Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ich meine Freundin noch ausreichend?

Liebe ich meine Freundin noch ausreichend?

15. August 2016 um 18:43

Hallo,
ich bin verzweifelt und auf der Suche nach Antworten. Ich weiß, dass ich mir die Antwort im Endeffekt nur selber geben kann und trotzdem möchte ich gerne Eure Meinung dazu hören. Ich bin M / 25 Jahre und seit 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir haben schon während des Studiums 3 Jahre zusammen gewohnt und wohnen jetzt wieder auseinander. Das hat allerdings nichts mit der jetzigen Situation zu tun, sondern mit beruflichen Umständen. Seit einiger Zeit habe ich Zweifel, ob ich meine Freundin noch ausreichend Liebe und es die Frau ist, mit der ich meine Zukunft gestalten möchte. Das die erste Verliebtheit irgendwann abnimmt, dessen bin ich mir bewusst. Ich frage mich nur, inwieweit das normal ist oder eben nicht. Sie ist meine erste Freundin, dahingehend habe ich also auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sie ist auch bisher meine einzige Sexpartnerin. Ich weiß an ihr wirklich sehr viel zu schätzen. Sie hat charakterliche Eigenschaften die mir sehr sehr wichtig bei einer Frau und in einer Beziehung. Sie wäre wirklich eine tolle Ehefrau und Mutter. Nebenbei sieht sie auch gut aus. Wir haben auch viele ähnliche Ansichten, chillen gerne zusammen, kochen zsm., machen ab und zu zsm. Sport, gucken Filme und so weiter. Streiten tun wir sehr wenig. Sie hat wenig Ecken und Kanten, was mir manchmal ein bisschen fehlt. Wenn ich bei ihr bin, dann fühle ich mich auch echt wohl. Sie ist wirklich ein toller Mensch. Mein Problem ist, dass ich mich nicht mehr so zu ihr hingezogen fühle, wie ich glaube, dass es normalerweise der Fall sein müsste. Küsse und Zärtlichkeiten gehen von mir nur noch wenig aus. Der Sex ist nach 5 Jahren aber immer noch top, obwohl natürlich ich keine Vergleichswerte habe. Mir gehts bei der Sache natürlich nicht um Sex und dahingehend noch weitere Erfahrungen zu sammeln, eher darum, dass ich möglicherweise glaube, dass vllt jemand anderes besser zu mir passt. Ich habe mit ihr schon über die Situation gesprochen. Ich habe Angst einen Fehler zu machen und in einigen Jahren zurückzublicken und es zu bereuen, weil ich einfach weiß, dass ich sehr viel an ihr habe und trotzdem diese Zweifel... Ich möchte sie auch nicht mehr im ungewissen lassen, das hat sie nicht verdient und tut mir unheimlich leid. Ich habe schon egoistisch genug gehandelt. Ich weiß echt nicht mehr weiter... habt ihr vielleicht einen Rat?

Mehr lesen

15. August 2016 um 22:46

Naja,
dass da vielleicht gerade körperliche Zuneigung mal abflaut, kann denke ich passieren. Die Frage ist ja, ob ihr es schafft, diese wieder aufzubauen, indem du dir mal überlegst, welche Situationen dir da helfen könnten. Vielleicht braucht ihr auch irgendeine Art von Abwechslung in eurer Beziehung, etwas neues das ihr zusammen macht, um eine neue Ebene zu entwickeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 23:14

Mit leid tun ist da nicht geholfen.
es ist nicht sinnvoll , nur einen Partner im Leben gehabt zu haben.
Weil die unzufriedenheit praktisch automatisch kommt.
Es ist ein fehler, dies zu machen.
Und für fehler muß man bezahlen.
Das ist die ganze crux.
es ist meistens so, daß die Partner , die man später im leben hat, erheblich besser passen.
Das heißt, deine Ängste, du würdest zurückwollen, sind zwar nachvollziehbar, aber es wird bestimmt nicht so sein.
Hast du denn andere "in Aussicht" ?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 23:52

Hallo hope!
Ja ja, am Anfang ist es immer schön; da passt alles, und plötzlich, auch nach 5 Jahren, kommt man ins Grübeln und denkt über die Beziehung nach: Kann ich, sollte ich, will ich ...?Hast Du mit Ihr schon darüber gesprochen? Wenn ja, was sagt SIE dazu. Wenn NEIN, solltest Du Ihr das sagen. Das ist nur fair. Es zu verschweigen, ist Kinderkram.

LG.,

lib

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 8:23

Vergleichswerte
Ich glaube du willst meinen Text falsch verstehen. Ich habe nie davon geredet, dass ich Vergleichswerte brauche. Ich habe nur festgestellt das ich keine habe und ich sonst besser meine Situation und Gefühle nach fünf Jahren besser einschätzen könnte.

" glaube, dass vllt jemand anderes besser zu mir passt "
Das sollte man sich nur am Anfang überlegen.
Schon mal dran gedacht, dass man sich mit der Zeit besser kennenlernt und es nicht ausgeschlossen ist das sich mit der Zeit was ändert und das einem was fehlt? Meinst du das ist so abwegig???

" Ich habe Angst einen Fehler zu machen und in einigen Jahren zurückzublicken.."
Ich weiß einfach was ich an ihr habe, sie ist ein toller Mensch... ich glaube nicht das es viele Frauen von ihr gibt. Nur kann ich mich nicht gegen meine Gefühle wehren und diese leugnen. Ich weiß nicht was daran unreif sein soll... zumal du mich nicht kennst... also halt dich mal ein bisschen zurück!!!


" ich sehr viel an ihr habe und trotzdem diese Zweifel... "
Ich verlange gar nix, das ist ja das beschissene. Wenn mich irgendetwas stören würde dann könnte man daran arbeiten. aber ich kann ihr nix vorwerfen, es ist einfach diese Gefühl das ich mich nicht mehr so zu ihr hingezogen fühle. Und manchmal weiß ich dann eben nicht, inwieweit das eben auch nach 5 jahren normal ist. Wie gesagt, ich habe keine vergleiche, wo ich sagen könnte das meine gefühle ein stück weit normal sind.

"Seit einiger Zeit habe ich Zweifel, ob ich meine Freundin noch ausreichend Liebe und es die Frau ist "
"Das sollte man sich immer vornweg reichlich überlegen."
Jetzt mal ehrlich?! Wer glaubst du wer du bist??? Ist das das unnormalste der welt, das einem das passiert? Ich weiß nicht wer hier genau unreif sein soll.

"Dein ganzes Denken ist sehr auf Dich (ich) bezogen, soetwas sollte man schleunigst unterlassen oder dann wenn nicht anders eher Solo bleiben."
Also ich versuche euch MEINE situation zu schildern, da bleibt das nicht aus das ich euch MEINE stuation (Ich-bezogen) darstelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 8:35
In Antwort auf lightinblack

Hallo hope!
Ja ja, am Anfang ist es immer schön; da passt alles, und plötzlich, auch nach 5 Jahren, kommt man ins Grübeln und denkt über die Beziehung nach: Kann ich, sollte ich, will ich ...?Hast Du mit Ihr schon darüber gesprochen? Wenn ja, was sagt SIE dazu. Wenn NEIN, solltest Du Ihr das sagen. Das ist nur fair. Es zu verschweigen, ist Kinderkram.

LG.,

lib

Hi, danke für deine antowort
Du sagst es richtig, ich grübel ohne ende. Ich habe mit ihr offen und ehrlich darüber gesprochen. ich hätte natürlich ein bisschen eher machen sollen, aber es fiel mir nicht leicht, weil ich weiß, dass ich sie verletzen würde und sie es nicht verdient hat. Sie ist wirklich ein toller Mensch und charakterlich einwandfrei, das tut mir umso mehr weh. und es tut mir für sie unheimlich leid, sie hat das nicht verdient. wenn mich was konkretes stören würde und man es ändern könnte... aber es nicht so... und manchmal denke, dass ich mir was vormache und es vllt normal ist nach dieser zeit... das meine ich mit: "ich will keinen fehler machen" Ich weiß wirklich sehr viel an ihr zu schätzen aber diese Gefühle sind nicht mehr so da und weiß einfach nicht was vllt normal ist und was nicht ... vllt mache ich mir was vor und kann mir nicht eingestehen das ich mich endgültig trennen muss.. ich meine das hat sie auch nicht verdient... ganz sicher nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 8:45
In Antwort auf emmi_12049326

Hi, danke für deine antowort
Du sagst es richtig, ich grübel ohne ende. Ich habe mit ihr offen und ehrlich darüber gesprochen. ich hätte natürlich ein bisschen eher machen sollen, aber es fiel mir nicht leicht, weil ich weiß, dass ich sie verletzen würde und sie es nicht verdient hat. Sie ist wirklich ein toller Mensch und charakterlich einwandfrei, das tut mir umso mehr weh. und es tut mir für sie unheimlich leid, sie hat das nicht verdient. wenn mich was konkretes stören würde und man es ändern könnte... aber es nicht so... und manchmal denke, dass ich mir was vormache und es vllt normal ist nach dieser zeit... das meine ich mit: "ich will keinen fehler machen" Ich weiß wirklich sehr viel an ihr zu schätzen aber diese Gefühle sind nicht mehr so da und weiß einfach nicht was vllt normal ist und was nicht ... vllt mache ich mir was vor und kann mir nicht eingestehen das ich mich endgültig trennen muss.. ich meine das hat sie auch nicht verdient... ganz sicher nicht!!!

Was denkt sie
Sie liebt mich noch. Ich habe sie gefragt, was ihr fehlt in unserer Beziehung. Sie sagte natürlich das ihr ein bisschen Zärtlichkeiten fehlen. Das tut mir schon unfassbar weh, weil ich weiß, dass ich ihr das nicht mehr so geben konnte, wie sie es verdient hat. nur ich kann das nicht erzwingen, ich würde gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 8:49
In Antwort auf azeton1

Mit leid tun ist da nicht geholfen.
es ist nicht sinnvoll , nur einen Partner im Leben gehabt zu haben.
Weil die unzufriedenheit praktisch automatisch kommt.
Es ist ein fehler, dies zu machen.
Und für fehler muß man bezahlen.
Das ist die ganze crux.
es ist meistens so, daß die Partner , die man später im leben hat, erheblich besser passen.
Das heißt, deine Ängste, du würdest zurückwollen, sind zwar nachvollziehbar, aber es wird bestimmt nicht so sein.
Hast du denn andere "in Aussicht" ?

Re
Danke für deine Antwort.
Nein, ich habe keine in Aussicht. Das spielt doch auch keine Rolle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 8:51
In Antwort auf coquette164

Naja,
dass da vielleicht gerade körperliche Zuneigung mal abflaut, kann denke ich passieren. Die Frage ist ja, ob ihr es schafft, diese wieder aufzubauen, indem du dir mal überlegst, welche Situationen dir da helfen könnten. Vielleicht braucht ihr auch irgendeine Art von Abwechslung in eurer Beziehung, etwas neues das ihr zusammen macht, um eine neue Ebene zu entwickeln.

Re: naja
Auch dir danke für deine Antwort.
Was könnte das sein und hat es dir irgendwann mal geholfen?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 8:58

Danke
wow, danke für deine Antwort. Du sprichst das aus, was ich mir wahrscheinlich nicht eingestehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 10:01


Die Luft ist draußen, dich sticht der Hafer also musst du loshoppeln und deine Erfahrungen auswärts sammeln. Unschön, aber nicht ungewöhnlich.
Ob das richtig war wird sich im Nachhinein zeigen aber jetzt gibt es da wohl keine echte Alternative die dich ohne das Bedauern zurücklässt nicht geschaut zu haben ob nicht noch mehr im Leben geht.
Deine Freundin wird so frei für jemanden für den sie die ideale Frau ist um bei ihr zu bleiben und mit ihr Familie zu haben.
Wir, im gesetzteren Alter können natürlich nur die Augen verdrehen und sagen wie doof du bist dein Glück mit einer so feinen Frau nicht fortzusetzen und haben aufgehört nach immer besserem zu jagen weil wir wissen, das das nur selten gelingt und den Aufwand meist nicht wert ist. Aber an dem Punkt bist du noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 12:58
In Antwort auf emmi_12049326

Re: naja
Auch dir danke für deine Antwort.
Was könnte das sein und hat es dir irgendwann mal geholfen?

....
Ich war (noch) nie in dieser Situation, muss aber dazu sagen, dass ich jemand bin, der sehr auf seine Beziehung achtet und daher bemüht bin, Distanz gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Was es sein könnte, ist denke ich bei jedem unterschiedlich. Bei mir/ uns würde ich sagen, es Reisen, die uns immer wieder ein gewisses "frisch verliebt" Gefühl geben. Man ist an einem fremden Ort, erlebt schöne und interessante Dinge, ist ganz für sich als Paar und hat Zeit, sich ganz dem wir und dem Genuss hinzugeben. Da kommt es dann zu häufigen sehr innigen und nahen Momenten, in denen man einander einfach festhalten und küssen will.
Von einem anderen Paar weiß ich, dass es ein gemeinsamer Tanzkurs war, der wieder Leben und Nähe in ihre Beziehung gebracht hat.

Vielleicht brauchst du aber auch gar nichts neues, sondern eher etwas nostalgisches: Erlebnisse, die ihr frisch verliebt gemeinsam hattet und besonders schön fandet noch mal zu erleben, um diese Verliebtheit wieder etwas zu entfachen.
Ich denke, ihr könnt es nur ausprobieren und ja, vielleicht scheitert ihr auch daran, aber du musst einfach entscheiden, ob sie es wert ist, dass du dich bemühst und probierst oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 13:41
In Antwort auf emmi_12049326

Hi, danke für deine antowort
Du sagst es richtig, ich grübel ohne ende. Ich habe mit ihr offen und ehrlich darüber gesprochen. ich hätte natürlich ein bisschen eher machen sollen, aber es fiel mir nicht leicht, weil ich weiß, dass ich sie verletzen würde und sie es nicht verdient hat. Sie ist wirklich ein toller Mensch und charakterlich einwandfrei, das tut mir umso mehr weh. und es tut mir für sie unheimlich leid, sie hat das nicht verdient. wenn mich was konkretes stören würde und man es ändern könnte... aber es nicht so... und manchmal denke, dass ich mir was vormache und es vllt normal ist nach dieser zeit... das meine ich mit: "ich will keinen fehler machen" Ich weiß wirklich sehr viel an ihr zu schätzen aber diese Gefühle sind nicht mehr so da und weiß einfach nicht was vllt normal ist und was nicht ... vllt mache ich mir was vor und kann mir nicht eingestehen das ich mich endgültig trennen muss.. ich meine das hat sie auch nicht verdient... ganz sicher nicht!!!

Sehr gerne geschehen.
Es ist fast unmöglich, gegen seine Gefühle anzukämpfen. Aber, pass mal auf: Wenn Du jetzt eine Andere hast, weil Du glaubst, dies und jenes versäumt zu haben, dann kann es sein, dass Du Dich nach Deiner alten Beziehung mehr als nur zurücksehnst. Dann kommst Du wieder ins Grübeln und denkst Dir: Vielleicht wäre es doch besser gewesen ... verstehst Du, was ich meine? Deine Situation wird immer unerträglicher. Was MACHST Du dann? Dann heißt es vermutlich wieder: "Ich hänge noch an meiner Ex - kann sie einfach nicht vergessen ..." Es wird wahrlich zu einem Teufelskreis. Diesen Menschen, den Du jetzt 5 Jahre kennst, mit dem Du glücklich bist/warst, wirst Du nie wieder vergessen. Ich könnte Dir jetzt sagen, woran das liegt, aber das würde zu weit führen. Letztendlich entscheidest aber DU, NICHT ich.


LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 13:57

Lieber Rex!
Nein, so einfach ist das nicht. Versetze Dich mal in "hopes" Lage. Man KANN sich das vorher nicht überlegen, weil es die ZEIT mit sich bringt. Es ist nicht nur eine arge Enttäuschung für SIE, sondern auch für IHN! Wie schon in der Bibel steht: "Er ist ein Suchender." Wie oft haben Menschen schon versucht ihr Glück zu finden, aber es niemals gefunden? Wann ist man glücklich?

Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, weil jeder Mensch eine andere Auffassung von Glück hat.


Liebe Grüße,

lib


Hoffe, es geht Dir gut!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 18:37
In Antwort auf lightinblack

Lieber Rex!
Nein, so einfach ist das nicht. Versetze Dich mal in "hopes" Lage. Man KANN sich das vorher nicht überlegen, weil es die ZEIT mit sich bringt. Es ist nicht nur eine arge Enttäuschung für SIE, sondern auch für IHN! Wie schon in der Bibel steht: "Er ist ein Suchender." Wie oft haben Menschen schon versucht ihr Glück zu finden, aber es niemals gefunden? Wann ist man glücklich?

Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, weil jeder Mensch eine andere Auffassung von Glück hat.


Liebe Grüße,

lib


Hoffe, es geht Dir gut!?

Danke für deine netten Worte
Ich bin mit ihr auch nicht unglücklich, ich fühle mich auch wohl bei ihr. Habe auch schon häufig gedacht, dass ich auf der Suche nach bin, dass es nicht gibt. Und du hast Recht, im Grunde geht es darum glücklich zu sein. Ich weiß das ich jemanden brauche auf den ich mich verlassen kann, der treu und ehrlich ist. Das habe ich definitiv bei ihr. Und ich glaube, dass es heutzutage nicht selbstverständlich ist.

Ich bin auf der Suche nach einer Antwort, die ich mir nur selber geben kann und trotzdem versucht man sich überall Ratschläge zu holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 18:47
In Antwort auf lightinblack

Sehr gerne geschehen.
Es ist fast unmöglich, gegen seine Gefühle anzukämpfen. Aber, pass mal auf: Wenn Du jetzt eine Andere hast, weil Du glaubst, dies und jenes versäumt zu haben, dann kann es sein, dass Du Dich nach Deiner alten Beziehung mehr als nur zurücksehnst. Dann kommst Du wieder ins Grübeln und denkst Dir: Vielleicht wäre es doch besser gewesen ... verstehst Du, was ich meine? Deine Situation wird immer unerträglicher. Was MACHST Du dann? Dann heißt es vermutlich wieder: "Ich hänge noch an meiner Ex - kann sie einfach nicht vergessen ..." Es wird wahrlich zu einem Teufelskreis. Diesen Menschen, den Du jetzt 5 Jahre kennst, mit dem Du glücklich bist/warst, wirst Du nie wieder vergessen. Ich könnte Dir jetzt sagen, woran das liegt, aber das würde zu weit führen. Letztendlich entscheidest aber DU, NICHT ich.


LG.,

lib

Re: gerne geschehen
Wenn du noch ausreichend Kondition hast, dann würde ich gerne von dir wissen, was du glaubst, woran es liegt.

Gruß
hope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 0:05
In Antwort auf emmi_12049326

Re: gerne geschehen
Wenn du noch ausreichend Kondition hast, dann würde ich gerne von dir wissen, was du glaubst, woran es liegt.

Gruß
hope

Hallo hope!
Vielleicht brauchst Du mehr Herausforderung, ich meine, eine Frau, an der zu beißen hast, weil sie ziemlich schwer zu bekommen ist, da sie nur EINER bekommen kann/wird!? Es ist etwa so, wie im Tierreich. NEIN! Ich vergleiche die Menschen natürlich nicht mit Tieren - na ja, manche schon. RUHE! Dich meine ich nicht damit. Man möchte meinen, warum kämpfen denn die Löwen, Affen, die Nashörner etc.um ein Weibchen gegen/miteinander? Was soll das für einen Sinn haben? Die sehen doch alle gleich aus. Aber: Jedes Tier ist, vom "Charakter" her, anders. Wir Menschen haben ja auch unterschiedliche Charaktere. Jeder von uns ist ein Individuum. Wusstest Du eigentlich, dass jede(r) Dritte mit der Wahl des Partners nicht glücklich ist? Das haben Umfragen ergeben. Das liegt daran, weil uns eine Stimme sagt: "Nimm diese, nimm diese, etwas Besseres kommt nicht nach!" Dann "lebt" man sich zusammen, weil man das GLAUBT (!), was uns diese "Stimme" geflüstert hat. Im tief Innersten wissen wir aber, dass es NOCH mehr zu holen gibt. Warum soll ich Silber nehmen, wenn ich auch Gold haben kann? Im Laufe der Zeit, steigen die Ansprüche. Man sagt sich: "So, die habe ich jetzt gehabt, jetzt wird`s aber Zeit "umzusatteln. Auf, zu neuen Ufern!" Dann entsteht der sog. Jagdtrieb. Man will sich beweisen! (Ich mache das mit meinen "Freds" so. Ich will provozieren!) Der Name "Trieb" verrät ja schon einiges. Und das ist. m. E. der wahre Grund. Woher ich das weiß? Ich lese ziemlich viel, und ich schreibe viel.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 1:49
In Antwort auf emmi_12049326

Was denkt sie
Sie liebt mich noch. Ich habe sie gefragt, was ihr fehlt in unserer Beziehung. Sie sagte natürlich das ihr ein bisschen Zärtlichkeiten fehlen. Das tut mir schon unfassbar weh, weil ich weiß, dass ich ihr das nicht mehr so geben konnte, wie sie es verdient hat. nur ich kann das nicht erzwingen, ich würde gerne.

Schön langsam glaube ich,
dass das ein FAKE ist!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 1:54

Du hast das Problem erkannt und kannst dich ändern.

Ich finde es grausig, wie viele Menschen noch ein kleines bischen an ihrem Leben optimieren wollen.

Noch eine bessere Frau, noch besserer Sex, noch bessere Beziehung. Na dann viel Spaß, wir sehen uns in 3 Jahren wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook