüne Augen, was ich super finde, ist jedoch ziemlich dünn.
Ich habe ihn öfters ermutigt Sport zu machen.
Als wir zusammengekommen sind, war er viel
verliebter als ich.
Ich habe alles erstmal auf mich zukommen lassen.
Vor der Beziehung kannten wir uns bereits ein halbes Jahr. Ich habe schon ordentlich was aus ihn gemacht.
Seine Art ist perfekt.
Er ist witzig, intelligent und wir haben die selben Interessen. Dazu war ich sein erstes Mal und er liebt mich über alles.
Er trinkt kein Alkohol und raucht nicht, was ich sehr gut finde.
Ich gehe öfters feiern und habe viel Spaß, wenn ich mit den Mädels unterwegs bin.
Er geht nie aus oder geht was trinken mit seinen Kollegen. Er spielt sehr viel am Computer.
Sein Leben besteht aus Arbeiten, zocken und mir.
Ich habe auch oft mit ihn darüber geredet, dass ich möchte das er öfters ausgeht oder mal etwas anderes unternimmt als zu spielen.
Er ist der perfekte Freund.
Er lädt mich oft zum Essen ein, er unternimmt oft was mit mir und mit seinen Eltern verstehe ich mich super. In 2 Tagen hat er etwas gebucht wo wir dann übernachten.

Ich habe Angst, dass es irgendwann nicht mehr reicht, dass er so eine tolle Persöhnlichkeit hat.
Der Sex ist sehr gut.
Es stört mich, dass er gar kein Reiz hat Sport zu machen und an seinen Körper zu arbeiten.
Er meint das ist für ihn ein Elend.
Er hat sogar einen Fitness Keller eingerichtet aber benutzt ihn nicht.
Ich habe schon vieles versucht.
Ich bin selber eine Zeit lang ins Fitnessstudio geganen um ihn vlt zu motivieren.
Hat nicht geklappt.
Er ist sogar seit einen Jahr angemeldet, geht aber nicht hin, weil es ihn zu weit weg ist.
Ich liebe ihn wirklich sehr.
Aber ich kann den Gedanken nicht ertragen, dass meine Jugend jetzt schon vorbei sein kann.
Wir haben Zukunftspläne und wollen auch bald zusammenziehen. Ich bin erst 18 aber trotzdem fühle ich eine sehr ernste Beziehung und das überfordert mich ein wenig.
Ich genieße seine Nähe und Aufmerksamkeit.
Es geht stück nicht. Manchmal sehen wir uns jeden Tag und ich finde kaum Zeit für mich.
Jedoch möchte ich immer das er so oft es geht zu mir kommt.mir vieles zu schnell.
Wir sehen uns höchstens 2 Tage am Stück nicht.
Früher war es normal mit 18 schon eine ernste Bezieheung
zu haben. Ich wollte eigentlich erst mit 23 eine feste Beziehung eingehen. Aber es hat sich jetzt so ergeben.
Vor der Beziehung hatte ich viele Dates und bin oft ausgegan.
Jetzt gehe ich zwar aus aber mir fehlt irgendwie die Bestätigung von anderen Männern.
Ich bekomme viele Komplimente von meinen Freund, also an ihn liegt das auf gar keinen Fall.
Ich will nicht unbedingt sofort Schluss machen aber ich weiß, dass wenn es irgendwann so weit ist, ich von seiner Familie gehasst werde und er total in sich zurückkehrt und nicht rausgehen wird und eine neue Liebe zu finden.
Ich kam auch auf ihn zu.
Er sagt mir oft, dass ich sein ganzes Leben verändert habe und er sehr glücklich ist so wie es zurzeit läuft.
Er hat sogar mal gesagt, dass er den Mann umbringt, wenn ich ihn für einen anderen verlasse.
Ich bin seine erste Liebe, sein erster Kuss, sein erstes Mal.
Ich könnte nicht mit ihm Schluss machen.
Ständig schlechtes Gewissen.
Ich denke vielen Frauen geht es so wie mir.
Wie habt ihr es übers Herz gebracht Schluss zu machen? Wie ging es euch danach?
Ich will nicht erst Schluss machen, wenn ich etwas besseres finde.
Denn das finde ich gar nicht fair
Bitte teilt mit mir eure Erfahrungen.
Ich habe Angst mit ihn zusammen zu bleiben und irgendwann unglücklich zu sein.
Ich will keine Zeit verschwenden, wenn es sowieso auf eine Trennung hinausläuft.

