Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe, bester Freund, Meinung?

Liebe, bester Freund, Meinung?

7. Juni 2014 um 21:13

Hey Leute,

Vorneweg, ich weiß dass ihr euch weder wirklich in meine Lage versetzen könnt, noch wirklich viel aus diesen Informationen die euch gebe machen könnt aber ich würde einfach mal gerne eure Meinung zu all dem hören .

Seit ca einem halben Jahr bin ich nun wirklich dicke mit meinem besten Freund, wir kannten uns zwar schon früher, weil er ein guter Freund meines älterne Bruders (20) ist, aber so wirklich kennen gelernt haben wir uns erst Anfang des Jahres. Ich bin im Schnitt so ungefähr 5 tage die Woche bei ihm, ich lebe praktisch dort, und ich kann wirklich immer zu ihm kommen wenn ich Probleme habe. Er ist sehr lieb, einfülsam und aufmerksam, zwar nicht so wie ich mir meinen "Traumtyp" im allgemeinen vorgestellt hätte, aber ich habe wirklich sehr starke Gefühle in dieser kurzen Zeit für ihn entwickelt, so habe ich das noch nie erlebt, nichtmal ansatzweise. Ich mache mir immer sofort Sorgen wenn es auch nur den geringsten Grund dazu geben sollte und wenn er krank ist bin ich die Erste die da ist.. Er hat außer mir auch noch andere weibliche Freunde, allerdings nicht sehr viele und er verbringt mit keiner von ihnen auch nur ansatzweise so viel Zeit wie mit mir. Wenn er noch feiern ist schreibt er mir manchmal spät nachts noch auf WhatsApp dass er jetzt daheim ist und wünscht mir eine gute nacht, dass wir uns jeden tag bis spätestens mittags gegenseitig schreiben gehört inzwischen auch zur routine. Ich liebe einfach alles an ihm, seinen Humor, seine Art zu denken, wie er sich bewegt, seine Gelassenheit. Ich könnte mir sogar eine Zukunft mit ihm vorstellen. Das große elementare Probllem: Er ist 21, ich 15. Außerdem ist er einer der besten Freunde meines großen Bruders. Er macht mir oft Komplimente, ich weiß dass er mich ziemlich hübsch findet, und er sagt mir auch wenn im ein Outfit das ich trage besonders gut gefällt oder ähnliches. Manchmal schaut er mich glaube ich auch ein wenig verträumt an, es kann aber auch sein dass ich mir das nur einbilde. Letzte woche habe ich bei ihm übernachtet, er hat beim schlafen seinen arm um mich gelegt, mich ganz vorsichtig am bauch gestreichelt und mir kaffee ans bett gebracht. Als er "angetrunken" war, hat er mich auch mal angeschaut und gemeint:: "Ach Süße, wenn du nur 1-2 Jahre älter und nicht die Schwester deines Bruders wärst..." (Auf Partys sitzt er auch oft genug den ganzen Abend bei mir und hat den Arm um mich gelegt.) Offiziell gehöre ich für ihn zum familiären Freundeskreis. Er hat aber zum Beispiel auch schon Sachen für mich getan, mit denen er meinen Bruder mehr oder weniger hintergangen hat, weil er fand, dass mein Bruder sich ungerechtfertigt verhalten hat.

Nun wollte ich eure Meinung dazu hören, ob ich ihm zu jung bin, ob er mich nur als gute Freundin/kleine Schwester sieht, ob er sich vllt mehr vorstelln könnte und es unterdrückt, wartet bis ich alt genug bin... etc.

Ich weiß er ist mein bester Freund und es wäre besser die Gefühle abzutöten und es zu vergessen, aber das kann ich nicht. Er ist ein Teil meines Lebens, ich möchte ihn unter keinen Umständen verlieren, und deshalb, NEIN, ich werde ihn nicht einfach fragen was er für mich empfindet. Das ist mir zu riskant.

Ich weiß es war viel Text aber danke fürs durchlesen, ich freue mich auf eure Antworten

Mehr lesen

8. Juni 2014 um 11:59

Eigentlich...
hast Du doch schon ein klare Aussage von ihm:

"Ach Süße, wenn du nur 1-2 Jahre älter und nicht die Schwester deines Bruders wärst..."

Mit 14 Jahren hatte ich auch einen besten Freund. Wir hatten keinen großen Altersunterschied und er war auch nicht mit meinem Bruder befreundet. Wir haben auch jede freie Minute miteinander verbracht und unsere Gefühle füreinander waren sehr stark. Mir hat die Freundschaft allerdings völlig ausgereicht.

Gut finde ich, dass Du Dir Gedanken machst und Dich nicht blind reinstürtzt. Ich stolper immer etwas darüber, dass Du erst 15 Jahre bist. Was ich rauslese ist, dass Du wirklich mehr möchtest als nur eine familiäre Freundin zu sein. Ihr scheint sehr viel nähe zu haben, die wohl - so wie Du schilderst - primär von ihm ausgeht (Arm um Dich legen / streicheln).

Mal anders gefragt, was würde sich für Dich ändern, wenn Du weißt, dass er eine Beziehung mit Dir möchte und nur aus Gründen des zu jungen Alters oder der engen Freundschaft zu Deinem Bruder diese nicht eingeht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2014 um 21:49
In Antwort auf go4sarah

Eigentlich...
hast Du doch schon ein klare Aussage von ihm:

"Ach Süße, wenn du nur 1-2 Jahre älter und nicht die Schwester deines Bruders wärst..."

Mit 14 Jahren hatte ich auch einen besten Freund. Wir hatten keinen großen Altersunterschied und er war auch nicht mit meinem Bruder befreundet. Wir haben auch jede freie Minute miteinander verbracht und unsere Gefühle füreinander waren sehr stark. Mir hat die Freundschaft allerdings völlig ausgereicht.

Gut finde ich, dass Du Dir Gedanken machst und Dich nicht blind reinstürtzt. Ich stolper immer etwas darüber, dass Du erst 15 Jahre bist. Was ich rauslese ist, dass Du wirklich mehr möchtest als nur eine familiäre Freundin zu sein. Ihr scheint sehr viel nähe zu haben, die wohl - so wie Du schilderst - primär von ihm ausgeht (Arm um Dich legen / streicheln).

Mal anders gefragt, was würde sich für Dich ändern, wenn Du weißt, dass er eine Beziehung mit Dir möchte und nur aus Gründen des zu jungen Alters oder der engen Freundschaft zu Deinem Bruder diese nicht eingeht?

Naya,
Was sich ändern würde, wäre die Ungewissheit. Ich könnte mcih entspannen und ganz in ruhe auf meinen 16. geburtstag warten. und falls er wirklich gefühle für mich entwickeln sollte, dann würde er das glaube ich meinem bruder gegenüber auch durchsetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ewiges hin und her zwischen Ex Freund und aktuellem Freund
Von: elsa8715
neu
8. Juni 2014 um 21:41
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen