Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe

Liebe

23. September 2009 um 16:43

ein kollege von mir ist in einer beziehung. er hat aber mir einen antrag gemacht, weil er schon lange in mich verliebt war. ich habe abgelehnt, da ich nicht in ihn verliebt bin. er ist jetzt weiterhin mit seiner freundin glücklich.

eine kollegin von mir hat einen freund. vorher war sie in einen andern verliebt, über den sie aber hinweg ist. dieser andere hat sich in mich verliebt und ich mich in ihn. an jenem tag hat sie mir einen langen vortrag gehalten, warum es für frau im allgemeinen sicherlich das allerletzte sei, mit diesem mann eine beziehung zu haben. übersetzt: untersteh dich!sie ist weiterhin mit ihrem freund glücklich.

die ex des besagten mannes steckt auch in einer glücklichen beziehung. sie grüsste mich nicht mehr vom moment an, wo sie merkte, dass zwischen uns was lief.

ein mann hat mir eine liebeserklärung gemacht und sie dann wieder zurückgezogen. er ist jettz verheiratet und hat zu einer andern gesagt: vernunftsbeziehungen sind das vernünftigste.

eine andere kollegin lernte einen mann kennen und lieben und er sie, als es gerade noch 3 wochen ging bis zu seiner hochzeit. er heiratete seine freundin, sagte aber, er habe mehr gefühle für meine kollegin. sie hatten eine affäre, dann war schluss. die kollegin ist jetzt glücklich in einer neuen beziehung und sagt: beziehungen mit starken gefühlen funktionieren einfach nicht.

ein kollege von mir steckt in einer beziehung. beim thema heiraten erbleicht er.

mein bester freund liebt mich und möchte mich. ich bin nur leider nicht genug verliebt. er war schon mal verheiratet, und gab mir danach den rat, nie zu heiraten, um zu heiraten.
ansonsten berichtet er mir immer über seine beziehugen, die niciht so ganz das wahre seien.

ein anderer kollege: hat eine art tächtel-mächtel mit einer kollegin, war aber niie verliebt. sie hatte dann einen unfall und er rettete sie. dadurch hat es sich so ergeben, dass sie zusammen sind. er hat zuviel mitleid jetzt in dieser situation. er sagt: weiss nicht, ob das jetzt das ist, was ich wirklich wollte. (scheisse, ich bin da reingerutscht)

ein mann ist nach eigenen angaben wahnsinnig in eine frau verliebt und er liebt sie auch wie sie ist. und sie ihn. irgendwie ist doch nichts draus geworden. jetzt hat er eine freundin, die er fast nicht erträgt, wenn sie im gleichen raum ist wie die andere frau.

ein älterer kollege von mir erzählte im beisein seiner frau, als er betrunken war: ich hätte eigentlich damals eine andere gewollt, aber das ging halt nicht! hihihi, das waren noch zeiten!



ist das nicht schön?

das ist aber nicht immer so, nciht wahr? die leute, welche in einer glücklichen beziehung leben, sollen ein zeichen geben, damit man nicht die hoff nung verliert!

(mit glücklicher beziehung meine ich nicht eine, in der man den druck verspürt, sich dinge anderswo zu holen)

Mehr lesen

23. September 2009 um 16:53

Nicht zu vergessen
der andere ältere kollege von mir, der seit 10 jahren verheiratet ist und folgende sätze von sich gibt: ich wäre einfach zu müde, um mich nochmal scheiden zu lassen! ich bin verheiratet, ich bin gefangen. oder nach einem fest, wo er und ich schon im auto waren, seine frau noch draussen: jetzt lassen wir die doch einfach da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 16:56

Frag mal..
tigerl31 - die ist echt zu beneiden Das lässt echt hoffen!!!! Schön, dass es sowas noch gibt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 16:57
In Antwort auf almafi2009

Frag mal..
tigerl31 - die ist echt zu beneiden Das lässt echt hoffen!!!! Schön, dass es sowas noch gibt!!


danke, werd ich! ja, schön. wenn das nur für alle möglich wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:05
In Antwort auf mina_12758409


danke, werd ich! ja, schön. wenn das nur für alle möglich wäre...


ich habe eine seeehr glückliche beziehung...sie ist kein ersatz für irgendwas...

er ist DER RICHTIGE und deshalb heiraten wir auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:09
In Antwort auf jaana_11887320


ich habe eine seeehr glückliche beziehung...sie ist kein ersatz für irgendwas...

er ist DER RICHTIGE und deshalb heiraten wir auch!


Ich habs doch gesagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:14
In Antwort auf jaana_11887320


ich habe eine seeehr glückliche beziehung...sie ist kein ersatz für irgendwas...

er ist DER RICHTIGE und deshalb heiraten wir auch!


an was liegt es wohl, dass einige leute den richtigen finden und soviele andere nicht?

ist es einfach nur zufall und glück am ende? manchmal hab ich echt diesen eindruck.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:25

Ok und hier die Positiv-Beispiele
Zuallererst (denn der Esel kommt immer zuerst ) ich selbst: mittlerweile über 8 Jahre Beziehung und es wird mit jedem Tag schöner. Unglaublich aber wahr
1. Freundin: ersten Freund mit 17 kennengelernt, zusammen jetzt 15 Jahre zusammen, 5 verheiratet und jetzt auch Kind
2. Bekannte auch ca 15 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
wirken auch alle immer noch super glücklich. Hinter die Fassade kann ich natürlich nicht kucken aber bei mir läufts super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:32
In Antwort auf kilie_12351775

Ok und hier die Positiv-Beispiele
Zuallererst (denn der Esel kommt immer zuerst ) ich selbst: mittlerweile über 8 Jahre Beziehung und es wird mit jedem Tag schöner. Unglaublich aber wahr
1. Freundin: ersten Freund mit 17 kennengelernt, zusammen jetzt 15 Jahre zusammen, 5 verheiratet und jetzt auch Kind
2. Bekannte auch ca 15 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
wirken auch alle immer noch super glücklich. Hinter die Fassade kann ich natürlich nicht kucken aber bei mir läufts super

Danke!
vorallem deine eigene beziehung ist interessant!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:42

Meine eltern
sind jetzt bald... puh... fast 30? Jahre verheiratet. Hatten echt turbulente Zeiten, meine Mutter ist sogar mal ausgezogen, kurzfristig, sie haben mind. 3 Eheberatungen hinter sich und beide ne therapie gemacht. bei uns zuhause sind teller geflogen. und heute lachen und herzen sie sich wie zwei verknallte teenager, sagen sich mit tiefen blick in die augen "ich liebe dich" küssen sich oft, bringen sich frühstück ans bett und sind einfach nur klasse. die streits gibts zwar immer noch, aber sie gehen viel humorvoller damit um und lachen auch mal über sich selbst hätten sie damals aufgegeben... nicht auszudenken welch eine Verschwendung an Glück das gewesen wäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 17:46
In Antwort auf martha_12238293

Meine eltern
sind jetzt bald... puh... fast 30? Jahre verheiratet. Hatten echt turbulente Zeiten, meine Mutter ist sogar mal ausgezogen, kurzfristig, sie haben mind. 3 Eheberatungen hinter sich und beide ne therapie gemacht. bei uns zuhause sind teller geflogen. und heute lachen und herzen sie sich wie zwei verknallte teenager, sagen sich mit tiefen blick in die augen "ich liebe dich" küssen sich oft, bringen sich frühstück ans bett und sind einfach nur klasse. die streits gibts zwar immer noch, aber sie gehen viel humorvoller damit um und lachen auch mal über sich selbst hätten sie damals aufgegeben... nicht auszudenken welch eine Verschwendung an Glück das gewesen wäre!


ich glaube auch, dass es auch in einer grossen liebe grosse probleme geben kann und dass man über seinen schatten springen muss, gewisse perfektheitsvorstellungen über bord werfen muss.
das, was zählt, ist ob man befriedigt ist, glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 18:19

Danke!
was genau besagt der erste satz? dass du in einer ähnlichen situation steckst?
wenn ja: kein problem! schmutz, naja. ist es nicht auch manchmal einfach schwierig?

oder dass ich in andere leute schlechtes reininterpretiere, weil ich selbst schmutz im kopf habe?
ich interpretiere nicht zuviel rein, denk ich. es sind ja nicht ahnungen, sondern es stecken handfeste taten dahinter. fall eins zum beispiel ist nun wirklich keine fantasie von mir, sondern ein klassisches unkorrektes verhalten aus einer gewissen not heruas.
ob in mir auch schmutz steckt? sicher genug, um diesesn schmutz zu sehen. allerdings kann ich zu meinen gunsten anfügen, dass ich in dieser lage wenigstens keine alibibeziehung habe. ich bin single aus diesem grund, weil ich das nicht will. (oja, ich bin sicher nicht nur deshalb single, auch vorallem deshalb)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 19:27

Mhh
also ich habe bisher auch den eindruck, das es fast überall so abläuft! überall irgendein druck von außen, viele sagen, hauptsache einen freund, damit man nicht alleine ist! sowas verstehe ich nicht!!!
wie kann man mit jemanden zusammen sein oder sein leben teilen, den man nicht wirklich liebt?? und noch schlimmer ist doch, wenn man weiss das der partner einen mehr liebt als man es selber tut ...
auch ich hab jetzt wiedermal voll den schei* hintermir ... uuund ich bin warscheinlich für irgendwas anderes auf der welt, als für die liebe! aber mal irgendwann (ein bisschen)glück in der liebe, das wär echt toll mhh
naja ...das leben geht weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 19:37
In Antwort auf mina_12758409


an was liegt es wohl, dass einige leute den richtigen finden und soviele andere nicht?

ist es einfach nur zufall und glück am ende? manchmal hab ich echt diesen eindruck.


naja, ich musste auch 38 jahre lang "suchen" ....bevor das leben nicht zu ende ist, kann man es ja nicht sagen ob man ihn nicht doch noch findet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 19:55
In Antwort auf jaana_11887320


naja, ich musste auch 38 jahre lang "suchen" ....bevor das leben nicht zu ende ist, kann man es ja nicht sagen ob man ihn nicht doch noch findet

Wow!
das ist ja mal was schönes! dass du ihn mit 38 gefunden hast macht gleich noch mehr mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 20:10

Aber


das ist es ja gerade. die beispiele, die ich oben erwähnt habe, sind allesamt leute, die ihre beziehung nach dem kompabilitätsprinzip ausgesucht haben. deshalb sind sie zusammen. und wie du richtig sagst, werden sie wohl zusammen bleiben.
aber sie sind nicht glücklihc. das ist der haken. sie sind so unglücklich ,dass sie innerlich gespalten sind und sich sehr nach er jeweiligen andern person sehnen, die für sie das herz abdeckt. sie versuchen, vernünftig zu sein, aber es geht schlecht. das ziel des lebens kann es doch nicht sein, dass man unglücklich ist und unbefriedig! ein mensch braucht wärme, erotik, anziehung und zuneigung. wenn das beim eigenen partner nicht geht, dann halt eben bei jemand anderem in der fantasie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 20:21
In Antwort auf mina_12758409

Aber


das ist es ja gerade. die beispiele, die ich oben erwähnt habe, sind allesamt leute, die ihre beziehung nach dem kompabilitätsprinzip ausgesucht haben. deshalb sind sie zusammen. und wie du richtig sagst, werden sie wohl zusammen bleiben.
aber sie sind nicht glücklihc. das ist der haken. sie sind so unglücklich ,dass sie innerlich gespalten sind und sich sehr nach er jeweiligen andern person sehnen, die für sie das herz abdeckt. sie versuchen, vernünftig zu sein, aber es geht schlecht. das ziel des lebens kann es doch nicht sein, dass man unglücklich ist und unbefriedig! ein mensch braucht wärme, erotik, anziehung und zuneigung. wenn das beim eigenen partner nicht geht, dann halt eben bei jemand anderem in der fantasie.

Was heisst für dich kompalilität?
reden können und körperlich nicht gerade abgestossen sein?
manche aus der liste oben empfinden glaub ich ungefähr das für ihren parnter. das ist meiner erachtens zu wenig. daher sind sie unglücklich. das ziel des lebens kann doch nicht sein, unglücklich zu sein!

oder: dass man den andern ohne oder nach verliebheit so sieht, wie er wirklcih ist und es dann immer noch passt? das wäre dann in etwa das, was der wahnsinnig verliebte mann für seine nichtfreundin emfpindet. haken: die kommunikation.

oder: das zweite plus die kommunikationsfähigkeit? einverstanden, aber dann sind wir schon wieder fast bei den glücklichen ausnahmen wie tigerle31....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 20:52

Ich sehe nicht ganz durch
das,was du hier als kompabilität beschreibst, ist das, was ich auch meine. nur würde ich die erotik hinzufügen.

ich blicke nicht ganz durch, was du über die alibilbeziehungen sagst. du willst sagen, dass die obwohl sie unglücklich sind mit ihrem partner jemanden haben.
ich beobachte aber, enige der menschen aus der liste, nicht alle, eben nicht im gleichgewicht sind, wenn ihr alibiparner da ist. dann sind sie unglücklich und zerrissen, fühlen sich nicht verstanden und mögen ihn im grunde auch nicht, wo wie er ist.

hingegen wenn der wahnsinnig verliebte mann seine nichtfreunidn sieht, DANN ist er im gleichewicht. er ist glücklich und fühlt sich akzeptiert.

ich denke, dass man da auch die leute der liste in zwei kategorien aufteilen muss: die einen sind in jemanden verliebt, bei dem sie mehr finden gefühlsmässig als bei ihrem parnter, aber der im grunde gar nicht kompatibel ist. fall eins zum beispiel.

andere wiederum sind zum jemandem hingezogen, der ihnen mehr gibt UND der sie im grunde auch ausgeglichen macht. beispiel: der wahnsinnig verliebte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 21:03
In Antwort auf mina_12758409

Ich sehe nicht ganz durch
das,was du hier als kompabilität beschreibst, ist das, was ich auch meine. nur würde ich die erotik hinzufügen.

ich blicke nicht ganz durch, was du über die alibilbeziehungen sagst. du willst sagen, dass die obwohl sie unglücklich sind mit ihrem partner jemanden haben.
ich beobachte aber, enige der menschen aus der liste, nicht alle, eben nicht im gleichgewicht sind, wenn ihr alibiparner da ist. dann sind sie unglücklich und zerrissen, fühlen sich nicht verstanden und mögen ihn im grunde auch nicht, wo wie er ist.

hingegen wenn der wahnsinnig verliebte mann seine nichtfreunidn sieht, DANN ist er im gleichewicht. er ist glücklich und fühlt sich akzeptiert.

ich denke, dass man da auch die leute der liste in zwei kategorien aufteilen muss: die einen sind in jemanden verliebt, bei dem sie mehr finden gefühlsmässig als bei ihrem parnter, aber der im grunde gar nicht kompatibel ist. fall eins zum beispiel.

andere wiederum sind zum jemandem hingezogen, der ihnen mehr gibt UND der sie im grunde auch ausgeglichen macht. beispiel: der wahnsinnig verliebte.

Noch was
zur erotik:

du sagst, du stehst nicht auf sichselbstanlügen.
ich weiss schon, was du meinst, mit dem ausbeuten. aber ich für meinen teil habe dein eindruck, dass man erotik einfach braucht. dass sie glücklich macht und auch eine art wärme, sofern es denn um erotik geht, bei der der mensch auch einbezogen wird, was ja nicht gleihc liebe heissen muss. diese erotik macht nicht leer.

und ich glaube, dass man sich selbst anlügt, wenn man sagt, dass man erotik nicht braucht. wobei das vielleicht auch wieder für jeden anders ist. ich brauche das. das heisst nicht, dass ich dauernd sex brauche, also wirklich nicht. aber ich muss erotik spüren, diesen spass, diese freude, dieses kribbeln.
du interessierst dich für astrologie? ich bin mond löwe. das heisst ich braucht erotiksche anziehung, um glücklich zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 21:33


also von den medien sollte man sich sicher nichts vorschreiben lassen, ja! und oh ja, erotik hat auf jeden fall etwas mit lebendingkeit zu tun...du hattest da offenbar auch grad ein etwas schwieriges exemplar erwischt...


kunst und überhautp sinnlcihes ist auf jeden fall mit erotik zu vergleichen. und ja, das, was man zum beispiel in der musik an sinnlichem erlebt ist auch befriedigend. leidenschaft ist das wohl. es sind die gleichen gefhüle wie in der erotischen liebe, manchmal sogar wie in der liebe. ist das das, was du meintest mit der musse?

und doch...ich möchte nicht nur klavierkonzerte hören. ich möchte auch einen leibhaftigen mann. es gibt erotische kombinationen, die durchaus dauerhaft interessant sind, sogar ohne liebe.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 21:41
In Antwort auf mina_12758409


also von den medien sollte man sich sicher nichts vorschreiben lassen, ja! und oh ja, erotik hat auf jeden fall etwas mit lebendingkeit zu tun...du hattest da offenbar auch grad ein etwas schwieriges exemplar erwischt...


kunst und überhautp sinnlcihes ist auf jeden fall mit erotik zu vergleichen. und ja, das, was man zum beispiel in der musik an sinnlichem erlebt ist auch befriedigend. leidenschaft ist das wohl. es sind die gleichen gefhüle wie in der erotischen liebe, manchmal sogar wie in der liebe. ist das das, was du meintest mit der musse?

und doch...ich möchte nicht nur klavierkonzerte hören. ich möchte auch einen leibhaftigen mann. es gibt erotische kombinationen, die durchaus dauerhaft interessant sind, sogar ohne liebe.



Aber das was du meinst
ist wohl, dass dauerhaft interessante erotische erlebnisse immer auch diese allgemein sinnliche note tragen nicht nur das kribbeln an sich. meinst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 23:12


ich glaube, wir haben im grunde die gleiche meinung, zumindest, was das erotisch-sinnliche betrifft. ich weiss, was du meinst und gebe dir absolut recht.

ich fände es nur so schön, wenn die leute eine beziehung fänden, die auch noch etwas mit diesen sehnsüchten zu tun hätte, auch wenn sie auch sonst ausgelebt werden können.

für mich ist so eine sache wie die ausländerhochzeit auch was sehr schönes. aber wenn da jemand ist, den ich erotisch anziehend finde, er diese allgemein sinnliche note hat, und den ich auch noch liebe vom herzen her, dann ist das eine art glück und zuhause, die für mich durch nichts wett geamcht werden kann. da muss auch das klavierkonzert einpacken.

aber ganz gewiss verpasst man vieles, wenn man nicht geniesst, ganz allgemein. und nicht nur die geschlechtliche liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 7:54

*zeichen geb*
Hey

ja es gibt sie, die funktionierende beziehung, in der beide glücklich sind: einander schätzen, einander schützen, einander lieben.

das was du schilderst kommt mir aber aus meinem eigenen bekanntenkreis bekannt vor: nicht bei allen, aber bei erschreckend vielen.

meine these ist, dass es in der heutigen welt nur um geld, karriere, druck, prestige etc geht. wir stehen alle unter einem enormen druck, die tugenden einer ehe sind total verloren gegangen. dadurch versucht jeder, so gut es geht eine schnelle liebe zu finden, die die kälte und einsamkeit in seinem herzen stillen mag.

nur leider ist die liebe nicht so schnelllebig wie under rechtliches leben. da brauchts sehr viel mehr, als einwenig wärme auf die schnelle + dann wieder wegwerfen.

es ist sehr schwer geworden, menschen zu finden die noch wertschätzen was sie haben. ich finde das sehr schade.... aber man findet sie schon

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 12:39
In Antwort auf hagir_12670786

*zeichen geb*
Hey

ja es gibt sie, die funktionierende beziehung, in der beide glücklich sind: einander schätzen, einander schützen, einander lieben.

das was du schilderst kommt mir aber aus meinem eigenen bekanntenkreis bekannt vor: nicht bei allen, aber bei erschreckend vielen.

meine these ist, dass es in der heutigen welt nur um geld, karriere, druck, prestige etc geht. wir stehen alle unter einem enormen druck, die tugenden einer ehe sind total verloren gegangen. dadurch versucht jeder, so gut es geht eine schnelle liebe zu finden, die die kälte und einsamkeit in seinem herzen stillen mag.

nur leider ist die liebe nicht so schnelllebig wie under rechtliches leben. da brauchts sehr viel mehr, als einwenig wärme auf die schnelle + dann wieder wegwerfen.

es ist sehr schwer geworden, menschen zu finden die noch wertschätzen was sie haben. ich finde das sehr schade.... aber man findet sie schon

LG

Also
ob es mit geld und karriere zu tun hat - naja, ich weiss nicht. die oben geschilderten fälle sind alle nicht mit jemandem liiert, der irgendwie viel geld hätte oder so.

mit druck hat es schon zu tun. dem druck, dass "man" eine beziehung haben muss und auch will. dem druck, nicht alleine sein zu wollen. auch mal ne familie haben zu wollen usw. manchmal auch der druck des mitleids wie in dem einen fall oben.

mit liebe hat das meiner meinung nach wenig zu tun. ja, die liebe kommt nicht einfach auf knopfdruck. man muss warten, bis man den richtigen partner findet.
schnell finden und wieder wegwerfen: das lustige ist, dass diese leute das schnell gefundene, das ihnen im grunde gar nicht entspricht oft NICHT wieder wegwerfen, sondern genau in dieser unbefriedigenden beziehung stecken bleiben.


wertschätzen was sie haben, da ist so eine sache. ehrlich wertschätzen kann man ja nur etwas, was man effekiv wertschätzt. also einen partner, mit es einem gefällt. die leute, die so einen partner haben, das sind die, welche ich als glückliche beispiele angesprochen habe.
oder meinst du das wertschätzen, was man hat, auch wenn s halt nicht das wahre ist? das ist sehr schwierig.

und widerspräche dieser anspruch nicht deiner forderung, dass man auf eine gute liebe warten sollte? denn wenn man das tut und sie erst noch findet, dann MUSS man gar nicht mehr wertschätzen, was man hat, man tut es automatisch.

ja, ich geb dir recht, es gitb viele solche schlechten fälle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:04

Habe ich
irgendwo gesagt, dass erotik ausreicht?

wenn dem so wäre, dann könnte ich mit einem der männer, die ich erotisch sehr interessant und kribblig finde, eine beziehung haben und alles wäre paletti.

ich sage ja eben: für eine beglückende beziehung braucht es:

1 eine kompabilität des charakters, das heisst, man fühlt sich gut, wenn der andere da ist.
2 man muss gut miteinander kommunizieren können, also reden.
3 körperlich muss es stimmen. man muss den andern körperlich interessant und anziehend finden.

ich habe nicht gesagt, dass erotik ausreicht, ich habe gesagt, dass eine beziehung, bei der die erotische komponente zu wenig da ist, auf dauer ebenso nicht beglückend ist wie eine, bei der nur die erotische komponente stimmt.

auch habe ich doch gar nicht gesagt, dass das kribbeln immer gleich heftig ist wie in der ersten schmetterlingsphase. meiner meinung nach ist des gerade ein zeichen von passen, wenn diese erste heftige phase in eine andere, ebenso interessante übergeht. das feuer wird zur glut.

und bei dieser glut gehört auch die erotik dazu. gerade sehr stimmige beziehungen zeichnen sich dadadurch aus, dass nach der ersten phases nicht alles verpufft ist. ich denke nicht, dass tigerle31, die wohl auch schon über die ersten schmetterlinge hinaus ist, sagen würde, dass ihre beziehung unerotisch ist.

verliebtheit wird werniger stark, körperliche anziehung eben nicht. die bleibt. und das ist gut so.....

und ja, ich hatte bereits beziehungen, die länger gingen als drei monate schmetterlingszeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:07
In Antwort auf mina_12758409

Also
ob es mit geld und karriere zu tun hat - naja, ich weiss nicht. die oben geschilderten fälle sind alle nicht mit jemandem liiert, der irgendwie viel geld hätte oder so.

mit druck hat es schon zu tun. dem druck, dass "man" eine beziehung haben muss und auch will. dem druck, nicht alleine sein zu wollen. auch mal ne familie haben zu wollen usw. manchmal auch der druck des mitleids wie in dem einen fall oben.

mit liebe hat das meiner meinung nach wenig zu tun. ja, die liebe kommt nicht einfach auf knopfdruck. man muss warten, bis man den richtigen partner findet.
schnell finden und wieder wegwerfen: das lustige ist, dass diese leute das schnell gefundene, das ihnen im grunde gar nicht entspricht oft NICHT wieder wegwerfen, sondern genau in dieser unbefriedigenden beziehung stecken bleiben.


wertschätzen was sie haben, da ist so eine sache. ehrlich wertschätzen kann man ja nur etwas, was man effekiv wertschätzt. also einen partner, mit es einem gefällt. die leute, die so einen partner haben, das sind die, welche ich als glückliche beispiele angesprochen habe.
oder meinst du das wertschätzen, was man hat, auch wenn s halt nicht das wahre ist? das ist sehr schwierig.

und widerspräche dieser anspruch nicht deiner forderung, dass man auf eine gute liebe warten sollte? denn wenn man das tut und sie erst noch findet, dann MUSS man gar nicht mehr wertschätzen, was man hat, man tut es automatisch.

ja, ich geb dir recht, es gitb viele solche schlechten fälle.

Hey..
.. nikki

ich meinte mit geld/karriere einfach allgemein die ziele im leben, der sinn fürs detail und die kleinen dinge gehen einfach verloren. oft rennen die menschen nur in eine richtung, und am ende sind sie unglücklich.

könnte mir vorstellen, dass menschen die in einer unglücklichen beziehung bleiben, angst haben zu versagen wenn sie den partner verlassen. angst haben, am ende ganz alleine da zu stehen - wo doch liebe und wärme in unserer heutigen zeit eh zu kurz kommt und deshalb immer energischer herbeigesehnt wird.

ich meinte mit wertschätzen, das schätzen was man hat nicht immer denken: da gibts was besseres! so kommt man nämlich in die situation, am ende ohne nix dazustehen..... weisst du, man schätzt eben NICHT automatisch, auch wenn man liebt. irgendwann kommt der alltag, und dann denkt man: ahh ich finde doch sicher noch was besseres, was aufregenderes (was uns im übrigen ständig im tv oder medien suggeriert wird).... obwohl die bestehende beziehung toll ist und es sich lohnen würde, zu investieren.

das leben ist wie gesagt kein ponyhof, und KEINE beziehung funktioniert einfach nur aufs gratwohl, man muss immer investieren und die liebe am leben halten. heisst nicht, dass man aus jeder beziehung eine gute machen kann, nein, man sollte schon auf sein herz hören.

viele menschen sind doch einfach auch zu bequem, um sich den richtigen partner zu suchen, also versauen sie sich gegenseitig das leben weils ohne liebe stattfindet. find ich sehr schade, aber wie gesagt, wenn man die ursache der bequemlichkeit sucht, liegt diese meiner meinung nach an unserem heutigen lebensstil welches uns auslaugt...

setz dich doch mal im stossverkehr abends an einem hauptbahnhof in ein café, die ganzen gestressten und genervten menschen, das hält man kaum aus wenn mans realisiert.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:07
In Antwort auf mina_12758409

Habe ich
irgendwo gesagt, dass erotik ausreicht?

wenn dem so wäre, dann könnte ich mit einem der männer, die ich erotisch sehr interessant und kribblig finde, eine beziehung haben und alles wäre paletti.

ich sage ja eben: für eine beglückende beziehung braucht es:

1 eine kompabilität des charakters, das heisst, man fühlt sich gut, wenn der andere da ist.
2 man muss gut miteinander kommunizieren können, also reden.
3 körperlich muss es stimmen. man muss den andern körperlich interessant und anziehend finden.

ich habe nicht gesagt, dass erotik ausreicht, ich habe gesagt, dass eine beziehung, bei der die erotische komponente zu wenig da ist, auf dauer ebenso nicht beglückend ist wie eine, bei der nur die erotische komponente stimmt.

auch habe ich doch gar nicht gesagt, dass das kribbeln immer gleich heftig ist wie in der ersten schmetterlingsphase. meiner meinung nach ist des gerade ein zeichen von passen, wenn diese erste heftige phase in eine andere, ebenso interessante übergeht. das feuer wird zur glut.

und bei dieser glut gehört auch die erotik dazu. gerade sehr stimmige beziehungen zeichnen sich dadadurch aus, dass nach der ersten phases nicht alles verpufft ist. ich denke nicht, dass tigerle31, die wohl auch schon über die ersten schmetterlinge hinaus ist, sagen würde, dass ihre beziehung unerotisch ist.

verliebtheit wird werniger stark, körperliche anziehung eben nicht. die bleibt. und das ist gut so.....

und ja, ich hatte bereits beziehungen, die länger gingen als drei monate schmetterlingszeit...

Das was ich
kurz ausgedrückt meine, ist dass man nur an etwas freude haben kann, an dem man tatsächlich freude hat.

körperlich, charakterlich, kummunikationsmässig und vom herzen her.

solange man sowas nicht hat, nützt alles aufgeben und vernünfitg sein und daran artbeiten nichts. wenn gewisse bedürfnisse nicht befreidigt sind, dann sucht das herz sie ausserhalb der unbefriedigenden beziehung.

ich rede also nicht von leuten, die eine gute liebe haben und sich keine mühe geben. sondern von leuten, die keine gute liebe haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:15
In Antwort auf hagir_12670786

Hey..
.. nikki

ich meinte mit geld/karriere einfach allgemein die ziele im leben, der sinn fürs detail und die kleinen dinge gehen einfach verloren. oft rennen die menschen nur in eine richtung, und am ende sind sie unglücklich.

könnte mir vorstellen, dass menschen die in einer unglücklichen beziehung bleiben, angst haben zu versagen wenn sie den partner verlassen. angst haben, am ende ganz alleine da zu stehen - wo doch liebe und wärme in unserer heutigen zeit eh zu kurz kommt und deshalb immer energischer herbeigesehnt wird.

ich meinte mit wertschätzen, das schätzen was man hat nicht immer denken: da gibts was besseres! so kommt man nämlich in die situation, am ende ohne nix dazustehen..... weisst du, man schätzt eben NICHT automatisch, auch wenn man liebt. irgendwann kommt der alltag, und dann denkt man: ahh ich finde doch sicher noch was besseres, was aufregenderes (was uns im übrigen ständig im tv oder medien suggeriert wird).... obwohl die bestehende beziehung toll ist und es sich lohnen würde, zu investieren.

das leben ist wie gesagt kein ponyhof, und KEINE beziehung funktioniert einfach nur aufs gratwohl, man muss immer investieren und die liebe am leben halten. heisst nicht, dass man aus jeder beziehung eine gute machen kann, nein, man sollte schon auf sein herz hören.

viele menschen sind doch einfach auch zu bequem, um sich den richtigen partner zu suchen, also versauen sie sich gegenseitig das leben weils ohne liebe stattfindet. find ich sehr schade, aber wie gesagt, wenn man die ursache der bequemlichkeit sucht, liegt diese meiner meinung nach an unserem heutigen lebensstil welches uns auslaugt...

setz dich doch mal im stossverkehr abends an einem hauptbahnhof in ein café, die ganzen gestressten und genervten menschen, das hält man kaum aus wenn mans realisiert.....

Also
zusammengefasst: auch bei tigerle31 wird der alltag kommen und dann wird sie ihren liebsten auch nicht mehr einfach so wertschätzen. sondern sie werden daran arbeiten müssen wie alle.
ich geb dir absolut recht, diese arbeit kann sogar interessant sein.

das meinte ich aber nicht. man spürt sehr genau, ob da zwei sind, die einander sehr lieben und glücklich sind miteinander. und dann haben sie halt mal probloeme und arbeiten daran.
oder ob da eben zwei sind, die im grunde sowieso nicht miteinander möchten. die einander gar nicht lieben. beschriebene fälle sind SOLCHE fälle. und die gibt es häufiger als man denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:45


genau, dann ist es der falsche!

mit meinem text oben wollte ich aufzeigen, wie erschreckend viele leute mit jemandem zusammen sind, der der falsche ist.

und ich frage mich schon warum. wohl einfach, weil es nicht einfach ist, den richtigen zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:58

Umso besser
ich kenne es mit den schmetterlingen auch anders, die fliegen länger als drei monate. und man kann sie auch immer wieder raufholen. einfach das absolut oberrollende, extreme, wird ein wenig weniger, sie fliegen aber immer noch.

die drei monate sind das, was immer gesagt wird. da ich im verdacht stand, die anfangsschmetterlinge für das einzig wahre zu halten, habe ich gleich diese sehr strenge regel angefügt, auch wenn ich sie selbst nicht so erlebe....

sicher, klar reden usw, das ist wichtig, und es ist jammerschade, wenn lieben, die lieben gewesen wären daran zugrunde gehen. lächerlich!

liebe ist immer gut. kann sein, aber eben dann sind wir wohl wieder bei den glücklichen fällen, die ich hier ausrufe.

die andern? die haben halt auch bedürfnisse. wenn sie glück partiell bei jemandem finden, mit dem die bezeihungseben nicht geht und mit jemandem sind, bei dem sie glück nicht finden, mnit dem aber die beziehungsebene stimmt, dann hängen sie ihr herz halt an das, wo sie das glück finden, wenn auch partiell. sie sagen dem vielleicht anfangs liebe, merken aber dann, dass sie sich dieses wort nicht erlauben würde, da liebe immer funktionier, und es keine schwierige liebe gibt. dann nennen sie es halt gefühle. zu hoffen bleibt, dass alle jemanden finden würden, bei dem es stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper