Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe. Familie. Schule. Alles geht den bach runter.

Liebe. Familie. Schule. Alles geht den bach runter.

24. Dezember 2013 um 2:46

HABE DEN TEXT MIT MEINEM HANDY GESCHRIEBEN UND ES GIBT EINEN HAUFEN FEHLER UND WIEDERHOLUNGEN. Ich entschuldige mich jetzt schon mal..
Ich komme mir schon etwas verzweifelt und lächerlich vor wenn ich Hilfe im
internet suche aber kann ich mir niemandem wirklich über meine Probleme reden.. Es könnte ein länger Text werden also entschuldige ich mich jetzt schon mal dafür.
Ich wurde in der Ukraine geboren. Mein Vater (deutscher) hat meine mom (Ukrainerin) in der Ukraine auf einer Geschäftsreise 1994 kennen gelern. Es hat nicht lange gedauert bis sie mich gezeigt hatten, ich wurde dort in kiev geboren und war ein recht ruhiges Kind. Die Probleme fingen an als die Gewalt in der Familie zunahm. In der Ukraine und den östlichen Ländern ist es (leider) völlig normal seine Kinder mit Gewalt zu erziehen.
Habe ich was falsches gesagt; klatsch, gabs eine ins Gesicht. Habe ich Widerworte gegeben, war das nicht anders. Habe ich nicht das getan was meine Mutter wollte, wurde ich aufs übelste zusammen geschlafen. Ich kann mich noch erinnern als ich mit 12 Jahren mal den schwimmunterricht geschwänzt hatte, da ich sowieso keine Lust drauf hatte, kam ich nach Hause und würde mit der Stange vom Staubsauger auf den Boden geprügelt.
Sowas vergisst man als Kind nicht so einfach. Da mein Vater als ich ca 6 Jahre alt war ausgezogen ist (er war nicht gerade der treuste) hat er davon nichts mit bekommen und da meine Mutter alles geleugnet hat, hat er mir natürlich nicht geglaubt.. Mit 10 Jahren sind meine Mutter, meine Halbschwester und ich, nach Köln gezogen da mein Vater dort ein Haus hatte. Er ist wegen seiner Arbeit in der Ukraine geblieben.
Ich war ein sehr schwieriges Kind wie man sich vorstellen kann, habe schon mit 7/8 Jahren ein Messer genommen und gedroht mich umzubringen falls ich etwas nicht bekommen hatte.. So wurde es mir erzählt und so hatte ich es in Erinnerung. Habe meinen Kopf gegen die Wand geschlagen falls mir etwas nicht passte. ..

Ich war etwa 10 als ich direkt in Köln aufs Gymnasium kam. Es war sehr schwierig für mich da ich erst gerade umgezogen bin. Habe mit 13 angefangen starken Alkohol zu trinken ("Freunde") und Anfang 15 angefangen regelmäßig zu kiffen. Meine Eltern waren alles andere als begeistert und das durfte oh natürlich spüren.
Mit 15 habe ich mich das erste mal verliebt. Wurde von vorne bis hinten verarscht. Habe 9 Monate gebracht um einigermaßen darüber hinweg zu kommen und in der zeit nicht in die Schule gegangen und mich nur Zuhause im Bett betrunken. Nicht mehr lange und ich bin com
Gymnasium geflogen. Bin vorübergehend auf ein Berufskolleg gegangen. Musste zusätzlich ein 3 monatiges Praktikum absolvieren.
Habe es bei einer Professionellen make-up Firma gemacht namens "Mac".
Müsstet ihr eigentlich kennen. Es hatte so sehr Spaß gemacht doch leider musste ich wieder in die Schule als mein Praktikum
Vorüber war, habe aber ein sehr gutes Empfehlungsschreiben bekommen.
Wurde danach auf einem anderen Berufskolleg angenommen wo ich meine mittlere Reife abschließen konnte. Wie man sich vorstellen kann, ist das nicht so einfach regelmäßig in die Schule zu gehen wenn man monatelange nicht da gewesen ist. Ich war sehr oft betrunken und habe somit viel
Scheisse gebaut (Alkohol geklaut-anzeige. Polizei beleidigt-anzeige. Handgreiflich geworden-anzeige) ich sollte 40 sozialstunden machen. Habe 32 geschafft und wurde für 2 Wochen in Arrest geschickt. Als ich rauskam, wurde es mir den Anzeigen zwar besser doch mein Drogenkonsum
Umso schlimmer. Habe Leute kennen gelernt die mich in die Amphetamin Szene gebracht haben. Um ehrlich zu sei , wenn ich jetzt so zurück blicke, war ich zu der zeit wirklich glücklich, auch wenn es nur vorgespielt war.
An einem Abend als wir eine Hausparty hatten, kam ein junge, der mir direkt ins Auge fiel. Naja ich war total betrunken und auf mdma doch er hat mich in den Arm genommen und ich konnte nicht anders als mitzumachen. We kam nah an mein Gesicht und meinte nur "eskimokuss" und ich steckte ihm direkt die Zunge in den Hals. Wir sind zu einem Freund fahren, er hat mich an die Hand genommen und in ein Zimmer gefühlt und dort hatte ich mein erstes mal.. Es war total schön und hat sich richtig angefühlt obwohl ich diesen Kerl erst ein paar Stunden kannste.. Ich weiß auch nicht. Ich deckt jetzt bestimmt ich sei das totale Wrack doch es stimmt.. Da war was.
Kurz darauf habe er und ich mit den chemischen Drogen aufgehört. Es tat mir richtig gut. Wir haben und ein paar mal getroffen und ich war wieder feiern doch ohne ihn. Ich war mir über meine Gefühle noch überhaupt nicht sicher, liebe war das mit Sicherheit noch nicht.
Ich war in köln feiern und habe einen Jungen kennen gelernt. Haben uns sehr gut verstanden und er hat bei mir übernachtet. Wir waren ziemlich voll und so kam das eine zum anderen.. Am nächsten morgen meinte er nur zu mir: das bleibt aber unter uns.
Seit dem war das für mich gelaufen.
Ich habe mich weiter mit dem ersten Jungen getroffen und aus Schwärmerei wurde tatsächlich liebe.. Er hat mir aus allem rausgeholfen und ich habe es auf die Reihe gekriegt mich auf einer abendrealschule anzumelden. Ich würde angenommen und mein Leben schien wieder gut zu laufen.. Bis meine Mutter mit ihrem neuen mann ( der übrigens beim
Bund ist) in die Türkei ziehen musste. Das war diesen Sommer im
September. Sie hatte meinen Dackel mitgenommen und ich musste in ein jugendwohnheim ziehen.
Ich habe mich total alleine gelassen gefühlt und wusste nicht weiter doch zum
Glück hatten ich noch meinen Freund.. Er lebt 150km von mit entfernt und so können wir uns nur am we sehen. Nach wenigen Wochen hat ihm jemand anonym geschrieben dass ich mit jemandem geschlafen hatte als ich was mit ihm hatte. Das stimmte ja auch, ich war mir keiner Schuld bewusst da wir uns erst ein paar mal gesehen hatten und ich ihn noch nicht geliebt hatte und wir Single waren. Es gab aber trz einen Riesen Stress doch er hat mir einigermaßen verziehen. Die Beziehung ging weiter, zu der zeit waren wir schon ca. Ein halben Jahr zusammen und liebten uns wirklich sehr. Er hat mir seine dm Nachrichten gezeigt und ich habe gesehen dass er andere Mädchen während unserer Beziehungsgeflecht Herzchen angeschrieben hatte. Er kannte sie nicht mal. Gab natürlich einen Riesen Stress doch wir haben uns verziehen. Ich habe die Schule wieder vernachlässigt, habe wieder extremst angefangen zu kiffen und hatte das Gefühl dass mich niemand mehr brauchte. Langsam
Aber sicher haben es alle rausgefunden. Als mein Freund rausgefunden hatte dass ich geschwänzt hatte und ihn andauernd wegen der Schule angelogen. Hatte da ich ihn nicht verlieren wollte, ist nichts mehr wie es mal war. Er hatte
Vor ca 2 1/2 Wochen
Schluss gemacht und wir haben uns nach einer Woche geeinigt uns zu treffen und zu reden. Wir haben uns darauf geeinigt es wieder langsam
Angehen zu lassen da wir uns beide nicht verlieren wollten.
Wir hatten die Nacht Sex und ab dem
Nächsten morgen war er das totale arachloch. er hat total anders geschrieben und damit kam
Ich einfach nicht klar.. Sowas tut verdammt weh habe aber erst m
Nichts gesagt. Bin letzen Freitag zu meinem Vater in die Ukraine zu Besuch geflogen. Mein Freund und ich haben weiter geschrieben doch ih kam mit seinem Verhalten nicht klar; ich habe ihm Vorgeschlagen sich am besten erst wieder zu melden wenn er mir verziehen hat und wieder normal zu mir ist. Das habe ich sofort danach bereut. Ich habe gefragt was ihm
Denn lieber sei, er gab mir keine Antwort und somit gab ich ihm
Auch keine und dann hat er irgendwann nur das geschrieben:
"
Mit 10 Jahren sind meine Mutter, meine Halbschwester und ich, nach Köln gezogen da mein Vater dort ein Haus hatte. Er ist wegen seiner Arbeit in der Ukraine geblieben.
Ich war ein sehr schwieriges Kind wie man sich vorstellen kann, habe schon mit 7/8 Jahren ein Messer genommen und gedroht mich umzubringen falls ich etwas nicht bekommen hatte.. So wurde es mir erzählt und so hatte ich es in Erinnerung. Habe meinen Kopf gegen die Wand geschlagen falls mir etwas nicht passte. ..

Ich war etwa 10 als ich direkt in Köln aufs Gymnasium kam. Es war sehr schwierig für mich da ich erst gerade umgezogen bin. Habe mit 13 angefangen starken Alkohol zu trinken ("Freunde") und Anfang 15 angefangen regelmäßig zu kiffen. Meine Eltern waren alles andere als begeistert und das durfte oh natürlich spüren.
Mit 15 habe ich mich das erste mal verliebt. Wurde von vorne bis hinten verarscht. Habe 9 Monate gebracht um einigermaßen darüber hinweg zu kommen und in der zeit nicht in die Schule gegangen und mich nur Zuhause im Bett betrunken. Nicht mehr lange und ich bin com
Gymnasium geflogen. Bin vorübergehend auf ein Berufskolleg gegangen. Musste zusätzlich ein 3 monatiges Praktikum absolvieren.
Habe es bei einer Professionellen make-up Firma gemacht namens "Mac".
Müsstet ihr eigentlich kennen. Es hatte so sehr Spaß gemacht doch leider musste ich wieder in die Schule als mein Praktikum
Vorüber war, habe aber ein sehr gutes Empfehlungsschreiben bekommen.
Wurde danach auf einem anderen Berufskolleg angenommen wo ich meine mittlere Reife abschließen konnte. Wie man sich vorstellen kann, ist das nicht so einfach regelmäßig in die Schule zu gehen wenn man monatelange nicht da gewesen ist. Ich war sehr oft betrunken und habe somit viel
Scheisse gebaut (Alkohol geklaut-anzeige. Polizei beleidigt-anzeige. Handgreiflich geworden-anzeige) ich sollte 40 sozialstunden machen. Habe 32 geschafft und wurde für 2 Wochen in Arrest geschickt. Als ich rauskam, wurde es mir den Anzeigen zwar besser doch mein Drogenkonsum
Umso schlimmer. Habe Leute kennen gelernt die mich in die Amphetamin Szene gebracht haben. Um ehrlich zu sei , wenn ich jetzt so zurück blicke, war ich zu der zeit wirklich glücklich, auch wenn es nur vorgespielt war.
An einem Abend als wir eine Hausparty hatten, kam ein junge, der mir direkt ins Auge fiel. Naja ich war total betrunken und auf mdma doch er hat mich in den Arm genommen und ich konnte nicht anders als mitzumachen. We kam nah an mein Gesicht und meinte nur "eskimokuss" und ich steckte ihm direkt die Zunge in den Hals. Wir sind zu einem Freund fahren, er hat mich an die Hand genommen und in ein Zimmer gefühlt und dort hatte ich mein erstes mal.. Es war total schön und hat sich richtig angefühlt obwohl ich diesen Kerl erst ein paar Stunden kannste.. Ich weiß auch nicht. Ich deckt jetzt bestimmt ich sei das totale Wrack doch es stimmt.. Da war was.
Kurz darauf habe er und ich mit den chemischen Drogen aufgehört. Es tat mir richtig gut. Wir haben und ein paar mal getroffen und ich war wieder feiern doch ohne ihn. Ich war mir über meine Gefühle noch überhaupt nicht sicher, liebe war das mit Sicherheit noch nicht.
Ich war in köln feiern und habe einen Jungen kennen gelernt. Haben uns sehr gut verstanden und er hat bei mir übernachtet. Wir waren ziemlich voll und so kam das eine zum anderen.. Am nächsten morgen meinte er nur zu mir: das bleibt aber unter uns.
Seit dem war das für mich gelaufen.
Ich habe mich weiter mit dem ersten Jungen getroffen und aus Schwärmerei wurde tatsächlich liebe.. Er hat mir aus allem rausgeholfen und ich habe es auf die Reihe gekriegt mich auf einer abendrealschule anzumelden. Ich würde angenommen und mein Leben schien wieder gut zu laufen.. Bis meine Mutter mit ihrem neuen mann ( der übrigens beim
Bund ist) in die Türkei ziehen musste. Das war diesen Sommer im
September. Sie hatte meinen Dackel mitgenommen und ich musste in ein jugendwohnheim ziehen.
Ich habe mich total alleine gelassen gefühlt und wusste nicht weiter doch zum
Glück hatten ich noch meinen Freund.. Er lebt 150km von mit entfernt und so können wir uns nur am we sehen. Nach wenigen Wochen hat ihm jemand anonym geschrieben dass ich mit jemandem geschlafen hatte als ich was mit ihm hatte. Das stimmte ja auch, ich war mir keiner Schuld bewusst da wir uns erst ein paar mal gesehen hatten und ich ihn noch nicht geliebt hatte und wir Single waren. Es gab aber trz einen Riesen Stress doch er hat mir einigermaßen verziehen. Die Beziehung ging weiter, zu der zeit waren wir schon ca. Ein halben Jahr zusammen und liebten uns wirklich sehr. Er hat mir seine dm Nachrichten gezeigt und ich habe gesehen dass er andere Mädchen während unserer Beziehungsgeflecht Herzchen angeschrieben hatte. Er kannte sie nicht mal. Gab natürlich einen Riesen Stress doch wir haben uns verziehen. Ich habe die Schule wieder vernachlässigt, habe wieder extremst angefangen zu kiffen und hatte das Gefühl dass mich niemand mehr brauchte. Höchstwahrscheinlich Fliege ich wieder von der Schule und habe keine Ahnung was weiter..
Langsam
Aber sicher haben es alle rausgefunden. Als mein Freund rausgefunden hatte dass ich geschwänzt hatte und ihn andauernd wegen der Schule angelogen. Hatte da ich ihn nicht verlieren wollte, ist nichts mehr wie es mal war. Er hatte
Vor ca 2 1/2 Wochen
Schluss gemacht und wir haben uns nach einer Woche geeinigt uns zu treffen und zu reden. Wir haben uns darauf geeinigt es wieder langsam
Angehen zu lassen da wir uns beide nicht verlieren wollten.
Wir hatten die Nacht Sex und ab dem
Nächsten morgen war er das totale arachloch. er hat total anders geschrieben und damit kam
Ich einfach nicht klar.. Sowas tut verdammt weh habe aber erst m
Nichts gesagt. Bin letzen Freitag zu meinem Vater in die Ukraine zu Besuch geflogen. Mein Freund und ich haben weiter geschrieben doch ih kam mit seinem Verhalten nicht klar; ich habe ihm Vorgeschlagen sich am besten erst wieder zu melden wenn er mir verziehen hat und wieder normal zu mir ist. Das habe ich sofort danach bereut. Ich habe gefragt was ihm
Denn lieber sei, er gab mir keine Antwort und somit gab ich ihm
Auch keine und dann hat er irgendwann nur das geschrieben:
"Ohne Witz, geht's noch? Du hast gemeint du willst nicht dass ich mich melde oder sonst was alter , nicht ich. Wenn's nach mir ginge wäre alles so geblieben aber nein, du musst ja irgendwelche Sachen auflisten aus denen ich jetzt aussuchen was mir lieber ist. Denk einfach mal nach , hab ich es vorgeschlagen oder du? Jezzt weiß ich's. Ich meld mich wenn ich einigermaßen kein hals mehr auf dich habe und dir ansatzweise verziehen hab, hast es mir soeben einfach gemacht.ciao"
Danach habe ich geschrieben dass ich nicht wolle dass er sich nicht meldet da es nur noch schlimmer für mich sein würde.. Danach kam von ihm
Nur noch: ich habe schon genug gesagt. Du wirst sehen. Du wirst sehen du wirst sehen.
Dieses "du wirst sehen habe ich nicht verstanden und habe nachgefragt habe aber keine Antwort bekommen. Seit 2 tagen bin ich beim fb und überall geblockt. Kann ihn nicht anrufen, ihm nicht schreiben. Nichts. Ich bin's so leid, er weiß wie sehr ich sowas hasse und es weh tut. Ich kann einfach nicht mehr. Ich bin ja gerade bei meinem dad in er Ukraine bis Freitag und bin nur am trinken. Ich habe einfach keine Gewissheit ob es für ihn jetzt vorbei ist oder er sich irgendwann nochmal meldet.. Am 26sten wären wir 8 Monate zusammen und ich habe mir vorgenommen falls er sich an dem Tag nicht meldet, ihn zu vergessen. Ich kann mir nicht einfach weiter so weh tun lassen, er weiß dass ich nur noch ihn in Deutschland habe und er versucht mir trz weh zu tun..
Heute war der schlimmste Tag, es ist erst 2 Tage her dass ich überall geblockt bin, ich hatte einen Streit mit meinem
Vater und er hat nur wiederholt: kein wunder dass **** dich verlassen hat, ein Mädchen dass nichts auf die Reihe kriegt etc und das wiederholte er 6290273820 mal, ich erwiderte dass es kein wunder sei dass ihn seine Frau vor 3 Monaten verlassen hat. Er auf mich zu und schlägt mich zu Boden, das war das erste mal dass ich ihn so erlebt hatte.
Ich war bis eben am Ende. Habe meiner Mutter geschrieben und von ihr kam nur: du hast deinen Vater provoziert, versöhn dich wieder."
Kurz darauf war es das erste mal dass ich mir selbst Schmerzen zugefügt hatte. Habe mir mit einer Schere die Oberschenkel aufgeritzt. Ich bin wirklich nicht strotz drauf doch der seelische Schmerz war nicht auszuhalten, ich wollte einfach dass es aufhört. Anderen Schmerz spüren und ich muss zugeben; es hat geholfen.. Auch wenn ich es jetzt bereue und mir total schwach vorkomme, der Schmerz in den Beinen hat mich abgelenkt..
Ich weiß dennoch nicht was ich tun soll.. Was wenn mich mein Freund nie wieder entblockt? Was wenn Er mich nicht mehr will? Er ist der einzige der mir geblieben ist.. Sol ich am Sonntag zu ihm fahren um
Mit ihm zu reden falls ich nichts mehr von ihm höre oder zeigt das Schwäche?
Meinen Vater will ich ehrlich gesagt nicht mehr sehen, würde am liebsten bis Freitag im Zimmer bleiben..
Kein Vater. Keine Mutter. Kein Freund. .. Ehrlich gesagt will ich einfach nicht mehr.. Ich war noch nie so schwach wie in diesem Moment gewesen. Ich habe das Gefühl alles geht den Berg runter und niemand will oder braucht mich.. Ich war immer ein starker Mensch gewesen doch jetzt weiß ich wirklich nicht mehr weiter
Ich möchte hier kein Mitleid bekommen, ich wollte mir lediglich alles von der Seele reden und mal hören was ihr von meiner Situation haltet..
Gibt es noch Hoffnung mit meinem Freund oder soll ich abschließen? Und falls ich anschließe was hat mein leben noch für einen Sinn?!
Tut mir so leid für den ewig langen Text.. Ich hoffe wenigstens einer liest ihn sich durch.. Ich weiß einfach wirklich nicht weiter..
Gute nacht

Mehr lesen

24. Dezember 2013 um 3:28

Also--
WOW.. Deine Vergangenheit ist echt der Horror.
Trotzdem kannst Du stolz auf Dich sein das Du viele dinge erreicht hast.
keine Ahnung ob ich alles beantworten kann.. vergiss dein Freund wenn er Dir absichtlich weh tut denn das macht man nicht wenn man jemanden liebt das finde ich sehr kindisch von Ihm.
und leg Dein Alkohol weg das zerstört Dich doch nur noch mehr.
Die Aussage zu deinem Vater. ok versteh Dich das Du das gesagt hast aber hättest Dir vielleicht verkneifen sollen
Wohnst Du denn jetzt in Köln bei deiner Mutter ? Wie läuft es denn mit Ihr? was machst Du zur zeit..? bin verwirrt sorry für die Nachfragen falls die Antworten schon stehen. Und auch DEIN LEBEN hat einen Sinn sonst wärst Du nicht geboren worden vielleicht sieht es in einem Monat schon wieder anderst aus? Du hast so vieles durchgestanden hab noch ein wenig Geduld und versuch es mit deinem Vater zu klären bringt ja auch nichts im Zimmer zu vergammeln
lg !!

Gefällt mir

24. Dezember 2013 um 12:32

Antwort
also ich bin 18 jahre alt.

das problem ist, ich weiss ja nicht mal ob er mich nicht mehr will.. auf meine frage ob er mich jemals wieeder so lieben könnte wie er es mal getan hat, hat er mit "ja" geantwortet. das war kurz vorm blockieren..
er ist ein sehr nachtragender mensch womit ich nur sehr schwer klar komme da ich das komplette gegenteil bin.
das problem war die lügerei, dass ich ihn so lange wegen der schule angelogen hatte da ich wusste wie er auf das thema reagieren würde und ich stress vermeiden wollte. klar, bereu ich es jetzt extremst aber leider ist da nichts mehr zu ändern..
d war nichts mehr. nur diese lügerei eben.. total übertrieben find ich das auch.
das mit dem brief ist eine gute idee also woll ich am sonntag wenn ich wieder zurück in deutschland bin, zu ihm 150km fahren, in der hoffnung dass er dann zuhause isr.
auch gespannt bin ich darauf, wann und ob er mich überhaupt entblockt..

ich wohne in einem jugendwohnheim. habe ein kleines appartement..

es tut verdammt weh wenn man merkt, dass dich nach und nach keder mensch den du liebst alleine lässt..

ich hoffe dass da ,it der schule nochwas zu retten ist.. ich bin ja schon auf einer abendrrealschule, das ist ja das problem. ich wüsste nicht was ich mit einem 10er hauptschulabschluss danach machen sollte, wenn ich fliege..

ich hoffe ich kann noch wenigstens etwas tun um die beziehung zu meinem freund zu retten. entschuldigt hab ich mich duzend mal doch ich schätze er braucht einfach nur zeit und da ich ein ungeduldiger mensch bin, ist das kaum auszuhalten. diese ungewissheit ob er nur zeit und abstand von mir braucht oder nichts mehr mit mir zu tun haben will und mich so schnell wie möglich vergessen will..

ich weiss auch nicht...
aber vielen lieben dank für die antworten !

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen