Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ich meinen langjährigen Partner noch oder einen anderen Mann?

Liebe ich meinen langjährigen Partner noch oder einen anderen Mann?

20. März 2018 um 23:15

GROSSES LIEBESDILEMMA!

Ich befinde mich derzeit, genauer gesagt seit fast 3 Jahren in einem ziemlichen Dilemma. Kurz etwas zu meiner Vorgeschichte. ich bin 20 und kenne nun seit über 6 Jahren meinen Freund, mit welchem ich auch bereits 5 Jahre zusammen bin. Er ist ein recht einfach gestrickter Mensch mit simplen Ansichten vom Leben, einem Hauptschulabschluss und einer abgeschlossenen Handwerksausbildung. Als wir uns kennenlernten war das alles natürlich nie DAS Thema, da Bildung keine sonderlich hohe Priorität für mich hatte. Wir waren all die Jahre immer sehr glücklich miteinander und über beide Ohren verliebt. Es gibt und gab nie Streit zwischen uns, denn Gründe dazu gab er mir nie. Er versucht mir jeden einzelnen Wunsch von den Augen abzulesen und liebt mich wirklich über alles. Ich könnte mir nicht vorstellen, wie ein Mann mehr um seine eigene Frau werben könnte. Er trägt mich seit all diesen Jahren auf Händen.
DOCH, nun der Knackpunkt. Seit einiger Zeit, vielleicht etwas über einem Jahr ist es anders. Ich bin aufs Gymnasium gewechselt, habe mehr Interesse für die Wissenschaft und Bildung entwickelt und möchte demnächst mit Studieren beginnen. Ich möchte absolut nicht überheblich klingen, wirklich nicht! Aber es fehlt mir immer mehr, einen Mann an meiner Seite zu haben, zu dessen Intelligenz auch ich einmal "aufsehen" kann. Mag zwar komisch klingen, aber anders weiß ich es leider nicht auszurücken. Über die vielen Jahre entstand eine starke Differenz zwischen unserem Bildungsstand und Wissensstand. Wie ich bereits erwähnte, ist er recht einfach gestrickt und ist auch nicht sonderlich bestrebt, etwas für seine Weiterbildung zu tun. Ich hingegen möchte im Leben noch so viel lernen, lesen, erleben und erkunden. Er würde sich am liebsten schon jetzt ein gemeinsames Haus bauen, 3 Kinder in die Welt setzen und heiraten. Aber ich möchte noch wachsen und mich weiter entwickeln.
Leider ist es inzwischen so, dass ich in ihm viel mehr den besten Freund sehe, der sein letztes Hemd für mich geben würde und auf den ich mich IMMER verlassen kann, aber weniger den Partner, zu dem ich mich sexuell und durch tiefe Liebe hingezogen fühle. Es ist, als wäre er seit meiner Kindheit ein fester Bestandteil meines Lebens. Doch ist da wirklich noch das, was man "Liebe" nennt? Es ist traurig, aber oft habe ich das Gefühl, einem Kind die Welt erklären zu müssen, da er manchmal nicht versteht, wovon ich überhaupt spreche.

DOCH JETZT KOMMT NOCHT DAS TOPPING OBEN DRAUF:
Als ich vor 3 Jahren auf das Gymnasium wechselte lernte ich einen jungen Mann kennen, der ebenfalls in meine Klasse geht und nun auch studieren möchte. Er hat das Ziel, hoch hinaus zu kommen und ähnliche Wünsche/Ziele im Leben wie ich. Doch es ist nicht nur das, denn seit dem ersten Tag liegt da irgendetwas zwischen uns. Irgendetwas, was keiner von uns in diesen Jahren zu deuten wusste. Ich habe unglaublich oft darüber nachgedacht, was das denn für Gefühle zu diesem Mann sind, denn sie waren ständig da. Ich kann ihm bis heut noch nicht lang in die Augen sehen, ohne verlegen wegschauen zu müssen. Zwei Jahre lang lief dieses "Gefühle-versteck-Spiel" nun schon zwischen uns. Vor knapp einem Jahr gestand er mir seine tiefen Gefühle zu mir, welche er angeblich seit dem ersten Augenblick für mich hatte. Es war für mich unglaublich, wenn auch zugleich kaum überraschend. Noch im selben Moment küsste er mich. Dies unterband ich auf der Stelle, da ich es als moralisch verwerflich finde, in einer festen Beziehung einen anderen Mann zu küssen. Doch seit diesem Tag war alles anders. Wir wussten beide von unseren Gefühlen (auch ich gestand ihm, dass da mehr von meiner Seite her ist) und konnten kaum noch ohne einander. Wenn auch nur als "Freunde", da ich nach wie vor mit meinem Freund zusammen war/bin. Als die Gefühle zu dem anderen jedoch immer stärker und stärker wurden, habe ich mehrfach den Kontakt zu ihm abgebrochen, in der Hoffnung, die Gefühle würden so verschwinden. Aber was ich auch tat, es half NICHTS. Eher das Gegenteil trat ein. Ich habe mich absolut unvollständig gefühlt, ihn und seine Sticheleien vermisst und sogar fast jede Nacht von ihm geträumt. Es tat einfach nur weh, ohne ihn zu sein. Somit ging ich wieder zu ihm und wollte es wieder mit einer normalen Freundschaft versuchen, um ihn wieder in meinem Leben zu haben. "Als Freund". Wie eigentlich schon fast zu erwarten war, ging das Spiel wieder von vorn los. Seine Gefühle wurden wieder unkontrollierbar stark und auch ich muss erneut ständig an ihn denken und träume sehr oft von ihm. Zudem vermisse ich ihn sehr oft.

Nun mein Hauptproblem:
Ich weiß nicht, was ich noch tun soll??? Ich liebe meinen Freund, aber wie meinen Bruder und besten Freund. Er ist ein wunderbarer Mensch und nach all dem, was er für mich getan hat, kann ich ihn einfach nicht verletzen. Es würde ihm das Herz brechen, würde ich ihn verlassen. Doch diese Leidenschaft ist einfach nicht mehr da, obwohl er sich stets darum bemüht, sie aufrecht zu erhalten.
Auf der anderen Seite ist da dieser andere Mann, der mir schon seit fast 3 Jahren im Kopf herumschwirrt und mich immer wieder in emotionale Ströme zieht. Er ist gebildet, intelligent und hat ähnliche Vorstellungen vom Leben wie ich. Auch ihn kann und möchte ich unter keinen Umständen verlieren!
Bitte helft mir, was soll ich tun?? Ich fühle mich innerlich so zerrissen und mich plagt ein enorm schlechtes Gewissen.

Mehr lesen

21. März 2018 um 8:50

Genau das ist der Punkt. Er verdient das nicht! Doch ich würde ihn niemals betrügen oder anderes derartiges. Doch was kann ich gegen meine Gefühle tun und wie sollte ich mich anders verhalten?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 9:47
In Antwort auf lana0

GROSSES LIEBESDILEMMA!

Ich befinde mich derzeit, genauer gesagt seit fast 3 Jahren in einem ziemlichen Dilemma. Kurz etwas zu meiner Vorgeschichte. ich bin 20 und kenne nun seit über 6 Jahren meinen Freund, mit welchem ich auch bereits 5 Jahre zusammen bin. Er ist ein recht einfach gestrickter Mensch mit simplen Ansichten vom Leben, einem Hauptschulabschluss und einer abgeschlossenen Handwerksausbildung. Als wir uns kennenlernten war das alles natürlich nie DAS Thema, da Bildung keine sonderlich hohe Priorität für mich hatte. Wir waren all die Jahre immer sehr glücklich miteinander und über beide Ohren verliebt. Es gibt und gab nie Streit zwischen uns, denn Gründe dazu gab er mir nie. Er versucht mir jeden einzelnen Wunsch von den Augen abzulesen und liebt mich wirklich über alles. Ich könnte mir nicht vorstellen, wie ein Mann mehr um seine eigene Frau werben könnte. Er trägt mich seit all diesen Jahren auf Händen.
DOCH, nun der Knackpunkt. Seit einiger Zeit, vielleicht etwas über einem Jahr ist es anders. Ich bin aufs Gymnasium gewechselt, habe mehr Interesse für die Wissenschaft und Bildung entwickelt und möchte demnächst mit Studieren beginnen. Ich möchte absolut nicht überheblich klingen, wirklich nicht! Aber es fehlt mir immer mehr, einen Mann an meiner Seite zu haben, zu dessen Intelligenz auch ich einmal "aufsehen" kann. Mag zwar komisch klingen, aber anders weiß ich es leider nicht auszurücken. Über die vielen Jahre entstand eine starke Differenz zwischen unserem Bildungsstand und Wissensstand. Wie ich bereits erwähnte, ist er recht einfach gestrickt und ist auch nicht sonderlich bestrebt, etwas für seine Weiterbildung zu tun. Ich hingegen möchte im Leben noch so viel lernen, lesen, erleben und erkunden. Er würde sich am liebsten schon jetzt ein gemeinsames Haus bauen, 3 Kinder in die Welt setzen und heiraten. Aber ich möchte noch wachsen und mich weiter entwickeln.
Leider ist es inzwischen so, dass ich in ihm viel mehr den besten Freund sehe, der sein letztes Hemd für mich geben würde und auf den ich mich IMMER verlassen kann, aber weniger den Partner, zu dem ich mich sexuell und durch tiefe Liebe hingezogen fühle. Es ist, als wäre er seit meiner Kindheit ein fester Bestandteil meines Lebens. Doch ist da wirklich noch das, was man "Liebe" nennt? Es ist traurig, aber oft habe ich das Gefühl, einem Kind die Welt erklären zu müssen, da er manchmal nicht versteht, wovon ich überhaupt spreche.
 
DOCH JETZT KOMMT NOCHT DAS TOPPING OBEN DRAUF:
Als ich vor 3 Jahren auf das Gymnasium wechselte lernte ich einen jungen Mann kennen, der ebenfalls in meine Klasse geht und nun auch studieren möchte. Er hat das Ziel, hoch hinaus zu kommen und ähnliche Wünsche/Ziele im Leben wie ich. Doch es ist nicht nur das, denn seit dem ersten Tag liegt da irgendetwas zwischen uns. Irgendetwas, was keiner von uns in diesen Jahren zu deuten wusste. Ich habe unglaublich oft darüber nachgedacht, was das denn für Gefühle zu diesem Mann sind, denn sie waren ständig da. Ich kann ihm bis heut noch nicht lang in die Augen sehen, ohne verlegen wegschauen zu müssen. Zwei Jahre lang lief dieses "Gefühle-versteck-Spiel" nun schon zwischen uns. Vor knapp einem Jahr gestand er mir seine tiefen Gefühle zu mir, welche er angeblich seit dem ersten Augenblick für mich hatte. Es war für mich unglaublich, wenn auch zugleich kaum überraschend. Noch im selben Moment küsste er mich. Dies unterband ich auf der Stelle, da ich es als moralisch verwerflich finde, in einer festen Beziehung einen anderen Mann zu küssen. Doch seit diesem Tag war alles anders. Wir wussten beide von unseren Gefühlen (auch ich gestand ihm, dass da mehr von meiner Seite her ist) und konnten kaum noch ohne einander. Wenn auch nur als "Freunde", da ich nach wie vor mit meinem Freund zusammen war/bin. Als die Gefühle zu dem anderen jedoch immer stärker und stärker wurden, habe ich mehrfach den Kontakt zu ihm abgebrochen, in der Hoffnung, die Gefühle würden so verschwinden. Aber was ich auch tat, es half NICHTS. Eher das Gegenteil trat ein. Ich habe mich absolut unvollständig gefühlt, ihn und seine Sticheleien vermisst und sogar fast jede Nacht von ihm geträumt. Es tat einfach nur weh, ohne ihn zu sein. Somit ging ich wieder zu ihm und wollte es wieder mit einer normalen Freundschaft versuchen, um ihn wieder in meinem Leben zu haben. "Als Freund". Wie eigentlich schon fast zu erwarten war, ging das Spiel wieder von vorn los. Seine Gefühle wurden wieder unkontrollierbar stark und auch ich muss erneut ständig an ihn denken und träume sehr oft von ihm. Zudem vermisse ich ihn sehr oft.
 
Nun mein Hauptproblem:
Ich weiß nicht, was ich noch tun soll??? Ich liebe meinen Freund, aber wie meinen Bruder und besten Freund. Er ist ein wunderbarer Mensch und nach all dem, was er für mich getan hat, kann ich ihn einfach nicht verletzen. Es würde ihm das Herz brechen, würde ich ihn verlassen. Doch diese Leidenschaft ist einfach nicht mehr da, obwohl er sich stets darum bemüht, sie aufrecht zu erhalten.
Auf der anderen Seite ist da dieser andere Mann, der mir schon seit fast 3 Jahren im Kopf herumschwirrt und mich immer wieder in emotionale Ströme zieht. Er ist gebildet, intelligent und hat ähnliche Vorstellungen vom Leben wie ich. Auch ihn kann und möchte ich unter keinen Umständen verlieren!
Bitte helft mir, was soll ich tun?? Ich fühle mich innerlich so zerrissen und mich plagt ein enorm schlechtes Gewissen.
 

Du kannst du nur Schluss machen....

Manchmal ist es einfach so wenn Menschen in jungen Jahren zusammen gekommen sind, das sie sich früher oder später auseinander entwickeln.

Auch wenn es schwer fällt und er vermutlich erst einmal tief getroffen ist. Trenn dich von ihm und gib ihm so auch die Chance auf eine neue Liebe....und die wird er ganz sicher finden, er ist ja schließlich auch noch jung.

Alles Gute!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 10:23

Ob du diesen anderen Mann liebst oder ob es nur Schwärmerei ist - keine Ahnung.

Fakt ist aber: Du ein Dein Freund habt sehr jung zusammengefunden. Menschen entwickeln sich weiter. Und Eure Entwicklung ging scheinbar nicht in die gleiche Richtung. Luiza trifft den Nagel auf den Kopf!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 15:05

Du stellst die falsche Frage:

Statt A oder B musst Du Dir die Frage stellen, ob Du mit A zusammen bleiben willst und zwar unabhängig von B...

11 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 15:05

Du stellst die falsche Frage:

Statt A oder B musst Du Dir die Frage stellen, ob Du mit A zusammen bleiben willst und zwar unabhängig von B...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 15:20

Zu aller erst: Wieso ist man mit 20 Jahren bereits 3 Jahre in einer Beziehung, die einen nicht mehr glücklich macht? Du klaust dir und deinem freund wertvolle Jahre eure lebens.
Ihr habt beide andere ziele und habt euch unterschiedlich entwickelt. Das ist nix schlimmes. Schlimm ist aber, dass du seit 3 Jahren einen anderen anhimmelst. Dein freund hatte im Prinzip seit dieser Zeit keine Chance mehr seine Lebensziele  (Haus und kinder) mit dir zu verwirklichen. Du aber lässt ihn über einen so langen Zeitraum in diesem glauben. Das ist wirklich mies. Trennung dich und zwar schnellstmöglich. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 16:11

Zuerst einmal allen vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um mir zu antworten und für die (großteils) sachliche Meinung. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habt sicherlich alle irgendwo ein Stück weit recht. Nur es ist ja nicht so, dass er mich nicht mehr glücklich macht! Natürlich macht er das. Sehr sogar. Nur wie bereits erwähnt, ist er wie mein bester Freund für mich. Und auch das schätze ich sehr an ihm. Ich habe einfach so furchtbar große Angst, genau diesen besten Freund zu verlieren, nachdem ich Schluss gemacht habe. Versteht ihr wie ich das meine? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 17:24

Hast du Recht. Aber meine Sorge ist, dass es die gibt und ich mit meiner Entscheidung die falsche treffen würde..

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 20:03

Hallo Lana,

möchte dir auch einen Tip geben, bin 21 und kann verstehen wie es dir geht.

Zunächst erst mal ein Satz den du vielleicht schon gehört hast, finde es ist etwas Wahres dran.

"Bist du in einer Beziehung und zweifelst, weil es einen Zweiten gibt, so entscheide dich für den Zweiten. Denn wäre der Erste der Richtige gäbe es keinen Zweiten."

So wie du es beschreibst scheint ihr beide damals toll zusammen gepasst zu haben und habt euch bestimmt gut getan. Das ist vielleicht immer noch der Fall, aber denke es gibt Abschnitte in denen man mit den Richtigen Menschen zusammen ist und man sich gegenseitig weiter bringt, und dann gibt es wieder Abschnitte in denen man feststellt, das einer sich weiterentwickelt hat, während einer stehen geblieben ist.

Vermute das ist nun bei euch der Fall und ihr haltet an einer schönen Vergangenheit fest aus Gewohnheit und Geborgenheit und habt Angst vor der ungewissen Zukunft.
Nur das diese bei euch komplett unterschiedlich ist und du dich nach jemanden sehnst der auf deinen "Interessenniveau" ist, mit dem du darüber reden kannst ect, und er davon träumt jung Vater zu werden und nicht mehr viel verändern möchte. Dieser Traum bleibt ihm aber verwehrt weil es nicht dein Traum ist, und auch deine Zukunftsvorstellung kann nicht erfüllt werden. Wie sieht also diese Zukunft aus, die dir Sorgen bereitet dich Falsch zu entscheiden?

Klingt für mich so als wärt ihr damals genau die Richtigen für einander gewesen und nun ist es an der Zeit neue Wege zu gehen und sich auf das aufregende Ungewisse einzulassen. Ob nun als Single oder mit dem Mann den du schon seit 3 Jahren kennst.

Hör auf deine Innere Stimme die weiß nämlich ganz genau was du willst auch wenn dein Herz bislang noch nicht bereit war los zu lassen. Denn es öffnet sich immer eine neue Tür...

Und wenn du ehrlich mit dir bist: bestimmt wolltest du so etwas lesen, denn wäre dein Freund der Richtige würdest du hier nicht darüber schreiben wollen ;D

Alles Gute für Dich! LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 20:12
In Antwort auf caro96

Hallo Lana,

möchte dir auch einen Tip geben, bin 21 und kann verstehen wie es dir geht.

Zunächst erst mal ein Satz den du vielleicht schon gehört hast, finde es ist etwas Wahres dran.

"Bist du in einer Beziehung und zweifelst, weil es einen Zweiten gibt, so entscheide dich für den Zweiten. Denn wäre der Erste der Richtige gäbe es keinen Zweiten."

So wie du es beschreibst scheint ihr beide damals toll zusammen gepasst zu haben und habt euch bestimmt gut getan. Das ist vielleicht immer noch der Fall, aber denke es gibt Abschnitte in denen man mit den Richtigen Menschen zusammen ist und man sich gegenseitig weiter bringt, und dann gibt es wieder Abschnitte in denen man feststellt, das einer sich weiterentwickelt hat, während einer stehen geblieben ist.

Vermute das ist nun bei euch der Fall und ihr haltet an einer schönen Vergangenheit fest aus Gewohnheit und Geborgenheit und habt Angst vor der ungewissen Zukunft.
Nur das diese bei euch komplett unterschiedlich ist und du dich nach jemanden sehnst der auf deinen "Interessenniveau" ist, mit dem du darüber reden kannst ect, und er davon träumt jung Vater zu werden und nicht mehr viel verändern möchte. Dieser Traum bleibt ihm aber verwehrt weil es nicht dein Traum ist, und auch deine Zukunftsvorstellung kann nicht erfüllt werden. Wie sieht also diese Zukunft aus, die dir Sorgen bereitet dich Falsch zu entscheiden?

Klingt für mich so als wärt ihr damals genau die Richtigen für einander gewesen und nun ist es an der Zeit neue Wege zu gehen und sich auf das aufregende Ungewisse einzulassen. Ob nun als Single oder mit dem Mann den du schon seit 3 Jahren kennst.

Hör auf deine Innere Stimme die weiß nämlich ganz genau was du willst auch wenn dein Herz bislang noch nicht bereit war los zu lassen. Denn es öffnet sich immer eine neue Tür...

Und wenn du ehrlich mit dir bist: bestimmt wolltest du so etwas lesen, denn wäre dein Freund der Richtige würdest du hier nicht darüber schreiben wollen ;D

Alles Gute für Dich! LG

Ich danke dir von ganzem Herzen für diese ausführliche und ehrliche Antwort und werde mir diese Worte zu Herzen nehmen und drüber nachdenken, wie es weitergehen soll. Danke! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 20:15

sehr gerne! ^^
Schreib mir gern eine Nachricht wie du dich entschieden hast 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 20:21
In Antwort auf caro96

sehr gerne! ^^
Schreib mir gern eine Nachricht wie du dich entschieden hast 

Werde ich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen