Forum / Liebe & Beziehung

Liebe als Wunderwaffe?

Letzte Nachricht: 14. November um 20:25
U
user58071
13.11.21 um 9:33

Immer wenn mal was nicht läuft, zähmt man sich, dass es ohne Liebe noch schlimmer wäre. Aber die Wahrheit ist dass die Liebe sich selbst nur sehr selten an Machbarem orientiert, wir sie also faktisch durch das sie beschwören immer unzuverlässiger machen. Ähnlich wie mit den Kosenamen wird hier etwas kultiviert dass immer wilder wird. Und wenn man es sich nicht gefallen lassen will, ist man der böse oder die böse welche nur an sich denkt. Stimmt doch, oder wie seht ihr das?

MFG!

Mehr lesen

B
blaukorn21
13.11.21 um 23:13

Hi user58071,

die Liebe ist- das was man in Herzen trägt.
Die Liebe zur sich selbst, zur Eltern, zur Natur, zur anderen Person.
Die Liebe - verzeiht viel.

Die Liebe- ist keine Waffe, die man gegen eigene Person richtet.
Das - sind irgendwelche Komplexe, über die du schreibst.

Geduld, wenn du es meisst. Besonders mit den Frauen- ist eine Tugend.
Das schreibe ich dir auch als Frau.
Was du schreibst, ist leicht verwierrend.

Alles Gute, wünsche dir- die Klarheit.

Blaukorn21


 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kuchenmassaker
14.11.21 um 20:25

Die Liebe und Liebesbeziehungen sind ja auch nur bedingt beeinflussbar! Du kannst dich in einer Liebesbeziehung um den Partner mit den Möglichkeiten, die du hast, bemühen. Wie es dann der Partner aufnimmt und was er dir zurückgibt, das liegt nicht in deiner Hand. In dieser Hinsicht ist die Liebe keine Konstante, sie ist etwas Ungewisses. Wenn man sich auf einen Menschen emotional einlässt, kann es daher immer zu positiven oder negativen Überraschungen kommen. Die Liebe ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall Wert, dass man sich auf sie einlässt. Ich denke sogar, dass die Liebe der Lebenssinn der Menschen ist. 

Gefällt mir