Mehr lesen

11. Oktober 2016 um 23:26

Hallo, ich schildere zurerst die Situation.
Ich bin 18 Jahre alt und bin vor 1 1/2 Jahren mit meinen Freund (21) zusammen gekommen.
Er ist meine erste große Liebe und ich seine ebenso.
Ich muss feststellen, dass er nicht super gut aussieht.
Er ist 185 groß, trägt eine Brille, hat schöne grüne Augen, was ich super finde, ist jedoch ziemlich dünn.
Ich habe ihn öfters ermutigt Sport zu machen.
Als wir zusammengekommen sind, war er viel
verliebter als ich.
Ich habe alles erstmal auf mich zukommen lassen.
Vor der Beziehung kannten wir uns bereits ein halbes Jahr. Ich habe schon ordentlich was aus ihn gemacht.
Seine Art ist perfekt.
Er ist witzig, intelligent und wir haben die selben Interessen. Dazu war ich sein erstes Mal und er liebt mich über alles.
Er trinkt kein Alkohol und raucht nicht, was ich sehr gut finde.
Ich gehe öfters feiern und habe viel Spaß, wenn ich mit den Mädels unterwegs bin.
Er geht nie aus oder geht was trinken mit seinen Kollegen. Er spielt sehr viel am Computer.
Sein Leben besteht aus Arbeiten, zocken und mir.
Ich habe auch oft mit ihn darüber geredet, dass ich möchte das er öfters ausgeht oder mal etwas anderes unternimmt als zu spielen.
Er ist der perfekte Freund.
Er lädt mich oft zum Essen ein, er unternimmt oft was mit mir und mit seinen Eltern verstehe ich mich super. In 2 Tagen hat er etwas gebucht wo wir dann übernachten.

Ich habe Angst, dass es irgendwann nicht mehr reicht, dass er so eine tolle Persöhnlichkeit hat.
Der Sex ist sehr gut.
Es stört mich, dass er gar kein Reiz hat Sport zu machen und an seinen Körper zu arbeiten.
Er meint das ist für ihn ein Elend.
Er hat sogar einen Fitness Keller eingerichtet aber benutzt ihn nicht.
Ich habe schon vieles versucht.
Ich bin selber eine Zeit lang ins Fitnessstudio geganen um ihn vlt zu motivieren.
Hat nicht geklappt.
Er ist sogar seit einen Jahr angemeldet, geht aber nicht hin, weil es ihn zu weit weg ist.
Ich liebe ihn wirklich sehr.
Aber ich kann den Gedanken nicht ertragen, dass meine Jugend jetzt schon vorbei sein kann.
Wir haben Zukunftspläne und wollen auch bald zusammenziehen. Ich bin erst 18 aber trotzdem fühle ich eine sehr ernste Beziehung und das überfordert mich ein wenig.
Ich genieße seine Nähe und Aufmerksamkeit.
Es geht stück nicht. Manchmal sehen wir uns jeden Tag und ich finde kaum Zeit für mich.
Jedoch möchte ich immer das er so oft es geht zu mir kommt.mir vieles zu schnell.
Wir sehen uns höchstens 2 Tage am Stück nicht.
Früher war es normal mit 18 schon eine ernste Bezieheung
zu haben. Ich wollte eigentlich erst mit 23 eine feste Beziehung eingehen. Aber es hat sich jetzt so ergeben.
Vor der Beziehung hatte ich viele Dates und bin oft ausgegan.
Jetzt gehe ich zwar aus aber mir fehlt irgendwie die Bestätigung von anderen Männern.
Ich bekomme viele Komplimente von meinen Freund, also an ihn liegt das auf gar keinen Fall.
Ich will nicht unbedingt sofort Schluss machen aber ich weiß, dass wenn es irgendwann so weit ist, ich von seiner Familie gehasst werde und er total in sich zurückkehrt und nicht rausgehen wird und eine neue Liebe zu finden.
Ich kam auch auf ihn zu.
Er sagt mir oft, dass ich sein ganzes Leben verändert habe und er sehr glücklich ist so wie es zurzeit läuft.
Er hat sogar mal gesagt, dass er den Mann umbringt, wenn ich ihn für einen anderen verlasse.
Ich bin seine erste Liebe, sein erster Kuss, sein erstes Mal.
Ich könnte nicht mit ihm Schluss machen.
Ständig schlechtes Gewissen.
Ich denke vielen Frauen geht es so wie mir.
Wie habt ihr es übers Herz gebracht Schluss zu machen? Wie ging es euch danach?
Ich will nicht erst Schluss machen, wenn ich etwas besseres finde.
Denn das finde ich gar nicht fair
Bitte teilt mit mir eure Erfahrungen.
Ich habe Angst mit ihn zusammen zu bleiben und irgendwann unglücklich zu sein.
Ich will keine Zeit verschwenden, wenn es sowieso auf eine Trennung hinausläuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram