Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe ein zweites Mal gestehen?

Liebe ein zweites Mal gestehen?

18. Mai 2015 um 14:53

Hi
Also ich fange einfach mal von ganz Anfang an:

Seit ich 12 bin, habe ich Gefühle für jemanden. Er war damals 16 und ich kannte ihn aus dem Orchester und der Musikschule. Ich schwärmte die ganze Zeit von ihm und weinte, als ich dachte, dass ich ihn nie wieder sehen würde.

Ich musste nämlich aus privaten Gründen Musikschule wechseln. Es verging kaum ein Tag an dem ich nicht vor Trauer heulte. Ein Jahr später konnte ich aus schulischen nicht in das Orchester.

Das Schuljahr verging und ich beendete die Unterstufe des Gymnasiums. Ich wechselte Schule und konnte meinen Augen kaum trauen, als ich merkte, dass ich an die gleiche Schule gekommen bin wie er.

Naja ich war irsinnig glücklich. Ich spielte mit ihm im Schulorchester und er konnte sich noch an mich erinnern, obwohl er mich nicht wirklich kannte.

Nach meinem ersten Schulball (und seinem Abschlussball) konnte ich es nicht mehr aushalten. In der Woche danach wartete ich auf eine Pause, inder er alleine war und gestand ihm meine Gefühle. Er fand es mutig und war froh, dass ich es ihm gesagt hatte. Er hatte leider keine Zeit, um mit mir darüber zu sprechen und versprach mir ein anderes Mal darüber zu reden.

Das Wochenende verging und am Montag danach wartete ich in der großen Pause vor seinem Spind. Er gab mir einen Korb. Er war nett und ich hatte es erwartet, aber es tat höllisch weh. Er ignorierte mich nicht und warf mir in der zuküntigen Zeit immer wieder tröstende Blicke hinzu.

Naja das Schuljahr verging und er verlies nach seinem gelungendem Abschluss die Schule.

Das ganze ist nun mittlerweile 4 Jahre her. Ich wechselte (nicht wegen ihm sondern aus eigenem Interesse) das Instrument und bekam den gleichen Lehrer wie er. Die Gefühle sind immernoch da....

Glaubt ihr, ich sollte es ein zweites Mal probieren? Wir hatten in den letzten Jahren außerhalb der Musikschule keinen großen Kontakt, aber schrieben ein paar Mal mieinander. Meine Gefühle für ihn sind so stark und ich hab Angst vor der Zeit inder wir den Kontakt verlieren werden.... Ich bin mittlerweile 18 und er 22

Sorry für den langen Text....aber danke schon einmal für eure Antworten

Mehr lesen

18. Mai 2015 um 17:30

Wechsel deinen Musiklehrer
und SCHLAG IHN DIR ENDGÜLTIG AUS DEM KOPF!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:18
In Antwort auf stahltrasse

Wechsel deinen Musiklehrer
und SCHLAG IHN DIR ENDGÜLTIG AUS DEM KOPF!

Nein ich gehe ja noch in zwei Orchester mit ihm und die gebe ich gabz sicher nicht auf!
Außerdem gibt es keinen anderen Musiklehrer am meiner Musikschule, der das Instrument unterrichtet. Und ich wechsle sicher nicht schon wieder Musikschule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:19

???
Was soll denn die Frage...die bringt mich doch kein Stück weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:27
In Antwort auf zinnia_12937310

???
Was soll denn die Frage...die bringt mich doch kein Stück weiter

!
Mach dir nichts draus , die schreibt fast unter jedem Beitrag Schwachsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:27
In Antwort auf zinnia_12937310

Nein ich gehe ja noch in zwei Orchester mit ihm und die gebe ich gabz sicher nicht auf!
Außerdem gibt es keinen anderen Musiklehrer am meiner Musikschule, der das Instrument unterrichtet. Und ich wechsle sicher nicht schon wieder Musikschule

Da du keinen Rat annehmen willst
und auf Lanas Hinweis auch noch schnippisch reagierst, dann mach dich doch weiterhin zum Affen. Hindert dich keiner dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:41
In Antwort auf stahltrasse

Da du keinen Rat annehmen willst
und auf Lanas Hinweis auch noch schnippisch reagierst, dann mach dich doch weiterhin zum Affen. Hindert dich keiner dran.

Ich bin auf diesen Forum um
Ratschläge anzunehmen wenn sie mir positiv erscheinen. Lanas Beitrag war keineswegs ein Hinweis sondern einfach ein niveauloses Kommentar, dass keinesfalls zur Problemlösung weiterführt. Ich danke dir für deinen Vorschlag und das von mir war in keiner Weise böse gemeint nur mir kommt es so vor, als würdet ihr meine Lage nicht vestehen.

Ich bewunder euer Selbstbewusstsein einfach einen Menschen, der einen sehr bedeutet, gedanklich schnell wegwerfen zu können, aber ich versuche das ja mittlerweile schon seit fast 4 Jahren. Es fällt mir einfach schwer an anderen Jungs Interesse zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:53
In Antwort auf zinnia_12937310

Ich bin auf diesen Forum um
Ratschläge anzunehmen wenn sie mir positiv erscheinen. Lanas Beitrag war keineswegs ein Hinweis sondern einfach ein niveauloses Kommentar, dass keinesfalls zur Problemlösung weiterführt. Ich danke dir für deinen Vorschlag und das von mir war in keiner Weise böse gemeint nur mir kommt es so vor, als würdet ihr meine Lage nicht vestehen.

Ich bewunder euer Selbstbewusstsein einfach einen Menschen, der einen sehr bedeutet, gedanklich schnell wegwerfen zu können, aber ich versuche das ja mittlerweile schon seit fast 4 Jahren. Es fällt mir einfach schwer an anderen Jungs Interesse zu finden.

Ihn zu vergessen
schaffst du aber ganz sicher nicht, indem du ihm immer wieder über den Weg laufen könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:58
In Antwort auf stahltrasse

Ihn zu vergessen
schaffst du aber ganz sicher nicht, indem du ihm immer wieder über den Weg laufen könntest.

Mmmh
Das heißt ich sollte es auch vermeiden mit ihm befreundet zu sein bzw ihm die Freundschaft "kündigen"? (Da wir manchmal was zusammen machen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 21:03

Also
Ein wenig kann ich es nachvollziehen (auch wenn es bei mir "nur" knapp 3 Jahre waren) Da ist einfach die Hoffnung, dass er dieses Mal Interesse hat. Dass er beim letzten Mal zu jung war um es zu erkennen, dass wir wirklich zusammen gehören.
Ich habe mich damals zum Affen gemacht (ich hab ihm meine Gefühle gestanden und an dem Wochenende kam er mit ner Klassenkameradin von mir zusammen) Ende vom Lied: sie wusste es und hat sich drüber lustig gemacht. Dennoch war da die Hoffnung, dass er doch merkt, dass wir zusammen gehören. Dann ist mein bester Freund in mein Leben getreten, hat sich meinen Kummer dazu angehört und war immer für mich da. Was soll ich sagen? Mein bester Freund ist jetzt mein Mann. Und nach und nach (ja, ich gebe es zu, ich glaube an Sternzeichen, Seelenverwandtschaft und Schicksal) habe ich gemerkt: es soll nicht sein. Ich musste leiden (und das nicht zu knapp) um meinem besten Freund meinen Mann nennen zu dürfen. Dabei bin ich aber nicht von meinem Kurs abgewichen, ich weiß und wusste es (fast) immer was mir gut tut und habe danach gehandelt.
Wenn du weißt, dass es richtig ist, sprich ihn an. Frag nach einem Date. Wenn er ja sagt, sei natürlich. Wenn er nein sagt weißt du woran du bist. Selbst wenn er ja sagt, vielleicht fällt dir auf dass er doch nicht so ist wie du ihn in Erinnerung hast. Vertrau dir. Wenn du soweit bist, dann schreib ihn ruhig an. Du hast nichts zu verlieren (auch wenn du das eventuell im ersten Moment nicht siehst)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 21:03
In Antwort auf zinnia_12937310

Mmmh
Das heißt ich sollte es auch vermeiden mit ihm befreundet zu sein bzw ihm die Freundschaft "kündigen"? (Da wir manchmal was zusammen machen)

Eine Weile Abstand würde dir ganz tun,
bis du deinen Kopf frei gekriegt hast. Du brauchst ihm ja nicht gleich die Freundschaft zu kündigen. Lass dir eine gute Ausrede einfallen, warum du für die nächste Zeit nicht erreichbar sein wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 21:14
In Antwort auf stahltrasse

Eine Weile Abstand würde dir ganz tun,
bis du deinen Kopf frei gekriegt hast. Du brauchst ihm ja nicht gleich die Freundschaft zu kündigen. Lass dir eine gute Ausrede einfallen, warum du für die nächste Zeit nicht erreichbar sein wirst.

Ok, Vielen Dank
Für deine ganzen Ratschläge...(fals noch was ist schreib ich nich mal was^^) ich werde es versuchen....

Erstmal Abstand und offen für neue Dinge sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 21:19
In Antwort auf zinnia_12937310

Ok, Vielen Dank
Für deine ganzen Ratschläge...(fals noch was ist schreib ich nich mal was^^) ich werde es versuchen....

Erstmal Abstand und offen für neue Dinge sein, oder?

Erstmal Abstand und offen für neue Dinge sein, oder?
Jetzt hast du es verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 8:01
In Antwort auf zinnia_12937310

Ich bin auf diesen Forum um
Ratschläge anzunehmen wenn sie mir positiv erscheinen. Lanas Beitrag war keineswegs ein Hinweis sondern einfach ein niveauloses Kommentar, dass keinesfalls zur Problemlösung weiterführt. Ich danke dir für deinen Vorschlag und das von mir war in keiner Weise böse gemeint nur mir kommt es so vor, als würdet ihr meine Lage nicht vestehen.

Ich bewunder euer Selbstbewusstsein einfach einen Menschen, der einen sehr bedeutet, gedanklich schnell wegwerfen zu können, aber ich versuche das ja mittlerweile schon seit fast 4 Jahren. Es fällt mir einfach schwer an anderen Jungs Interesse zu finden.

Auch mit Selbstbewusstsein...
kann man einen Menschen, der einem sehr viel bedeutet nicht "schnell wegwerfen".
Das macht man damit, dass man konsequent aufhört, die eigenen Gefühle zu füttern. Mit "wegwerfen" hat das auch nichts zu tun, sondern damit, sich emotional zu distanzieren.

Jedenfalls: "Liebe ein zweites Mal gestehen?" => nein!
"Glaubt ihr, ich sollte es ein zweites Mal probieren?" => nein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 9:32


oh ich hatte in dem Alter auch so einen Jugendschwarm...ich beobachte heute mit Mitte Vierzig noch ab und an was er so macht...via Facebook und co. Mit einem Lächeln und einem innerlichen Dank an schöne gemeinsame Zeiten und für das Heranführen an die wunderbare Liebesgefühlswelt. Es gab noch nicht mal einen Kuss zwischen uns "nur" Freundschaft. Er bereicherte mein Leben mehr als die meisten anderen Menschen und warum sollte ich jammern, dass es nicht noch mehr geworden ist? Er ist seinen Weg gegangen und das gönne ich ihm.
Danach hatte ich nochmal eine solche unerwiderte heftige Liebe über ein paar Jahre- schön, schmerzhaft und auch sie möchte ich nicht missen.
Ab Mitte zwanzig fing ich dann an reiferen Beziehungsmodellen nachzugehen und gab mich mit Männern ab die meine Gefühle erwiderten und die mit mir eine Beziehung führen wollten. Das war irgendwie produktiver wenngleich die Probleme nicht weniger wurden.
Früher waren es die Probleme wegen der Jungs die ich nicht bekommen konnte, dann Probleme mit den Jungs die ich hatte.
Tja.
Es hat noch viele Jahre gedauert bis ich dann irgendwann in einer Beziehung ankam wo es einfach nur Spass machte, Gefühle erwidert wurden und mein Leben mit Partner einfacher statt schwerer wurde.
Viel Erfolg bei deinem Weg, vielleicht schaffst du das ja schneller als ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen