Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ich meine Ex immer noch???

Liebe ich meine Ex immer noch???

11. Dezember 2008 um 17:01 Letzte Antwort: 17. Dezember 2008 um 16:08

Hallo Ihr Lieben,
ich habe seit einem Jahr ein Riesenproblem, weswegen ich sogar schon beim Psychologen war, allerdings ohne wirklichen Erfolg.
Ich war 6 Jahre lang mit meiner Ex zusammen und dachte immer recht glücklich zu sein, bis ich irgendwann letzes Jahr immer unglücklicher wurde, weil viele Sachen nicht mehr stimmten. Wichtigste Punkte waren der Sex, der kaum noch stattgefunden hat und die gesamte Art, ich bin stets lebensfroh und unternehmungslustig, sie war oft depressiv und einfach sehr introvertiert. Nun habe ich genau in der Phase meiner Unzufriedenheit eine andere Frau kennengelernt, die optimal zu mir passt, es ist für mich die perfekte Frau, in allen Belangen. Das führte also dazu, daß ich mich getrennt habe und ein neues Leben anfangen wollte. Doch schon kurz darauf, wärend meine Ex noch zu Hause wohnte und auch um die Beziehung kämpfte wurde ich unsicher, schließlich hatte man ja auch schöne Dinge erlebt und soooo schlecht war ja alles nicht. Dadurch begann ein hin und her, dies hielt bis Mitte diesen Jahres an. Habe mich immer wieder von der neuen getrennt und es nochmal mit der Ex probiert, vorallem immer dann, wenn irgendwas passierte, wie z.B. Tod des gemeinsamen Tieres oder wenn sie jemand anderen hatte. Jedesmal wollte ich dann aber auch die Neue nicht verlieren und bin dann immer wieder dahin zurückgekehrt. Ein Wunder übrigens, daß beide Frauen das überhaupt mitgemacht haben.Bei der neuen bin ich nun immernoch, mittlerweile also ein Jahr, doch meine Ex habe ich immernoch im Kopf, ich fühle mich mehr mit ihr verbunden, wenn ich daran denke, daß meine neue Freundin bald zu mir ziehen will, stört mich das, früher bei der Ex wollte ich unbedingt schnell zusammenziehen.Doch gebe ich der alten Sache auch keine Chance. Effektiv verharre ich nun in der unbefriedigenden Situation, mir ist klar, daß es mit der Ex ganz schwierig wäre und sie auch einfach nicht so gut zu mir passt, das neue wäre viel einfacher, wenn ich mich denn endlich mal zu 100% dafür entscheiden würde. Doch ich schaffe es ja seit einem Jahr nicht, mich mal wirklich für eine von beiden zu entscheiden. Was soll ich nur tun??? Achja, Interesse an einer dritten Frau besteht übrigens überhaupt nicht...

Mehr lesen

11. Dezember 2008 um 17:09

............................
viell. solltest du erstmal darüber nachdenken warum deine EX depressiv und sehr introvertiert gewurden ist.....
den fehler nicht nur bei anderen suchen, wäre manchmal sehr angebracht....

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2008 um 17:18
In Antwort auf lilo915

............................
viell. solltest du erstmal darüber nachdenken warum deine EX depressiv und sehr introvertiert gewurden ist.....
den fehler nicht nur bei anderen suchen, wäre manchmal sehr angebracht....

grüße

Noch was
was sagt denn der psychologe dazu???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2008 um 15:20

Meine persönliche Erfahrung:

Am Ende wird es keine von den beiden sein. Ich bin auch eine zeitlang ca. 1,5 Jahre "zweigleisig" gefahren- der eine war mein Ex und der andere der neue "Traumman".

Mein Herz sagte ich will zum Ex und mein Verstand sagte, ich solle bei dem neuen bleiben. Du kennst es ja, Frauen denken immer etwas weiter- z.B an Absicherung, etc...

Mein Ex war chaotisch, sturr und immer dauerpleite, ich wusste ich würde es eines Tages bereuen, wenn ich mich für ihn entscheiden würde.. Aber zum Lachen konnte er mich immer bringen..

Der Neue stand mit beiden Beinen im Leben, im Beruf sehr erfolgreich und wusste wie man eine Frau behandelt- Gentleman! Aber hatte auch eine abstrakte Seite..

Letzendlich Ich habe mich für den Traummann entschieden.. Ging 2 Jahre gut.. Er hat mich auf Händen getragen, etc.. Dann kamen irgendwann die ersten Schwierigkeiten... Wir sind zusammen gezogen und haben gemerkt, wie unterschiedlich wir wirklich sind..

Ich muss dazu sagen, der er nur noch seine Karriere im Kopf hat- rund um die Uhr-- romantisch ist er garnicht.. Das war vermutlich mein innerer Instinkt der das empfunden hat, dass auch er nicht der richtige ist..

Wenn es einer von den beiden tatsaächlich gewesen wäre.. Dann hätte ich nicht so lange gebraucht mich zu entscheiden..

Im Grunde waren beide ein "Griff ins Klo"!

Ich bereite mich auf eine Trennung mit meinen Freund vor.. und das nach 7 Jahren Beziehung! shit happens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 15:28

Stimmt nur halb...
Danke für deine Antwort....
Tja, da hast du sicher Recht. Ich warte aber immernoch darauf, daß da bei mir mehr entsteht. Es ist ja auch nicht so, daß sie mir egal wäre. Als ich mitbekam, daß es vor einigen Monaten auch mal einen anderen Interessenten gab, bin ich fast ausgeflippt. Auch in den Zeiten, in denen ich es mit meiner Ex nochmal versucht hatte, habe ich die Neue ja nicht aus dem Kopf bekommen. Ich wollte irgendwie immer das, was ich grad nicht hatte.
Ich vergleiche meinen jetzigen Gefühle und mein jetziges Verhalten oft mit der Zeit, als ich meine Exfreundin hab neu kennengelernt. Damals war alles irgendwie anders, ich habe mir 1000 Dinge überlegt, wollte am liebsten sofort heiraten usw.. Das fehlt jetzt, ich plane alles nur für mich. Ich weiß nur nicht, ob man das überhaupt vergleichen kann, damals war ich Solo und nach 9 Monaten solo wieder froh was festes zu haben. Dazu kam noch, daß ich sie aus einer Beziehung rausgeholt habe, immerhin 11 Jahre. Da mußte ich mich natürlich mächtig ins Zeug legen. Jetzt ist das nicht notwendig. Es ist einfach alles Mist, meine Ex hat jetzt seit einigen Wochen einen Neuen und stehe am Ende als absoluter Verlierer da. Ich ahne schon was kommt: Meine Ex wird glücklich mit dem Neuen, meine neue Freundin verläßt mich, weil ich Gegensatz zu ihr nicht unbedingt Kinder will oder einfach weil sie irgendwann von meinen Problemen die Nase voll hat. Dann stehe ich ganz allein da und alle um mich herum sind glücklich. Super Vorstellung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 16:08
In Antwort auf linnet_12082012

Meine persönliche Erfahrung:

Am Ende wird es keine von den beiden sein. Ich bin auch eine zeitlang ca. 1,5 Jahre "zweigleisig" gefahren- der eine war mein Ex und der andere der neue "Traumman".

Mein Herz sagte ich will zum Ex und mein Verstand sagte, ich solle bei dem neuen bleiben. Du kennst es ja, Frauen denken immer etwas weiter- z.B an Absicherung, etc...

Mein Ex war chaotisch, sturr und immer dauerpleite, ich wusste ich würde es eines Tages bereuen, wenn ich mich für ihn entscheiden würde.. Aber zum Lachen konnte er mich immer bringen..

Der Neue stand mit beiden Beinen im Leben, im Beruf sehr erfolgreich und wusste wie man eine Frau behandelt- Gentleman! Aber hatte auch eine abstrakte Seite..

Letzendlich Ich habe mich für den Traummann entschieden.. Ging 2 Jahre gut.. Er hat mich auf Händen getragen, etc.. Dann kamen irgendwann die ersten Schwierigkeiten... Wir sind zusammen gezogen und haben gemerkt, wie unterschiedlich wir wirklich sind..

Ich muss dazu sagen, der er nur noch seine Karriere im Kopf hat- rund um die Uhr-- romantisch ist er garnicht.. Das war vermutlich mein innerer Instinkt der das empfunden hat, dass auch er nicht der richtige ist..

Wenn es einer von den beiden tatsaächlich gewesen wäre.. Dann hätte ich nicht so lange gebraucht mich zu entscheiden..

Im Grunde waren beide ein "Griff ins Klo"!

Ich bereite mich auf eine Trennung mit meinen Freund vor.. und das nach 7 Jahren Beziehung! shit happens

Na super...
Ich danke dir erstmal für deine Antwort!
Das was du schreibst klingt sehr logisch und mag auch auf mich zutreffen. Nur ist es momentan so, daß ich an einer dritten Frau überhaupt kein Interesse habe. Ist ja so schon alles Mist. Mich würde mal interessieren, wie du denn mit dem Neuen klargekommen bist in den ersten Jahren??? Hattest du nicht auch diesen ständigen Kampf zu führen, immer alles als bestens beschreiben zu müssen und dabei zu denken, daß es doch uberhaupt nicht so toll ist??? Es vergeht bei mir kein Tag, an dem ich nicht irgendwie an meine Ex denke, aber ich muß immer so tun, als wäre sie mir egal. Ich will meine neue Freundin ja nicht noch mehr verletzen, die mußte ja auch schon genug mitmachen. Ich wohne ja jetzt noch allein, meine neue Freundin will das aber bald ändern, dazu will ich es überhaupt nicht kommen lassen, geht mir alles zu schnell. Nur irgendwann wird es mich einholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Tief Stefanie - ich versteh nichts mehr......
Von: cara_11937725
neu
|
17. Dezember 2008 um 14:28
Noch mehr Inspiration?
pinterest