Home / Forum / Liebe & Beziehung / Liebe auf den ersten Blick - oder sind wir der Zeit voraus?

Liebe auf den ersten Blick - oder sind wir der Zeit voraus?

30. August 2008 um 11:02

Hallo zusammen,

mein Leben hat in der letzten Zeit eine ungewöhnliche aber schöne Wendung genommen. Ich hätte mich ganz gerne einfach nur mit anderen aus dem Forum hier ausgetauscht die ähnliches erlebt haben und mir auch eine objektive Meinung einholen.

Ich versuche kurz die Umstände zwischen mir (25 J. alt) und meinem Freund (wird demnächst 24 J.) zu erläutern:
Ich lebte 3,5 Jahre in einer festen Beziehung, die auch an sich ganz i.O. war. Es gab nichts zu bemängeln, es lief halt alles in geregelten Bahnen und ich dachte das würde immer so sein.
Dann bekamen wir einen neuen Mitarbeiter in unserer Firma und von der Sekunde an, als ich ihn sah, war es um mich geschehen. Ich verzehrte mich regelrecht nach diesem Mann. Er ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Mittlerweile weiß ich, dass es ihm genauso erging.

Ich konnte dieses Gefühlschaos irgendwann nicht mehr mit mir selbst vereinbaren. Mir war klar, dass ich entweder nur noch diesen Mann lieben kann oder keinen und dann lieber erstmal alleine bin.
Also trennte ich mich von meinem Lebensgefährten.

Es kam dann wie durch einen Wink des Schicksals, dass wir uns verabredeten. Zuerst nur an einem Abend. Doch schon am darauffolgenden Tag mussten wir uns wieder sehen. So ging das eine Woche. Wir mussten einander jeden Tag treffen. Abend um Abend. Es passierte allerdings nichts, kein Händchenhalten, kein Kuss, gar nichts. Aber die Luft zwischen uns brannte regelrecht. Ich wusste, dass er eine Freundin hatte, ich hatte das in der Firma mitbekommen. In dieser Woche teilte er mir mit, dass er sich von seiner Freundin getrennt hätte. Er erzählte mir alles und es war genauso wie bei mir: Er sagte er hätte sich unsterblich in mich verliebt und es hätte keinen Sinn gehabt seine Beziehung aufrecht zu erhalten, da seine Gedanken immer nur um mich gekreist wären. Ich finde es sehr ehrlich von ihm, dass er seine Beziehung beendet hat noch bevor er wusste, ob es überhaupt eine Chance für uns gibt. Ihm fiel ein Stein vom Herzen als ich ihm sagte, dass auch ich mich wegen ihm von meinem Lebensgefährten getrennt habe.
Er war 4,5 jahre mit seiner Freundin zusammen gewesen.

Seither sind wir unzertrennlich. Unsere Beziehung ist irgendwie etwas anderes als all das, was ich zuvor empfunden und erlebt habe. Ich könnte jeden Tag platzen vor Glück. Wir ergämzen uns so gut und er ist genau der Mensch, den ich immer gesucht habe. Für uns beide steht fest, dass wir den Rest unserer beider Leben miteinander verbringen möchten. 1,5 Jahre haben wir uns still und heimlich nacheinander verzehren müssen und können es nicht glauben, dass wir jetzt einander verdient haben.

Richtig zusammen, also ich rechne jetzt mal ab dem klärenden Gespräch und dem ersten Kuss, sind es jetzt etwas mehr als 3 Monate. Die Beziehung ist also noch recht frisch.
Kommende Woche fliegen wir gemeinsam in den Urlaub. Aber eine Sache die beschäftigt mich etwas:
Ich würde so gerne auch noch nach außen hin verdeutlichen, dass wir zusammen gehören. Ich hab da an gemeinsame Armbänder oder einen Ring gedacht. Ich möchte irgendetwas bei mir tragen, was mich immer an ihn erinnert.

So nun meine Frage:
1. Ist es zu früh wenn wir jetzt schon als Zeichen unserer Verbundenheit Ringe tragen würden?
2. Ist es ein absolutes MUSS, dass der Mann den ersten Schritt dahin tut und die Ringe besorgt? Irgendwie habe ich ständig die Idee im Kopf, dass ich heimlich Ringe besorge, mit denen ich ihn dann im Urlaub am Strand bei einem Sonnenuntergang am Meer überrasche.
3. Sind wir einfach zu schnell mit allem? Kann man wiklich etwas überstürzen, wenn man sich totsicher mit dem Partner ist?

Mehr lesen

30. August 2008 um 13:20

Antwort
hi,
schon amüsant ihr beide wart beide für längere zeit vergeben und habt euch dann von euren partnern getrennt. werweiß vielleicht seid ihr ja seelenverwandt =).
mal zu deinen fragen.
ich würde noch warten was den ring oder ein armband betrifft 3 monate ist ja wirklich noch frisch. so ab 6 monaten da kennt man sich schon etwas besser und da denke ich da wäre dann ein armband oder eine kette mit einem bestimmten anhänger angebracht.
ich bin der meinung, wenn der mann die frau wirklich gerne hat, dann kann er sich auch mal was ausdenken kann um die frau zu überraschen. naja nach 3 monaten zusammen in den urlaub zu fahren das finde ich schon in ordnung.
es ist nicht gut wenn man die dinge überstürzt denn das ist dann oft nicht das wahre.
es heißt ja die wahren dinge brauchen ihre zeit. lasst euch zeit und überstürzt nichts, denn ihr habt alle zeit der welt.

gruß nightingale

Gefällt mir

1. September 2008 um 12:31
In Antwort auf nightingale87

Antwort
hi,
schon amüsant ihr beide wart beide für längere zeit vergeben und habt euch dann von euren partnern getrennt. werweiß vielleicht seid ihr ja seelenverwandt =).
mal zu deinen fragen.
ich würde noch warten was den ring oder ein armband betrifft 3 monate ist ja wirklich noch frisch. so ab 6 monaten da kennt man sich schon etwas besser und da denke ich da wäre dann ein armband oder eine kette mit einem bestimmten anhänger angebracht.
ich bin der meinung, wenn der mann die frau wirklich gerne hat, dann kann er sich auch mal was ausdenken kann um die frau zu überraschen. naja nach 3 monaten zusammen in den urlaub zu fahren das finde ich schon in ordnung.
es ist nicht gut wenn man die dinge überstürzt denn das ist dann oft nicht das wahre.
es heißt ja die wahren dinge brauchen ihre zeit. lasst euch zeit und überstürzt nichts, denn ihr habt alle zeit der welt.

gruß nightingale

Sehr verwirrt gerade...
Also jetzt bin ich doch schon sehr verunsichert muss ich sagen. Die Konsequenz war, dass ich die Ringschachtel in meinem Kleiderschrank ganz ganz weit weg vergraben habe und sie wohl erst einmal dort belassen werde. Sprich sie nicht mit in den Urlaub machen und ihm wie geplant am Strand bei einem Sonnenuntergang schenken.
Ich habe irgendwie Angst, dass ich alles kaputt machen könnte weil ich es überstürze.

Mit dem Zusammenziehen ist es auch so eine Sache. Seit wir zusammen sind, ist er jeden Tag bei mir, schläft auch jede Nacht in meiner Wohnung. Man kann sagen wir leben zusammen. Jedoch hat er nur die wichtigsten, grundliegendsten Dinge bei mit, sprich Pflegezeugs (Rasierer etc.) und ein paar wenige Kleider. Der Rest ist alles noch in seiner Wohnung etwa 25km entfernt. Er fährt meistens einmal am Tag oder jeden 2. dorthin und holt sich wieder das, was er braucht. Ich hab ihn noch nie darauf angesprochen, warum er nicht ganz einziehen will, wäre ja einfacher für ihn. Ich möchte, dass er selbst darauf kommt. Aber woran könnte das liegen? Ich möchte das ganze eben nicht ansprechen, da ich total Bauchweh habe, ih könnte ihm indirekt Druck machen.

Wie seht ihr das Ganze?

Gefällt mir

2. September 2008 um 8:56
In Antwort auf planetenstaub

Sehr verwirrt gerade...
Also jetzt bin ich doch schon sehr verunsichert muss ich sagen. Die Konsequenz war, dass ich die Ringschachtel in meinem Kleiderschrank ganz ganz weit weg vergraben habe und sie wohl erst einmal dort belassen werde. Sprich sie nicht mit in den Urlaub machen und ihm wie geplant am Strand bei einem Sonnenuntergang schenken.
Ich habe irgendwie Angst, dass ich alles kaputt machen könnte weil ich es überstürze.

Mit dem Zusammenziehen ist es auch so eine Sache. Seit wir zusammen sind, ist er jeden Tag bei mir, schläft auch jede Nacht in meiner Wohnung. Man kann sagen wir leben zusammen. Jedoch hat er nur die wichtigsten, grundliegendsten Dinge bei mit, sprich Pflegezeugs (Rasierer etc.) und ein paar wenige Kleider. Der Rest ist alles noch in seiner Wohnung etwa 25km entfernt. Er fährt meistens einmal am Tag oder jeden 2. dorthin und holt sich wieder das, was er braucht. Ich hab ihn noch nie darauf angesprochen, warum er nicht ganz einziehen will, wäre ja einfacher für ihn. Ich möchte, dass er selbst darauf kommt. Aber woran könnte das liegen? Ich möchte das ganze eben nicht ansprechen, da ich total Bauchweh habe, ih könnte ihm indirekt Druck machen.

Wie seht ihr das Ganze?

Ein kleiner auszug aus meinem leben
auch ich bin in meine jetzige beziehung nach einer längeren beziehung reingeschlittert. wir waren ein dreamteam, nichts aber auch wirklich nichts konnte uns trennen. wir waren endlos glücklich. ich war jeden tag in seiner wohnung,habe auch dort geschlafen. bis er die idee hatte, nach nur 13 wochen zusammenzuziehen. (das war im dezember 2005)

Dann der Schlag ins Gesicht, nach dem 1. "Umzugstag" fing er das zweifeln an, ob das alles richtig sei. wir schliefen das 1. mal in getrennten betten und am nächsten tag bekam ich eine sms, das ginge ihm doch alles viel zu schnell und er kann/mag das noch nicht.

ich zog zurück zu meinen eltern und 4 monate später in meine 1. eigene wohnung. wir konnten uns nochmal fangen und alles wurde wieder besser. wir beschlossen jedoch nichts mehr zu überstürzen.

im april 2007 bekam ich von ihm einen ring als zeichen seiner liebe (da waren wir etwas über 1,5 jahre zusammen) und im mai 2007 zogen wir dann in eine gemeinsame wohnung, weg von meinem zuhause und weg von seinem. seidher läuft alles super. wir feiern in 6 wochen unser 3-jähriges und ich weiß, dass ich nie wieder etwas überstürzen werde.

wir haben viele gemeinsame pläne und ich werde abwarten bis er den nächsten schritt gehen möchte. wir wünschen uns kinder und eine hochzeit, ich werde ihm das nicht einreden, ich möchte dass er den schritt geht, wenn er bereit dazu ist.

ich würde an deiner stelle langsam machen ... 3 monate ist nicht viel. lass die beziehung wachsen und warte, bis er mit ringen etc. auf dich zukommt. nicht dass er auf einmal kalte füße bekommt, weil du ihm versuchst dinge schmackhaft zu machen, die er vllt. noch garnicht möchte.

geniest das leben so, glaub mir, das kann dir einigen kummer ersparen.

viel glück

Gefällt mir

8. September 2008 um 16:22

Liebe auf den ersten Blick - das schönste auf der Welt!
Hey!

Ich habe eigentlich nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt, bis ich an Sylvester meinen jetzigen Freund getroffen habe. Wir haben uns gesehen und es hat sofort gepasst. Zum Glück waren wir zu diesem Zeitpunkt auch beide Single und somit stand uns nichts im Weg. Wir sind beide sehr glücklich und haben nach nur 3 Monaten Freundschaftsringe ausgetauscht. Ich finde es ist auch nichts dabei, solange es nicht schon Verlobungsringe sind. Überstürtzen muss man das ja auch nicht gerade sprich einfach immer offen über deine Gefühle und dann kommt sicher alles gut!

glg nora

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen