Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ich sie nicht oder bin ich ein Ar***

Liebe ich sie nicht oder bin ich ein Ar***

30. Juli um 3:53 Letzte Antwort: 30. Juli um 17:18

Hallo,
ich habe den Account gemacht, um diese Frage zu stellen und evtl Ratschläge oder Erfahrungen von euch zu bekommen.

Und zwar bin ich seit ca. 9 Monaten mit einem Mädchen zusammen (wir sind beide 20). Wir hatten einen komplizierten Beziehungsstart, da wir beide keine Beziehung wollten, uns dann aber doch dazu entschieden haben. Eventuell ist wichtig, dass sie meine erste Freundin ist, erste Sexuelle und sonstige Erfahrungen auch.

Nun waren einige Monate sehr schön. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht und hatten echt eine sehr innige Beziehung (wir kennen uns wirklich sehr gut und sind uns auch sehr ähnlich). Ich schätze sie wirklich sehr als Mensch - sie ist sehr ethisch, human und liebt mich wirklich (sie will wirklich mit mir bleiben, viele Jahre verbringen und dass wir fest zueinander stehen). Unser Sexleben ist auch sehr gut. Nun ist es aber so, dass ich irgendwie nichts fühle...natürlich habe ich positive Gefühle zu ihr, schätze sie sehr, aber ich empfinde nicht wirklich Freude sie zu treffen, vermisse sie nicht wenn sie weg ist. Ich kenne ihre Meinung zu allen Themen, weiß wie sie denkt und fühlt. Das klingt ja irgendwo sehr schön und ist doch auch das "Ziel" von Liebe, aber es freut mich nicht, sondern zehrt sehr an mir. Ich möchte andere Mädchen kennenlernen, andere Gedanken, andere Charaktereigenschaften, anderen Sex...irgendwas neues was mich aufregt - das hatte ich mit ihr trotz allem nicht wirklich. Ich könnte mir vorstellen mit ihr eine harmonische Beziehung zu haben für viele Jahre, sie wär eine super Partnerin dafür, aber nicht jetzt oder doch?!

Nun habe ich aber Angst, dass das nur aus Unerfahrenheit kommt, dass ich keine Referenz habe und mein Glück nicht wertschätzen kann mit ihr. Ist das der Weg zu Liebe dieses Hindernis zu überwinden und meine Gedanken sind nur kindliche Neugier? Wie weiß ich, dass ich nicht die richtige Person fallen lasse um der Erfahrung willen?

Ich bin absolut ratlos und weiß nicht was tun. Es gibt diese Situation doch sicher oft - hat irgendwer Erfahrungswerte wie ich mich entscheiden kann oder sonst Tipps...diese unsichere Position ist ja auch nicht angenehm für sie?

Danke euch schonmal!

Mehr lesen

30. Juli um 6:32

Ich kenn das nur zu Gut letztendlich kenne ich nur 2 Frauen die Ergänzend zu mir sind auf Grund ihres Charakters.

Was auch immer ich für Persönliche Vorlieben habe bei diesen beiden Fühle ich mich letztendlich am Wohlsten. 

Das wird einem bewusst wenn man sich selbst kennen lernt. 

Ich weiß wie ich bin ich und ich weiß was ich brauche bzw wonach ich in meinem Gegenüber suchen muss. 

Ich kann den Devotenpart über nehmen oder den Gebieterischen. Vom Kopf kann ich mich anpassen aber unten drunter brauch ich halt div Dinge sonst kommen keine Gefühle auf. 

Und ohne Gefühle gibst bei mir keine echte liebes Beziehung. 

Wenn du dir da unsicher bist ist das was du sagst wichtig für dich. Also noch Andre kennen zu lernen um zu verstehen was gut zu dir passt. Deine Bedürfnisse und deine Sehnsüchte zeigen dir das. 

Gefällt mir
30. Juli um 12:56
In Antwort auf lluis_20664418

Hallo,
ich habe den Account gemacht, um diese Frage zu stellen und evtl Ratschläge oder Erfahrungen von euch zu bekommen.

Und zwar bin ich seit ca. 9 Monaten mit einem Mädchen zusammen (wir sind beide 20). Wir hatten einen komplizierten Beziehungsstart, da wir beide keine Beziehung wollten, uns dann aber doch dazu entschieden haben. Eventuell ist wichtig, dass sie meine erste Freundin ist, erste Sexuelle und sonstige Erfahrungen auch.

Nun waren einige Monate sehr schön. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht und hatten echt eine sehr innige Beziehung (wir kennen uns wirklich sehr gut und sind uns auch sehr ähnlich). Ich schätze sie wirklich sehr als Mensch - sie ist sehr ethisch, human und liebt mich wirklich (sie will wirklich mit mir bleiben, viele Jahre verbringen und dass wir fest zueinander stehen). Unser Sexleben ist auch sehr gut. Nun ist es aber so, dass ich irgendwie nichts fühle...natürlich habe ich positive Gefühle zu ihr, schätze sie sehr, aber ich empfinde nicht wirklich Freude sie zu treffen, vermisse sie nicht wenn sie weg ist. Ich kenne ihre Meinung zu allen Themen, weiß wie sie denkt und fühlt. Das klingt ja irgendwo sehr schön und ist doch auch das "Ziel" von Liebe, aber es freut mich nicht, sondern zehrt sehr an mir. Ich möchte andere Mädchen kennenlernen, andere Gedanken, andere Charaktereigenschaften, anderen Sex...irgendwas neues was mich aufregt - das hatte ich mit ihr trotz allem nicht wirklich. Ich könnte mir vorstellen mit ihr eine harmonische Beziehung zu haben für viele Jahre, sie wär eine super Partnerin dafür, aber nicht jetzt oder doch?!

Nun habe ich aber Angst, dass das nur aus Unerfahrenheit kommt, dass ich keine Referenz habe und mein Glück nicht wertschätzen kann mit ihr. Ist das der Weg zu Liebe dieses Hindernis zu überwinden und meine Gedanken sind nur kindliche Neugier? Wie weiß ich, dass ich nicht die richtige Person fallen lasse um der Erfahrung willen?

Ich bin absolut ratlos und weiß nicht was tun. Es gibt diese Situation doch sicher oft - hat irgendwer Erfahrungswerte wie ich mich entscheiden kann oder sonst Tipps...diese unsichere Position ist ja auch nicht angenehm für sie?

Danke euch schonmal!

Du bist jung und sie ist Deine erste Beziehung. Ich bin der Meinung, wenn Du den Drang hast, andere Frauen kennenzulernen, Dich erst einmal auszutoben, musst Du das wohl tun. Über kurz oder lang wird Dich dieses Gefühl, etwas verpasst zu haben, wahrscheinlich im Griff haben und Du betrügst schlimmstenfalls Deine Partnerin. Diesen Fall gab es in meiner Familie. Ehepaar, seit Jugendzeiten zusammen. Er hatte das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Da schellten bei mir schon die Alarmglocken. Er hat es noch ein paar Jahre ausgehalten, hat seine Frau betrogen und sich scheiden lassen. 🤷‍♀️

Gefällt mir
30. Juli um 17:18

Du bist jung,  willst noch mehr erleben, dich entwickeln. Ich finde das total ok! Es klingt so als wäre sie das Ende einer Reise, nur dass du noch nicht gereist bist. Deshalb tust du dir mit dem Ankommen erst mal schwer. 

Liebe ist aufregend und spannend, auch nach 9 Monaten sollte es schon noch kribbeln, man freut sich aufeinander und sehnt sich nach dem anderen. Ich bin doppelt so alt wie du und würde auch jetzt noch nicht die Vernunftsvariante mit "Harmonie und ewigen Gleichklang", wenn dafür Leidenschaft und Reibefläche fehlen würde. Nicht dass du mich falsch verstehst,  ich hab nichts gegen Harmonie, aber diesen Gleichklang der Seelen habe ich nie angestrebt, sondern schärfte meine Identität eher im Gegenüber und im Gegenteil in meinen Beziehungen. Das ist anstrengend und kann einen auch ganz weit weg führen von sich selbst.

Naja,  du musst ja nicht so lange warten wie ich,  bis du das Spannende in der Harmonie siehst und die Leidenschaft im Gleichklang spürst, aber ein paar Erfahrungen kannst du ruhig noch machen, denk ich. Dazu gehören auch Trennungen. Alles Gute!

1 LikesGefällt mir