Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Liebe findet immer seinen Weg"

"Liebe findet immer seinen Weg"

31. Januar 2010 um 20:18

Hallo ihr Lieben,

ich würde aus aktuellem Anlass gerne eure Meinung zu diesem Satz hören:

"Liebe findet immer seinen Weg!"

Ist das so?

Kann eine Beziehung in der man sich wirklich liebt, durch "höhere Gewalt" oder schlechte Umstände kaputt gemacht werden oder kaputt gehen?

Bitte, kommt mir jetzt nicht mit Romeo und Julia Also sterbe für die große Liebe mal ausgeschlossen

Vielen Dank für eure Meinungen und Gedanken!



Mehr lesen

31. Januar 2010 um 20:40


Streich sofort das sensibel aus deinem Nick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 20:49

Sehr süß deine Oma,
auch wenn mir unsere Omas irgendwie leid taten, weil sie oft so viel ertragen mußten für ihre lebenslangen Beziehungen, muss ich ihnen trotzdem meine Bewunderung zollen für dieses Durchhalten.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 20:58


Der Spruch ist niedlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 21:06


Dann such doch mal in Asien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 21:14

Hallo cefeu,
ja ich bin auch bei dem Ansatz, dass sich Menschen mit dem Satz "Liebe findet immer seinen Weg" scheinbar rausreden, wenn es dann doch nicht geklappt hat.

Ich habe versucht das Thema pauschal anzusprechen, aber scheinbar muss ich doch ein bißchen ausholen.

In meinem Fall war es so, dass ich seine Ex nicht mehr ertragen konnte. Super übergriffiges und krankes Weib. Ich bin WIRKLICH tolerant, aber ging echt nicht mehr. Auch ich habe einen Exmann und Kinder, aber das läuft.

Aber kann sowas wirklich eine Liebe zerstören?
Ich finde es immer noch unglaublich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 21:32

Klar,
erst gab ich nur ihr die Schuld, später wurde mir klar, dass es scheinbar seine fehlende Abgrenzung ihr gegenüber ist.

Wenn wir uns sehen ist alles so dermaßen top (4,5 Jahre). Er ist total liebevoll zu mir und meinen Kindern.

Aber dann hängt er eben auch 2-3 pro Woche bei ihr und muss auf den Sohn aufpassen. Das akzeptiere ich. Allerdings manipuliert sie ihn permanent in der Zeit. Letzter Spruch von ihr (sie sind 7 Jahre getrennt !!!!): Es tut deinem Kinde nicht gut, wenn du mit deiner Neuen telefonierst, wenn das Kind dabei ist. abgesehen von dem, was die letzten 4 Jahre lief. Ich erspare es auch. Kindergarten hoch zehn. Achso klar, sie hat keinen neuen Mann

Ich liebe ihn, aber ich kann das nicht mehr aushalten. Und er mein ständiges Rumgenerve wegen der Ex auch nicht mehr. Deswegen "höhere Gewalt" sprich Ex als Frage ob Liebe sowas aushält????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 22:03

Ja cefeu
da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen: Ich vertraue ihm nicht mehr 100%. Das habe ich ihm auch schon gesagt.

Er unterstellt mir deswegen, dass ich krank und depressiv bin und nichts Schönes mehr sehen kann in unserer Beziehung. Zu sehr Diva bin etc. Das hat mich zu tiefst getroffen.

Er hat mich in meinen schlimmen Zeiten (Ehe aus nach 20 Jahren) total unterstützt. Deswegen ist wahrscheinlich auch Abhängigkeit (Schuld) im Spiel.

Ich frage mich, kann man denn sowas aushalten, dass der Partner ständig bei der Ex ist? Also bei SO EINER Ex???

Das blöde ist, warum ich auch immer wieder Hoffnung habe, er entwickelt sich, aber sososososos langsam. Boah er hatte doch 4 Jahre Zeit.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2010 um 12:06

Kirchlich
Aber auch dir erstmal vielen Dank für deine Antwort.

"Liebe alleine findet keinen Weg, sie will nur wissen, welchen sie nehmen soll."

Diesen Satz finde ich sehr bemerkenswert.

Vielen Dank!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2010 um 21:20


Man sagt ja oft: "In der Kürze liegt die Würze."

Aber das trifft wohl nicht immer zu.

Was genau wolltest du mir jetzt damit sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 10:37

Guten Morgen liebe Ninja
Ja, war wohl ein bissel pauschal die Frage

Hole mal ein bißchen aus:

die Anfangsphase mit meinem Freund (jetzt Ex-Freund ) war sehr sehr schwierig. Wir hatten beide (vorallem ich) große Probleme, Altlasten und Ballast. Wenn wir dann Beide immer sehr verwzeifelt waren, weil wir nicht wußten, ob wir je eine normale und von außen streßfreie Beziehung führen können, sagte er immer "Liebe findet immer seinen Weg." Das hat mich dann imer sehr getröstet. Über die Jahre, in denen wir dann zusammen waren, konnte ich mich "befreien" von meinem Ballast (auch durch sein Zuhören und seine Ratschläge) und war dann frei für eine solide und loyale Beziehung. Leider hat er den Absprung nicht so geschafft. Weiter unten steht dazu mehr. Es geht um seine Ex. Ich habe die Beziehung jetzt deswegen endgültig beendet und bin sehr traurig, aber auch befreit. Fazit: Also findet Liebe scheinbar doch nicht immer seinen Weg. Kein Samenkorn wächst auf Beton, es brauchst einen fruchtbaren Boden. Schlechte Umstände schaffen es, vorallem wenn man sich von ihnen nicht abgrenzt, eine große Liebe kaputt zu machen

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 11:20

Ja, das weiß ich Ninja
sie "teilen" sich das Kind zeitlich. Da sie aber ein Stück auseinander wohnen, fährt er zur ihr, um auf das Kind aufzupassen, um dem Kleinen die Fahrerei zu ersparen. Mhhh Grundsätzlich finde ich das auch total ok, dass er so viel mit seinem Kind macht. Ein Mann der sich nicht altersentsprechend intensiv um seinen Nachwuchs kümmert wäre für mich kein attraktiver Mann. Und mein Exfreund hat ja auch die freundschaftliche Beziehung zu meinem Exmann akzeptiert. Aber der Unterschied ist einfach. Mein Exmann läßt uns in Ruhe.

Sie nicht Zu Not manipuliert sie dann eben auch das Kind und mein Ex kapiert es einfach nicht. Verteidigt die blöde Kuh (sorry :shy sogar noch.

Ein weiterer Grund, warum sie soviel aufeinanderhängen ist wahrscheinlich, dass sie damit ein bißchen auf "Heile Familienwelt " machen und so ihr schlechtes Gewissen, dass sie ihre Beziehung in den Sand gesetzt haben, befriedigen.

Aber das letzte ist auch nur eine Mutmaßung meinerseits

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 11:41

Mhhhhhh
Ja du hast recht, ich vertraue vorallem IHR nicht. Das ist ein echt augekochtes Weib und geht über Leichen für ihren Egotrip. Wahrscheinlich kann ich ihre Spielchen als Frau auch besser sehen. Sie taktiert und manipuliert.

Aber ich vertraue auch IHM nicht mehr. Er setzt ihr einfach zu wenig Grenzen. Harmonie Angst Keine Ahnung Auf allen anderen Gebieten vertraue ich ihm noch.

Es ist über die Jahre ganz deutlich zu erkennen. Immer wenn er sich mehr in meine Richtung wendet. Wir wollten jetzt auch beruflich ein gemeinsames Projekt starten. Wird von ihr wieder die Leine gezogen. Wie gesagt letztens kam das mit dem Telefonieren So ein Kindergarten!

Der Kleine ist jetzt 8 Jahre. Ich habe einfach keine Kraft mehr ihre Spielchen weiter mitzumachen.

Jeden Abend wenn er bei ihr ist, geht es mir mittlerweile schlecht, weil ich hier sitze und grüble, was läßt sie sich diesesmal wieder einfallen.

Langsam glaube ich auch, dass sie ihn zurück will.

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 12:38

Ja, ich weiß ja irgendwie auch,
dass wenn ich das logisch von Außen betrachte, habe mir jetzt auch nochmal Mühe geben, die Fakten schon für mich sprechen.

Und es stimmt, das spüre ich ja, er hat mir sehr vertraut und mich auch geliebt. Und nein, ich denke nicht, dass er sie zurück will bzw bin mir eigentlich sicher. Ich habe ihm und auch unserer Liebe in den letzten Jahren auch total vertraut. Ich kann eigentlich sehr gut vertrauen. Aber das hat sich mit jeder Aktion von ihr, wo er dann unter Zwang von ihr gegen unsere Beziehung gehandelt hat, Stück für Stück reduziert.

Ich hatte vor einem Jahr schon mal Schluß gemacht. Nach 3 Monaten Funkstille stand er wieder vor meiner Tür und hatte vieles eingesehen. Er hat dann auch die Grenzen ihrgegenüber enger gezogen. Das muss ich schon auch schreiben, aber sie läßt sich halt immer wieder neue Sachen einfallen, mit denen weder er noch ich rechne. Auch wenn es blöd klingt, aber so taktisch und manipulierend wie sie können wir eben gar nicht denken und finden deswegen wahrscheinlich auch kein geeignetes "Mittel" gegen sie. Wahrscheinlich müsste er sich komplett abgrenzen gegen sie, aber das würde dann eben auf Kosten des Kindes gehen. Und das will er nicht und ich ja auch nicht.

Das aktuelle Problem war jetzt auch, dass er total runter ist. Anstrengender Job, Kind, seine Ex, seine "neue" Beziehung .... Und ich wollte auch nicht weiter an ihm rumzerren und meine normalen Ansprüche als Partnerin stellen, weil ich weiß, dass er runter ist.

Selbst der Kleine agiert jetzt aus heiterem Himmel gegen uns/mich, obwohl wir uns super verstanden. Versucht meinen Ex und unsere Kontakte zu kontrollieren.

Und das nächste Problem war, dass wir überhaupt nicht mehr normal reden konnten. Ich flippe mittlerweile (könnte mich hinterher schlagen dafür ) bei jeder Kleinigkeit aus, wenn es um sie geht und er ist nur noch abgenervt von meinen "Ausfällen"

liebe Grüße und Danke !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 13:00

WENN ES LIEBE IST; WIRD SIE EINEN WEG ZU DIR ZURÜCK FINDEN!
Das klingt schön, liebe Ninja. Und vielleicht ist ja auch was dran.

Schaun wir mal. Ich habe den Kontakt zu ihm und auch unser berufliches Projekt erstmal auf Eis gelegt. Und versuche mich, auch wenn er mir sehr sehr fehlt, auf mich zu konzentrieren.

Noch was lustiges: Beim letzten Mal hatte ich 3 Monate nach unserer Trennung einen netten anderen Mann kennengelernt. Und wirklich exakt in dem Moment, wo ich dem neuen Mann eine mail schreibe mit meiner Handynummer, um mich eventuell auf mehr einzulassen, meldet sich mein Ex

Habe die Mail an den neuen Mann dann damals nicht abgeschickt

Sei ganz lieb gegrüßt und habe einen schönen Tag !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 13:06
In Antwort auf sommertraum15

WENN ES LIEBE IST; WIRD SIE EINEN WEG ZU DIR ZURÜCK FINDEN!
Das klingt schön, liebe Ninja. Und vielleicht ist ja auch was dran.

Schaun wir mal. Ich habe den Kontakt zu ihm und auch unser berufliches Projekt erstmal auf Eis gelegt. Und versuche mich, auch wenn er mir sehr sehr fehlt, auf mich zu konzentrieren.

Noch was lustiges: Beim letzten Mal hatte ich 3 Monate nach unserer Trennung einen netten anderen Mann kennengelernt. Und wirklich exakt in dem Moment, wo ich dem neuen Mann eine mail schreibe mit meiner Handynummer, um mich eventuell auf mehr einzulassen, meldet sich mein Ex

Habe die Mail an den neuen Mann dann damals nicht abgeschickt

Sei ganz lieb gegrüßt und habe einen schönen Tag !!!!

Vielleicht
hättest du sie abschicken sollen .
Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Ich hab die Postings hier mal überflogen und kann cefeu mit ihrer Meinung nur beipflichten.
Nicht die Ex ist das Problem, sondern die Tatsache, dass er sich nicht von ihr abgrenzen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 13:14
In Antwort auf ofi21

Vielleicht
hättest du sie abschicken sollen .
Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Ich hab die Postings hier mal überflogen und kann cefeu mit ihrer Meinung nur beipflichten.
Nicht die Ex ist das Problem, sondern die Tatsache, dass er sich nicht von ihr abgrenzen kann.

Ofi
Nein war schon gut so, ich habe den anderen Mann dann später noch näher kennengelernt. Freundschaftlich !!!! Wäre meinerseits niemals mehr geworden.

Klar ist seine fehlende Abgrenzung das Problem. Cefeu hat da Recht. Ich frage mich nur, ob SO EINE Ex mildernde Umstände verlangt oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 13:15


Schicksal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 13:42

Richtig
natürlich, ist es schwieriger, wenn Kinder im Spiel sind.
Viele Geschiedene schaffen es nicht, von der Paar/Elternebene nur noch die Elternebene eine Rolle spielen zu lassen.

Mir selber ging es sicherlich auch lange nicht besser aber ich habe es zum Glück geschafft, mich vollkommen von meinem Ex abzugrenzen und nur noch in Bezug meines jüngsten Sohnes mit ihm in Kontakt zu treten.
Leichter wurde es auch dadurch, dass ich mich nicht mehr darum kümmere, ob meine Töchter (16 und 20) Kontakt mit ihm haben oder nicht. Ich denke sie sind in einem Alter, wo sie das selber je nach Belieben regeln können und mich geht das nichts mehr an. Damit fahre ich jedenmfalls sehr gut.

Ich denke, wenn man es schafft, die Paarebene voll und ganz zu verlassen und nur noch auf Elternebene handelt und denkt, ist man schon sehr weit sich persönlich gut abgrenzen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 14:08

@ ofi & ninja
noch kurz zur Info: Die Beiden waren nur ganz kurz zusammen und waren auch schon 3 Jahre getrennt als ich dazu kam.

Er will mit ihr nur eine Elternebene, denke ich, aber sie benutzt ihn in meinen Augen als Ersatzpartner: Bude malern etc inclusive. Und wenn er nicht spurt, droht sie mit dem Kind oder macht Streß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 14:18
In Antwort auf sommertraum15

@ ofi & ninja
noch kurz zur Info: Die Beiden waren nur ganz kurz zusammen und waren auch schon 3 Jahre getrennt als ich dazu kam.

Er will mit ihr nur eine Elternebene, denke ich, aber sie benutzt ihn in meinen Augen als Ersatzpartner: Bude malern etc inclusive. Und wenn er nicht spurt, droht sie mit dem Kind oder macht Streß

Leider
gibt es solche Frauen, die immer wieder mit dem Kind drohen.

Mein Ex hat das auch versucht, nach dem Motto, wenn ich nicht so handle, wie er will, nimmt er den Jungen nicht mehr.

Gut, hab ich ihm gesagt, dann nimmste ihn halt nicht mehr, mir tut das nicht weh, denn ich weiß wie sehr ich ihn liebe und diese Liebe bekommt er auch von mir, wenn du meinst, dich an dem Kind auslassen zu müssen, dann tu das. Irgendwann wird dein Sohn dich dafür zur Rechenschaft ziehen.

Mein Ex hat sehr oft versucht mich immer wieder zu erpressen aber ich hab mir das nicht gefallen lassen und irgendwann hatte er begriffen, dass er damit bei mir nicht weiter kommt.

Man darf sich nicht erpressbar machen, so schwer es manchmal auch fällt, denn wenn man sich fügt ist ein Abgrenzen nicht möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 14:20


"das leben findet immer seinen weg, würde ich sagen. "

Lustige Umdeutung meines Spruches und wahrscheinlich auch realistischer als meiner

Ich gnadenlos unverbesserliche Romantikerin

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 14:31
In Antwort auf ofi21

Leider
gibt es solche Frauen, die immer wieder mit dem Kind drohen.

Mein Ex hat das auch versucht, nach dem Motto, wenn ich nicht so handle, wie er will, nimmt er den Jungen nicht mehr.

Gut, hab ich ihm gesagt, dann nimmste ihn halt nicht mehr, mir tut das nicht weh, denn ich weiß wie sehr ich ihn liebe und diese Liebe bekommt er auch von mir, wenn du meinst, dich an dem Kind auslassen zu müssen, dann tu das. Irgendwann wird dein Sohn dich dafür zur Rechenschaft ziehen.

Mein Ex hat sehr oft versucht mich immer wieder zu erpressen aber ich hab mir das nicht gefallen lassen und irgendwann hatte er begriffen, dass er damit bei mir nicht weiter kommt.

Man darf sich nicht erpressbar machen, so schwer es manchmal auch fällt, denn wenn man sich fügt ist ein Abgrenzen nicht möglich.

Ja ofi
ich hatte mit meinem Exmann auch eine kurze Zeit sehr knackiger Auseinandersetzungen in dieser Richtung, aber ich habe ihm die Stirn geboten. Jetzt läuft alles super mit den Kindern. Wahrscheinlich fällt es mir auch deswegen so schwer meinen Exfreund zu verstehen, weil ich habe es ja auch geschafft.

Er hat sich der Ex einfach zu lange gefügt, diese Strukturen jetzt wieder aufzubrechen, kostet viel mehr Zeit und Kraft. Aber das er diesen Fehler gemacht hat, weiß er auch.

Nur das Problem ist: Ich halte das nicht mehr aus! Meine Kraft und Toleranz diesem Thema gegenüber ist total aufgebraucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 14:50

Schön mit deiner Tochter
das freut mich und ich verstehe auch, was du mir damit sagen willst.

Seine Ex könnte, wenn sie endlich unsere Beziehung akzeptieren würde, mit mir den Exen-Himmel-auf-Erden haben. Anfangs habe ich sie sogar noch unterstützt.

Ich will ihr auch gar nichts wegnehmen. Ich wollte auch nicht mit ihm zusammenziehen oder was auch immer. Da gibt es ja auch ganz andere Beispiele, wo der Neue den anderen mit Haut und Haaren verschlingt. Soll er mit ihr intensiv Eltern leben. Kein Problem! Aber sie muss aufhören, gegen das bißchen an Beziehung was wir hatten, auch noch zu agieren. Tut sie aber nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 16:05

Das wäre wirklich schön
aber leider wurde auch ich dessen belehrt das man sich manchmal über alles lieben kan nes aber trotzdem nicht klappt und dan ntrennen sich die wege nun mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 16:08

Ziemlich unrealistisch.
wenns tatsächlich so gewesen wär, müssten beide partner ziemlich sturr in der gemeinsamen liebe verharren

abgesehen davon, wenns so wär, würde wohl niemand schluss machen


fazit: der spruch ist doch nur ne wunschvorstellung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 16:17
In Antwort auf sommertraum15

Ja ofi
ich hatte mit meinem Exmann auch eine kurze Zeit sehr knackiger Auseinandersetzungen in dieser Richtung, aber ich habe ihm die Stirn geboten. Jetzt läuft alles super mit den Kindern. Wahrscheinlich fällt es mir auch deswegen so schwer meinen Exfreund zu verstehen, weil ich habe es ja auch geschafft.

Er hat sich der Ex einfach zu lange gefügt, diese Strukturen jetzt wieder aufzubrechen, kostet viel mehr Zeit und Kraft. Aber das er diesen Fehler gemacht hat, weiß er auch.

Nur das Problem ist: Ich halte das nicht mehr aus! Meine Kraft und Toleranz diesem Thema gegenüber ist total aufgebraucht.

Wenn
du schon soweit bist, bleibt auch keine Kraft mehr für die guten und schönen Seiten einer Beziehung.

Seid ihr noch zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 17:00
In Antwort auf ofi21

Wenn
du schon soweit bist, bleibt auch keine Kraft mehr für die guten und schönen Seiten einer Beziehung.

Seid ihr noch zusammen?

Nein ofi,
ich habe vor 3 Wochen Schluß gemacht und direkt auch mein Zeug bei ihm mitgenommen. War allerdings aus einer Streisituation heraus. Worum es bei dem Streit ging, liegt wohl auf der Hand

Seit dem keinen persönlichen Kontakt oder telefonieren mehr. Und seit 1 Woche auch keine Sms mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen